Frauen 1 - Bonitas
SV Hohen-Neu
24.09.22-19:0027:23
TSV Heiningen
TSV Heiningen
01.10.22-17:45 :
HSG StgtMetz 2
TSV Rintheim
08.10.22-19:00 :
TSV Heiningen
TSV Heiningen
16.10.22-17:00 :
TuS Schutterw.
Männer 1 - Team Staren
TSV Heiningen
24.09.22-20:0022:27
TV Plochingen
TSV Heiningen
01.10.22-20:00 :
TV Weilstetten
VfL Waiblingen
09.10.22-17:00 :
TSV Heiningen
TSV Heiningen
15.10.22-20:00 :
TVG Großsachs
Frauen Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
1SV Hohenacker-Neustadt4:0
n/aSG KappelwindeckSteinbach 24:0
3TuS Schutterwald2:0
4TSV Heiningen 18922:2
5TV Möglingen2:2
6TG Nürtingen 22:2
7SG H2Ku Herrenberg 21:3
Männer Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
12VfL Waiblingen Handball2:4
13TV Bittenfeld 1898 22:4
14TV Knielingen2:4
15TuS Altenheim0:4
16TuS Steißlingen0:6
n/aTSV Wolfschlugen0:6
n/aTV Weilstetten0:6
htimage0

Staren Akademie

htimage1

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage2

Styleguide & Fanshop

htimage3

Ansprechpartner

htimage4

Teams

htimage5

Trainerliste

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Förderverein

htimage8

Trainingszeiten

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen euch bei der Handballabteilung des TSV Heiningen!

News

Dm: Wieder ein sehr starker Auftritt der Youngstars in der Bezirksliga

TSV Heiningen – TV Altenstadt 28:13 (13:5) Am vergangenen Samstag bestritt die D1 der Youngstars nach zuletzt zwei verschobenen Spielen endlich wieder ein Ligaspiel. Vor Beginn sah diese Begegnung nach einer klaren Angelegenheit aus; Erster gegen Letzten, doch die Ergebnisse der Altenstädter aus den letzten Spielen konnten sich durchaus sehen lassen. Aus diesem Grund mussten […]

TSV Heiningen – TV Altenstadt 28:13 (13:5)

Am vergangenen Samstag bestritt die D1 der Youngstars nach zuletzt zwei verschobenen Spielen endlich wieder ein Ligaspiel. Vor Beginn sah diese Begegnung nach einer klaren Angelegenheit aus; Erster gegen Letzten, doch die Ergebnisse der Altenstädter aus den letzten Spielen konnten sich durchaus sehen lassen.

Aus diesem Grund mussten die Youngstars von Beginn an Ihre Stärken ausspielen. Zu Beginn des Spiels wurde ging es hin und her und die
Gäste aus Altenstadt forderten die Youngstars. Wieder einmal war es die Breite des Kaders die dann im Laufe der ersten Halbzeit den Vorsprung der Youngstars ansteigen ließ. In der zweiten Halbzeitsetzte sich dieser Trend fort und die Youngstars konnten direkt zu Beginn mit einem 6:0 Tore Lauf das Spiel entscheiden.

Geführt von einem überragend aufspielenden Alexis Rapp, der laut HVW-Bericht einen „Hammer-Tag“ erwischte und 13 Tore erzielen konnte, gelang es der D1 auch im dritten Spiel einen ungefährdeten Sieg zu erzielen.

Damit geht es für die Youngstars nun in die entscheidenden Wochen. Bereits am Donnerstag wird das Spiel gegen die HT Staufen, die bislang ebenfalls ungeschlagen sind, nachgeholt. Doch mit einer derart starken Teamleistung sollte auch diese Hürde gemeistert werden.

Euer Trainerteam

Markus Kingeter, Nadine Kingeter und Timo Rapp
Es spielten: Daniel Hundsdörfer im Tor, Louis Gröning (2), Alexis Rapp (13), Matti Weber (4), Lukas Kingeter, Valentin Eitle (3), Jonas Eitle (3), Julian Rapp (1), Jonathan Haym, Moritz Wagner (1), Jannis Tremml (1), Mika Oswald

Die F- Jugend beim Spieltag in Heiningen

Die F- Jugend beim Spieltag in Heiningen Am Sonntag war es endlich soweit und unsere Youngstars vom TSV hatten Ihren F-Jugend Spieltag in der Voralbhalle in Heiningen. In spannenden Spielen bei Handball und Turmball konnte man schon das ein oder andere Talent erspähen. Ein großer Dank an alle Beteiligten rund um den Spieltag, so stellte […]

Die F- Jugend beim Spieltag in Heiningen

Am Sonntag war es endlich soweit und unsere Youngstars vom TSV hatten Ihren F-Jugend Spieltag in der Voralbhalle in Heiningen.

In spannenden Spielen bei Handball und Turmball konnte man schon das ein oder andere Talent erspähen. Ein großer Dank an alle Beteiligten rund um den Spieltag, so stellte die männliche D- Jugend die beiden Schiedsrichter Lukas und Jonas, die Eltern übernahmen die Bewirtung im Foyer der Voralbhalle und die Bäckerei Michael Kauderer unterstütze den TSV mit einer großzügigen Spende der Backwaren.

Im Anschluss an die offiziellen Spiele wurde die freie Hallenzeit, bis zum Spieltag der weiblichen E- Jugend, noch sinnvoll genutzt und ein gemischtes Trainingsspiel mit unseren Handballfreunden der TS Göppingen ausgerichtet.

Nun heißt es weiter fleißig trainieren, denn im März wie auch April stehen nochmals zwei Spieltage in auswärtiger Halle an.

Für den TSV am Ball waren:

Jona, Matthias, Pia, Samuel, Frederik, Jan, David, Gideon, Paul, Pedro, Felix und Aaron

 

Am: Youngstars mit Personalsorgen ohne Chance

MTG Wangen – TSV Heiningen 36:28 (17:14) Zu den bereits vielen Ausfällen kam jetzt mit Finn Krempl ein weiterer Leistungsträger hinzu, der sich am vergangenen Wochenende am Fußgelenk verletzte. Mit Joshua Schelian nahm ein B-Jugendlicher die lange Reise nach Wangen auf sich und konnte sich auch in die Torschützenliste eintragen. Bereits in der Quali-Runde hatte […]

MTG Wangen – TSV Heiningen 36:28 (17:14)

Zu den bereits vielen Ausfällen kam jetzt mit Finn Krempl ein weiterer Leistungsträger hinzu, der sich am vergangenen Wochenende am Fußgelenk verletzte. Mit Joshua Schelian nahm ein B-Jugendlicher die lange Reise nach Wangen auf sich und konnte sich auch in die Torschützenliste eintragen.

Bereits in der Quali-Runde hatte man mit 34:29 verloren, weshalb die Sterne aufgrund der dünnen Personaldecke nicht besonders gut standen. Von Beginn an lag der TSV Heiningen im Rückstand, konnte jedoch bis zur 15. Minute das Spiel offen gestalten und lag lediglich mit 9:8 zurück. Eine Schwächephase von fünf Minuten nutzte die Heimmannschaft um den Vorsprung auf 15:11 auszubauen. Leider gelang es dem TSV Heiningen nicht mehr diesen Rückstand aufzuholen und so wurden beim Stand von 17:14 die Seiten gewechselt.

Im Vergleich zum letzten Spiel kam die Mannschaft leider nicht gut aus den Startlöchern und lag bereits in der 42. Spielminute mit 26:18 im Hintertreffen. Von diesem Rückstand erholten sich die Youngstars nicht mehr und so gab es für die MTG Wangen einen deutlichen Heimsieg.

 

Jetzt steht erstmals eine zweiwöchige Spielpause an, ehe es am Mittwoch, 09.03.2022 zum Nachholspiel nach Neuhausen/Filder geht.

 

Es spielten:

TW: Finn Preussler

Feldspieler: Leopold Dürr (1), Jakob Gauss (1),  Julian Blum (4), Jan Rummel (12), Johannes Ocker (3), Paul Ehmann (4), Philipp Mayer (1), Robin Schieß (1), Joshua Schelian (1)

 

 

M2 mit Heimsieg gegen Steinheim 2

TSV 2-TV Steinheim 2 31:28 (16:11) Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen Heubach (21:30) wollte man im Heimspiel gegen Steinheim weiter auf Tuchfühlung mit dem Tabellenführer Treffelhausen bleiben. Die Vorzeichen hierzu erhielten nach dem Sieg in Heubach jedoch einen Dämpfer. Zu den Langzeitverletzten Vogl und Koller gesellte sich Kreisläufer Vincent Liebe mit eine Riss […]

TSV 2-TV Steinheim 2 31:28 (16:11)

Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen Heubach (21:30) wollte man im Heimspiel gegen Steinheim weiter auf Tuchfühlung mit dem Tabellenführer Treffelhausen bleiben. Die Vorzeichen hierzu erhielten nach dem Sieg in Heubach jedoch einen Dämpfer. Zu den Langzeitverletzten Vogl und Koller gesellte sich Kreisläufer Vincent Liebe mit eine Riss der Stecksehne in der Wurfhand. Somit scheint die Runde für ihn erledigt. Zu allem Übel kam noch der Ausfall von Gokeler hinzu. Somit musste der Kader mit den Jungs aus der A-Jugend aufgefüllt werden. Diese befinden sich jedoch schon längere Zeit mit im Training und es stellt somit keine völlig unbekannte Situation dar.

Im Vorspiel zeigte sich die Reserve des Tv bereits als starker Gegner dar, der deutlich mehr Potenial aufweist, wie der Tabellenstand aussagt. Von Beginn an entwickelte sich ein schnelles Spiel, indem zunächst die Abwehrreihen dominierten. Hier verlief das Spiel ausgeglichen und kein Team konnte sich absetzen. Nach dem 7:9 für die Gäste kam die stärkste Phase der Staren und man konnte sich bis zur Pause einen 16:11 Führung erspielen. Hier konnte über die starke Deckung und einen guten Torhüter mehrere einfache Gegenstoßtore geworfen werden.

Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild. In der Pause wurde nochmals auf Deckungsvarianten hingewiesen und man zeigte bis zur 42 Minute sehr konzentriert und konnte sich eine 22:15 Führung erspielen. Diese Führung hielt auch bis zur 51 Minute und dem Spielstand von 27:22 stand. Jetzt zeigte man sich zu ungeduldig und machte zu viele einfach Fehler und brachte den Gegner wieder etwas heran. Zum Schluß konnte man jedoch einen verdienten Heimsieg feiern.

Nächsten Samstag kommt es zum Topspiel mit dem Heidenheimer SB. Anwurf ist um 17.30 Uhr vor dem Spiel der M1 gegen den HC Neuenburg

Tor: Kabak, Habdank Feld: Joos 4/2, Welz 9, Ehmann, Rummel 2, Seyfang 3, Schiek 4, Schnirch, Mayer, Lorenz 5, Walter 4,

F1: keine Revanche im Rückspiel

HC Erlangen – TSV Heiningen 28:25 Von Hansjörg Ksis: Es wäre, wie schon so oft in dieser Saison, mehr möglich gewesen. Selbst ein Sieg lag im Bereich des Möglichen. Denn die TSV-Frauen zeigten im Spiel beim HC Erlangen eine ansprechende Leistung. Zwar lagen die Gastgeber über weite Strecken des Spiels in Führung, aber die TSV-Frauen hielten immer Tuchfühlung. […]

HC Erlangen – TSV Heiningen 28:25

Von Hansjörg Ksis:

Es wäre, wie schon so oft in dieser Saison, mehr möglich gewesen. Selbst ein Sieg lag im Bereich des Möglichen. Denn die TSV-Frauen zeigten im Spiel beim HC Erlangen eine ansprechende Leistung. Zwar lagen die Gastgeber über weite Strecken des Spiels in Führung, aber die TSV-Frauen hielten immer Tuchfühlung. Das 14:10 zur Halbzeit war für den heimischen HC eher von glücklicher Natur. Denn fast schon tragische Pfosten- und Lattentreffer verhinderten aus TSV-Sicht ein besseres Ergebnis. Nach dem Seitenwechsel hatten die Mittelfranken den besseren Start. Die TSV-Frauen ließen nun zu viele klare Torchancen liegen. Ein Umstand, der in der 3. Liga gnadenlos bestraft wird. Aber die Heiningerinnen zeigten Charakter. Aufgeben kam und kommt für das Team um die Trainer Gerd Römer und Andreas Fuß nicht in Frage. Mitte der zweiten Spielhälfte fanden die Bonitas nach und nach wieder ins Spiel, kämpften sich zurück und konnten auch spielerisch Paroli bieten. Mit einem 6:1 Torlauf in den letzten zehn Spielminuten kamen sie dem HC dann nochmal gefährlich nahe. Doch am Ende war alle Mühe vergebens. Letztendlich entschieden Kleinigkeiten dieses Spiel. Der HC Erlangen hatte eine etwas bessere Chancenverwertung und leistete sich etwas weniger technische Fehler. Summa summarum ein glücklicher aber nicht unverdienter Sieg des HC Erlangen.

Dennoch können die Bonitas sehr viel Positives aus diesem Spiel mitnehmen. Spieltechnisch und taktisch war es eine Begegnung auf Augenhöhe. Das sollte Mut für die kommenden Aufgaben geben. Denn nach der Faschingspause gastiert am 5. März (17.30 Uhr) Tabellennachbar Würm-Mitte in der Heininger Voralbhalle.

Es spielten:
Thiemann, Buchele – Vogl (2), Klages (2), Weißer (7), Djokic, Hick, Bleier (4), Müller (1), Scheel, Klotzbücher (6), Scherer (3/1), Fischer.

Dw: mit erstem Sieg im 4. Spiel

TSG Eislingen – TSV Heiningen  10 : 33 (4 : 17) Fotos: TSV Heiningen Unsere D-Mädels konnten am vergangenen Samstag am 4. Spieltag den ersten und lang ersehnten Sieg einfahren. Von Beginn an kamen die Youngstars super ins Spiel (0:6 nach 7 Min.). Eislingen stellte nun etwas um, doch in der Abwehr verteidigte man immer […]

TSG Eislingen – TSV Heiningen  10 : 33 (4 : 17)

Fotos: TSV Heiningen

Unsere D-Mädels konnten am vergangenen Samstag am 4. Spieltag den ersten und lang ersehnten Sieg einfahren. Von Beginn an kamen die Youngstars super ins Spiel (0:6 nach 7 Min.). Eislingen stellte nun etwas um, doch in der Abwehr verteidigte man immer wieder gemeinsam und half sich gegenseitig aus. Vorne spielte man sich immer wieder gute Chancen heraus. Über 2:10 war man zur Halbzeit bereits vorentscheidend auf 4:17 einteilt.

Nach der Pause kamen die Gastgeber zwar etwas besser ins Spiel, doch weiter konnten die im Training geübten Abläufe super umgesetzt werden. Hinten wurde immer wieder fleißig verteidigt und vorne belohnten sich die Mädels mit vielen Treffern. Nach 30 Minuten war der Vorsprung auf 9:27 angewachsen. Am Ende stand als Lohn der erste Sieg beim 10:33 fest, der dann lautstark bejubelt werden konnte.

Es spielten: Dana Maier, Amelie Kuhn, Melina Freitag (6), Marie Otterbein (12/1), Lotta Weißer (11/1), Milena Munz (2), Emma Moll (2), Leonie Schönfeld, Celina Kern, Mailin Kopp, Laura Bertolo Rettig

Staren Akademie – erste Schulungen durchgeführt

Mit der Gründung der Staren Akademie wurde der erste Meilenstein zur Qualifizierung unserer Jugendtrainer gelegt. Interne, aber auch externe Schulungsangebote sollen in regelmäßigen Abständen angeboten werden. Den Auftakt zum Schulungsprogramm legte am vergangenen Mittwoch der ehemalige Top Zehnkämpfer Michael Kohnle, Inhalt der Schulungseinheit war das Thema „Athletiktraining für Handballer“. Neben Schwerpunkten zur Laufschule und Reaktionsstarts, […]

Mit der Gründung der Staren Akademie wurde der erste Meilenstein zur Qualifizierung unserer Jugendtrainer gelegt. Interne, aber auch externe Schulungsangebote sollen in regelmäßigen Abständen angeboten werden.

Den Auftakt zum Schulungsprogramm legte am vergangenen Mittwoch der ehemalige Top Zehnkämpfer Michael Kohnle, Inhalt der Schulungseinheit war das Thema „Athletiktraining für Handballer“.

Neben Schwerpunkten zur Laufschule und Reaktionsstarts, wurden auch Themen wie Rumpfkraft und Schnelligkeitsausdauer geschult. Nicht nur die für die Demogruppe der männlichen D- Jugend, auch für die teilnehmenden Jugendtrainer, waren einige neue interessante Inhalte dabei.

Am Samstag früh folgte die zweite Schulungseinheit, diesmal war es der ehemalige 3. Liga Torhüter Timo Rapp, welcher den teilnehmenden Trainern einen Einblick in die „Grundlagen des Torwarttraining“ gab. Die Schulungsteilnehmer wurden bei den praktischen Übungen voll mit eingebunden und ein Handout zum Nachmachen der Übungen ausgegeben. Ein spezifisches Torwarttraining findet aufgrund fehlender Kenntnisse bei wenigen Jugendmannschaften statt, daran wollen wir arbeiten, gibt Timo Rapp zu Protokoll.

Weiter geht es am kommenden Samstag mit der nächste Schulungseinheit:

Thema: Richtig tapen von Finger, Sprunggelenk und Co.

Datum: Sa. 19.02.2021 I Uhrzeit: 10:00 – 11:30 Uhr

Ort: TSV Halle – Gymnastikraum

Das Schulungsangebot richtet sich aber nicht nur an unsere Trainer, nein auch Eltern und Betreuer rund um die Mannschaften sollen das Angebot nutzen können.

Weitere Infos findet ihr auf unserer Homepage. Die Anmeldung zu den Schulungen, aber auch Fragen rund um unsere Schulungsangebot, könnt ihr unter folgende Mailadresse vornehmen:

nachwuchszentrum.handball@tsv-heiningen.de

Cm: Teamevent bei TVB Stuttgart

Zu Gast beim Spitzenspiel des TVB Stuttgart Am Donnerstag, den 10. Februar hatte unsere C- Jugend männlich die Möglichkeit die Jungs des TVB beim schweren Spiel gegen den THW Kiel zu unterstützen Leider hat es für einen Sieg nicht ganz gereicht! Es war dennoch ein tolles Event für die Kids! Herzlichen Dank an Heiko Lapp […]

Zu Gast beim Spitzenspiel des TVB Stuttgart

Am Donnerstag, den 10. Februar hatte unsere C- Jugend männlich die Möglichkeit die Jungs des TVB beim schweren Spiel gegen den THW Kiel zu unterstützen

Leider hat es für einen Sieg nicht ganz gereicht!

Es war dennoch ein tolles Event für die Kids!

Herzlichen Dank an Heiko Lapp und sein Team der Allianz Hauptvertretungen Horn in Schlat sowie Allianz Seliger in Heiningen!

 

C-männlich – Knappe Heimniederlage gegen den Favoriten aus Mössingen

Am vergangenen Samstag gastierte die Spvgg Mössingen in der Heininger Voralbhalle. Trainiert wird die Mannschaft vom Vorstand Sport des Deutschen Handballbundes Axel Kromer.

Die YOUNGSTARS konnten das Spiel von Anfang an offen gestalten, packten in der Abwehr gut zu und spielten im Angriff schöne Tore raus. Zum Ende der ersten Halbzeit verwandelten die Gäste noch einen direkten Freiwurf, so dass es mit 11:12 aus Sicht der YOUNGSTARS in die Paus ging.

In der zweiten Halbzeit wurde genauso engagiert wie in der ersten Halbzeit gespielt, zwischendurch konnte man sogar mit einem Tor in Führung gehen.

Gegen Ende konnten die Mössinger Spieler ihre körperliche Überlegenheit ausspielen, da bei den YOUNGSTARS die Kräfte schwanden. So stand zum Ende eine knappe 19:23 Niederlage auf der Anzeigetafel.

Kompliment an die gesamte Mannschaft, die gut gekämpft hat!

Für die C-Jugend spielten: Ardian Bytygi (Tor), Mathieu Hick (Tor), Alexis Rapp (2), Linus Scheffer (2), Anton Bachmaier (2), Philip Schäberle (6), Vinzent Bohnacker (3), Louis Gröning, Josa Schmid (1), Mika Ehrmann (3), Thibaud Wolters, Jan Angerbauer, Maximilian Attinger

F1: Wolfschlugen eine Nummer zu groß

TSV Heiningen – TSV Wolfschlugen  24 : 31  (10 : 14) Von Hansjörg Ksis Foto: fotokunst-nick.de Die Handballfrauen des TSV Heiningen warten weiter auf ihren ersten Heimsieg in der 3. Liga. Wobei dieser schon im Vorfeld nicht gegen den TSV Wolfschlugen erwartet wurde, der seiner Favoritenrolle mehr als gerecht wurde. Dennoch zeigte sich der TSV […]

TSV Heiningen – TSV Wolfschlugen  24 : 31  (10 : 14)

Von Hansjörg Ksis

Foto: fotokunst-nick.de

Die Handballfrauen des TSV Heiningen warten weiter auf ihren ersten Heimsieg in der 3. Liga. Wobei dieser schon im Vorfeld nicht gegen den TSV Wolfschlugen erwartet wurde, der seiner Favoritenrolle mehr als gerecht wurde. Dennoch zeigte sich der TSV Heiningen im Vergleich zur Vorwoche klar verbessert. Wie schon im Hinspiel in Wolfschlugen zeigten die Bonitas eine ansprechende Leistung. Die Mannschaft wirkte in ihrem gesamten Auftreten konzentrierter und willensstärker. Das spiegelte sich auch im Halbzeitergebnis von 10:14 wieder. Immer wieder wurden gegen physisch überlegenen Gäste Lösungen gefunden, die aber auch die Problematik im Heininger Spiel aufzeigte. Gegen Spitzenteams wie Wolfschlugen sind die TSV-Frauen durchgehend im körperlichen Nachteil. Diese Gegner verfügen über einen Kader von relativ großen und athletisch präsenten Spielerinnen. Auf Drittliga-Niveau reichen dann nur technische Qualitäten einfach nicht aus, um dauerhaft Paroli bieten zu können. So auch in diesem Spiel, bei dem die Gäste von den Fildern immer wieder ihre Athletik gepaart mit handballerischen Fähigkeiten gekonnt einsetzten und die Bonitas auf Distanz hielten. Letztendlich viel die Niederlage aus TSV-Sicht etwas zu hoch aus, war aber keineswegs unverdient.

Am nächsten Sonntag gehen die TSV-Frauen auf Reise. Dann gastieren die Bonitas bereits um 13 Uhr beim HC Erlangen.

Es spielten:
Thiemann (1), Elsesser, Buchele – Vogl (1), Klages (1), Weißer (4), Djokic (2), Hick, Bleier (6/1), Müller, Fischer (2), Scheel (1), Klotzbücher (3), Scherer (3/2)

M1: Staren können dem Favoriten kein Bein stellen

TSV Heiningen – SG Köndringen/Teningen  26 : 34  (12 : 16) Von Marcus Graf Fotos: fotokunst-nick.de Am Samstagabend war der Tabellenzweite der SG Köndringen/Teningen eine Nummer zu groß für die nach wie vor Ersatzgeschwächten Heininger Ballwerfer. Von Anfang an konnte die SG dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. So gelang Andreas Schaaf das erste Tor für […]

TSV Heiningen – SG Köndringen/Teningen  26 : 34  (12 : 16)

Von Marcus Graf

Fotos: fotokunst-nick.de

Am Samstagabend war der Tabellenzweite der SG Köndringen/Teningen eine Nummer zu groß für die nach wie vor Ersatzgeschwächten Heininger Ballwerfer. Von Anfang an konnte die SG dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. So gelang Andreas Schaaf das erste Tor für seine Farben erst in der sechsten Spielminute. Danach kamen die Wolz Schützlinge besser ins Spiel und wiederum Andreas Schaaf verkürzte auf 6:7. Danach konnte der Gast wieder mehr Akzente setzen und erhöhte auf 13:7. Der Kampfgeist der Staren war aber längst noch nicht gebrochen und so verkürzte Simon Kosak vor der Pause zum 12:16.

Nach der Pause erwischte wiederum die SG den besseren Start und konnte auf 22:16 erhöhen. Die Mannschaft von Mike Wolz kämpfte mit großem Einsatz aber irgendwie war den Staren das Glück nicht gegönnt. Heiningen traf den Pfosten und der Abpraller fliegt dem Gast direkt in die Hände, auf der anderen Seite fährt der Ball an den Innenpfosten und ist drin, solche Tage gibt es wohl. Trotz alledem kann man der Mannschaft nicht vorwerfen,  dass sie alles gegeben hat. Am Ende zieht der Favorit sein Spiel durch und gewinnt mit 26:34 in der Voralbhalle. Auch wenn das Ergebnis zu hoch ausgefallen ist, gilt es Mundabwischen und nächste Woche in Schmiden wieder zu punkten.

Es spielten:

Braun, Wittlinger; Krempl 1/1, Zöller 2, Gerasia , Hartl 2, Frey, Mattes, Heim 3, Dürner 5, Schaaf 4/4, Gross 1, Neudeck 2, Kosak 5, Kohnle, Weißer 1