Bonitas - Frauen 1
TSV Heiningen vs. Frisch Auf Göppingen 2

TSV
0 : 0
FAG

TEAM Staren - Männer 1
TSV Heiningen vs. TV Gerhausen

TSV
0 : 0
TV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Jugendarbeit- YOUNGSTARS

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Starencup

htimage7

Sparkassen-Cup

htimage8

Styleguide & Fanshop

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

„Italienischer Abend“ in einem schönen Ambiente

Um unseren Gästen wieder etwas Besonderes zu bieten, wurde beim Doppelspieltag unserer Bonitas gegen die HSG Leinfelden/Echterdingen und dem TEAM Staren gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim der Abend in der Heininger Voralbhalle unter dem Motto „Italienischer Abend“ präsentiert. Mit leckeren Cicchetti, belegt mit italienischer Salami oder Parmaschinken sowie verschiedenen italienischen Aufstrichen und AperolSpriz wurden die Handballfans […]

Um unseren Gästen wieder etwas Besonderes zu bieten, wurde beim Doppelspieltag unserer Bonitas gegen die HSG Leinfelden/Echterdingen und dem TEAM Staren gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim der Abend in der Heininger Voralbhalle unter dem Motto „Italienischer Abend“ präsentiert.

Mit leckeren Cicchetti, belegt mit italienischer Salami oder Parmaschinken sowie verschiedenen italienischen Aufstrichen und AperolSpriz wurden die Handballfans von Tanja Joos, Petra Mühlbacher und Pamela Weißer in einem tollen Ambiente bestens verwöhnt. Bis lang in die Nacht wurde noch mit italienischer Musik die beiden Heimsiege unserer Teams gefeiert.

Nach den vielen Komplimenten unserer Gäste war dies wiederum ein weiterer schöner und kurzweiliger Abend in der Heininger Voralbhalle.

Ein großer Dank an Tanja Joos und Petra Mühlbacher für die Vorbereitung und liebevoll gestalteten Cicchetti sowie der Dekoration.

Ebenfalls ein Dankeschön gilt auch Manfred und Tanja Schurr vom Bistro Voralbhalle zur Kooperation zu dieser gelungenen Aktion sowie dem Liederkranz für die Gläser.

 

 

 

 

F1: Minikrise beendet

TSV Heiningen – HSG Leinfelden-Echterdingen  32 : 29  (14 : 14) Die Handballfrauen des TSV Heiningen haben ihr Saisonziel erreicht. Vier Spieltage vor Saisonende hat die Mannschaft um das Trainerteam Gerd Römer/ Fabrizio Masuzzo den Klassenerhalt erreicht. Mit dem 32:29 Heimsieg  gegen die HSG Leinfelden-Echterdingen beendeten die TSV-Frauen gleichzeitig ein Phase mit drei Niederlagen in Folge. Das Spiel an sich […]

TSV Heiningen – HSG Leinfelden-Echterdingen  32 : 29  (14 : 14)

Die Handballfrauen des TSV Heiningen haben ihr Saisonziel erreicht. Vier Spieltage vor Saisonende hat die Mannschaft um das Trainerteam Gerd Römer/ Fabrizio Masuzzo den Klassenerhalt erreicht. Mit dem 32:29 Heimsieg  gegen die HSG Leinfelden-Echterdingen beendeten die TSV-Frauen gleichzeitig ein Phase mit drei Niederlagen in Folge.

Das Spiel an sich entsprach der Tabellensituation beider Mannschaften. Beide Teams, im Vorderfeld der BWOL platziert, traten dementsprechend auf und boten dem doch zahlreichen Publikum erfrischenden Offensivhandball.

Auf Heininger Seite gab Neuzugang Kim Prengel ihr Debüt in der Starting-Six. Die Ex-Wolfschlugenerin führte sich auch gleich gut ein und deutete mit acht erzielten Treffern ihre Klasse mehr als an. Mit Sicherheit eine Verstärkung im Rückraum des TSV Heiningen. Daneben konnte auch Lisa Maier mit zehn erzielten Toren überzeugen.

Letztendlich waren beide Akteurinnen ausschlaggebend dafür, dass sich nach ausgeglichener erster Spielhälfte die TSV-Frauen immer mehr Spielvorteile erarbeiten konnten. Lediglich in den letzen fünf Spielminuten machte sich bei den TSV-Frauen ein gewisser Kräfteverschleiß bemerkbar. Zu viele Spielerinnen laborieren noch an gewissen Verletzungen oder waren nicht einsetzbar.

Daher ist dieser Sieg mehr als beachtlich und belässt den TSV Heiningen im Vorderfeld der BWOL-Tabelle.

Nächster Gegner ist die HSG St. Leon/Reilingen. Dort gastieren die TSV-Frauen am kommenden Sonntag. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

Buchele, Baars – Vogl (3/1), Klages (4), Baumeister (4), Walter, Weißer (1), Raab, Djokic, Philipp, Maier (10/3), Scheel (2), Hick, Prengel (8)

Dr. Marc Encke erhält die Goldene Ehrennadel des HVW

Am vergangenen Freitag fand die jährliche Hauptversammlung der Heininger Handballer in der TSV Halle statt. Dabei konnte ein besonderes Jubiläum gefeiert werden. Dr. Marc Encke führt seit stolzen 25 Jahren die Tätigkeit des Abteilungsleiters bei den Heininger Handballer aus. Ein Jubiläum, das in dieser Funktion sicherlich nur noch selten über diese lange Zeit begleitet wird. […]

Am vergangenen Freitag fand die jährliche Hauptversammlung der Heininger Handballer in der TSV Halle statt. Dabei konnte ein besonderes Jubiläum gefeiert werden.

Dr. Marc Encke führt seit stolzen 25 Jahren die Tätigkeit des Abteilungsleiters bei den Heininger Handballer aus. Ein Jubiläum, das in dieser Funktion sicherlich nur noch selten über diese lange Zeit begleitet wird.

Als Gast konnte daher in der Hauptversammlung der Bezirksvorsitzende Hans Hohlbauch begrüßt werden. Er überreichte persönlich Dr. Marc Encke die Goldene Ehrennadel des Handballverbandes Württemberg mit den besten Grüßen des Präsidenten Hans Artschwager.

Auch der Stv. Abteilungsleiter Peter Weißer bedankte sich mit einem besonderen Geschenk bei Dr. Marc Encke für seine Leistungen. Im Mai findet alljährlich das Final Four der Championsleague in Köln statt. Hierzu wurde ihm eine Eintrittskarte für das Wochenende in Köln überreicht.

In die Ära des Abteilungsleiters Dr. Marc Encke fielen viele besondere sportliche Ereignisse. Unter anderem im Jahre 2010 das unvergessliche DHB-Pokalspiel gegen die Rhein-Neckar-Löwen, der Aufstieg unserer 1. Männer- sowie 1. Frauenmannschaft in die Baden-Württemberg-Oberliga, einige Teilnahmen an der Endrunde um den HVW-Pokal bei den Frauen sowie den Männern und vieles mehr. Auch in seiner Ära wurde der weibliche Bereich wieder aufgebaut und der Lohn der Arbeit ist die aktuelle Teilnahme unserer „Bonitas“ in der Bel Etage des Baden-Württembergischen Handballs, der Baden-Württemberg-Oberliga.

Zeitgleich beendet Dr. Marc Encke mit diesem Jubiläum seine Tätigkeit als Abteilungsleiter des TSV Heiningen – Handball. Hier konnten schon rechtzeitig die Weichen für die Zukunft gestellt und mit Klaus Zeller ein würdiger Nachfolger gefunden werden.

Der TSV Heiningen bedankt sich recht herzlich bei Dr. Marc Encke für sein langjähriges Engagement und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Sicherlich wird er weiter mit Rat und Tat den Heininger Handballern zur Verfügung stehen.

Weitere Infos zur Abteilungsversammlung folgen in Kürze.

 

 

Cw: Pech im letzten Spiel in Oberkochen

HSG Oberkochen / Königsbronn – TSV Heiningen  21 : 14  ( 12 : 7 ) Zum letzten Spiel in dieser Saison fuhren unsere Mädels zum HSG Oberkochen. Leider waren wir in diesem Abschlussspiel vom Pech verfolgt. Es gab viele schöne Chancen, die die Mädels auch nutzten, jedoch scheiterte man zu oft am Torposten. So stand […]

HSG Oberkochen / Königsbronn – TSV Heiningen  21 : 14  ( 12 : 7 )

Zum letzten Spiel in dieser Saison fuhren unsere Mädels zum HSG Oberkochen.

Leider waren wir in diesem Abschlussspiel vom Pech verfolgt. Es gab viele schöne Chancen, die die Mädels auch nutzten, jedoch scheiterte man zu oft am Torposten.

So stand es bis zur 20. Minute nur 7 : 7. Ein Einbruch in der Kondition bescherte dem Gegner, der viele Auswechselspieler auf der Bank hatte, in den letzten 5 Minuten ein Halbzeitergebnis von 12 : 7.

Nach der Halbzeit ging die Pechsträhne weiter und man konnten diesen Rückstand nicht mehr aufholen. So gewann der HSG Oberkochen / Königsbronn,  mit viel Glück,  diese Partie mit  21 : 14 Toren.

Es spielten für den TSV: Sarah Eisenberger ( Tor ), Sunny Ehrmann, Leonie Roth, Helen Seyfang, Paula Urban, Maja Haux, Alessia Bölzle und Leonie Schrapp

 

 

F1: Verletzungssorgen bei den Bonitas

TSV Heiningen – HSG Leinfelden-Echterdingen, Samstag 17:45h Am kommenden Samstag (17.45 Uhr) empfangen die Handballfrauen des TSV Heiningen den aktuell Tabellenvierten der BWOL, die HSG Leinfelden-Echterdingen. Nach drei Niederlagen in Folge hat sich der TSV Heiningen aus der absoluten Spitzengruppe der BWOL vorerst verabschiedet. Ein Grund für die andauernde Misere ist der hohe Verletztenstand. Mandy […]

TSV Heiningen – HSG Leinfelden-Echterdingen, Samstag 17:45h

Am kommenden Samstag (17.45 Uhr) empfangen die Handballfrauen des TSV Heiningen den aktuell Tabellenvierten der BWOL, die HSG Leinfelden-Echterdingen.

Nach drei Niederlagen in Folge hat sich der TSV Heiningen aus der absoluten Spitzengruppe der BWOL vorerst verabschiedet. Ein Grund für die andauernde Misere ist der hohe Verletztenstand. Mandy Mohr, Lisa Maier, Melanie Scheel, Anna-Laura Vogl und Pia Klages sind entweder gar nicht oder nur sporadisch einsetzbar. Diese Ausfälle zu kompensieren ist nahezu unmöglich. Umso höher ist daher das Auftreten der Mannschaft am letzten Samstag beim Tabellenführer Schonach/Bottwartal zu bewerten, wo man nach einer starken Leistung am Ende etwas unglücklich den Kürzeren zog.

Jetzt gilt es auf dieser Leistung aufzubauen. Gegen die Gäste von den Fildern wird dies mit Sicherheit kein leichtes Unterfangen. Hauptsächlich auf das Prunkstück der Mannschaft, den wurfgewaltigen Rückraum um Anke Gehrke, muss geachtet werden.

Bleibt also zu hoffen, dass sich die Ausfälle der TSV-Frauen bis Samstag auf ein erträgliches Maß reduzieren. Denn mit einem Sieg würde der TSV Heiningen wieder näher an den vorderen Tabellenbereich heranrücken.

Bereits zum Spiel unserer Bonitas werden wir unsere Gäste unter dem Motto „Italienischer Abend“ mit leckeren Cicchetti und AperolSpriz verwöhnen. Freuen Sie sich also auf einen unterhaltsamen Abend unter Freunden in der Heininger Voralbhalle.