Blog

M2 besiegt auch den TV Bargau mit 30:22

TSV 1b-TV Bargau 30 : 22 (19 : 13)   Die M2 setzte auch am Sonntag ihre Serie der Siege mit einem 30:22 Erfolg gegen den TV Bargau fort. Von Beginn an stand die Deckung der Staren wiederum gut und im Angriff spielte man mit dem nötigen Tempo und konnte sich schnell vom Gegner absetzten. […]

TSV 1b-TV Bargau 30 : 22 (19 : 13)

 

Die M2 setzte auch am Sonntag ihre Serie der Siege mit einem 30:22 Erfolg gegen den TV Bargau fort. Von Beginn an stand die Deckung der Staren wiederum gut und im Angriff spielte man mit dem nötigen Tempo und konnte sich schnell vom Gegner absetzten. Auch Torhüter Mtze Nowak hatte einen Sahnetag erwischt und konnte seine Vorderleute mit zahlreichen Paraden helfen. Über das schnelle Umschaltspiel und druckvolle Angriffe konnte man sich bis zur Pause bereits einen 19:13 Vorsprung erspielen. Nach dem Wechsel lies man die letzte Konsquenz machmal vermissen und so konnte der nie aufgebende Gast aus Bargau die zweite Hälfte offener gestalten, ohne jedoch den Sieg der Staren in Gefahr zu bringen.

Nächste Woche steht bereits das Rückspiel gegen den Verfolger aus Wangen an.

 

Tor:Kolmer, Nowak Feld: Joos 2, Welz 13/5, Liebe 2, Keilwerth, Brodbek 6, Spindler, Gokeler 3, Seyfang, Schiek 1, Koller 2, Lorenz 1, Donath:

 

M2 setzt Siegesserie eindrucksvoll fort

TSV 2-TSB Schwäbsich Gmünd 2  35:22 (15:6) Am Samstag stand für die M2 das Heimspiel gegen die Württemberligareserve des TSB Schwäbisch Gmünd auf dem Programm. Nachdem man in der Vorwoche den Start des Spiels verschlafen hatte, wollte man sich im Heimspiel nicht überraschen lassen.Von Beginn an stand die Deckung der Staren wie eine Wand und […]

TSV 2-TSB Schwäbsich Gmünd 2  35:22 (15:6)

Am Samstag stand für die M2 das Heimspiel gegen die Württemberligareserve des TSB Schwäbisch Gmünd auf dem Programm. Nachdem man in der Vorwoche den Start des Spiels verschlafen hatte, wollte man sich im Heimspiel nicht überraschen lassen.Von Beginn an stand die Deckung der Staren wie eine Wand und man führte schnell mit 6:1.Auch der Rest der ersten Hälfte spielte man konzentriert weiter und so lag man bereits zur Pause deutlich mit 15:6 in Führung.

In der zweiten Hälfte erzielte  man zwar 20 Tore kassierte seinerseits auch 16 Treffer, was aus Sicht des Trainers eindeutig zu viel war. Im Angriff konnten wiederrum alle Spieler Einsatzzeit erhalten und man freute sich am Ende über einen weiteren Sieg.

Nach einer Woche Pause stehen dann noch 3 Richtungsweisende  Partien gegen Bargau, Wangen und Süßen an. Sollte man sich hier weitesgehend Schadlos halten, kann man mit der Vorrunde sehr zufrieden sein.

Tor:Kolmer, Nowak Feld: Joos, Welz 15/5, Liebe 3, Keilwerth 4, Brodbek 9, Spindler, Gokeler, Schiek 1, Koller 1, Donath 2, Lorenz,

M2 mit überzeugendem Auswärtsauftritt gegen Bartenbach 2

TSV Bartenbach 2 – TSV 2 20:32 (7:17)   Am frühen Samstagmittag waren die Staren zu Gast in der Parkhaushalle in Göppingen. Die Reserve des TSV Bartenbach war der Gastgeber. Die M2 musste am Samstag auf Kapitän Steffen Welz verzichten und starteten mehr als träge in das Spiel. Bis zur 8 Spielminute lag man 3:1 in […]

TSV Bartenbach 2 – TSV 2 20:32 (7:17)

 

Am frühen Samstagmittag waren die Staren zu Gast in der Parkhaushalle in Göppingen. Die Reserve des TSV Bartenbach war der Gastgeber. Die M2 musste am Samstag auf Kapitän Steffen Welz verzichten und starteten mehr als träge in das Spiel. Bis zur 8 Spielminute lag man 3:1 in Rückstand. Eine Auszeit des Trainers, mit einer deutlichen Ansprache, brachte die Wende in der Partie. Mit der Hereinnahme von Vincent Liebe in den Innenblock und deutlicher Tempoerhöhung konnte man binnen von 5 Minuten mit 3:7 in Führung gehen. Hier profitiere man von der bärenstarken Deckung, mit einem guten Torhüter Jojo Kolmer, der immer wieder mit präzisen Tempogegenstoßpässe und guten Paraden zu überzeugen wusste. Von den Gegenstoßpässen profitierten vor allem die Außenspieler, die nach der Auszeit hervorragend in den Gegenstoß gingen. Bis zur Pause konnte man sich bereits einen 10 Tore Vorsprung erspielen. Nach dem Wechsel spielte man konzentriert weiter und führte zwischenzeitlich mit 15 Toren. Somit konnten dann auch alle Spieler Einsatzzeiten bekommen und man freute sich über einen deutlichen und verdienten Auswärtssieg. Auch unser Youngster Louis konnte bei seinem ersten Einsatz für die M2 gleich drei Treffer erzielen.

 

Nächste Woche ist die Reserve der TSB Gmünd zu Gast in Heiningen.

 

Tor: Kolmer, Nowak Feld: Joos 2, Liebe 1, Seyfang, Vogl, Brodbek 14, Spindler 1, Keilwerth 3, Schiek 5/1, Koller, Donath 1/1, Lorenz 1, Gokeler 4,

M2 erkämpft sich Heimsieg gegen TV Alternstadt 2

Männer 2 – TV Altenstadt  28 : 23  (12 : 10)

Männer 2 – TV Altenstadt  28 : 23  (12 : 10)

Nach 4 wöchiger Spielpause stand für die Starenreserve das Heimspiel gegen den TVA2 an. Das Spiel wurde, wie vom Trainer die ganze Woche angemahnt, zu einem schweren Heimspiel gegen einen richtig guten Gegner. Die Gäste starteten gut in die Partie, während man auch Seite der Staren Probleme hatte Tore zu erzielen. Hierbei scheiterte man oft am sehr guten Torhüter der Gäste oder warf neben das Tor. So konnte der TVA sogar mit 2 Toren in Führung gehen. Um die 20 Spielminute agierte man dann auf Seiten der Gastgeber besser in der Deckung. Die starke linke Angriffseite mit Klang und Dehmer wurde jetzt besser bekämpft und im Angriff spielte man besser und konnte mit dem Pausenpfiff mit 12:10 in Führung gehen.

Nach der Pause waren die Starenjungs sofort hellwach und man konnte sich schnell auf 17:13 absetzten. Leider verletzte sich bei einer unglücklichen Abwehraktionder Gäste unser Kapitian Steffen und konnte nicht mehr eingesetzt werden. Nach der kurzen Verletzungsunterbrechung versäumte man es den Deckel auf die Partie zu machen. Hier wurden 3 sehr gute Einwurfmöglichkeiten nicht genutzt und man baute so den spielstarken Gegner wieder auf. Die Gäste kamen durch die starke Achse Klang/Dehmer/Biergert wieder auf zwei Tore heran. Ab der 52 Minute konnte sich dann die Staren über Kreisläufer Jens Gokeler den entscheidenden Vorsprung herauswerfen. Am Ende stand ein hart erarbeiteter Sieg auf der Anzeigetafel

Ein Sonderlob verdiente sich auch der Einzelschiedsrichter Werner Terbeck, der die Partie herrvorragend leitete.

Von Seiten der M2 bleibt zu hoffen, dass die Verletzung von Steffen nicht zu schwerwiegende ist und er uns bald wieder zur Verfügung steht.

Für die M2 waren im Einsatz

Tor:Kolmer, Nowak Feld: Joos 2, S.Welz 4, Liebe, Vogl 4, Brodbek 6/4, Spindler 1, Gokeler 6, Schiek 2, Koller 1, D.Welz 1, Donath, Lorenz

 

M2 baut die Serie mit überzeugendem Heimsieg aus

Männer 2 – TSG Giengen  37 : 24  (18 : 9)

Männer 2 – TSG Giengen  37 : 24  (18 : 9)

 

Am Sonntagabend stand für die M2 das zweite Heimspiel der Saison an. Der Gegner war die TSG aus Giengen. Die Gäste, welche mit Verletzungssorgen, angereist waren, starteten gut ins Spiel und führten schnell mit 3:0.Danach wurde auf Seite der Gastgeber die Vorgaben besser  umgesetzt und man konnte das Spiel an sich reissen. Gestützt auf einen guten Innenblock, einen guten Torhüter Matze Nowak und nahezu perfektes Gegenstoßspiel konnte man sich bis zur Pause bereits auf 9 Tore absetzten. Beim Stande von 18:9 für die Starenreserve wurden die Seiten gewechselt. In Hälfte 2 zeigte sich nahezu das gleiche Bild und man konnte einen verdienten 37:24 Heimsieg feiern.

Die M2 habe jetzt leider 4 Wochen Spielpause, werden aber versuchen die gute Form zu halten.

 

Tor:Kolmer, Nowak Feld: Schiek 1, Brodbek 8, Koller, Lorenz 3, Joos 2, Vogl 1, Donath 3/1, Liebe, Gokeler 2, Spindler 1, Welz 16/6

M2 mit überragender Leistung in Steinheim

TV Steinheim 2- TSV Heiningen 2 23:39 (9:17)

TV Steinheim 2- TSV Heiningen 2 23:39 (9:17)

Auch das dritte Spiel in der englischen Woche konnten die Staren deutlich für sich entscheiden. Bei der Landesligareserve des TV Steinheim holte man sich auch in der Höhe verdient beide Zähler und hat nun den Platz an der Sonne inne. Von Beginn an stand die Deckung wie eine Wand und man konnte sich schnell auf 7:2 absetzten. Bis zum Pausentee erhöhte man das Ergebnis auf 17:9. Im zweiten Abschnitt waren lediglich die ersten 5 Minuten nach dem Wechsel nicht im Sinne des Trainers. Danach besann man sich wieder auf die Stärken. Eine hervorragende Deckung, ein gutes Umschaltspiel und druckvoll vorgetragene Angriffe führte bis zum Schluss zum verdienten 39:23 Auswärtssieg.

 

Tor:Kolmer, Nowak, Feld: Lorenz, Liebe, Gokeler 1, Joos 1,Spindler 2, Koller 3, Vogl 3, Donath 4, Schiek 5, Welz 8/1, Brodbek 12,

 

M2 nehmen Auswärtshürde in Wangen

HSG Wangen/Börtlingen – TSV 2   25 : 29 (11 : 16)

HSG Wangen/Börtlingen – TSV 2   25 : 29 (11 : 16)

Am Mittwoch stand das zweite Spiel der englischen Woche in der harzfreien Forstberghalle auf dem Programm. Es wurde die erwartet schwere Partie, die man am Ende jedoch verdient als Sieger beenden konnte. Zunächst wurden die Vorgaben der guten Deckungsarbeit sehr gut umgesetzt. Im Angriff wurde jedoch nicht alle Vorgaben des Trainerteams umgesetzt und so war das Spiel sehr ausgeglichen. Nach einer Umstellung im Angriff und weiterhin guter Abwehrarbeit, gepaart im starken Paraden von Keeper Jojo konnte man einige Bälle erkämpfen und diese dann in einfache Gegenstoßtore umsetzen. So ging man mit einem 5 Tore Polster in die Pause. Nach der Pause blieb die Vorsprung meist bei 4 Toren, ehe die Gastgeber eine Schwächephase der Starenjungs ausnutzen und auf 22:21 verkürzen konnten. Ein verwandelter Strafwurf und wieder bessere Abwehrarbeit brachte die Staren dann auf die Siegerstraße und man konnte sich am Ende über einen 29:25 Auswärtssieg freuen.

 

Am Samstag geht es zum 3 Spiel in einer Woche nach Steinheim.

 

Ein Sonderlob auch an den Schiedsrichter Marius Widmann vom HHV Heubach der die Partie alleine hervorragend leitete.

 

Tor: Kolmer, Nowak, Feld: Seyfang, Donath, Liebe, Spindler, Lorenz, Gokeler 1, Joos 1, Koller 2, Schieck 3, Vogl 5, Brobek 8/2, Welz 9/2

 

M2 mit Auswärtssieg in Winzingen

HSG WIWIDO-TSV Heiningen 2 20:30 (9:10)

HSG WIWIDO-TSV Heiningen 2 20:30 (9:10)

Im ersten Spiel der englischen Woche ging es für die Starenreserve zur HSG WiWiDo 2. Gewarnt vom Hinspiel der vergangenen Runde ging man mit viel Respekt an die Lauter. Von Beginn an stand die Abwehr, um den bärenstarken Torhüter Jojo Kolmer, gut. Im Angriff spielte man jedoch mit zu großem Abstand zur heimischen Deckung und machte es sich so schwer selbst Tore zu erzielen. Zudem vergab man zahlreiche gute Einwurfmöglichkeiten. So plätscherte das Spiel dahin. Zur Pause stand es dann 10:9 für die Staren.

 

In der Halbzeit wurde nochmals der klare Plan für die zweite Hälfte ausgegeben. Hier war das Ziel im Angriff deutlich druckvoller zu agieren und einfache Tore über den Tempogegenstoß zu werfen. Jetzt ging man mit der richtigen Einstellung zu Werke und man konnte sich so Tor um Tor absetzten und letztlich einen ungefährdeten 30:20 Sieg feiern.

Am Mittwoch geht es in die ungeliebte, harzfreie Forstberghalle nach Wangen, bevor am Samstag noch die Partie beim TV Steinheim ansteht.

 

Tor:

Kolmer,Nowak,

Feld:

Schiek, Brodbek 7, Koller 3, Lorenz 1, Vogl 2, Welz 9/1, Gokeler 4, Spindler 1, Liebe 2, Donath 1/1, Seyfang.

 

M2 mit Auftaktsieg

TSV Heiningen 2-TSV Süßen 33:22 (13:9)

TSV Heiningen 2-TSV Süßen 33:22 (13:9)

Am Sonntag begann nach langer Vorbereitungszeit die Saison 18/19 für die M2 der Staren. Der Spielplan hatte uns den Aufsteiger vom TSV Süßen als Gast beschert. Die Vorzeichen standen vor dem Spiel nicht besonderes günstig. In der Vorbereitung plagte sich der eine oder andere Spieler immer wieder mit Blessueren, so dass kein Vorbereitungsspiel mit der Stammformation gespielt werden konnten. Auch gegen den TSV Süssen musste man mit Liebe, Schiek, Vogl auf drei wichtige Stützen verzichten. Da der Gegner für die Staren auch eine unbekannt Größe war ging man mit gemischten Gefühlen in die Partie.

Zunächst verlief das Spiel aus Sicht der Staren schleppend. Man hatte Probleme sich auf die Angriffsaktionen der Gästen einzustellen und im Angriff fehlte zunächst die Durschlagskraft.So waren die ersten 20 Minuten sehr ausgeglichen und es konnte sich keine Mannschaft absetzten. Einige einfach Ballgewinne ermöglichte den Staren einen 5:0 Lauf und man konnte sich bis zur Pause eine 13:9 Führung erspielen.

In der Pause wurden nochmals die Kernpunkte angesprochen. Gestützt auf eine gute Deckung, einen guten Torhüter, sowie einigen Umstellungen in der Angriffsformation brachten die Staren schnell auf die Siegestraße.  Die Starenreserve lies auch trotzt hoher Führung nicht nach und holte sich verdient die ersten beiden Zähler. Jetzt hat man eine Woche Pause, um dann in der englischen Wochen dreimal auswärts anzutreten.

 

Aufstellung Tor:Kolmer, Nowak, Feld: Welz 15/5, Donath, Joos 2, Lorenz 3, Koller 3, Brodbek 6, Gokeler 3, Spindler 1/1, Seyfang

BM: toller 2.Platz beim SV Cup Owen

Im Finale HABO unterlegen

Im Finale HABO unterlegen

 

Am Samstag besuchten die Jungstaren den SV Cup des TSV Owen/Teck.Bei herrlichem Sommerwetter war der Spielplan nach zahlreichen Änderungen sehr kompremiert. Der Start ins Turnier war erst am frühen Nachmittag. Als Gruppengegner wurde uns die HABO 1 (Handball Bottwar) die HSG Owen/Lennigen und die SG Untere Fils zugeteilt. Im Nachhinein sollte sich herausstellen, dass die Staren hier eindeutig in der stärksten Gruppe waren.

 

In Spiel 1 war die HABO 1 der Gegner. In einem spannenden Spiel hielten beide Starentorhüter überragend und so konnte man sich über die Punkteteilung freuen. Nach einer Spielrunde Pause waren die Gastgeber Gegner der Staren. Hier trennte man sich nach Angaben des Schiedsrichtes mit 9:9. Nach den eigenen Notizen hatte man das Spiel jedoch um 1 Tor gewonnen. Somit musste das letzte Gruppenspiel über einen Platz im Viertelfinale entscheiden. Hier konnte man sich gegen die SG Untere Fils verdient durchsetzen.

 

Im 1/4 Finale war der Gegner die SG Neckartal. Hier hatte man keine Probleme und es konnten auch alle Spieler Einsatzzeiten erhalten.

 

Im 1/2 Finale spielen man gegen den VFL Kirchheim. Nach konzentrierem Beginn und einer 4:0  Führung agierte man zu unkonzentriet und der Gegner konnte sich bis auf 7:6 heranspielen. Danach agierte man wieder mit Plan und siegte letztlich deutlich mit 12:9.

 

Im Finale traf man erneut auf die HABO 1 und konnte hier dem Tempo und der Qualität des Gegners wenig entgegensetzen. Jetzt machte sich doch der Kräfteveschleiß bemerktbar und man musste sich am Ende 10:6 geschlagen geben.

 

Die BM spielte ein tolles Turnier trotz kleinem Kader. Jetzt geht es langsam in die Sommerpause. In Owen waren mit am Ball

 

Tor:Marcel Waldenmaier, Finn Preussler Feld: Paul Klein, Philipp Mayer, Jan Rummel, Phillipp Hans, Oliver Szotak, Jakob Gauss, Joschua Granzer, Paolo Schmid

 

Ergebnisse

 

TSV:HABO 1 7:7

TSV :HSG Owen/Lenningen 9:9

TSV:Untere Fils 8:6

1/4 Finale  TSV:Neckartal 14:6

1/2 Finale TSV:Vfl Kirchheim 12:9

Finale TSV:HABO 1 6:10