TEAM Staren zu Gast in Gerhausen

hier geht`s zum Bericht…!

It´Derby time - FAG vs. TSV

hier geht`s zum Bericht…!

BM: Derby-Time in der Voralbhalle - TSV vs. TSB Gmünd

hier geht`s zum Bericht…!

Bonitas - Frauen 1
Frisch Auf Göppingen vs. TSV Heiningen

Frisch Auf
21 : 25
TSV

TEAM Staren - Männer 1
TV Gerhausen vs. TSV Heiningen

TV
0 : 0
TSV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Förderverein

htimage4

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage5

Grundschule Heiningen

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Styleguide & Fanshop

htimage8

Galerie

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

It´s Derby time – unter anderem Frauen 1 gegen FAG II

Die Spiele am kommenden Wochenende in der Übersicht: Voralbhalle Heiningen Samstag, den 25. Januar 2020 13:45h B-männlich 2 – SG Hofen/Hüttlingen 15:30h A-männlich – TSG Schnaitheim 17:30h A-weiblich – SV Stuttgarter Kickers   Sonntag, den 26. Januar 2020 10:15h D-weiblich – TV Altenstadt 11:30h B-weiblich – Aalener Sportunion 13:15h C-männlich – TSG Schnaitheim 15:00h B-männlich […]

Die Spiele am kommenden Wochenende in der Übersicht:

Voralbhalle Heiningen

Samstag, den 25. Januar 2020

13:45h B-männlich 2 – SG Hofen/Hüttlingen

15:30h A-männlich – TSG Schnaitheim

17:30h A-weiblich – SV Stuttgarter Kickers

 

Sonntag, den 26. Januar 2020

10:15h D-weiblich – TV Altenstadt

11:30h B-weiblich – Aalener Sportunion

13:15h C-männlich – TSG Schnaitheim

15:00h B-männlich 1 – TSB Schwäbisch Gmünd

 

Auswärts spielen:

Samstag, den 25. Januar 2020

15:00h Frisch Auf Göppingen 2 – Frauen 2

20:00h Heidenheimer SB – Männer 2

20:00h TV Gerhausen – Männer 1

 

Sonntag, den 26. Januar 2020

17:30h FSG Donzdorf/Geisl. 2 – Frauen 3

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

 

Bm1: Derby-Time in der Voralbhalle

TSV Heiningen – TSB Schwäbisch Gmünd,  Samstag 15 Uhr In Vorbereitung auf die verbleibenden sechs Spiele in der Rückrunde wurde vergangene Woche viermal trainiert. So wurde die Trainingswoche mit dem Ausflug zu den Ringern (TV Faurndau) am Freitag und am vergangenen Samstag mit einer zwei stündigen Einheit in der Voralbhalle beendet. Hier stand dann auch […]

TSV Heiningen – TSB Schwäbisch Gmünd,  Samstag 15 Uhr

In Vorbereitung auf die verbleibenden sechs Spiele in der Rückrunde wurde vergangene Woche viermal trainiert.

So wurde die Trainingswoche mit dem Ausflug zu den Ringern (TV Faurndau) am Freitag und am vergangenen Samstag mit einer zwei stündigen Einheit in der Voralbhalle beendet. Hier stand dann auch endlich mal wieder der Ball im Vordergrund.

Bei den Staren sind wieder alle an Bord und freuen sich auf das Derby am Wochenende. Das Hinspiel gegen die TSB Schwäbisch Gmünd war über weite Strecken ein offenes und spannendes Spiel, sodass man sich wieder auf ein tolles Match freuen darf.

Die Gäste haben letztes Wochenende zuhause gegen die JSG Deizisau-Denkendorf (23:26) verloren. Sie werden sich sicherlich für die Heimniederlage in der Hinrunde revanchieren wollen.

Die Youngstars möchten die Tabellenspitze mit allen Kräften verteidigen und ihre weiße Weste behalten. Dafür haben sie die letzten zwei Wochen hart gearbeitet.

Das Spiel findet am kommenden Sonntag, den 26.01.2020 um 15:00 Uhr in der Voralbhalle statt. Die Jungs würden sich über eine zahlreiche Unterstützung sehr freuen!

Bm1: Auf ungewohntem Terrain bei den Ringern des TV Faurndau

Nachdem das Wochenende nach dem letzten erfolgreichen Punktspiel spielfrei war erhöhten die Jungs für diese Wochen ihr Trainingspensum und bewegten sich ungewohntem Terrain. Nach den Einheiten am Dienstag und Mittwoch mit Laufen, Handball, Brainkinetik und einer Athletikeinheit stand am Freitag eine Trainingseinheit beim Ringerteam des TV Faurndau unter der Leitung von Walter und Dieter Hieber […]

Nachdem das Wochenende nach dem letzten erfolgreichen Punktspiel spielfrei war erhöhten die Jungs für diese Wochen ihr Trainingspensum und bewegten sich ungewohntem Terrain.

Nach den Einheiten am Dienstag und Mittwoch mit Laufen, Handball, Brainkinetik und einer Athletikeinheit stand am Freitag eine Trainingseinheit beim Ringerteam des TV Faurndau unter der Leitung von Walter und Dieter Hieber an.

Am Ende der Einheit waren die Jungs ganz schön erstaunt, welche Fitness notwendig ist um eine Einheit bei den Ringern zu überstehen. Nach einem intensiven Aufwärmprogramm mit Laufen, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Kräftigungselementen ging es auf die Matte. Hier stand die Thematik Ziehen/Schieben mit tiefem Schwerpunkt auf dem Programm, das durchaus auch im Handball eine Rolle spielt. Die Jungs durften richtig zupacken, was ihnen auch sichtlich Spaß machte. Nach verschiedenen Übungen standen die letzten 15 bis 20 Minuten im Zeichen der Athletik.

Sichtlich geschafft war dann nach 105 Minuten Trainingsende und das Ringerteam spendierte ihnen ein Spezi bzw. ISO-Trink.

In diesem Zuge nochmals vielen Dank an das Ringerteam und die Trainer Walter und Dieter Hieber für den Einblick und wir freuen uns auf den anstehenden Gegenbesuch.

M1: TEAM Staren reist zum TV Gerhausen

TV Gerhausen – TSV Heiningen, Samstag 20 Uhr Am Samstagabend gibt der Tabellenführer seine Visitenkarte beim Tabellenvorletzten TV Gerhausen in Blaubeuren ab. Die Gastgeber stehen mächtig unter Druck und müssen dringend punkten um nicht in die Landesliga abzusteigen. Das letzte gewonnene Spiel liegt über zwei Monate zurück, so daß man in schweres Fahrwasser geraten ist. […]

TV Gerhausen – TSV Heiningen, Samstag 20 Uhr

Am Samstagabend gibt der Tabellenführer seine Visitenkarte beim Tabellenvorletzten TV Gerhausen in Blaubeuren ab. Die Gastgeber stehen mächtig unter Druck und müssen dringend punkten um nicht in die Landesliga abzusteigen. Das letzte gewonnene Spiel liegt über zwei Monate zurück, so daß man in schweres Fahrwasser geraten ist. Daß die Mannschaft mehr potenzial hat, als der Tabellenplatz aussagt weiß man im Heininger Lager. So konnte der TV Gerhausen Langenau einen Punkt abknöpfen und auch gegen die SG Lauterstein lange Paroli bieten.

Im Hinspiel war die Messe schnell gelesen und Heiningen konnte seinen höchsten Saisonsieg feiern. Mit 38:24 fegte man die Blautopfhandballer aus der Voralbhalle. Grundstein dafür war eine hervorragende Deckung und ein stark haltender Yanik Braun, der diese Woche wieder voll in das Trainingsgeschehen eingreifen konnte. Verzichten müssen die Staren wohl auf Patrick Kleefeld, der sich gegen Ostfildern eine Handverletzung zugezogen hatte. Die restlichen 13 Spieler werden aber alles dafür tun, daß man die zwei Punkte aus Gerhausen mit nach Heiningen bringt.

In der Kaderplanung geht es auch voran.  So kann Teammanager Marcus Graf mit Lars Wittlinger einen neuen Torhüter für die neue Saison präsentieren. Lars Wittlinger spielt im Moment noch beim Drittligisten TSV Blaustein und passt ganz genau in das Konzept der Staren.

F1: mit Mühe zum Sieg

TSV Heiningen – TV Nellingen II  28 : 25  (17 : 15) Das erste Pflichtspiel des neuen Jahres sollte gleichzeitig auch die Generalprobe für das Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen den aktuellen Tabellenführer FA Göppingen II werden. Und es fing auch gut an für den TSV. Eine schnell erzielte 3-Tore-Führung sollte auch für Sicherheit sorgen. […]

TSV Heiningen – TV Nellingen II  28 : 25  (17 : 15)

Das erste Pflichtspiel des neuen Jahres sollte gleichzeitig auch die Generalprobe für das Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen den aktuellen Tabellenführer FA Göppingen II werden.

Und es fing auch gut an für den TSV. Eine schnell erzielte 3-Tore-Führung sollte auch für Sicherheit sorgen. Doch das Gegenteil traf ein. Trotz einer dauernden Führung während der gesamten Partie, zeitweise mit fünf Toren, wirkte die Mannschaft nervös, unkonzentriert und ohne Biss. Natürlich ist dies auch der Tatsache geschuldet, dass mit Pia Klages, Melanie Scheel und Mandy Mohr drei Leistungsträgerinnen längerfristig ausfallen. Diese Spielerinnen zu ersetzen ist eine Herkulesaufgabe, für die die Mannschaft um das Trainergespann Römer/Masuzzo erst Lösungen finden muss. Im Trainingsbetrieb waren diese schon zu erkennen, doch im Rundenalltag sind die Herausforderungen wesentlich härter. Selbst gegen den punktlosen Tabellenletzten war dies deutlich zu erkennen. Und diese Schwächen nur an der Verletzungsmisere festzumachen wäre auch einfach. Es war einfach nicht der Tag der TSV-Frauen. Und das kommt im Handballsport immer mal wieder vor.

Bleibt aus Heininger Sicht zu hoffen, dass am kommenden Samstag sich die Mannschaft wieder ihrer Stärken besinnt und die dann spielberechtigten Neuzugänge ihnen die nötige Stabilität verleihen.

Baars, Thiemann – Vogl (9/5), Baumeister (2), Froberg (1), Weißer (5), Prengel (1), Djokic, Kühnrich (2), Maier (8), Kehrer, Bleier