Frauen 1 - Bonitas
TG Nürtingen 2
25.11.23-20:0028:34
TSV Heiningen
HSG FridMühl
10.12.23-18:00 :
TSV Heiningen
TG Biberach
16.12.23-17:30 :
TSV Heiningen
-:
Männer 1 - Team Staren
TuS Schutterw.
25.11.23-19:3028:37
TSV Heiningen
TSV Heiningen
02.12.23-20:00 :
TV Bittenfeld 2
TV Willstätt
09.12.23-20:00 :
TSV Heiningen
TSV Heiningen
16.12.23-20:00 :
TVS B-B
Frauen Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
1HSG Leinfelden-Echterdingen18:4
2SG H2Ku Herrenberg13:7
3TPSG Frisch Auf Göppingen 212:8
4TSV Heiningen 189211:9
5TG Nürtingen 27:11
6HSG FridingenMühlheim6:12
7TG Biberach1:17
Männer Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
1TV Bittenfeld 1898 216:4
2TVS 1907 Baden-Baden14:6
3TSV 1866 Weinsberg13:7
4TSV Heiningen 189212:6
5TV Willstätt11:9
6SG KöndringenTeningen9:7
7TSB Schwäbisch Gmünd7:13
htimage0

Live-Übertragungen

htimage1

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage2

Styleguide & Fanshop

htimage3

Ansprechpartner

htimage4

Teams

htimage5

Trainerliste

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Förderverein

htimage8

Trainingszeiten

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen euch bei der Handballabteilung des TSV Heiningen!

News

M1: Sieg zum Saisonabschluß in Altenheim

TuS Altenheim – TSV Heiningen  34:25  (11 : 16) Von Marcus Graf Zwar freuten sich alle, dass das letzte Spiel auch gewonnen wurde. Aber man musste es auch teuer bezahlen. Max Matthes hat sich vermutlich das Kreuzband gerissen und fällt somit bis Ende 2023 aus. Die Staren machten da weiter wo sie letzte Woche aufgehört […]

TuS Altenheim – TSV Heiningen  34:25  (11 : 16)

Von Marcus Graf

Zwar freuten sich alle, dass das letzte Spiel auch gewonnen wurde. Aber man musste es auch teuer bezahlen. Max Matthes hat sich vermutlich das Kreuzband gerissen und fällt somit bis Ende 2023 aus.

Die Staren machten da weiter wo sie letzte Woche aufgehört hatten. Eine kompakte Deckung mit starken Torhütern und vorne Tempohandball vom Feinsten. In der 8. Spielminute stellte Finn Krempl auf 4:0 für die Gäste. Danach versuchte der TuS dagegenzuhalten, dies ihm dann auch immer wieder gelang und so stand es nach 24 Spielminuten 14:10 für die Staren. Trainer Mike Wolz verteilte früh seine Spielzeiten. Auch das Fehlen der Akteure Dürner und Schaaf brach dem Spielfluss der Staren kein Bein ab. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit erhöhte Tassilo Neudeck auf 16:11 für seine Farben. Dies war auch zugleich der Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit konnte die Mannschaft von Trainer Mike Wolz sofort den Gastgebern zeigen, dass sie dieses Spiel auch gewinnen möchten und erhöhten in der 37. Spielminute auf 21:13 durch Max Matthes. Danach verwalteten die Staren das Ergebnis und konnten mit dem letzten Tor der Saison durch Fabian Gross auf 34:25 zum Endstand stellen. Die sportliche Leitung hofft jetzt, dass bei Max Matthes doch nicht die große Ernüchterung mit seiner Verletzung kommt und wünscht der Mannschaft, sowie Trainer und allen Beteiligten eine erholsame Pause nach dieser Mammut-Saison und gratuliert ihnen ausdrücklich für die gezeigten Leistungen. Ebenso dürfen sich die Staren die zweitbeste Abwehr der Liga nennen und sind somit auch eins von zwei Teams, die unter der 1.000 Gegentore Marke geblieben sind. Erfreulich ist auch noch die Zusage von Felix Neudeck für die neue Saison, in der er dann vollumfänglich in Heiningen spielt.

Es spielten: Braun, Weinbuch, Kolmer; Krempl 2, Zöller 4, Hartl, N. Kohnle 5, Matthes 2, F. Neudeck, Heim 4, Gross 5, Schröder 3, T. Neudeck 2, F. Kohnle 1, Weißer 3/1.

Cm. C- Jugend männlich für höchste Spielklasse qualifiziert

Die beiden C- Jugend männlich Teams des TSV Heiningen absolvierten am Mo. 01. Mai die erste Runde zur Qualifikation auf Verbandsebene. Hierbei konnte sich die C1 mit 8:0 Punkten auf Tabellenplatz 1 klar durchsetzen, die C2 Mannschaft war auf Tabellenplatz 5 gelandet. Ein identisches Bild zeigte sich beim zweiten Qualifikationsturnier, bei welchem die Rückspiele bestritten […]

Die beiden C- Jugend männlich Teams des TSV Heiningen absolvierten am Mo. 01. Mai die erste Runde zur Qualifikation auf Verbandsebene. Hierbei konnte sich die C1 mit 8:0 Punkten auf Tabellenplatz 1 klar durchsetzen, die C2 Mannschaft war auf Tabellenplatz 5 gelandet.

Ein identisches Bild zeigte sich beim zweiten Qualifikationsturnier, bei welchem die Rückspiele bestritten wurden. Auch hier sicherte sich der TSV Heiningen den ersten Tabellenplatz vor dem Team Stuttgart, dem TSV Blaustein und dem VfL Pfullingen. Unser zweites Teams, gespickt mit überwiegend jüngeren Spielern, belegte Platz 5.

Somit heißt es in der kommenden Runde „Württemberg – Oberliga“ für den TSV Heiningen. Die Youngstars treten in der Saison 2023 / 2024 in der höchsten Spielklasse der C- Jugend an.

Gegner werden unter anderem die Bundesliga Nachwuchsmannschaften aus Balingen-Weilstetten, TVB Stuttgart, Bietigheim-Bissingen, Frisch Auf GP und der Jugendakademie JANO Filder sein. Eine spannende Aufgabe steht den Youngstars somit bevor.

Das Team 2 der C- männlich musste sich in einem weiteren Qualifikationsturnier auf Bezirksebene beweisen. Das Turnier fand am vergangenen Samstag in Herbrechtingen – Bolheim statt. Auch hier hatten wir eine starke Gruppe, mit der HT Staufen (Spielgemeinschaft Bartenbach – Wangen – Börtlingen), dem Team KuGiS (Spielgemeinschaft Kuchen – Gingen – Süssen) sowie den Gastgebern aus Herbrechtingen – Bolheim, erwischt. Die Mannschaft steigerte sich von Spiel zu Spiel, konnte aber gegen die ersten Mannschaften nicht mithalten. Somit heißt es Platz 4 für Heiningen 2, somit treten wir in der kommenden Runde in der Bezirksklasse an.

Die Runde beginnt im September, nach den Sommerferien. Auf diese bereiten sich die Youngstars mit dem ein oder andere Turnier und einigen Trainingsspielen vor.

Männer 1 mit letztem Spiel – Qualifikationen gehen weiter!

Die Spiele in der Übersicht: Die Heininger Handballer nur auswärts am Start!   Samstag, den 20. Mai 2023 20:00 Uhr TuS Altenheim – Männer 1   C-weiblich Bezirksligaqualifikation in Wangen Beginn ab 13:00 Uhr Gegner: HT Staufen, SG Herbrechtingen/Bolheim, TG Geislingen 2   C-männlich 2 Bezirksligaqualifikation in Herbrechtingen Beginn ab 13:00 Uhr Gegner: SG Herbrechtingen/Bolheim, […]

Die Spiele in der Übersicht:

Die Heininger Handballer nur auswärts am Start!

 

Samstag, den 20. Mai 2023

20:00 Uhr TuS Altenheim – Männer 1

 

C-weiblich

Bezirksligaqualifikation in Wangen

Beginn ab 13:00 Uhr

Gegner: HT Staufen, SG Herbrechtingen/Bolheim, TG Geislingen 2

 

C-männlich 2

Bezirksligaqualifikation in Herbrechtingen

Beginn ab 13:00 Uhr

Gegner: SG Herbrechtingen/Bolheim, HT Staufen, TSV Süßen

 

Sonntag, den 21. Mai 2023

 

B-weiblich

Bezirksligaqualifikation in Aalen

Beginn ab 11:00 Uhr

Gegner: SG Hofen/Hüttlingen, JSG Rosenstein

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

M1: TEAM Staren mit furiosem Heimsieg gegen Herrenberg

TSV Heiningen – SG H2Ku Herrenberg  44 : 31  (20 : 18) Von Marcus Graf Fotos:Fotokunst-nick.de, TSV Heiningen Am Samstag fegten die Staren die Gäste aus Herrenberg mit einem 44:31 aus der heimischen Voralbhalle und zeigten den Zuschauern im letzten Heimspiel der Saison Tempo Handball vom Feinsten. Die rund 300 Zuschauer zeigten sich mit Standing […]

TSV Heiningen – SG H2Ku Herrenberg  44 : 31  (20 : 18)

Von Marcus Graf

Fotos:Fotokunst-nick.de, TSV Heiningen

Am Samstag fegten die Staren die Gäste aus Herrenberg mit einem 44:31 aus der heimischen Voralbhalle und zeigten den Zuschauern im letzten Heimspiel der Saison Tempo Handball vom Feinsten.

Die rund 300 Zuschauer zeigten sich mit Standing Ovations nach dem Schlusspfiff für die Mannschaft von Mike Wolz. Dieser zeigte sich nach der gezeigten Leistung auch sehr zufrieden. Obwohl der Starencoach auf Simon Dürner und Yanik Braun verzichten musste, zeigte sich seine Mannschaft in bester Spiellaune. In der 8. Spielminute führten die Staren nach einem Tor von Felix Weißer bereits mit 7:3 und hierauf folgte die erste Auszeit der Gäste. Diese ließ die Staren jedoch unbeeindruckt und in der 13. Spielminute erhöhte Finn Krempl auf 11:5. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und zur Halbzeit war der Anschluss zum 20:18 geschafft.


Felix Kohnle (44) mit 13 Toren erfolgreichster Werfer der Partie

 

Unbeeindruckt davon zeigten sich die Staren in Halbzeit zwei. In der 38. Spielminute erhöhte Chris Zöller zum 26:21 und im Tor war es immer wieder Manuel Weinbuch, der den Gästen den Zahn zog. Felix Weißer erhöhte in der 42. Spielminute mit einem Hattrick zum 30:23 und bei den Gästen machte sich langsam aber sicher bemerkbar, dass sie dem Starenexpress nicht mehr viel entgegen setzten konnten. So nahm das unvermeidbare seinen Lauf. Die Staren spielten sich in einen wahren Rausch und zeigten tolle Kombinationen und auch im Abschluss ließen sie nichts liegen. Beim 38:25 in der 50. Spielminute durch Manuel Weinbuch war der Jubel in der Voralbhalle groß. Diesen Vorsprung hielten die Staren bis zum Schluss und feierten mit einem 44:31 eine auch in der Höhe verdienten Heimsieg. Aus dem Kollektiv stachen sicherlich Manuel Weinbuch, Felix Kohnle und Felix Weißer etwas hervor. Aber alle Akteure sehen es so, dass die Mannschaft zählt und dies auch diese Bereitschaft für einander da zu sein widerspielgelt, egal wer wieviel Tore schießt.

Nun geht es noch zum letzten Auswärtsspiel nach Altenheim. Auch hier wollen die Staren punkten um den erarbeiteten fünften Platz in der Liga zu halten und eventuell noch einen Platz nach oben zu rutschen, falls die Konkurrenz sich einen Ausrutscher erlaubt. Gratulation auch and den VfL Waiblingen sowie der TGS Pforzheim zum Aufstieg in die 3. Bundesliga.

Es spielten. Weinbuch 1, Kolmer; Krempl 5, Zöller 6, Hartl, N. Kohnle 6, Mattes 1, F. Neudeck, Heim, Schaaf, Gross 2, Schröder, T. Neudeck 2, F. Kohnle 13, Weißer 8.

 

Scheckübergabe aus dem Erlös der Tombola vom 1. Vorsitzenden des Fördervereins Detlef Kosior an Peter Weißer, den stv. Abteilungsleiter Handball

Die erfolgreiche 2. Männermannschaft nach dem Spiel der 1. Männermannschaft

M1: letzte Heimspiel der Saison

TSV Heiningen – SG H2Ku Herrenberg, Samstag 20:00 Uhr Von Marcus Graf Staren empfangen zum letzten Heimspiel der Saison die SG H2Ku Herrenberg Zur gewohnten Zeit am Samstag um 20 Uhr steht das letzte Heimspiel für die Staren an, mit der SG aus Herrenberg kommt eine spielstarke Mannschaft in die Voralbhalle. Vor knapp sechs Wochen […]

TSV Heiningen – SG H2Ku Herrenberg, Samstag 20:00 Uhr

Von Marcus Graf

Staren empfangen zum letzten Heimspiel der Saison die SG H2Ku Herrenberg

Zur gewohnten Zeit am Samstag um 20 Uhr steht das letzte Heimspiel für die Staren an, mit der SG aus Herrenberg kommt eine spielstarke Mannschaft in die Voralbhalle.

Vor knapp sechs Wochen erkämpften sich die Staren zur ungewohnten Spielzeit unter der Woche ein 33:33 Unentschieden in Herrenberg. Somit wissen die Mannen von Trainer Mike Wolz um die Stärken und Schwächen der SG. Sowohl die Staren als auch die SG sind froh, wenn die letzen zwei Spiele gespielt sind und man sich dann endlich in die wohlverdiente Pause verabschieden kann. Die SG hat die letzten drei Spiele verloren und wird sicher versuchen zum Abschluss noch zu einem Erfolgserlebnis zu kommen. Hier müssen sie in der Voralbhalle sicherlich am oberen Limit spielen, denn die Form der Staren spricht für sich. Die Defensive von Trainer Mike Wolz macht auch zum Ende der langen Saison einen super Job und mach die Gegner mürbe und falls die offensive Variante nicht funktioniert können die Staren um den Innenblock Felix Kohnle und Fabi Gross blitzschnell auf die 6:0 Deckung umstellen.

Leider muss man wie jedes Jahr auch Verabschiedungen vornehmen und so müssen die Staren ab der neuen Saison auf Sascha Hartl verzichten, dem das Pensum in der Zwischenzeit zu viel wird und er seinem Knie somit nicht genügend Pausen geben kann. Natürlich möchten ihm seine Kameraden einen gebührenden Abschied schenken, in dem das Spiel gegen die SG gewonnen wird. Auch Physio Svenja Kersten steht nächste Saison aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung. Beiden wünscht die Handballabteilung alles Gute für die Zukunft.

Letzte Heimspiel der Saison – Jugend mit Qualifikationsspielen

Am kommenden Wochenende finden folgende Spiele statt: Voralbhalle Heiningen Samstag, den 13. Mai 2023 20:00 Uhr Männer 1 – SG H2Ku Herrenberg   Die Qualifikationen zur Hallenrunde für die TSV-Jugend geht weiter   Samstag, 13. Mai 2023 C-männlich 1 und 2, HVW-Qualifikation Ab 11:00 Uhr in Stuttgart/Wangen Gegner: TEAM Stuttgart, TSV Blaustein, VfL Pfullingen   […]

Am kommenden Wochenende finden folgende Spiele statt:

Voralbhalle Heiningen

Samstag, den 13. Mai 2023

20:00 Uhr Männer 1 – SG H2Ku Herrenberg

 

Die Qualifikationen zur Hallenrunde für die TSV-Jugend geht weiter

 

Samstag, 13. Mai 2023

C-männlich 1 und 2, HVW-Qualifikation

Ab 11:00 Uhr in Stuttgart/Wangen

Gegner: TEAM Stuttgart, TSV Blaustein, VfL Pfullingen

 

D-männlich 1 und 2, Bezirksliga-Qualifikation

Ab 12:30 Uhr in Wangen

Gegner: HT Staufen 1 und 2, HSG Bargau/Bettringen, Frisch Auf Göppingen, SG Kuchen/Gingen/Süßen

 

Sonntag, den 14. Mai 2023

B-männlich – HVW-Qualifikation in der Voralbhalle

Ab 13:00 Uhr in der Voralbhalle

Gegner: JH Flein/Horkheim und HK Ostdorf/Geislingen

Parallel spielt noch eine 2. Gruppe in der Voralbhalle

Mannschaften: SG Lauterstein/Teffelhausen/Böhmenkirch, BW Feldkirch und der VfL Pfullingen

 

D-weiblich, Bezirksliga-Qualifikation

Ab 15:30 Uhr in Wangen

Gegner: HT Staufen, Frisch Auf Göppingen, HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

 

 

 

F2: Auch die Frauen 2 schaffen den Aufstieg in die Landesliga!

Die Frauen 2 des TSV Heiningen haben den Aufstieg in die Landesliga geschafft. Dabei hatten sie einen schwierigen Start aufgrund einiger Abgänge und Verletzungen, die das Team belasteten. Jedoch hatte man dafür einige Neuzugänge aus der A-Jugend und dann auch Rückkehrer der Vorsaison, die ihr Bestes für das Team gaben. Das Ziel war der Klassenerhalt, […]

Die Frauen 2 des TSV Heiningen haben den Aufstieg in die Landesliga geschafft. Dabei hatten sie einen schwierigen Start aufgrund einiger Abgänge und Verletzungen, die das Team belasteten. Jedoch hatte man dafür einige Neuzugänge aus der A-Jugend und dann auch Rückkehrer der Vorsaison, die ihr Bestes für das Team gaben. Das Ziel war der Klassenerhalt, da man wusste wie ausgeglichen die Bezirksligagruppe ist und sie mit einer fast neuen und jungen Mannschaft starteten.

Die erste Runde war ganz Ordentlich aber dennoch gab es einige unnötige Punktverluste, die schmerzten und die die Mannschaft zu verkraften hatte. Doch in der Rückrunde zeigten sie, was in ihnen steckt und verloren nur gegen den klaren Tabellenführer und Meister LTB. Herausragend und unbedingt zu erwähnen war die Abwehrleistung der Frauen 2 des TSV Heiningen. Nach dem letzten Sieg gegen Bartenbach standen sie dann auf dem Relegationsplatz und waren bereit für das Turnier, um in die Landesliga einzuziehen. Dieses musste am Ende dann doch nicht gespielt werden, da einige Mannschaften zurückgezogen haben. Somit war der Aufstieg perfekt.

Der Trainer und die Mannschaft freuen sich über den Erfolg und bedanken sich bei allen Fans und Helfer für die großartige Unterstützung während der Saison. Sie sind bereit für die neue Herausforderung und werden ihr Bestes geben, um in der Landesliga erfolgreich zu sein.

M2 gewinnt Relegationsturnier und steigt in die Landesliga auf

Aufstieg in die Landesliga geschafft !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Am frühen Samstagabend war das Ziel des Aufstiegs geschafft. Die Mannschaft belohnte sich für eine klasse Saison und darf sich in der kommenden Runde in der Landesliga messen. Die Vorzeichen standen zunächst unter keinem guten Stern. Man musste auf Tom Joos, Jan Lorenz, Tobi Frey, Leon Schiek, Silas Seyfang […]

Aufstieg in die Landesliga geschafft !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Am frühen Samstagabend war das Ziel des Aufstiegs geschafft. Die Mannschaft belohnte sich für eine klasse Saison und darf sich in der kommenden Runde in der Landesliga messen.

Die Vorzeichen standen zunächst unter keinem guten Stern. Man musste auf Tom Joos, Jan Lorenz, Tobi Frey, Leon Schiek, Silas Seyfang verzichten. Am Dienstag im Training verletzte sich dann noch Spielmacher Kevin Walter am Sprunggelenk. Hier war schnell klar, dass es am Wochenende nicht zu einem Einsatz reicht.  Am Freitagabend ereilte den Coach dann noch die Nachricht, dass Keeper Tahla Kabak mit Fieber im Bett liegt und nicht einsatzfähig ist.

Mit Torwartlegende Timo Rapp konnte hier schnell eine Ersatz gefunden werden. Über die Woche war dann klar, dass man sich auch mit den U 21 Spieler der  Männer 1 behelfen muss, um überhaupt konkurrenzfähig zu sein. Die hervorragende Zusammenarbeit mit der M1 ermöglichte den Einsatz von Nick Kohnle, David Schröder und Finn Krempl. Weiterhin konnte Timo Gall und Nikals Vogl nach längerer Pause mitspielen.

TSV M2-TSV Betzingen 23:21 (9:10)

Der Spielplan hatte in Spiel 1 den TSV Betzingen vorgesehen und man durfte ein spannendes Spiel erwarten. Die zahlreichen mitgereisten Starenfans gaben von Anfang an Vollgas und unterstützten das Team überragend. Zu Beginn fehlte es in der Deckung an der nötigen Abstimmung und Absprache und so lag man gleich 7.4 und 9.6 in Rückstand. Ab der 13 Minute fing man sich und die Abwehr stand jetzt gut und auch im Angriff spielte man jetzt sehr gut. Jan Rummel, der seine Sache  als Spielmacher klasse löste, Nick Kohnle und Steffen Welz brachten die Staren dann bis zur Pause auf 9:10 heran. Nach dem Wechsel zog man bis zur 33 Minuten auf 19.14 davon. Gegen Ende der Partie kam die spielstarken Betzinger nochmals heran, konnten den Staren jedoch den Sieg nicht mehr nehmen. So stand nach den ersten 40 Minuten der erste Sieg auf der Habenseite.

Tor: Kolmer, Rapp Feld: Krempl, Welz 7, Liebe 2, Ehmann, Vogl 2, Rummel 4/1, Gokeler, Schnirch, Kohnle 5/1, Schröder 2, Mayer, Gall 1,

TSV M2-SGBBM 23:12 (11:8)

Das zweite Spiel brachte den Staren die 3 Mannschaft der SG Bietigheim/Metternzimmern als Gegner. Hier hatte man das Glück den Gegner im ersten Spiel gegen Gastgeber Schorndorf beobachten zu können und Stärke zu erkennen. Die junge Mannschaft aus Bietigheim wehrte sich von Anfang an und blieb zunächst auf Tuchfühlung. Bis zum 8.8 verlief das Spiel ausgeglichen. Bis zum Wechsel konnte man sich dann auf 11:8 absetzten. Nach der Pause kontrollierte man das Spiel, jeder Spieler bekam Einsatzzeiten und siegte am Ende klar mit 23: 12.

Tor: Kolmer, Rapp Feld: Krempl 2, Welz 2, Liebe 3, Ehmann 3, Vogl 1, Rummel 5, Gokeler 2, Schnirch, Kohnle 5/1, Schröder 1, Gall,

TSV M2-SG Schorndorf 20:15 (9:7)

Direkt im Anschluss an das Spiel standen die letzten 40 Minuten, gegen die bislang ebenfalls ungeschlagenen Gastgeber, auf dem Plan. Hier konnte man sich auch gut auf den Gegner einstellen. Die Mannschaft um Ex Bundesligaspieler Adi Wehner zeigte in den ersten Spielen Kompaktheit und eine schnelles Tempospiel nach vorne. Darauf war im Lager der Staren gut vorbereitet. Die ersten Angriff wurde leider mit 3 Pfostentreffern abgeschlossen und man lag dann 2:4 in Rückstand. Leider hatte Torhüter Kolmer hier Pech und kassierte 3 abgefälschte Würfe. Nach der Einwechslung von Lebbe Rapp stabilisierten sich die Staren sowohl in der Deckung als auch im Angriff. Angeführt von Jan Rummel und Nick Kohle holte man Tor um Tor auf und ging bis zur Pause mit 9:7 in Führung. Kurz vor der Pause war sicherlich eine Schlüsselszene für den Spielverlauf. Hier konnte Lebbe einen Tempogegenstoß mit einer überragenden Parade parieren. Dies gab sowohl den Fans, als auch der Mannschaft, einen Push. Man konnte sich jetzt bis zur 35 Minuten auf 19:11 absetzten und siegte letztlich verdient mit 20:15.

Nach der Schlusssirene war der Jubel riesengroß und man konnte sich mit den Fans über den Aufstieg in die Landesliga freuen. Von Seiten des Teams einen  ganz herzlichen Dank an die mitgereisten Fans für die unglaubliche Unterstützung. Die Grauhalde war fest in blau/weißer Hand.

Tor: Kolmer, Rapp Feld: Krempl Welz, Liebe Ehmann 3, Vogl 1, Rummel 3, Gokeler 2, Schnirch, Kohnle 10, Schröder 1, Gall

Über die gesamte Saison kamen zum Einsatz

Tor: Tahla Kabak, Johannes Kolmer, Timo Rapp, Finn Preussler, Udo Braun Feld: Finn Krempl, Ben Demsky, Tom Joos, Steffen Welz, Vincent Liebe, Paul Ehmann, Niklas Vogl, Jan Rummel, Jens Gokeler, Silas Seyfang, Leon Schiek, David Schnirch, Tobias Frey, Nick Kohnle, Louis Rummel, David Schröder, Phillip Mayer, Timo Gall, Jan Lorenz, Kevin Walter.

 

Dm 1 u. 2: Qualifikationen zur Hallenrunde

Erster Quali-Spieltag D1 in Heiningen Unsere Youngstars konnten sich am ersten Quali-Spieltag erfolgreich gegen TSB Schwäbisch Gmünd, SG Hof/Hüttlingen und HT Staufen durchsetzen.  Es spielten: Meo Schaaf (16), Moritz Tischler (9), Oskar Bohnacker (2), Luis Hönig (4), Johannes Kehrer(3), Paul Kosior, Christoph Klar, Aaron Pank (6), Felix Rauch (5), Matteo Teufel (2), Tom Wolters (3), […]

Erster Quali-Spieltag D1 in Heiningen

Unsere Youngstars konnten sich am ersten Quali-Spieltag erfolgreich gegen TSB Schwäbisch Gmünd, SG Hof/Hüttlingen und HT Staufen durchsetzen. 

Es spielten:

Meo Schaaf (16), Moritz Tischler (9), Oskar Bohnacker (2), Luis Hönig (4), Johannes Kehrer(3), Paul Kosior, Christoph Klar, Aaron Pank (6), Felix Rauch (5), Matteo Teufel (2), Tom Wolters (3), Felix Schuster (7)

Trainer: Andreas Schaaf, Erik Tischler, Sandra Tischler

Vom Bezirk Stauferland befand sich am Spieltag ein Sichter, der sechs unserer Youngstars eine Einladung zur Bezirksfördergruppe für den Jahrgang 2011 übergab.

Herzlichen Glückwunsch

(v.l.n.r. Moritz Tischler, Felix Rauch, Meo Schaaf, Aaron Pank, Johannes Kehrer, Paul Kosior)

Fotos: TSV Heiningen

 

Erster Quali-Spieltag D2 in Heiningen

Schwere Gegner hatten unser Jungs am ersten Quali-Spieltag. Gegen TG Geislingen und FA Göppingen haben sie leider verloren. Das Spiel gegen den TV Altenstadt konnten sie für sich entscheiden.

Es spielten:

Ahmed Dado, Fynn Bräuning, Hannes Forster (7), Julian Biebrich (4), Kaan Mehuljic (1), Lenny Wolz (3), Liam Green (1), Niklas Schäfer (5), Paul Bachmaier (5), Robin Grimm, Pedro Di Gregorio (11)

Trainer: Andreas Schaaf, Erik Tischler, Sandra Tischler

M1: TEAM Staren holt auch die Punkte in Blaustein

TSV Blautstein – TSV Heiningen 24 : 26  (12 : 12) Von Marcus Graf Lange sah es nach einem Sieg des TSV Blaustein aus. Doch die Staren konnten im entscheidenden Moment mit einem 4:0 Lauf das Spiel drehen und somit Platz 6 in der Tabelle auch rechnerisch sichern. Der Start verlief für die Staren nach […]

TSV Blautstein – TSV Heiningen 24 : 26  (12 : 12)

Von Marcus Graf

Lange sah es nach einem Sieg des TSV Blaustein aus. Doch die Staren konnten im entscheidenden Moment mit einem 4:0 Lauf das Spiel drehen und somit Platz 6 in der Tabelle auch rechnerisch sichern.

Der Start verlief für die Staren nach Maß. Andreas Schaaf und Felix Kohnle legten zum 2:0 vor. Danach kam etwas Sand ins Getriebe des Staren Angriffs. Viele Fehlwürfe und technische Fehler prägten das Spiel und so konnte Blaustein auf 7:4 in der 14. Spielminute davonziehen. Auf beiden Seiten arbeiteten die Deckung und Torhüter sehr gut und so kamen die Heininger Jungs um Kapitän Felix Kohnle zum 8:9 Anschlusstreffer. Jetzt übernahmen wieder die Gastgeber das Ruder und erhöhten wieder zum 9:12 in der 27. Spielminute. Ein Doppelschlag von Chris Zöller und ein Tor vier Sekunden vor der Halbzeit durch Felix Kohnle brachten dann den 12:12 Pausenstand.

Nach der Halbzeit zeigte sich das gleiche Bild. Der TSV Blaustein legte immer wieder ein Tor vor und die Staren glichen postwendend aus. Dies zog sich bis in die 55. Spielminute, als der Gastgeber das letzte Mal mit 23:22 in Führung ging. Danach zeigte die Mannschaft von Trainer Mike Wolz ihre ganz Klasse und Routine. Mit einem 4:0 Lauf erhöhten die Staren durch Simon Dürner, zwei Mal Nick Kohnle und Fabian Gross auf 26:23. Danach blieb dem TSV Blaustein nur noch der Treffer zum 26:24 Endstand für die Staren. Großer Dank gilt auch der Mannschaft und vor allem den Youngster Finn Krempl, Nick Kohnle und David Schröder die Mittags schon bei den Aufstiegsspielen der Männer 2 mitspielten und hier mit den Jungs den Aufstieg in die Landesliga perfekt machten.

Es spielten Braun, Weinbuch; Preussler, Zöller 3, Hartl, N. Kohnle 2, Mattes, F. Neudeck 2, Heim, Dürner 3, Schaaf 2/2, Gross 4, Schröder, T. Neudeck, F. Kohnle 9, Weißer 1.