Sparkassen- Cup 2019
in der Voralbhalle Heiningen

KSK
CUP

Starencup 2019 - DAS Jugendturnier!
Sportplatz im Reuschwald

Staren
Cup
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Jugendarbeit- YOUNGSTARS

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Starencup

htimage7

Sparkassen-Cup

htimage8

Styleguide & Fanshop

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

M1: Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren!

Mit Felix Kohnle und Chris Zöller können die Staren die ersten Vertragsverlängerungen  für die neue Saison 2019/2020 vermelden. Unsere Nummer 44 bleibt für mindestes ein weiteres Jahr ein „STAR“.   Felix Kohnle bleibt ein „Star“   Mit ausschlaggebend für den wurfgewaltigen Rückraumspieler war, dass sich über die letzten Jahre hinweg eine richtig gute Truppe um […]

Mit Felix Kohnle und Chris Zöller können die Staren die ersten Vertragsverlängerungen  für die neue Saison 2019/2020 vermelden. Unsere Nummer 44 bleibt für mindestes ein weiteres Jahr ein „STAR“.

 

Felix Kohnle bleibt ein „Star“

 

Mit ausschlaggebend für den wurfgewaltigen Rückraumspieler war, dass sich über die letzten Jahre hinweg eine richtig gute Truppe um das Trainergespann Marcus Graf und Mike Wolz gebildet hat, die sich perspektivisch noch weiter entwickeln möchte.  Ein weiteres Jahr im Dress der „Staren“ wird unsere Nummer 3 Chris Zöller auflaufen.  Seine Erfahrung wird auch in der neuen Saison gefragt sein, wenn die erfolgreiche Weiterentwicklung der Mannschaft fortgesetzt werden soll.

 

Chris Zöller ein weiteres Jahr im Dress des TSV.

 

Eine Änderung wird es auch auf der Trainerbank vom TEAM Staren geben. Der bisherige Erfolgscoach Marcus Graf möchte nach sechs intensiven Jahren kürzer treten. Der frisch gebackene zweifache Familienvater möchte mehr Zeit mit den Kindern verbringen.  Der TSV sagt Danke für die herausragende Arbeit der letzten Jahre. Schließlich hatte Marcus Graf nach dem Abstieg aus der Baden-Württemberg-Oberliga eine komplett neue Mannschaft formen müssen und bis zur aktuellen Saison das TEAM zu einer Spitzenmannschaft in der Württembergliga geformt. „Mac“ lebt Handball durch und durch und wird uns hoffentlich in einer anderen Position weiter erhalten bleiben, so der sportliche Leiter Timo Rapp.

Nahtlos können hier in dieser so wichtigen Position die sportlichen Leiter der Männer Timo Rapp und Detlef Kosior die Verpflichtung von Mike Wolz vom Co-Trainer zum hauptverantwortlichen Trainer ab der kommenden Saison vermelden. Die weitere Zusammenarbeit mit Mike Wolz ist die logische Konsequenz aus der positiven Entwicklung der Mannschaft der letzten beiden Jahre, in denen er als Co-Trainer neben Marcus Graf fungierte. Die Verantwortlichen des TSV freuen sich über diese zeitnahe Nachfolge von Marcus Graf durch Mike Wolz, der schon als Trainer auf erfolgreiche Zeiten  bei den Drittligisten der TSG Söflingen sowie Stuttgarter Kickers zurückblicken kann.

Durch diese wichtigen Personalien können die sportlichen Leiter Timo Rapp und Detlef Kosior nun in Ruhe die nächsten Personalplanungen angehen.

M1: Staren empfangen den Aufsteiger aus Ostfildern

TEAM Staren – HSG Ostfildern, Samstag 20:00 Uhr Nach dem spielfreien Wochenende geht es jetzt wieder um Punkte in der Voralbhalle. Ohne eigenes Zutun wurden die Staren auf Platz eins befördert, allerdings punktgleich mit den Teams aus Schwäbisch Gmünd und Wolfschlugen. Mit der HSG Ostfildern kommt eine routinierte Mannschaft in die Voralbhalle, die in den […]

TEAM Staren – HSG Ostfildern, Samstag 20:00 Uhr

Nach dem spielfreien Wochenende geht es jetzt wieder um Punkte in der Voralbhalle. Ohne eigenes Zutun wurden die Staren auf Platz eins befördert, allerdings punktgleich mit den Teams aus Schwäbisch Gmünd und Wolfschlugen. Mit der HSG Ostfildern kommt eine routinierte Mannschaft in die Voralbhalle, die in den letzten Jahre immer wieder in die Württembergliga aufgestiegen ist, dann meist aber die Klasse nicht halten konnte. Hier haben die Verantwortlichen sich mit Spielern wie Dennis Saur und Mihailo Durdevic ordentlich Erfahrung an Bord geholt. Auch Trainer Frank Ziehfreund ist kein Unbekannter in der Voralbhalle. Über eine kompakte Defensive versuchen die Filderboys ins Tempospiel zu kommen und sind sicherlich mit über 30 geschossenen Toren im Schnitt auf einem guten Weg.

Für das Spiel am Wochenende haben die Staren alle Mann an Bord. Ob es für einen Einsatz von Kapitän Julian de Boer schon reicht wird man am Samstag sehen. Im Training diese Woche konnte er beschwerdenfrei trainieren und brennt sicher innerlich auf seinen Einsatz. Die Stimmung in der Mannschaft ist hervorragend und man muss das nun zuhause bestätigen. Dazu wird wieder voller Einsatz und Disziplin gefordert sein. Dass man die Favoritenrolle daheim annimmt steht außer Frage, allerdings wird man Ostfildern nicht unterschätzen und somit alles geben daß die Punkte in der Voralbhalle bleiben.

Hey Kid`s spielt ihr mit???

Unter diesem Motto startet die neue Jugend-Kampagne des TSV Heiningen-Handball. Ziel ist es Kinder für unseren Handballsport zu begeistern. Das Projekt „Hey Kid`s…“ umfasst aber mehr als nur reine Mitgliederwerbung. Wir werden bspw. künftig gezielte Fördertrainings anbieten. Weitere Maßnahmen sind in der Umsetzung, über welche wir in Kürze berichten werden. Handball ist mehr als nur […]

Unter diesem Motto startet die neue Jugend-Kampagne des TSV Heiningen-Handball. Ziel ist es Kinder für unseren Handballsport zu begeistern.

Das Projekt „Hey Kid`s…“ umfasst aber mehr als nur reine Mitgliederwerbung. Wir werden bspw. künftig gezielte Fördertrainings anbieten. Weitere Maßnahmen sind in der Umsetzung, über welche wir in Kürze berichten werden.

Handball ist mehr als nur dem Ball hinterher zu rennen. Wir fordern gezielt die motorische und koordinative Entwicklung der Kinder! Auch die Sozialkompetenz sowie die Teamfähigkeit sind von großer Bedeutung. Aber immer unter dem Fokus „Spaß am Spiel“!

Derzeit spielen rund 180 Kinder aus dem Voralbgebiet Handball bei unserem TSV. Das ist einzigartig in der Region, kann dieser noch als eigenständigen Verein alle Jugenden besetzten und darüber hinaus noch weitere 6 Aktiven- Teams stellen. Dies gelingt vielen Vereinen nur noch in Form von Spielgemeinschaften mehrerer Vereine!

Dies ist keine Selbstverständlichkeit, hierfür Bedarf es großer Anstrengungen des mittlerweile 20 köpfigen Ausschussteams sowie den rund 25 ehrenamtlichen Jugendtrainern.

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Mitwirkende.

 

 

Und nun zu euch liebe Kid`s, habt ihr Lust auf Action, Schnelligkeit, Dynamik, Taktik und Wurfkraft? Das Ganze in einem tollen TEAM???

Haben wir euer Interesse an DER SPORTART Handball geweckt? Dann werdet Teil der „Young Star`s“ beim TSV!

Gerne könnt Ihr an kostenlosen Schnuppertrainings je nach eurem Jahrgang teilnehmen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, einfach bei den Trainingseinheiten vorbei kommen und sich bei den entsprechenden Jugendtrainern melden.

Die Trainingszeiten/ -Orte im Überblick:

Mini`s (Jahrgang 2010 – 2013)  donnerstags 15:45 – 17:00 Uhr (Voralbhalle Heiningen)

E- Jugend männlich (Jahrgang 2008 – 2009) mittwochs  15:30 – 17:00 (Technotherm Halle Eschenbach) oder donnerstags 17:00 – 18:30 Uhr (Voralbhalle Heiningen)

E- Jugend weiblich (Jahrgang 2008 – 2009) freitags 15:30 – 17:00 Uhr (Voralbhalle Heiningen)

D- Jugend männlich (Jahrgang 2006 – 2007) dienstags und donnerstags 17:00 – 18:30 Uhr (Voralbhalle Heiningen)

D- Jugend weiblich (Jahrgang 2006 – 2007) dienstags 17:00 – 18:30 Uhr (Voralbhalle Heiningen) und freitags 15:30 – 17:00 Uhr (Voralbhalle Heiningen)

Hier geht´s zu den Ansprechpartner.

Die Minis des TSV Heiningen – Handball

 

F1: Bonitas mit zweitem Heimspiel in Folge

Bonitas – TSV Bönnigheim, Samstag 17:45h Am kommenden Samstag (17.45 Uhr) empfangen die Handballfrauen des TSV Heiningen den TSV Bönnigheim in der Heininger Voralbhalle. Die Gäste vom Rande des Strombergs starteten furios in die aktuelle Spielrunde. Nach drei Spieltagen stand der TSV Bönnigheim verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Doch danach lief nicht mehr viel zusammen. Zur Zeit […]

Bonitas – TSV Bönnigheim, Samstag 17:45h

Am kommenden Samstag (17.45 Uhr) empfangen die Handballfrauen des TSV Heiningen
den TSV Bönnigheim in der Heininger Voralbhalle. Die Gäste vom Rande des Strombergs
starteten furios in die aktuelle Spielrunde. Nach drei Spieltagen stand der TSV Bönnigheim
verlustpunktfrei an der Tabellenspitze. Doch danach lief nicht mehr viel zusammen.
Zur Zeit belegt man mit 9:11 Punkten den neunten Tabellenplatz mit Kontakt zu den
hinteren Plätzen.

 

Dennoch tun die Heiningerinnen gut daran den Gegner nicht zu unterschätzen. Zu oft
schon wurden in dieser Saison Punkte gegen vermeintlich schwächere Mannschaften
liegen gelassen. Und Bönnigheim besitzt seine Stärken. Mit Sina Hildebrandt besitzt
das Team eine brandgefährliche Flügelspielerin die hauptsächlich über die rechte
Angriffseite erfolgreich ist. Darüberhinaus war in jeder Partie eine hohe kämpferische
Bereitschaft zu erkennen.

 

Der TSV Heiningen ist also gewarnt und wird versuchen den Aufwärtstrend aus dem
Spiel gegen Nußloch fortzusetzen.

Bw – neue Trainingsjacken – Herzlichen Dank

Vielen Dank an „Traumhaare und noch mehr“ Die B-weiblich freut sich über  neue Trainingsjacken welche u.a. durch eine großzügige Spende von Friseurmeister Oliver Schwarzer, der seinen Friseursalon „Traummhaare und noch mehr“ in Göppingen in der Langestrasse 31 hat, möglich wurden. Er wünscht den Starengirls ein Ende der Verletzungsmisere und noch viele erfolgreiche Spiele….und prompt konnte […]

Vielen Dank an „Traumhaare und noch mehr“

Die B-weiblich freut sich über  neue Trainingsjacken welche u.a. durch eine großzügige Spende von Friseurmeister Oliver Schwarzer, der seinen Friseursalon „Traummhaare und noch mehr“ in Göppingen in der Langestrasse 31 hat, möglich wurden.

Er wünscht den Starengirls ein Ende der Verletzungsmisere und noch viele erfolgreiche Spiele….und prompt konnte Altenstadt im Lokalderby bezwungen werden.

 

Von links nach rechts stehend

Sponsor Oliver Schwarzer, Trainer Marius Hick, Alisa Karpitschka, Fabienne Sinko, Marlene Mauritz, Melissa Hick, Laresa Vokshi, Helen Brenner, Lara Follert, Emily Roth, Traineri Cornelia Hick,

Vorne von links nach rechts

Neele Attinger, Johanna Hagemeyer, Alisia Elsesser, Jana Sbrzesny, Nina Schlenker, Ida Berner, Louisa Zeller,