Aw-deutlicher Auswärtserfolg bringt weitere Punkte

SG Untere Fils  – Aw 20:29 (11:14)

Mit einem deutlichen Auswärtserfolg eroberte die Aw für einen Tag die Tabellenspitze und bleibt damit weiterhin im Rennen um Platz 1.
Auch konnte so die knappe Heimniederlage gegen die SG Untere Fils abgehakt werden.
Die Gastgeberinnen kamen gut in die Begegnung und führten nach 8 min. 5:1. Die Starengirls spielten in dieser Phase zu ungeduldig und warfen zu unvorbereitet auf das Tor. Auch die Abwehr hatte Schwierigkeiten in der Abstimmung. Hier machte es sich doch bemerkbar, dass man seit Wochen nie komplett trainieren kann. Doch mental hat die Mannschaft einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht. Man ließ den Kopf nicht hängen und kämpfte sich hoch motiviert und tollem Einsatz in das Spiel. In der 15. Min. war der Starenmotor dann auf Betriebstemperatur und mit einem 4 Tore Lauf stand es in der 20. min. unentschieden.  Die Gastgeberinnen bissen sich nun an der inzwischen starken 6:0 Starenabwehr förmlich die Zähne aus und die TSV-Mädels übernahmen die Regie. Mit klugem Aufbauspiel hatte man nun auch im Angriff die richtigen Lösungen parat und lag in der 22. Minute beim Stand von 9:10 in Führung. Die Nerven bei der Unteren Fils lagen jetzt blank. Leidtragende war Neele, die mit einem rüden Foul von Terbeck förmlich aus dem Spiel genommen wurde. Unverständlich, dass die Schiedsrichter, nach kurzer Beratung, auf Rot verzichteten und nur eine Zeitstrafe verhängten. Mit dem sicher verwandelten Strafwurf lag der TSV erstmals 2 Tore in Front. Die Begegnung wurde noch härter doch die Starengirls immer souveräner und so ging es beim Stand von 11:14 in die Pause.
Mit einem offenen Schlagabtausch ging es anfangs in Hälfte 2 weiter. Doch die Gastgeberinnen konnten die weiterhin gute Starenabwehr nicht in Bedrängnis bringen.
In der 45. Minute lagen die Mädels aus der Voralb bereits 5 Tore vorn und die Untere Fils wurde in die zweite Auszeit gezwungen.. Diese verpuffte jedoch ohne Wirkung. Das TSV Trainerteam nahm beim Stand von 17:23 die erste Auszeit und stimmte die Mannschaft auf die letzten 10 min. ein. Klasse wie fokussiert weiter gespielt wurde und die SG Untere Fils hatte der spielerischen Qualität außer Härte nichts entgegenzusetzen.
So konnten die Starengirls am Ende nicht nur einen deutlichen, sondern in dieser Höhe auch hochverdienten Sieg feiern.
Das nächste Wochenende ist man spielfrei und kann die nächsten Trainingseinheiten dazu nutzen sich auf das Auswärtsderby beim TV Altenstadt vorzubereiten.
Es spielten:
Mona Schiffner und Vivien Fischer im Tor
Ida Berner, Cathleen Dimitrijević 8, Lea Toth 5, Nina Schlenker, Melissa Hick 7, Ina Schraml 3, Inga Müller 6/3, Neele Attinger, Marlene Mauritz,