Frauen 1
TSV Bönnigheim vs. TSV Heiningen

TSV
0 : 0
TSV

Männer 1
HSG Ostfildern vs. TSV Heiningen

HSG
0 : 0
TSV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Jugendarbeit- YOUNGSTARS

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Termine

htimage7

Starencup

htimage8

Sparkassen-Cup

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

F2: Bezirks Final 4 – Krönung einer gelungenen Saison

Seit Mitte März war die Bezirksliga Runde der Frauen 2 beendet und es wurde entspannt Richtung Final 4 geblickt. Nachdem die Mannschaft von Joe Mayer und Ralf Schnirch nach einer harten Vorbereitung in die Hallenrunde starteten, war die Motivation und die Willensstärke hoch. Bereits im ersten Spiel konnte die neu zusammen gemischte Mannschaft punkten, musste […]

Seit Mitte März war die Bezirksliga Runde der Frauen 2 beendet und es wurde entspannt Richtung Final 4 geblickt.

Nachdem die Mannschaft von Joe Mayer und Ralf Schnirch nach einer harten Vorbereitung in die Hallenrunde starteten, war die Motivation und die Willensstärke hoch. Bereits im ersten Spiel konnte die neu zusammen gemischte Mannschaft punkten, musste jedoch zeitgleich Abschied von der Verletzungsgeprägten Sarah Werner nehmen. Nach einem Kreuzbandriss musste man leider die restlichen Spiele auf sie verzichten. Nun folgten zum einen technisch und spielerisch leistungsstarke Spiele, zum anderen bittere unverdiente Niederlagen. Trotz allem konnte man die Hinrunde mit einem hervorragenden zweiten Platz hinter sich lassen. In der Winterpause war man zu Gast beim Albert-Bader-Turnier der SG Ku-Gi, musste aber den Turniersieg der HSG Langenau-Elchingen überlassen und mit einem guten zweiten Platz die winterliche Heimreise antreten. Die Rückrunde starteten die Frauen 2 nun mit keiner Heimniederlage im Rücken. Außerdem war Bianca Schick nach einem Kreuzbandriss zurück im Team.

Auch die Spiele um den Bezirkspokal fuhren fort, wobei man das letzte Pokalspiel gegen die Landesliga Mannschaft SG Bettringen souverän für sich entschied und somit der Einzug in das Final 4 klar war. Es folgten zwei Auswärtsspiele in Harzfreien Hallen, wobei die 4 Punkte an nicht unbedingt Leistungsstärkere Mannschaften verteilt wurden. Letztlich konnte man einen erfreulichen Sieg bei der SG LTB einfahren, welcher jedoch mit einem Kreuzbandriss von Christina Künstler bitter bezahlen werden musste. Nun war nach oben hin alles offen, der Aufstieg zum greifen nah. Aber es stand zum Schluss noch ein letztes wichtiges Heimspiel an und zwar gegen die Bundesligareserve des Frisch Auf Göppingen. Dieses Spiel verlor man allerdings knapp und musste sich mit einem  dritten Platz der Bezirksligarunde 2018/19 arrangieren. Wir müssen geduldiger spielen, um unser Können unter Beweis zustellen.sagt Trainer Joe Mayer. Nun blickt man entspannt auf das Bezirkspokal Finale, hier tritt man am 27.04.19 um 16 Uhr in der Donzdorfer Lautertalhalle gegen die TSG Schnaitheim 1 an. Nachdem man bereits eine Landesliga Mannschaft schlagen konnte ist also alles offen. Hierbei muss man leider sowohl auf Nina Tom, als auch auf Emily Schubert, die sich im Ausland befindet, sowie die Verletzten Christina Künstler und Sammy Domene verzichten.

Anschließend wird eine kurze Pause genossen, bevor es wieder Richtung Vorbereitung geht.

Spielerisch verabschieden muss man sich von Nina Tom, die nächste Saison die Frauen 3 bereichern wird; sowie Ende des Jahres von Lisa Hacker, die einen Auslandsaufenthalt anstrebt.

Die Frauen 2 bedanken sich bei ihren treuen Fans, Sponsoren, Zeitnehmern und Trainern für die gelungene Saison 2018/19 und blicken mit voller Zuversicht in die Zukunft.

Die Spiele am kommenden Wochenende – Frauen 2 im Final Four!

  Am kommenden Wochenende finden folgende Spiele statt: Samstag, den 27. April 2019 Lautertalhalle Donzdorf Final Four Bezirkspokal Frauen Halbfinale 16:30h TSG Schnaitheim – Frauen 2 18:00h SG Herbrechtingen/Bolheim – FSG Donzdorf/Geislingen 20:00h Finale   19:30h TSV Bönnigheim – Frauen 1 20:00h HSG Ostfildern – Männer 1 Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

 

Am kommenden Wochenende finden folgende Spiele statt:

Samstag, den 27. April 2019

Lautertalhalle Donzdorf

Final Four Bezirkspokal Frauen

Halbfinale

16:30h TSG Schnaitheim – Frauen 2

18:00h SG Herbrechtingen/Bolheim – FSG Donzdorf/Geislingen

20:00h Finale

 

19:30h TSV Bönnigheim – Frauen 1

20:00h HSG Ostfildern – Männer 1

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Förderverein übergibt Spendenscheck der diesjährigen Tombola

  Scheckübergabe des Vereins  zur Förderung des Handballsports in Heiningen e.V. an die Handballabteilung des TSV Heiningen Bereits zum zweiten Mal organisierte der Verein zur Förderung des Handballsports eine Tombola mit tollen Preisen. Die Resonanz seitens Sponsoren und Zuschauern war sehr gut. Schon vor Ende der Spiele waren alle Lose restlos verkauft und es gab […]

 

Scheckübergabe des Vereins  zur Förderung des Handballsports in Heiningen e.V. an die Handballabteilung des TSV Heiningen

Bereits zum zweiten Mal organisierte der Verein zur Förderung des Handballsports eine Tombola mit tollen Preisen. Die Resonanz seitens Sponsoren und Zuschauern war sehr gut. Schon vor Ende der Spiele waren alle Lose restlos verkauft und es gab viele glückliche Gewinner.  Hauptgewinner an diesem Abend war aber die Handball-Abteilung des TSV´s. Denn der Reinerlös dieser Tombola kommt der Abteilung zu gute.

Der Förderverein übergab nun den Erlös von EUR 1.600,– als symbolischen  Scheck am 06.04.2019 in der Voralbhalle.

Der Betrag soll für den weiteren Ausbau der Nachwuchsarbeit sowie für die Stärkung der Leistungsteams verwendet werden.

Die Handballabteilung bedankt sich recht herzlich beim Vorsitzenden des Fördervereins Detlef Kosior und seiner Frau Marina für ihr Engagement sowie bei allen Sponsoren und Spendern rund um die Tombola.

Starencup am 6. und 7. Juli 2019 – Anmeldungen bereits möglich!

Traditionell findet wieder Anfang Juli der Starencup des TSV Heiningen im schönen Sportgelände „Im Reusch“ statt. Bereits schon jetzt nehmen wir Anmeldungen entgegen. Infos rund um den Starencup sowie Anmeldungen sind unter folgender Adresse möglich:  starencup@web.de Hier die Seite und der Flyer rund um den Starencup 2019: Impressionen vom letztjährigen Starencup findest Du in unserr […]

Traditionell findet wieder Anfang Juli der Starencup des TSV Heiningen im schönen Sportgelände „Im Reusch“ statt.

Bereits schon jetzt nehmen wir Anmeldungen entgegen.

Infos rund um den Starencup sowie Anmeldungen sind unter folgender Adresse möglich:  starencup@web.de

Hier die Seite und der Flyer rund um den Starencup 2019:

Impressionen vom letztjährigen Starencup findest Du in unserr Galerie:

Jedes Jahr dürfen wir etwa 80 Mannschaften an beiden Tagen beim TSV Heiningen begrüßen. Der gut gepflegte Rasenplatz sowie das herrlich gelegene Sportgelände „Im Reusch“ mit seinen vielen großen Laubbäumen bietet an heißen Sommertagen beste Voraussetzungen für ein hervorragendes Jugendturnier.

Unsere Gäste werden jedes Jahr mit leckeren Burger, Pommes sowie vielen weiteren Leckereien bestens verwöhnt.

Sollten wir also Euer Interesse geweckt haben, würden wir uns über Eure Anmeldung freuen!

Euer Orgateam des TSV Heiningen

 

 

 

Bm1: Tuniersieg beim ersten Auftritt

Nach wochenlangem Training war es  am Wochenende endlich soweit, dass sich die neuformierte B-männlich 1 endlich der Öffentlichkeit präsentieren durfte. Wie schon darüber berichtet wurde, haben sechs Neuzugänge und ein neues Trainerteam den Weg nach Heiningen gefunden, so dass die B Jugend in der neuen Saison mit zwei Teams an den Start gehen kann. In […]

Nach wochenlangem Training war es  am Wochenende endlich soweit, dass sich die neuformierte B-männlich 1 endlich der Öffentlichkeit präsentieren durfte. Wie schon darüber berichtet wurde, haben sechs Neuzugänge und ein neues Trainerteam den Weg nach Heiningen gefunden, so dass die B Jugend in der neuen Saison mit zwei Teams an den Start gehen kann. In den Trainingseinheiten bis zum Turnier galt es also, ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen, das dann auch Anfang Mai die HVW Qualifikation in Angriff nehmen wird.

Die Eindrücke aus dem Training waren durchweg positiv, wodurch beide Trainer gelassen dem ersten Auftritt Ihrer Jungs entgegenblickten. Eine gewisse Anspannung bestand dennoch, da vor dem Wochenende keiner so richtig wusste, wo die Mannschaft steht und wie sie sich im schließlich im Wettkampfmodus präsentieren wird. Hinzu kam, dass sich mit Johannes Ocker in der Trainingswoche verletzte und dem Team nicht zur Verfügung stand.

Im ersten Spiel gegen den TV Altenstadt war den Jungs die Nervosität zu Beginn deutlich anzumerken. Viele Fehlwürfe und Abstimmungsprobleme in der Abwehr führten dazu, dass der TV Altendstadt das Spiel offen gestalten konnte. Im Verlauf des Spiels stabilisierte sich die Abwehr jedoch merklich und auch in Angriff wurde mit deutlich mehr Konsequenz abgeschlossen, so dass am Ende ein deutlicher 20 : 8 Sieg zu Buche stand.

Mit dem deutlichen Sieg im Rücken, wollte das Team in der Folge an die bereits gezeigte Leistung anknüpfen und sich in der Abwehr noch konzentrierter präsentieren. Doch der Schuss ging gegen Friedrichshafen von Beginn an nach hinten los. Die aggressive und gut sortierte Abwehr der Friedsrichshafener bereitete den Heiningern über weite Strecken große Probleme. Hinzu kam, dass im Angriff reihenweise sehr gute und freie Tormöglichkeiten nicht genutzt oder vom gut aufgelegten Torhüter des Gegners entschärft wurden. In der Abwehr das selbe Problem. Oft stand die Abwehr zwar genau richtig, doch das 1:1 Verhalten war zu nachlässig, so dass die Abwehr keinen Zugriff auf den Gegner bekam. Die Folge war, dass das Team über weite Strecken einem drei Tore  Rückstand hinterher lief. Zwei Minuten vor dem Ende, beim Stand von 13:10 musste reagiert werden und das Trainerteam stellte auf eine offensive 3:3 Abwehr um. Zwei Ballgewinne innerhalb kürzester Zeit führten zu schnellen Toren, so dass man knapp 60 Sekunden vor Schluss noch mit einem Treffer in Rückstand lag. Ein weiterer Ballverlust der Friedrichshafener, die mit der offensiven Abwehr nicht zurecht kamen, führte zum Ausgleich 25 Sekunden vor Spielende.

Friedrichshafen wollte nun die Entscheidung und war nur durch ein 7m reifes Foul zu stoppen. Den fälligen Strafwurf parierte Jan Zendel im Tor der Heininger, wodurch der letzte Angriff den Heiningern vorbehalten blieb, die ebenfalls durch ein Foul, fünf Sekunden vor Schluss, einen 7m zugesprochen bekamen. Den wiederum verwandelte Finn Krempl zum etwas glücklichen 13:14 Sieg gegen Friedrichshafen.

In Spiel drei war schließlich die Vorgabe, das, was man im Spiel gegen Friedrichshafen vermissen lies, deutlich besser zu machen. Das haben sich die Jungs nicht zwei Mal sagen lassen und kamen wie verwandelt zurück auf das Spielfeld. Mit einer aggressiven 3:2:1 Abwehr setzte das Team Oppenweiler/Backnang von Anfang an unter Druck, so dass diese Schwierigkeiten hatten überhaupt in Richtung Tor zu kommen. Der Endstand von 18:6 macht diese Überlegenheit auch deutlich.

Mit drei Siegen in drei Spielen sicherte sich die B1 des TSV Heiningen damit den Turniersieg.

Es hat sich gezeigt, dass das Team und die beiden Trainer auf dem richtigen Weg sind, es jedoch bis zur HVW Quali im Mai noch viel zu tun gibt, um auch dort erfolgreich zu sein.