TEAM Staren mit deutlichem Sieg!

36 : 23 (21 : 12) TEAM Staren vs. HSG Ostfildern

Bonitas - Frauen 1
TSV Heiningen vs. TV Nellingen 2

TSV
0 : 0
TV

TEAM Staren - Männer 1
TV Gerhausen vs. TSV Heiningen

TV
0 : 0
TSV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Förderverein

htimage4

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage5

Grundschule Heiningen

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Styleguide & Fanshop

htimage8

Galerie

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

Spieltag Samstag 26.01. powered by Autohaus Ratzel aus Zell u. A.

Die Patenschaft zu diesem interessanten und von wichtigen Partien geprägten Spieltag übernimmt freundlicherweise das Autohaus Ratzel aus Zell. Hierzu wird der ehemalige Heininger Spieler und jetziger Verkaufsleiter vom Autohaus Ratzel, Oliver Stahl, das Autohaus Ratzel vertreten und für sämtliche Fragen rund um „Das Auto“ von Volkswagen zur Verfügung stehen. Wir bedanken uns schon vorab bei Frieder […]

Die Patenschaft zu diesem interessanten und von wichtigen Partien geprägten Spieltag übernimmt freundlicherweise das Autohaus Ratzel aus Zell. Hierzu wird der ehemalige Heininger Spieler und jetziger Verkaufsleiter vom Autohaus Ratzel, Oliver Stahl, das Autohaus Ratzel vertreten und für sämtliche Fragen rund um „Das Auto“ von Volkswagen zur Verfügung stehen. Wir bedanken uns schon vorab bei Frieder Ratzel und Stefanie Ratzel für die Kooperation zu diesem Spieltag!

Die Spiele am Samstag in der Voralbhalle im Überblick:

12:30h Frauen 2 – FSG Donzdorf/Geislingen
14:30h Männer 3 – HSG Winzingen/Wißg./Donzdorf 2
16:30h Männer 2 – HSG Winzingen/Wißg./Donzdorf 3
18:30h Männer 1 – SKV Unterensingen

Anschließend Kameradschaftsabend in der TSV-Halle am Bahnübergang.

 

 

 

 

M2 mit Remis gegen TSV Bartenbach 2

TSV 2 – TSB Bartenbach 28:28 (17:17) Am Sonntag startete die Starenreserve ins Spieljahr 2019. Dem Trainerteam Sbrzesny/Braun war vor dem Spiel klar, dass sich die Gäste, aus der Göppinger Vorstadt, nicht nocheinmal so leicht wie im Vorspiel besiegen lassen würden. Nachdem die halbe Liga zudem Abstiegskampf steckt und der TSV von der Leistungsstärke eindeutig […]

TSV 2 – TSB Bartenbach 28:28 (17:17)

Am Sonntag startete die Starenreserve ins Spieljahr 2019. Dem Trainerteam Sbrzesny/Braun war vor dem Spiel klar, dass sich die Gäste, aus der Göppinger Vorstadt, nicht nocheinmal so leicht wie im Vorspiel besiegen lassen würden. Nachdem die halbe Liga zudem Abstiegskampf steckt und der TSV von der Leistungsstärke eindeutig unter die Top 4 der Liga gehört wäre eine Topleistung erforderlich gewesen um einen Sieg einzufahren.

Von Beginn an spielte Bartenbach einen sehr guten Ball. Die Starendefensive zeigte sich anders als gewohnt, mit zahlreichen Lücken. Die Gäste konnten, sowohl durch schöne Rückraumtore, als auch über den Kreis und den Gegenstoß immer wieder leicht einnetzen. Die Staren selbst spielten im großen und ganze einen guten Angriff scheiterten aber bereits, in der ersten Hälfte mehrfach am überragenden Gästetorhüter. So konnten sich die Gäste bis zur 20 Minute bereits auf 9:14 absetzten. Eine Auszeit und eine bessere Trefferquote brachte die Staren bis zur Halbzeit auf eine Remis heran.

Mit 17:17 wurde die Seiten gewechselt. In der Halbzeit wurde angesprochen, dass man in der Deckung deutlich stabiler agieren muss und die Anzahl der Gegentreffer reduzieren muss. Nach dem Wechsel startete man auch gut und konnte mit 21:19 in Führung gehen. Eine völlig unnötige, jedoch berechtigte rote Karte gegen V.Liebe brachte die Staren außer Tritt und die Gäste konnte sich wieder eine 24:26 Führung erspielen. Danach versäumten es die Staren wieder in Führung zu gehen und scheiterten mehrfach am herrausragenden Gästetorhüter.  In der letzten Spielminute konnte sich die Starenreserve eine klare Torchance erspielen und wurde für diese Angriffsaktion auch mit einem 7m belohnt. Der Wurf landete jedoch am Lattenkreuz und man teilte sich am Ende die Punkte mit den Göppinger Vorstädtern.

Am Samstag steht das Topspiel gegen die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf auf dem Programm. Hier gilt es die Fehlerquote im Angriff zu reduzieren und auch in der Deckung wieder besser zu arbeiten.

Tor Nowak, Kolmer Feld: Joos 1, Welz 6/1, Liebe 3, Keilwerth, Brodbek 12/8, Spindler, Gokeler 1, Seyfang, Schiek, Koller 5, Donath, Lorenz

Bw am Sonntag zu Hause gegen Weingarten

Nach Verletzungspech und tollem Kampf war die Hinspielniederlage in Weingarten der Anfang einer Negativserie. Weingarten steht aktuell auf Platz drei. Mit einem durchaus möglichen Heimerfolg können die Starenmädels ihre Erfolgsserie ausbauen und den Platz in der oberen Tabellenhälfte festigen. Daher hofft die Bw auf eine zahlreiche Zuschauerunterstützung. Anspiel ist um 15 Uhr.

Nach Verletzungspech und tollem Kampf war die Hinspielniederlage in Weingarten der Anfang einer Negativserie. Weingarten steht aktuell auf Platz drei. Mit einem durchaus möglichen Heimerfolg können die Starenmädels ihre Erfolgsserie ausbauen und den Platz in der oberen Tabellenhälfte festigen. Daher hofft die Bw auf eine zahlreiche Zuschauerunterstützung.

Anspiel ist um 15 Uhr.

Bw revanchiert sich gegen Balingen

JSG Balingen-Weilstetten  –  Bw    17:19   (5:9) Schlechte Wurfausbeute macht verdienten Erfolg unnötig schwer. Die Bw kam eigentlich gut in die Begegnung versäumte es aber durch das Auslassen bester Chancen sich frühzeitig abzusetzen. Statt mit drei Toren zu führen lag man nach 7 Minuten 2:1 zurück. Dann war das Visier besser eingestellt und innerhalb von […]

JSG Balingen-Weilstetten  –  Bw    17:19   (5:9)

Schlechte Wurfausbeute macht verdienten Erfolg unnötig schwer.

Die Bw kam eigentlich gut in die Begegnung versäumte es aber durch das Auslassen bester Chancen sich frühzeitig abzusetzen. Statt mit drei Toren zu führen lag man nach 7 Minuten 2:1 zurück. Dann war das Visier besser eingestellt und innerhalb von 5 Minuten ging man mit 3:5 in Führung.

Doch weiterhin ließ man beste Chancen liegen. Dies blieb jedoch ohne Folgen, da es für Balingen an der stabilen Deckung der Starenmädels kein Durchkommen gab. Auch die enge Deckung des rechten Rückraums verpuffte da sich die Heiningerinnen geduldig weitere Torerfolge erspielten. Balingen konnte froh sein zur Halbzeit nur 5:9 zurück zu liegen.

Nach der Pause wollten die Staren nachlegen aber fanden nicht in das Spiel zurück. Die Abwehr stand nicht mehr so sicher und die Abschlussschwäche konnte nicht in der Kabine gelassen werden.

So kam es dass die Gastgeberinnen beim 14:13 kurz davor waren das Spiel zu drehen. Mit einer engen Deckung störte man das Aufbauspiel der Gastgeberinnen wirkungsvoll. Im Angriff behielten die Starengirls die Ruhe sowie Übersicht und waren nur noch regelwidrig zu stoppen. Die fälligen Strafwürfe wurden abgeklärt verwandelt. 2 Minuten vor dem Ende führte die Bw mit zwei Toren und brachte den Erfolg verdient nach Hause.

Durch das Auslassen bester Chancen machte man das Spiel unnötig spannend. -Denn eigentlich hätte man diese Begegnung deutlicher gewinnen müssen. Klasse aber wie abgeklärt die Mannschaft nach dem Rückstand weiterspielte und sich am Ende zu Recht belohnte.

Mit diesem Erfolg hat man nun ein ausgeglichenes Punktekonto, kletterte auf Platz 5 und hält Kontakt auf die vorderen Plätze.

Für den TSV erfolgreich:

Jana Sbrzesny und Alisa Elsesser im Tor

Helen Brenner, Lara Follert 3, Johanna Hagemeyer 1, Emily Roth, Nina Schlenker 1, Melissa Hick 7/6, Fabienne Sinko, Ida Berner 3, Neele Attinger 1, Marlene Mauritz 3,

Bw gegen Balingen/Weilstetten

Am Sonntag, den 13.01. um 13 Uhr hat die Bw ihr Rückspiel in Balingen. Die Gastgeberinnen sind nach drei Niederlagen in Folge in der Tabelle nur noch einen Platz vor dem Starenteam. Auf diese Begegnung ist der Heininger Nachwuchs besonders fokussiert, da man die bittere und hohe Heimspielniederlage vergessen machen möchte. Mit einem Erfolg könnte […]

Am Sonntag, den 13.01. um 13 Uhr hat die Bw ihr Rückspiel in Balingen.

Die Gastgeberinnen sind nach drei Niederlagen in Folge in der Tabelle nur noch einen Platz vor dem Starenteam. Auf diese Begegnung ist der Heininger Nachwuchs besonders fokussiert, da man die bittere und hohe Heimspielniederlage vergessen machen möchte.

Mit einem Erfolg könnte man sich sogar auf den 6. Platz verbessern.

Es bleibt zu hoffen, dass die noch angeschlagenen Spielerinnen rechtzeitig fit werden und man in Balingen mit der geballten Starenpower antreten kann.