Die Spiele am kommenden Wochenende!

In der Voralbhalle finden keine Spiele statt.

Bonitas und TEAM Staren vor schwerer Auswärtsaufgabe!

Frisch Auf GP 2 vs. Bonitas

HSG Langenau/ Elchingen vs. TEAM Staren

Frauen 1
Frisch Auf Göppingen vs. TSV Heiningen

Frisch Auf
0 : 0
TSV

Männer 1
HSG Langenau/Elchingen vs. TSV Heiningen

HSG
0 : 0
TSV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Termine

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Jugendarbeit- Young Star`s

htimage7

Starencup

htimage8

Sparkassen-Cup

Willkommen bei der Handball- Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

Bonitas und TEAM Staren vor schwerer Auswärtsaufgabe!

Freitag: Frisch Auf Göppingen 2  vs.  Bonitas Samstag: HSG Langenau/Elchingen  vs.  TEAM Staren

Freitag: Frisch Auf Göppingen 2  vs.  Bonitas

Samstag: HSG Langenau/Elchingen  vs.  TEAM Staren

Am kommenden Wochenende stehen unsere beiden Leistungsteams vor zwei schweren Auswärtsspielen. Bereits am Freitag gastieren die „Bonitas“ beim Nachbarn von Frisch Auf Göppingen in der EWS Arena. Nach dem Trainerwechsel fuhren die jungen Spielerinnen von Frisch Auf Göppingen prompt den ersten Sieg der Saison ein. Daher darf der Bundesliganachwuchs nicht unterschätzt werden und brennen sicherlich auf ein packendes Duell gegen die „Bonitas“.

Ebenfalls vor einer schweren Auswärtsaufgabe steht das TEAM Staren bei der HSG Langenau/Elchingen. Die HSG bleibt aktuell sicherlich hinter ihren Erwartungen zurück und darf daher nicht unterschätzt werden. Dies mußte vor Kurzem unter anderem die SG Lauterstein erfahren, in dem sie mit einer schmerzlichen 36 : 24 Niederlage die Heimreise antreten mußten. Daher stehen die Mannen von Trainer Marcus Graf beim aktuellen Tabellenzehnten vor einer sehr schweren Auswärtsaufgabe.

Unterstützen Sie daher beide Teams in diesen sicherlich packenden Begegnungen.

Die Spiele am kommenden Wochenende

Bonitas schon am Freitag! 

Bonitas schon am Freitag! 

In der Voralbhalle finden keine Spiele statt.

 

Auswärts spielen:

Freitag, den 16. November 2018

20:30h Frisch Auf Göppingen – Frauen 1 (EWS-Arena)

 

Samstag, den 17. November 2018

13:00h TSV Süßen – D-weiblich

13:30h TG Biberach – B-weiblich

13:30h TSG Schnaitheim – C-weiblich

15:30h SG Kuchen/Gingen – Frauen 3

15:30h HSG Winzingen/Wißgoldingen – A-weiblich

16:15h TSV Bartenbach 2 – Männer 2

20:00h HSG Langenau/Elchingen – Männer 1

 

Sonntag, den 18. November 2018

10:00h Frisch Auf Göppingen 3 – Frauen 2

11:15h HSG Oberkochen/Königsbronn – C-männlich

11:45h SG Hofen/Hüttlingen – B-männlich

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

M2 erkämpft sich Heimsieg gegen TV Alternstadt 2

Männer 2 – TV Altenstadt  28 : 23  (12 : 10)

Männer 2 – TV Altenstadt  28 : 23  (12 : 10)

Nach 4 wöchiger Spielpause stand für die Starenreserve das Heimspiel gegen den TVA2 an. Das Spiel wurde, wie vom Trainer die ganze Woche angemahnt, zu einem schweren Heimspiel gegen einen richtig guten Gegner. Die Gäste starteten gut in die Partie, während man auch Seite der Staren Probleme hatte Tore zu erzielen. Hierbei scheiterte man oft am sehr guten Torhüter der Gäste oder warf neben das Tor. So konnte der TVA sogar mit 2 Toren in Führung gehen. Um die 20 Spielminute agierte man dann auf Seiten der Gastgeber besser in der Deckung. Die starke linke Angriffseite mit Klang und Dehmer wurde jetzt besser bekämpft und im Angriff spielte man besser und konnte mit dem Pausenpfiff mit 12:10 in Führung gehen.

Nach der Pause waren die Starenjungs sofort hellwach und man konnte sich schnell auf 17:13 absetzten. Leider verletzte sich bei einer unglücklichen Abwehraktionder Gäste unser Kapitian Steffen und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Nach der kurzen Verletzungsunterbrechung versäumte man es den Deckel auf die Partie zu machen. Hier wurden 3 sehr gute Einwurfmöglichkeiten nicht genutzt und man baute so den spielstarken Gegner wieder auf. Die Gäste kamen durch die starke Achse Klang/Dehmer/Biergert wieder auf zwei Tore heran. Ab der 52 Minute konnte sich dann die Staren über Kreisläufer Jens Gokeler den entscheidenden Vorsprung herauswerfen. Am Ende stand ein hart erarbeiteter Sieg auf der Anzeigetafel

Ein Sonderlob verdiente sich auch der Einzelschiedsrichter Werner Terbeck, der die Partie herrvorragend leitete.

Von Seiten der M2 bleibt zu hoffen, dass die Verletzung von Steffen nicht zu schwerwiegende ist und er uns bald wieder zur Verfügung steht.

Für die M2 waren im Einsatz

Tor:Kolmer, Nowak Feld: Joos 2, S.Welz 4, Liebe, Vogl 4, Brodbek 6/4, Spindler 1, Gokeler 6, Schiek 2, Koller 1, D.Welz 1, Donath, Lorenz

 

F1: Bilder zum sensationellen Sieg der Bonitas

Jetzt online bei der Südwestpresse

Jetzt online bei der Südwestpresse

 

Zwischenzeitlich sind die Bilder zum sensationellen Spiel unserer Bonitas

unter folgendem Link ersichtlich:

TSV Heiningen – HSG St. Leon/Reilingen

 

Viel Spaß beim Anschauen!

M1: Starke erste Halbzeit

TEAM Staren  –  HC Hohenems  31 : 23  (18 : 8)

TEAM Staren  –  HC Hohenems  31 : 23  (18 : 8)

Quelle Fotos: fotokunst-nick.de

 

Das TEAM Staren lässt von Anfang an keine Hoffnungen dem HC Hohenems aufkommen. Aus einer starken Deckung heraus fanden die Staren in ihr Tempospiel und führten schnell mit 3:0 und 6:1. Obwohl Kapitän Julian de Boer verletzt passen musste, ließen sich die Hausherren durch nichts aus der Ruhe bringen. Beim 10:3 durch Felix Kohnle nahm der Gästetrainer seine erste Auszeit. Danach erhöhten die Staren durch Robin Zöller auf 15:6. Was die Gäste aus Österreich auch versuchten, die Truppe um Chris Zöller hatte immer die richtige Antwort und wenn dann doch mal etwas auf das Gehäuse der Heininger kam stand hier auch noch ein bestens aufgelegter Tobias Rieker im Tor. Einzig die Unparteiischen griffen durch völlig unnötige Zeitstrafen auf beiden Seiten etwas in das Spielgeschehen ein. In einem bis auf zwei Szenen völlig fairen Spiel standen am Ende 15 Zeitstrafen zu Buche, die sicherlich etwas zu kleinlich gepfiffen waren. Am starken Auftritt der Truppe von Trainer Marcus Graf und Mike Wolz änderte das nichts. Durch die Tore von Marc Dannenmann und Robin Zöller ging es mit 18:8 für das TEAM Staren in die Kabine.

 

Erik Rummel setzte sich immer wieder am Kreis durch.

 

In der zweiten Hälfte merkte man den Gästen an,  daß sie etwas gut machen möchten.  Doch hier hatte der zwölffache Torschütze Felix Kohnle etwas dagegen und so stand es nach 47 Spielminuten 28 : 16. Auf Heininger Seite kamen nun alle Spieler zum Einsatz. Hierdurch ging der Spielfluss etwas verloren, aber man hatte die Spiel immer im Griff. In der 53 Spielminute kam Dennis Welz nach 6 Monatiger Verletzungspause zurück auf das geliebte Spielparkett und wurde mit donnerndem Applaus empfangen. Dieser wurde noch mal lauter als er mit einem sehenswerten Tor zum 31:21 einnetzte.

 

Kämpferisch wieder vorbildlich: Felix Frey

 

Am kommenden Samstag müssen die Staren nach Langenau und haben dort ein sehr schweres Auswärtsspiel.

Es spielten: Rieker, Braun; Gross 1 , C. Zöller 2, R. Zöller 6, Hartl, Frey 2, Unseld , Dannenmann 3, Welz 1, Rummel 3, Neudeck , Djokic 1 , Kohnle 12/5.