D-weiblich

Dw: Tolles Team-Wochenende für unsere Youngstars

Um nach den Schulferien wieder alle Mädels zusammen zu bekommen, veranstalteten wir ein Team-Wochenende. Dies hatte auch das Ziel den Mannschaftsgeist zu stärken. Begonnen hatten wir am Samstag mit einem zweistündigen Training um uns weiter auf die kommende Saison 23/24 vorzubereiten. Hier wurde u.a. auch Wert auf die Fitness gelegt. Nach einem Mittagessen ging es […]

Um nach den Schulferien wieder alle Mädels zusammen zu bekommen, veranstalteten wir ein Team-Wochenende. Dies hatte auch das Ziel den Mannschaftsgeist zu stärken.

Begonnen hatten wir am Samstag mit einem zweistündigen Training um uns weiter auf die kommende Saison 23/24 vorzubereiten. Hier wurde u.a. auch Wert auf die Fitness gelegt. Nach einem Mittagessen ging es gestärkt auf den Weg nach Filderstadt in die Sprungbude. Hier konnten sich alle Mädels ausreichend austoben, hatten sichtlich Spaß und probierten auch Teile des Ninja-Parcours aus.

Nach einer kurzen Stärkung traten wir wieder die Heimreise an und machten uns vom Parkplatz Gairenhof in Schlat auf den Weg zum Wasserberg. Dies war das Ziel als Abschluss des Tages.

Auf dem Berg angekommen, bezogen wir gleich das Matratzenlager um dann in gemütlicher Runde das Abendessen einzunehmen. Die Nacht war für die eine und andere etwas kürzer. Doch nach dem Frühstück im Freien waren alle wieder munter und gut gelaunt. Den Vormittag verbrachten wir mit einigen Spielen zum Teambuilding auf der Wiese, um dann am späten Vormittag, mit einem Eis in der Hand, den Heimweg zum Parkplatz anzutreten. Abschließend kann man von einem sehr gelungenen Wochenende sprechen. Es hat allen Mädels Spaß gemacht.

 

Dw: Zweiter Platz beim SAXONIA FRANKE JUGENDCUP

Bei tropischen Temperaturen am Sonntag den 09.07.2023 zeigten die Youngstars eine tolle Leistung und erreichten den 2. Platz. Die 15 Spielerinnen konnten in fünf Spielen zeigen, was sie die letzten Wochen gelernt hatten. Die beiden ersten Spiele gegen die HSG Bargau/Bettringen II und die SG Untere Fils 2 konnten jeweils mit 9:3 klar gewonnen werden. […]

Bei tropischen Temperaturen am Sonntag den 09.07.2023 zeigten die Youngstars eine tolle Leistung und erreichten den 2. Platz.

Die 15 Spielerinnen konnten in fünf Spielen zeigen, was sie die letzten Wochen gelernt hatten. Die beiden ersten Spiele gegen die HSG Bargau/Bettringen II und die SG Untere Fils 2 konnten jeweils mit 9:3 klar gewonnen werden.

Im dritten Spiel war es gegen den späteren Turniersieger HSG Bargau/Bettringen I äußerst eng und man musste sich am Ende knapp mit 6:7 geschlagen gegeben. Die Mädels haben bei hohen Temperaturen super gekämpft und fast noch das Unentschieden geschafft.

Bei den letzten beiden Spielen merkte man allen Mannschaften den Kräfteverschleiß deutlich an. Doch mit Trinkpausen während der Spiele und Verteilung der Spielanteile auf alle Spielerinnen konnten die beiden letzten Spiele gegen die HSG Wi/Wi/Do mit 14:4 und gegen die SG Untere Fils I mit 9:4 erfolgreich abgeschlossen werden.

Herzlichen Glückwünsch an die Mädels. Das war eine tolle Leistung!

Für den TSV Heiningen spielten:

Mailin, Leonie, Lilly, Milena, Marla, Pia, Lia, Nelly, Louisa, Emily, Tami, Mara L., Lotta, Thanh und Mara C.

Trainerteam Marco Freitag und Nicole Kopp

DW: Qualifikation Bezirksliga geschafft

Am Sonntag den 18.06.2023 ging es für die Youngstars zum letzten der vier Qualifikationstage diesmal nach Süssen. Hier standen drei Spiele gegen die TSG Schnaitheim, Kuchen-Gingen-Süssen Handball und SG Hofen/Hüttlingen auf dem Programm. Die Ausgangslage war klar. Nur mit drei Siegen konnte man davon ausgehen in der Hallenrunde in der höheren Liga Bezirksliga zu spielen. […]

Am Sonntag den 18.06.2023 ging es für die Youngstars zum letzten der vier Qualifikationstage diesmal nach Süssen. Hier standen drei Spiele gegen die TSG Schnaitheim, Kuchen-Gingen-Süssen Handball und SG Hofen/Hüttlingen auf dem Programm.

Die Ausgangslage war klar. Nur mit drei Siegen konnte man davon ausgehen in der Hallenrunde in der höheren Liga Bezirksliga zu spielen. Ansonsten hatte man es nicht in eigener Hand und musste sich auf die Schützenhilfe der anderen verlassen.

Da am Anfang in der Qualifikation bereits schon einmal gegen die TSG Schnaitheim gespielt wurde und dieses Spiel verloren ging, war die Anspannung vor dem Spiel sichtlich spürbar. Doch in diesem Spiel kamen die Mädels super in Fahrt, setzen die Vorgaben der Trainer vorbildlich um und konnten gleich mehrere Tore davonziehen. Nach einer Auszeit kam die SG Schnaitheim nun besser ins Spiel und verkürzte Tor um Tor. Doch sie ließen sich nicht beirren, spielten weiter diszipliniert und konnten aufgrund einer kämpferisch tollen Leistung das Spiel am Ende mit 11:9 verdient gewinnen.

Gleich im Anschluss musste im zweiten Spiel an diesem Sonntag gegen die Kuchen-Gingen-Süssen Handball angetreten werden. Hier zeigten die Spielerinnen eine konzentrierte und souveräne Leistung und konnten das Spiel mit 7:4 für sich entscheiden.

Nach einer Pause ging es dann zum letzten Spiel gegen die SG Hofen/Hüttlingen zur Sache.

Hier war nun etwas der Kräfteverschleiß der beiden vorangegangenen Partien sichtbar und die Mannschaft kam nicht richtig ins Spiel. Von Anfang an entwickelte sich ein spannendes Spiel in dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Zum Ende der Partie bestand mehrmals die Chance das Spiel zu entscheiden. Aber durch technische Fehler und Schwächen im Abschluss war dies leider nicht möglich und es stand bei Abpfiff unentschieden. Durch einen direkt verwandelten Freiwurf wurde der Siegtreffer zum 10:9 erzielt und die Freude und der Jubel war riesengroß!

Am Ende der Qualifikationsrunde stand nun der Platz 6 in der Tabelle mit 15 Mannschaften, was gleichzeitig das Erreichen der Qualifikation für die Bezirksliga bedeutet. Herzlichen Glückwünsch an die Mädels. Das habt ihr spitze gemacht!

Euer Trainerteam Marco Freitag und Nicole Kopp

Für den TSV Heiningen spielten:

Mailin Kopp, Lara Bölzle, Pia Gorski, Marla Hirschle, Lilly Bölzle, Milena Kellerer, Thanh Wittlinger, Tami Freitag, Nelly Herrmann, Luisa Körber, Sarah Peter, Emily Rothfuß, Lia Seidel und Lotta Berner

Es fehlten: Leonie Terre, Mara Conrad und Mara Lutz

 

D-weiblich 1 wird Vizemeister in der Bezirksliga

TG Geislingen – TSV Heiningen 24 : 26  (13 : 14) Quelle Foto: fotografie-nischwitz.de Im letzten Spiel der Saison erzielte die D-weiblich 1 nach einem harten Stück Arbeit die Vizemeisterschaft in der höchsten Liga dieser Altersklasse. Ein Erfolg, der vor über einem Jahr keiner für möglich gehalten hätte. Schon im Hinspiel präsentierte sich die TG […]

TG Geislingen – TSV Heiningen 24 : 26  (13 : 14)

Quelle Foto: fotografie-nischwitz.de

Im letzten Spiel der Saison erzielte die D-weiblich 1 nach einem harten Stück Arbeit die Vizemeisterschaft in der höchsten Liga dieser Altersklasse. Ein Erfolg, der vor über einem Jahr keiner für möglich gehalten hätte.

Schon im Hinspiel präsentierte sich die TG Geislingen als ein unangenehmer Gegner, der seine Angriffe geduldig bis zum Torerfolg ausspielte. Und dies zeigte sich auch wieder im letzten Spiel der Saison. Anfangs verlief die Partie bis zum 2 : 2 relativ ausgeglichen. Anschließend konnten sich die Youngstars auf 2 : 8 absetzen. Doch weit gefehlt, dass es an diesem Tag ein souveräner Sieg werden würde. Im Angriff unterliefen den Mädels einige technische Fehler und in der Abwehr wurstelten sich die Gäste immer wieder bis zu einem Torerfolg durch. Hierdurch konnten die Gastgeber bis zur Halbzeit auf 13 : 14 verkürzen. Die Halbzeitansprache brachte nicht die gewünschte Wirkung und somit verlief die zweite Halbzeit bis zum 24:24 kurz vor Schluß relativ ausgeglichen. Erst die letzten beiden Angriffe der TG konnten abgewehrt und im Angriff die letzten Chancen eiskalt zum letztendlich auch verdienten 24:26 Auswärtserfolg genutzt werden.

Somit beendeten die Youngstars der D-weiblich 1 mit 18:6 Punkten die Saison in der Bezirksliga auf dem hervorragenden 2. Tabellenplatz. Gratulation an die Mannschaft für diese tolle Leistung und die Entwicklung über die Saison hinweg, in der man sich nur der überragenden HSG WiWiDo geschlagen geben mußte.

Für die Youngstars am Ball:

Zoe-Sofie Werner, Amelie Kuhn, Marie Otterbein 8, Marla Hirschle, Mailin Kopp, Valeria Steiner 1, Louisa Körber, Pia Gorski 2, Emma Moll 4, Lotta Weißer 8/2, Milena Munz 3, Dana Maier.

Dw2: Handballkrimi gegen die JSG Göppingen

D-weiblich 2 – JSG Göppingen  29 : 26  (15 : 12) Quelle Fotos: fotografie-nischwitz.de Einen wahren Handballkrimi erlebten die zahlreichen Zuschauer im Derby der D-weiblich 2 gegen die JSG Göppingen. Bevor der Sieg allerdings gegen die körperlich überlegenen Gäste unter Dach und Fach war mußten die Mädels Schwerstarbeit verrichten. Bis zum 5 : 5 gestaltete […]

D-weiblich 2 – JSG Göppingen  29 : 26  (15 : 12)

Quelle Fotos: fotografie-nischwitz.de

Einen wahren Handballkrimi erlebten die zahlreichen Zuschauer im Derby der D-weiblich 2 gegen die JSG Göppingen. Bevor der Sieg allerdings gegen die körperlich überlegenen Gäste unter Dach und Fach war mußten die Mädels Schwerstarbeit verrichten.

Bis zum 5 : 5 gestaltete sich die Partie relativ ausgeglichen . Danach nahm der Starenexpress an Fahrt auf und es wurde ein Vorsprung von kontinuierlich drei bis vier Toren erspielt. Nach der Pause kamen die Youngstars wieder gut ins Spiel und zogen auf 17 : 13 davon. Anschliessend erzielten die Gäste immer wieder einfache Tore durch eine zu nachlässige Abwehrarbeit. Hierdurch konnte die JSG beim 22 : 22 erstmals wieder ausgleichen. In einer hitzigen Endphase behielten die Mädels allerdings einen kühlen Kopf und konnten dadurch letztendlich einen verdienten 29 : 26 Sieg einfahren.

Durch diesen Sieg wurde die Saison mit 4 : 16 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz beendet. Für die Mädels kommt allerdings in der kommenden Saison die große Zeit. Fast die ganze Saison über spielte man mit dem jüngeren 2011er Jahrgang gegen die oft körperlich überlegenen Gegner. Hierdurch konnten die Youngstars jede Menge Erfahrungen sammeln, von der sie sicherlich kommende Saison profitieren werden. Freuen wir uns schon jetzt darauf!

Ein großes Dankeschön auch an unseren Fotografen Markus Nischwitz, der für viele Mannschaften die Saison über wieder tolle Bilder gemacht hat.

Es spielten:

Im Tor: Lara Bölzle und Milena Kellerer; Marla Hirschle 3, Mailin Kopp, Louisa Körber 2, Lilly Bölzle, Tami Freitag 1, Pia Gorski 8, Milena Munz 15, Leonie Terre.

 

Dw1: D-Jugend weiblich mit deutlicher Steigerung

TSV Heiningen – HSG WiWiDo                   20:30 (9:17) Mit gemischten Gefühlen starteten unsere Youngstars nach der großen Niederlage im Hinspiel gegen den Tabellenführer am vergangenen Samstag in das Spiel. Nachdem die ersten Spielminuten relativ ausgeglichen verliefen gab die HSG Vollgas und zog mit einigen Toren an uns vorbei so das wir zur Halbzeit mit 8 Toren […]

TSV Heiningen – HSG WiWiDo                   20:30 (9:17)

Mit gemischten Gefühlen starteten unsere Youngstars nach der großen Niederlage im Hinspiel gegen den Tabellenführer am vergangenen Samstag in das Spiel. Nachdem die ersten Spielminuten relativ ausgeglichen verliefen gab die HSG Vollgas und zog mit einigen Toren an uns vorbei so das wir zur Halbzeit mit 8 Toren hinten dran waren (9:17). In der zweiten Halbzeit stand unsere Abwehr etwas sicherer und kompakter so dass die Gegner nicht mehr ganz so frei durchkamen, auch im Angriff wurde die Aktionen besser umgesetzt und der Spielverlauf war etwas ausgeglichener. Trotz Niederlage war es im Vergleich zum Hinspiel eine deutliche Verbesserung.

Mädels, das habt ihr super gemacht!

Für den TSV Spielten:

Marla Hirschle, Valeria Steiner, Emma Moll 2, Milena Munz, Thanh Wittlinger, Dana Maier 1, Lotta Weißer 9/1, Louisa Körber, Marie Otterbein 5, Zoe-Sofie Werner und Pia Gorski 3

Dw1: Auswärtssieg auf der Alb

SG Hofen/Hüttlingen – TSV Heiningen  14 : 23  (7 : 10) Einen verdienten Auswärtssieg fuhren die Youngstars der D-weiblich 1 beim Tabellenletzten der SG Hofen/Hüttlingen ein. Mit gemischten Gefühlen fuhr die Mannschaft zum Gastspiel auf die Alb, da gleich drei Stammkräfte verletzt nicht mit von der Partie sein konnten. Nach einem anfänglichen Abtasten kamen die […]

SG Hofen/Hüttlingen – TSV Heiningen  14 : 23  (7 : 10)

Einen verdienten Auswärtssieg fuhren die Youngstars der D-weiblich 1 beim Tabellenletzten der SG Hofen/Hüttlingen ein. Mit gemischten Gefühlen fuhr die Mannschaft zum Gastspiel auf die Alb, da gleich drei Stammkräfte verletzt nicht mit von der Partie sein konnten. Nach einem anfänglichen Abtasten kamen die Mädels über einen 5 : 4-Rückstand immer besser ins Spiel und zogen bis zur Halbzeit auf 7 : 10 davon. In der zweiten Halbzeit gewannen die Mädels immer mehr an Sicherheit und Vertrauen und bauten den Vorsprung über ein 12 : 16 zum absolut verdienten 14 : 23 Auswärtssieg aus. Ein Kompliment an die Mädels. Ihr habt toll gekämpft und daher einen verdienten Sieg eingefahren!

 

Quelle: TSV Heiningen

Am kommenden Samstag gastiert die HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf in der Heininger Voralbhalle, gegen die im Hinspiel noch eine schmerzliche Niederlage eingesteckt werden mußte.

Es spielten: Zoe-Sofie Werner, Amelie Kuhn, Marie Otterbein 10/1, Valeria Steiner 4, Mailin Kopp, Lilly Bölzle, Emma Moll 6, Lara Bölzle 1, Dana Maier 2.

Quelle Titelfoto: fotografie-nischiwtz.de

Dw1: zwei total unterschiedliche Halbzeiten

TSV Heiningen – HSG Oberkochen/Königsbronn 30 : 15  (13 : 10) Quelle Fotos: fotografie-nischwitz, TSV Heiningen Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Handballfans am vergangenen Samstag beim Heimspiel der D-weiblich Youngstars gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn. Tabellenmäßig sollten eigentlich die Karten klar gemischt sein. Doch es kam anders als erwartet. Ohne Courage starteten die Mädels in […]

TSV Heiningen – HSG Oberkochen/Königsbronn 30 : 15  (13 : 10)

Quelle Fotos: fotografie-nischwitz, TSV Heiningen

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Handballfans am vergangenen Samstag beim Heimspiel der D-weiblich Youngstars gegen die HSG Oberkochen/Königsbronn. Tabellenmäßig sollten eigentlich die Karten klar gemischt sein. Doch es kam anders als erwartet. Ohne Courage starteten die Mädels in das Heimspiel und konnten dadurch keinen Vorsprung herausspielen. Immer wieder erzielten die Gäste durch eine mangelnde Konsequenz in der Abwehr ihre Tore und ein zu statischer Angriff mit vielen Abspielfehlern brachte nicht den Erfolg. Erst nach einer Auszeit beim Stand von 9 : 9 konnte bis zur Halbzeit noch ein kleiner Vorsprung zum 13 : 10 herausgespielt werden. Sichtlich fanden die Trainer in der Halbzeitpause die richtigen Worte. Plötzlich wurde mit einer guten Zuordnung und der notwendigen Konsequenz in der zweiten Halbzeit nur noch fünf Gegentore zugelassen. Auch im Angriff agierten die Mädels konzentrierter und mit der notwendigen Laufbereitschaft kam der Starenexpress so richtig ins Rollen. Über ein 22 : 15 konnte schließlich ein absolut verdienter 30 : 15 Sieg eingefahren werden.

Für die Youngstars am Ball:

Zoe-Sofie Werner; Thanh Thanh Wittlinger 1, Amelie Kuhn, Marie Otterbein 5, Leonie Terre 1, Valeria Steiner 1, Tami Freitag, Emma Moll 3, Lotta Weißer 19/4, Dana Maier.

 

Dw2: Trotz Niederlage eine gute Leistung

D-weiblich 2 – HSG Bargau/Bettringen  13 : 25  (6 : 13) Am Sonntag war die HSG Bargau/Bettringen beim letzten Heimspiel der Saison zu Gast in der Heininger Voralbhalle. Vor Beginn war klar, dass es gegen die Gäste, die bisher nur eine Niederlage hinnehmen mußten, eine schwere Aufgabe wird. Die Gäste starteten besser ins Spiel und […]

D-weiblich 2 – HSG Bargau/Bettringen  13 : 25  (6 : 13)

Am Sonntag war die HSG Bargau/Bettringen beim letzten Heimspiel der Saison zu Gast in der Heininger Voralbhalle. Vor Beginn war klar, dass es gegen die Gäste, die bisher nur eine Niederlage hinnehmen mußten, eine schwere Aufgabe wird. Die Gäste starteten besser ins Spiel und führten bereits nach wenigen Minuten mit 3 : 1. Doch die Mädels hielten gleich gut dagegen und konnten in der 6. Minute zum 4 : 4 ausgleichen. Danach setzten sich die überlegenen Gäste aber kontinuierlich bis zur Halbzeit auf 6 : 13 ab. In der zweiten Halbzeit spielten die Youngstars wie auch in der ersten Halbzeit eine sehr gute Partie, belohnten sich aber bei zahlreichen Torchancen nicht mit entsprechenden Torerfolgen. Somit ging das Spiel verdient an die Gäste der HSG Bargau/Bettringen. Aber ein großes Kompliment an die Mädels. Es war eine gute Leistung, bei dem eine Weiterentwicklung zu den letzten Spielen vorhanden war.

Es spielten:

Thanh Thanh Wittlinger, Mailin Kopp 1, Louisa Körber 6, Lilly Bölzle, Milena Kellerer, Lara Bölzle, Tami Freitag 2/1, Nelly Hermann, Sarah Peter, Leonie Terre 4.

Dw1 und 2 mit Sieg und Niederlage

HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf 2 – D-weiblich 2  30 : 12 (15:6) Ohne Chance gegen den Tabellenführer! Den Auftakt machte am Samstag die D-weiblich 2 gegen den Tabellenführer der HSG WiWiDo 2, die bisher souverän die Tabelle mit 10 : 0 Punkte anführten. Von Anfang zeigten die Gastgeber wer Herr im Hause ist und führten bereits nach […]

HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf 2 – D-weiblich 2  30 : 12 (15:6)

Ohne Chance gegen den Tabellenführer!

Den Auftakt machte am Samstag die D-weiblich 2 gegen den Tabellenführer der HSG WiWiDo 2, die bisher souverän die Tabelle mit 10 : 0 Punkte anführten. Von Anfang zeigten die Gastgeber wer Herr im Hause ist und führten bereits nach vier Minuten mit 5 : 0. Beim Stand von 1 : 8 für WiWiDo nahm das Trainergespann die Auszeit und versuchte die Mädels nochmals entsprechend einzustellen. Leider wurde bisher zu viel der Ball im Stehen angenommen und dadurch war fast kein Durchkommen gegen die kompakte Abwehr. Nach der Auszeit konnte das Spiel offener gestaltet werden und hierdurch wurden mit 15 : 6 die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit nahm das Spiel den gleichen Lauf und man mußte dem Gastgeber zum absolut verdienten Sieg gratulieren.

Es spielten: Thanh Thanh Wittlinger, Lilly Bölzle 1, Lara Bölzle 2, Louisa Körber 2, Marla Hirschle, Milena Kellerer, Tami Freitag 6, Leonie Terre 1, Mailin Kopp, Nelly Hermann.

Quelle: TSV Heiningen

 

D-weiblich 1 – SG Herbrechtingen/Bolheim 21 : 16  (11 : 8)

Mit Mühe zum Sieg!

Mehr Mühe als erwartet hatte die D-weiblich 1 im Rückspiel gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim, gegen die man das Hinspiel nach einer überragenden Leistung noch mit 34 : 13 gewonnen hatte. Dabei starteten die Youngstars souverän ins Spiel und führten bereits nach wenigen Minuten mit 7 : 1. Doch plötzlich unerklärliche Schwächen im Abspiel und eine mangelnde Konsequenz in der Abwehr brachte die SG ins Spiel, die hierdurch bis zur Halbzeit auf 11 : 8 verkürzen konnten. Auch in der zweiten Halbzeit fanden die Mädels nicht zu ihrer gewohnten Stärke, konnten aber das Spiel letztlich sicher zum verdienten 21 : 16-Sieg über die Runden bringen.

Es spielten: Zoe-Sofie Werner, Amelie Kuhn, Marie Otterbein 3, Valeria Steiner 1, Louisa Körber 1, Pia Gorski 1, Emma Moll 2, Lotta Weißer 13/3, Marla Hirschle, Dana Maier.

Quelle Titelfoto: fotografie-nischwitz.de