Gelungener Doppelspieltag...!

16 : 15  (9 : 5)  C- weiblich : TSG Schnaitheim

31 : 28 (15 : 12) B- männlich : TSV Plochingen

36 : 22 (18 : 12) Bonitas : SG Schenkenzell/Schiltach

30 : 25 (14 : 12) TEAM Staren : TSV Deizisau

B- Jugend bleibt Tabellenführer!

31 : 28 (15 : 12) B- männlich vs. TV Plochingen

Bonitas - Frauen 1
TSV Heiningen vs. SG Schenkenzell/Schiltach

TSV
36 : 22
SG

TEAM Staren - Männer 1
TSV Heiningen vs. TSV Deizisau

TSV
30 : 25
TSV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Handballcamp

htimage4

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage5

Grundschule Heiningen

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Styleguide & Fanshop

htimage8

Galerie

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

Doppelspieltag in der Filstalwelle

Beim Doppelspieltag am vergangenen Wochenende war die Filstalwelle mit Holger Laser zu Gast in der Heininger Voralbhalle und wird in der „Sportif-Ausgabe“ am Montag sicherlich wieder vieles interessantes rund um den Doppelspieltag unserer Bonitas gegen die SG Schenkenzell/Schiltach und dem TEAM Staren gegen den TSV Deizisau präsentieren. Auch werden sicherlich ein paar Szenen der Show-Einlagen […]

Beim Doppelspieltag am vergangenen Wochenende war die Filstalwelle mit Holger Laser zu Gast in der Heininger Voralbhalle und wird in der „Sportif-Ausgabe“ am Montag sicherlich wieder vieles interessantes rund um den Doppelspieltag unserer Bonitas gegen die SG Schenkenzell/Schiltach und dem TEAM Staren gegen den TSV Deizisau präsentieren.

Auch werden sicherlich ein paar Szenen der Show-Einlagen von „Connecting Arts Dance Academy“ in den Halbzeitpausen der Bonitas und dem TEAM Staren in „Sportif“ zu sehen sein, die am 12. Februar 2020 im Uhinger Uditorium gastieren.

Freuen wir uns also schon vorab auf einen interessanten Beitrag in „Sportif“ unter www.filstalwelle.de ab 18:30h.

Tina aus Norwegen begeistert mit ihrer Lichtershow

Wieder zwei sehr gut besuchte Spiele in der Heininger Voralbhalle.

Die Albershäuser Fußballspieler feierten die Bonitas und das TEAM Staren vorbildlich an.

 

F1: Souveräner Heimsieg der Bonitas

TSV Heiningen – SG Schenkenzell/Schiltach 36 : 22  (18 : 12) Die Handballfrauen des TSV Heiningen bleiben auch im sechsten Spiel in Folge ohne Niederlage. In einer von Beginn an überlegen geführten Partie besiegten die TSV-Frauen Aufsteiger SG Schenkenzell/Schiltach mit 36:22. Am Ende der Trainingswoche warnte TSV-Trainer Gerd Römer noch vor den Schwarzwälderinnen. Hauptsächlich der […]

TSV Heiningen – SG Schenkenzell/Schiltach 36 : 22  (18 : 12)

Die Handballfrauen des TSV Heiningen bleiben auch im sechsten Spiel in Folge ohne Niederlage. In einer von Beginn an überlegen geführten Partie besiegten die TSV-Frauen Aufsteiger SG Schenkenzell/Schiltach mit 36:22.

Am Ende der Trainingswoche warnte TSV-Trainer Gerd Römer noch vor den Schwarzwälderinnen. Hauptsächlich der Rückraum konnte in den bisherigen Spielen des Aufsteigers überzeugen. Doch der TSV war bestens darauf eingestellt. Ohnehin mit den Torhüterinnen Jasmin Baars und Monik Thiemann gut aufgestellt verfügen die Heiningerinnen auch über eine starke Defensive. Und diese ließ den Rückraum der Gäste kaum zur Entfaltung kommen. Die ganze Klasse des Teams komplettiert dann das schnelle Tempogegenstoßspiel mit dem die TSV-Frauen die Gäste immer wieder vor unlösbare Aufgaben stellten. Zeitweise erinnerte das präzise Passspiel Heiningens an russisches Eishockey. Technisch nahezu fehlerfrei und durch hohe Effektivität gekennzeichnet wurde dem Gegner über die gesamte Spieldauer nicht den Hauch einer Chance gelassen. So war die Begegnung bereits nach 35 Minuten entschieden. Der TSV Heiningen führte zu diesem Zeitpunkt bereits mit 20:13. Trotz dieses komfortablen Vorsprungs spielte die Mannschaft aber weiter auf Angriff. Von Verwaltung des Ergebnisses keine Spur. Anna-Laura Vogl, Lisa Maier, Ronja Weißer, Pia Klages und Kim Prengel trieben ihr Team immer wieder an. Ergebnis dieser Spielweise war am Ende ein auch in dieser Höhe völlig verdienter Heimsieg und Platz 3 in der aktuellen BWOL-Tabelle.

Mit diesem Sieg im Rücken fährt der TSV am nächsten Sonntag (15.30 Uhr) in die Nähe von Bruchsal. Dann gastiert das Team des Trainergespanns Römer/Massuzo bei der SG Heidelsheim/Helmsheim.

Es spielten:
Baars, Thiemann – Vogl (8/3), Klages (7), Baumeister (1), Froberg, Weißer (5), Mohr, Prengel (5), Kühnrich (3), Maier (6), Scheel (1).

Bm1: Youngstars verteidigen die Tabellenführung

TSV Heiningen – TV Plochingen  31 : 28  (15 : 12) Die Youngstars haben auch am 5. Spieltag Ihre weiße Weste behalten und schlugen den stark spielenden TV Plochingen mit 31:28. Der TSV begann, wie schon gegen den TSB Gmünd, in der Abwehr etwas zu verhalten und bekam immer wieder die passende Antwort aus Plochingen […]

TSV Heiningen – TV Plochingen  31 : 28  (15 : 12)

Die Youngstars haben auch am 5. Spieltag Ihre weiße Weste behalten und schlugen den stark spielenden TV Plochingen mit 31:28.
Der TSV begann, wie schon gegen den TSB Gmünd, in der Abwehr etwas zu verhalten und bekam immer wieder die passende Antwort aus Plochingen in Form von Schlagwürfen aus dem Rückraum. Bis zum Stande von 4 : 4 in der 8. Spielminute waren die Staren gezwungen einem Rückstand hinterher zu laufen. Die Gäste verteidigten sehr offensiv und clever. Die Staren hatten zwar gute Lösungen parat, konnten aber leider keinen Profit daraus ziehen, da in der Vorwärtsbewegung zu oft technische Fehler produziert wurden. Der TSV stabilisierte sich und spielte jetzt ruhiger und strukturierter. In der 18. Spielminute konnte der Vorsprung erstmals auf drei Tore ausgebaut werden (12:9). Bei diesem Spielstand nahmen das Trainer-Team der Youngstars eine Auszeit, um sie nochmals zu instruieren. Die Plochinger verkürzten nochmals auf 12:10 – doch die Youngstars hatten per Doppelschlag (14:10) die richtige Antwort parat, was die Gäste zu einer Auszeit zwang. Diese Maßnahme half den Gästen nochmals auf 14:12 zu verkürzen. Mit einer erneuten 3-Tore-Führung ging der TSV in die Halbzeitpause (15:12).

Sofort nach dem Pausenpfiff konnten die Youngstars auf 16:12 erhöhen und auch optisch hatten unsere Jungs das Spiel jetzt besser im Griff. Leider nur für kurze Zeit, denn durch eine weitere Zeitstrafe gegen den TSV konnten die Gäste den Rückstand verkürzen. Beim Stand von 17 : 16 (30. Minute) und 20:19 (36. Minute) drohte das Spiel zu kippen.
Doch wieder einmal in der Saison kämpfte sich der TSV mit einer überlegten Spielweise zurück ins Spiel und konnte den Vorsprung über 22:19 (38. Minute) und 25:19 (41. Minute) weiter ausbauen. Beim Stand von 25:20 in der 42. Spielminute und einer Zeitstrafe gegen die Gäste, dachte jeder, dass die Staren jetzt den Sack zu machen würden.
Leider wurde zweimal der Ball (bei Überzahl!) in der Vorwärtsbewegung weggeworfen, dafür bestraften die Gäste im Gegenzug sofort per Anschlusstreffer. Somit kamen die Gäste nochmals auf 3 Treffer heran (27:24 und 30:27), unter anderem auch wegen einer weiteren 2-Minuten-Strafe gegen den TSV. Zum Glück wurde in der 49. Minute der 7m der Gäste pariert und somit gewannen am Ende die Staren dann doch verdient mit 31:28.
Am nächsten Samstag, den 16.11.2019 um 17:15 Uhr steht das nächste schwere Auswärtsspiel vor der Tür gegen die Spielgemeinschaft der JSG Deizisau-Denkendorf. Gespielt wird in der Hermann-Ertinger-Sporthalle in 73779 Deizisau (Altbacher Str. 9). Die JSG musste sich dieses Wochenende der HSG Friedrichshafen-Fischbach (in der Harzfreien Sporthalle!!!) geschlagen geben. Deizisau-Denkendorf rangiert derzeit auf dem 8. Tabellenplatz mit 2:8 Punkten. Aber Vorsicht ist geboten, denn die Gastgeber haben die Woche zuvor nur mit 2 Toren gegen den TV Plochingen verloren. Auch gegen die TSB Gmünd wurde nur mit 4 Toren verloren und am 2. Spieltag wurde die MTG Wangen zuhause geschlagen. Insofern muss das Team eine 100%ige Leistung wieder abrufen, um die 2 Punkte nach Heiningen zu holen.
Let’s go Staren!
Es spielten:
Finn Preussler (Torwart), Jan Zendel (Torwart), Jan Rummel (1), Julian Blum (6), Loris Lachmuth, Jakob Gauss (2), Philipp Mayer (1), Philipp Hans (1), Johannes Ocker (3), Finn Krempl (7), Nick Kohnle (9), Paul Ehmann (1), Leopold Dürr

Cw: Gutes Spiel gegen den TSV Schnaitheim

TSV Heiningen – TSG Schnaitheim 16 : 15  ( 9 : 5 ) Das zweite Heimspiel in dieser Saison begann sehr vielversprechend. Unsere Mädels spielten sicher und konzentriert und so konnte man sich in der ersten Halbzeit etwas vom Gegner absetzen. Mit einem Halbzeitstand von 9 :5 Toren ging man in die Pause. In der […]

TSV Heiningen – TSG Schnaitheim 16 : 15  ( 9 : 5 )

Das zweite Heimspiel in dieser Saison begann sehr vielversprechend.

Unsere Mädels spielten sicher und konzentriert und so konnte man sich in der ersten Halbzeit etwas vom Gegner absetzen. Mit einem Halbzeitstand von 9 :5 Toren ging man in die Pause.

In der zweiten Hälfte konnten die Mädels von der TSG Schnaitheim langsam aufholen und es begann 10 Minuten vor Schluss ein regelrechter Krimi, wobei die Führung nie aus der Hand gegeben wurde.

Es wurde auf beiden Seiten gut gekämpft, unsere Mädels behielten die Nerven und konnten das Spiel schlussendlich für sich gewinnen. Endstand beim Schlusspfiff 16 : 15.

Es spielten für den TSV: Sophie Straus und Sarah Eisenberger im Tor Vanessa Hadyk, Marlen Strack, Paula Urban, Luisa Kröhnert, Lynn Hermle, Helen Seyfang, Lilly Oechsle, Larissa Megias Lammel, Leonie Schrapp, Lina Sbrzesny und Leonie Matuszcyk.

Tanzshow der Extraklasse am kommenden Doppelspieltag!

Die „Connecting Arts Entertainment Agency“ präsentiert sich dem Heininger Publikum Am kommenden Doppelspieltag unserer Bonitas gegen die SG Schenkenzell/Schiltach sowie dem TEAM Staren gegen den TSV Deizisau wird den Handballfans in der heimischen Voralbhalle ein besonderes Schmankerl geboten. Am 12. Februar 2020 gastiert die international renommierte „Connecting Arts Entertainment Agency“ aus Österreich im Uhinger Uditorium […]

Die „Connecting Arts Entertainment Agency“ präsentiert sich dem Heininger Publikum

Am kommenden Doppelspieltag unserer Bonitas gegen die SG Schenkenzell/Schiltach sowie dem TEAM Staren gegen den TSV Deizisau wird den Handballfans in der heimischen Voralbhalle ein besonderes Schmankerl geboten.

Am 12. Februar 2020 gastiert die international renommierte „Connecting Arts Entertainment Agency“ aus Österreich im Uhinger Uditorium und wird dort den heimischen Tanz-, Akrobatik- und Musicalfans eine Tanzshow der Extraklasse bieten. Um den Besuchern einen ersten Vorgeschmack auf die Vorstellung in Uhingen zu präsentieren, reisen Theresa Ritter und ihr internationales Team extra aus Graz zum Doppelspieltag nach Heiningen an.

Dass in diesem Rahmen den Handballfans ein ganz besonderes Highlight geboten wird, zeigt auch die Tatsache, dass „Connecting Arts“ beim „irischen Supertalent“ (Ireland`s Got Talent) gesichtet wurde, den Sprung in die nächste Runde schaffte und sogar das Semifinale erreichen konnte.

Theresa Ritter und ihr Team stehen seit Längerem mit unserem Sponsor Thomas Hacker von der gleichnamigen Schreinerei „Holzhacker“ in Kontakt. Bei einem Urlaub der Familie auf Kos faszinierte Connecting Arts die Hotelgäste mit ihren Auftritten in den jeweiligen Urlaubsresorts. Begeistert über deren Auftritte entwickelte sich über die Monate zwischen der Familie Hacker und Theresa Ritter eine besondere Freundschaft.

Gründerin und Managerin der Connecting Arts Entertainment Agency und Akademieleiterin der Connecting Arts Dance Academy (Graz) Theresa Ritter freut sich auch über die Möglichkeit, sich schon vorab dem heimischen Publikum zu präsentieren und hierdurch möglichst viele Tanz- und Musicalfans für den Auftritt im Uhinger Uditorium begeistern zu können.

Freuen wir uns also auf drei geplante Auftritte, in der jeweiligen Halbzeit unserer Bonitas und dem TEAM Staren sowie zwischen den beiden Spielen, mit Musical-, Show- und Unterhaltungsprogramm.

Falls unsere Besucher zum Beispiel noch ein passendes Weihnachtsgeschenk oder ein anderweitiges Geschenk suchen, besteht beim Doppelspieltag die Möglichkeit sich am Stand von Connecting Arts gleich Tickets für die Vorstellung am 12. Februar 2020 im Uditorium zu sichern. Für Fragen steht Theresa Ritter mit ihrem internationalen Team gerne den Handballfans zur Verfügung und auf Wunsch werden auch gerne Fotos mit den Darstellern gemacht.

Freuen wir uns also auf drei faszinierende Auftritte in der Heininger Voralbhalle.

Wir bedanken uns schon vorab bei Theresa Ritter und ihrem Team zu diesem besonderen Highlight in der Heininger Voralbhalle und wünschen eine gute Anreise.