Frauen 1 - Bonitas
TSV Heiningen
17.09.22-20:00 :
TV Möglingen
SV Hohen-Neu
24.09.22-19:00 :
TSV Heiningen
TSV Heiningen
01.10.22-17:45 :
HSG StgtMetz 2
TSV Rintheim
08.10.22-19:00 :
TSV Heiningen
Männer 1 - Team Staren
TuS Steißling.
10.09.22-20:00 :
TSV Heiningen
TSV Heiningen
18.09.22-17:00 :
TSV Wolfschlu.
TSV Heiningen
24.09.22-20:00 :
TV Plochingen
TSV Heiningen
01.10.22-20:00 :
TV Weilstetten
Frauen Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
1TG Nürtingen 20:0
n/aTuS Schutterwald0:0
n/aTSV Heiningen 18920:0
n/aTV Möglingen0:0
n/aTSV Birkenau0:0
n/aSG H2Ku Herrenberg 20:0
n/aHSG Strohgäu0:0
Männer Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
n/aHC Neuenbürg 20000:0
n/aTV Weilstetten0:0
n/aTSV 1866 Weinsberg0:0
n/aVfL Waiblingen Handball0:0
n/aTV Plochingen0:0
n/aTV Bittenfeld 1898 20:0
n/aTSV 1899 Blaustein0:0
htimage0

Staren Akademie

htimage1

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage2

Styleguide & Fanshop

htimage3

Ansprechpartner

htimage4

Teams

htimage5

Trainerliste

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Förderverein

htimage8

Trainingszeiten

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen euch bei der Handballabteilung des TSV Heiningen!

News

B-männlich mit gelungenem Start – Heimsieg gegen den TV Altenstadt2

B-männlich – TV Altenstadt 2  29 : 15  (14 : 6)

B-männlich – TV Altenstadt 2  29 : 15  (14 : 6)

Einen ungefährdeten Heimsieg fuhr unsere Bm zum Auftakt in die neue Saison ein. Gegen die ersatzgeschwächten Gäste vom TV Altenstadt2 die mit einigen C-Jugend Spielern angetreten sind, hatten unsere Jungs das Spiel von Beginn an im Griff. Aus einer sicheren Abwehr heraus lag man nach 10 Minuten bereits mit 7:1 in Front und bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung auf 14:6 weiter ausgebaut werden.

In der zweiten Hälfte wurde in der Abwehr nicht mehr so konsequent gearbeitet und einige Chancen hat man unnötig und leichtfertig vergeben. Hier hätten sich die Trainer trotz des komfortablen Vorsprungs etwas mehr an Konzentration gewünscht. Das Spiel wurde mit 29:15 klar gewonnen und alles in allem kann man damit zum Auftakt dann doch zufrieden sein. Zumal kurzfristig zwei Spieler krankheitsbedingt ausgefallen sind und bereits Mitte in der ersten Halbzeit Max Latzko verletzt aus dem Spiel musste und nicht mehr eingesetzt werden konnte.

Spieler:

Tobias Habdank, Talha Kabak, Phillipp Bottke (alle Tor), Lukas Gokeler (4), Jan Groeneweg (6), Lucas Zieger (9), Max Latzko, Tim Freitag (1), Daniel Scuro (5), Nils Großmann (2/1), Max Mohring, Marc-Philipp Denk (2)

Saisonstart für die B-männlich

B-männlich – TV Altenstadt 2, Samstag 13:00h

B-männlich – TV Altenstadt 2, Samstag 13:00h

Am kommenden Samstag (24.09.2016, 13:00h) geht es auch für unsere B-männlich los – in der Voralbhalle werden unsere Jungs die Gäste vom TV Altenstadt2 begrüßen und man darf über das Auftreten der TSV-Staren gespannt sein. Die Trainer konnten über die Ferien hinweg mit der Mannschaft kaum vernünftig trainieren und auch die Leistung beim Vorbereitungsturnier in Heidenheim war mehr schlecht als recht. Zwar alles andere als ideal, aber Schnee von gestern – am Samstag gilt es! Das Lazarett lichtet sich auch wieder und die Mannschaft hat sich zum Auftakt einen klaren Sieg zum Ziel gesetzt. Viel Erfolg!

Staren fahren nächsten Sieg ein

SG Herbrechtingen/Bolheim  –   Männer 1   25:30

SG Herbrechtingen/Bolheim  –   Männer 1   25:30

Am Samstagabend trafen die Württembergliga-Handballer des TSV Heiningen auf die SG Herbrechringen/Bolheim. Mit einem 30:25-Erfolg gingen die Staren beim Aufsteiger vom Platz.

Die Vorzeichen waren etwas unsicher, da der TSV noch immer mit Verletzungen zu kämpfen hatte und auch im zweiten Saisonspiel nicht auf alle Leistungsträger zurückgreifen konnte. Zudem war die Herbrechtinger Bibrishalle prall gefüllt und man musste erstmal gegen die lautstarken Heimfans ankommen. Deshalb wollte der TSV von Beginn an versuchen die Halle zu verstummen. Zunächst funktionierte dieses Vorhaben nicht so richtig. Die Staren starteten zwar konzentriert, ließen sich aber immer wieder vom langsamen SG-Spiel anstecken und streuten deshalb zu häufig Fehler ein. Das war auch der Grund weshalb die Begegnung bis zur 23. Spielminute komplett offen gehalten wurde. Vor allem das Zusammenspiel mit Kreisläufer Michael Kling stellte den TSV in dieser Phase vor eine große Herausforderung. Dadurch gelang es den Gastgebern häufig durch Strafwürfe vom Siebenmeterpunkt zu Torerfolgen zu kommen. Nachdem sich Trainer Marcus Graf dazu entschloss in der Defensive mit Timo Gall eine frische Kraft einzusetzen, bekam die Starendeckung die gewohnte Dichte zurück. Auch im Angriff entschied man sich für personelle Veränderungen und diese funktionierten auch auf Anhieb. So kam es, dass sich die Gäste aus Heiningen bis zur Pause noch ein Polster von drei Toren erspielten und mit einer 16:13-Führung in die Halbzeit gingen.

Die Marschrute für Durchgang zwei war schnell formuliert. Man wollte sich nach Möglichkeit direkt zu Beginn deutlicher absetzen, um den Hausherren und ihren Fans keine neue Euphorie zu bieten. Genau dieses Vorhaben setzte die Starentruppe nahezu perfekt um. Mit dem optimalen Ausnutzen einer Überzahlsituation führte der TSV in der 37. Minute bereits mit 21:15. In der Folgezeit konnte der Vorsprung gehalten werden und somit stand es nach dem Treffer von Markus Holzmayr nach 40 Minuten 23:17. Doch nun schlich sich beim TSV etwas der Schlendrian ein. Bedingt durch eine noch offensivere Abwehrvariante der Gastgeber trafen die Staren häufiger falsche Entscheidungen und deshalb konnte der Aufsteiger nur fünf Minuten später auf 23:20 verkürzen. Plötzlich war wieder ein deutlich erhöhter Lärmpegel in der Bibrishalle vorhanden und der TSV musste nun aufpassen, dass er das Spiel nicht noch aus der Hand gibt. Doch durch einen Dreierpack durch Walter, R. Zöller und Wohlang stellten die Staren zehn Minuten vor dem Ende wieder alle Weichen auf Auswärtssieg. Die restliche Zeit agierten die Blau-Weißen abgeklärt und brachten die zwei Punkte souverän nach Hause. Durch den 30:25-Erfolg bleiben die Staren weiterhin verlustpunktfrei und sind für die nächsten Aufgaben gut gerüstet.
In der kommenden Woche haben die Staren spielfrei, ehe es in zwei Wochen zum ersten großen Duell beim TSV Zizishausen kommt.

 

 

Aufstellung TSV: Rapp (Tor), Braun (Tor), Walter 1, R. Zöller 4, de Boer 9/6, Bräunle 4, Spörle 2, Wohlang 2, Dannenmann 4, Gokeler, Welz, Holzmayr 3, C. Zöller 1, Gall

Gelungener Start in die neue Runde

TSG Schnaitheim – B-weiblich           23 : 28  (10 : 15)

TSG Schnaitheim – B-weiblich           23 : 28  (10 : 15)

Am Sonntag startete die Bw mit einem Auswärtsspiel in die Saison 2016/2017. Auftaktgegner war die TSG Schnaitheim.

Unsere Spielerinnen begannen diese Partie sehr konzentriert und konnten gleich mit 0:2 in Führung gehen. Mit einer geschlossenen Abwehrleistung machten sie den Gegnerinnen das Leben schwer, die oft keine Lücken für ihren Abschluss fanden. Im Gegenzug konnten unsere Spielerinnen ihre Angriffe konsequent verwerten und sich somit einen 5-Tore-Vorsprung herausarbeiten. Mit einer verdienten 10:15 Führung ging es in die Kabine.

B-weiblich  201617

Gelungener Start in die neue Runde: B-weiblich

 

In der zweiten Halbzeit machten die Starenmädels da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Die Abwehr stand und die Torhüterinnen waren gut aufgelegt. Immer wieder konnten unsere Spielerinnen die Angriffe der TSG unterbinden und mit schnellen Gegentoren die Führung auf 16:25 ausbauen. Die TSG Schnaitheim gab sich jedoch während der ganzen Partie nie auf und konnte sich in der Schlussphase noch auf 23:28 herankämpfen.

Toller Saisonstart Mädels!

Es spielten: Annika Artlich (TW), Vivien Fischer (TW), Amelie Truhr (TW), Tami Däschler (1), Emma Dudium, Anna Hettich (1), Melissa Kuhn (3), Sandra Mayer, Alessa Oettle, Ina Schraml (8), Jana Steigenwalder, Lea Toth (8), Elena Wachter (5), Amelie Zeller (2)

Statistik und Portraits mit Steckbriefen der 1. Frauenmannschaft

Bilder nun online!

Bilder nun online!

Das Mannschaftsfoto sowie die Portraits mit den jeweiligen Steckbriefen unserer 1. Frauenmannschaft sind nun online eingestellt. Zusätzlich wird wieder die Statistik in der kommenden Runde unter der Rubrik der 1. Frauenmannschaft nach jedem Spiel aktualisiert.

Hier geht´s zur Seite der 1. Frauenmannschaft:

 

Erfolgreicher Saisonstart

SG Hofen/Hüttlingen – Frauen 1   22 : 33  (10 : 14)

SG Hofen/Hüttlingen – Frauen 1   22 : 33  (10 : 14)

Mit einem Auswärtssieg starteten am vergangenen Sonntag die
Handballfrauen des TSV Heiningen in die neue Württemberg-Liga
Saison.
22:33 hieß es am Ende für die TSV-Frauen und Trainer Jens Weidenhiller
konnte sich nicht erinnern, jemals so deutlich in Hofen/Hüttlingen gewonnen
zu haben. Resümierend war das Ergebnis zwei Tatsachen geschuldet. Erstens:
Das konzentrierte und konsequente Auftreten des TSV Heiningen. Angefangen
bei der starken Torhüterin Jasmin Baars über eine starke Deckungsarbeit bis hin
zu einem fokussierten Angriffsspiel ließen die TSV-Frauen kaum Schwächen zu
erkennen. Und zweitens: Das frühe Aus der Heimtorhüterin mit einer schweren
Knieverletzung. Mangels Ersatztorhüterin konnte diese nur durch eine Feldspielerin
ersetzt werden.
Klammert man den zweiten Punkt aus, hätte das Spiel mit Sicherheit nicht einen so
deutlichen Ausgang genommen. Denn in den ersten Minuten des Spiels begegneten
sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Erst kurz vor dem verletzungsbedingten
Ausscheiden der Heimtorhüterin gewann der TSV Heiningen etwas die Oberhand und
ging erstmals mit drei Toren Abstand in Führung. Die restliche Spielzeit wurde dann
sehr routiniert und konzentriert zu Ende gespielt, wobei sich die Heiningerinnen auf
nahezu allen Positionen als besser besetzt erwiesen.
Ronja Weißer 2016
Glänzte mit 8 Toren: Ronja Weißer
Mit diesem ersten zwei Punkten im Rücken empfängt man nun am kommenden Sonntag
(18 Uhr) den Aufsteiger TV Weilstetten in der Heininger Voralbhalle. TSV-Trainer Jens
Weidenhiller zur Ausgangslage: „Eindeutiges Ziel ist es mit weiteren zwei Punkten in
die nächsten Aufgaben zu gehen. Ohne überheblich zu wirken muss es unser Anspruch
sein, die Heimspiele erfolgreich zu gestalten. Dies bedarf einer weiteren konzentrieren
Leistung, gerade gegen hochmotivierte Aufsteiger wie dem TV Weilstetten.
Baars, Buchele – Vogl (7/4), Klages (2), Walter (1), Paul (1), Mohr, Kühnrich (3),
Philipp (1), Görisch (2), Traub (1), Scheel (5), Fernandez (2), Weißer (8)

Knappe Auftaktniederlage in der Württemberg-Oberliga

TV Altenstadt : A-männlich   30 : 27  (16 : 16)

TV Altenstadt : A-männlich   30 : 27  (16 : 16)

Zu Beginn der neuen Saison stand das ewig junge Derby gegen den TV Altenstadt auf dem Programm. Wie so oft in den letzten Jahren war es ein enges, kampfbetontes und spannendes Spiel. Beide Mannschaften suchten von Beginn an den offenen Schlagabtausch. So fielen auf beiden Seiten reichlich und im ständigen Wechsel die Tore und zunächst konnte sich keine der Mannschaften absetzen. Mitte der ersten Hälfte konnte der TV Altenstadt einen kleinen Vorsprung heraus arbeiten, der aber zum Ende der 1. Halbzeit wieder schmolz, sodass die Teams mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause gingen. Leider verletzte sich Vincent in der ersten Hälfte unglücklich und konnte in der zweiten Halbzeit nicht mehr eingesetzt werden.

A-männlich 201617

Die A-männlich mußte eine knappe Niederlage einstecken

 

In der zweiten Hälfte wogte das Geschehen weiterhin ständig hin und her. Mehr als zwei Tore Vorsprung konnte keines der Teams heraus spielen. Die Führung wechselte dabei immer wieder. Zum Schluss des Spiels hatten die Altenstädter ein paar Körner mehr zu bieten und behielten dann bis zum Ende hin einen kleinen Vorsprung den sie ins Ziel retteten. Die Heininger Jungs zeigten insgesamt ein ordentliches Spiel und sehen nun dem ersten Württemberg-Oberliga Heimspiel am kommenden Samstag gegen die MTG Wangen entgegen.

Es spielten: Vincent Liebe, Tom Joos, Martin Schmidt, Jan-Holger Lorenz, Dennis Welz, Matthias Nowak, Dominik Scuro, Leon Schiek, Leon Kristen, Lukas Krempl, Simon Greiner, Lukas Zieger

D2 startet erfolgreich in die Hallenrunde

SG Kuchen-Gingen – D-männlich 2   12:20 (9:8)

SG Kuchen-Gingen – D-männlich 2   12:20 (9:8)

Zum Saisonauftakt trat die Dm2, die aus einer Kooperation aus D- und E-Jugend-Spielern besteht, gegen die SG Kuchen-Gingen in der Ankenhalle in Kuchen an. Die Heininger erwischten einen guten Start und führten nach wenigen Minuten mit 4:1. Leider ließ man den Hausherren daraufhin etwas zu viel Platz. Der Gegner konnte teilweise ungehindert werfen und glich zum 4:4 aus. In der Folgezeit hatten die Heininger zwar immer wieder mit ein oder zwei Toren die Nase vorn, konnten sich jedoch nicht entscheidend absetzen. Der Angriff agierte einfach zu passiv und bewegte sich zu wenig ohne Ball. Zudem ließ man einige gute Chancen liegen, so dass man mit einem Rückstand in die Pause musste.

Im zweiten Durchgang machten die Jungs ihre Sache deutlich besser. Die offensive Abwehr brachte die Gastgeber immer häufiger in Bedrängnis. Die daraus resultierenden Fehlpässe nutzten die Staren zu schnellen Tempogegenstößen und gingen in der 32. Minute mit 17:10 in Führung. Auch im Positionsangriff  zeigten die Jungs jetzt deutlich mehr Zug zum Tor und nutzten ihre Chancen konsequenter. Am Ende siegte man souverän mit 20:12.

Prima Jungs, weiter so!

Gespielt haben:

Elia Steuernagel (Tor/Em), Michael Bauch, Ramon Exner, Paul Schart (5), Yannick Schelian (5/3), Nathan Doosry (3), Mika Loser, Oskar Zellmer (5), Max Frey (1/Em) und Joshua Schelian (1/Em).


Nächstes Spiel Dm2 / Kreisliga:

So, 23.10.2016 (10.00 Uhr):         TSV Heiningen 2 – TG Geislingen 2 (Voralbhalle Heiningen)

Gelungene Generalprobe

Dm1 gewinnt Sparkassen-Cup in Heidenheim

Dm1 gewinnt Sparkassen-Cup in Heidenheim

Die Dm1 nutzte den letzten Tag der Sommerferien, um sich beim Heidenheimer Sparkassen-Cup auf die Hallenrunde vorzubereiten. Dabei merkte man den Spielern v. a. in den ersten beiden Spielen die Trainingspause an. Zwar konnte die Auftaktpartie gegen die HG Aalen / Wasseralfingen nach mäßigem Start noch klar gewonnen werden, gegen den TV Altenstadt reichte es aber nur zu einem Unentschieden. Zunächst lag Heiningen mit 4:2 vorn, zahlreiche technische Fehler und eine zu defensive Abwehr brachten den TVA jedoch zurück ins Spiel. Spätestens jetzt war wohl jedem klar, dass halbherziger Einsatz nicht zum Erfolg führt. In den folgenden Begegnungen zeigten die Jungs schließlich, dass sie es deutlich besser können. Mit mehr Sicherheit und Spielfreude bezwang man zunächst den TV Steinheim und anschließend die Gastgeber aus Heidenheim / Dettingen. Auch im letzten Spiel stimmte die Einstellung und die Heininger sicherten sich mit einem 19:3-Erfolg gegen den TV Altenstadt 2 den Turniersieg. Gratulation!

Ergebnisse                                                                       
TSV Heiningen – HG Aalen / Wasseralfingen      10:3
TSV Heiningen – TV Altenstadt                             5:5
TSV Heiningen – TV Steinheim                           10:3
TSV Heiningen – JSG Heidenheim / Dettingen    10:5
TSV Heiningen – TV Altenstadt 2                        19:3

Gespielt haben:

Nick Karpitschka, Loris Lachmuth, Joel Klimas, Nils Traub, Tobias Bauch, Christoph Traub, Finn Kohnle, Luis Holl und Louis Rummel.


Erstes Spiel Dm1 / Bezirksliga:

So, 25.9.2016 (10.25 Uhr):           TSV Heiningen – TG Geislingen (Voralbhalle Heiningen)

 

Niederlage im ersten Spiel

SG Hofen/Hüttlingen – D-weiblich  21:4  ( 6:1 )

SG Hofen/Hüttlingen – D-weiblich  21:4  ( 6:1 )

Für unsere Mädels ging es im ersten Pflichtpflicht in dieser Saison nach Aalen zum Gastgeber SG Hofen/Hüttlingen.

Sie starteten hoch motiviert und gingen auch gleich nach ca. 2 Minuten in Führung.

Die Abwehr stand sehr gut, jedoch gelang es dem SG Hofen/Hüttlingen einige Lücken zu finden, die sie dann auch erfolgreich umsetzen. Der TSV Heiningen kämpfte, konnte ein paar gute Torchancen leider nicht nutzen und ging mit einem Rückstand von 6:1 in die Halbzeitpause.

Im 2. Spielabschnitt lief es Anfangs für unsere Mädels nicht gut. Der SG Hofen/Hüttlingen dominierte und konnte seinen Vorsprung auf 18:1 ausbauen.  Erst durch bei einen Treffer des TSV Heiningen zum 18:2  in der Schlußphase des Spiels, drehte sich das Spiel. Unsere  Mädels starteten eine spannende Aufholjagd. Beim Schlusspfiff stand es  21:4 für den SG Hofen/Hüttlingen.

 

Es spielten für den TSV: Nadine Wahl ( Tor ), Leonie Roth, Paula Urban, Sunny Ehrmann, Gzime Sejdiu, Miriam Steinbach, Helen Seyfang, Sera Holstein, Allesia Bölzle, Leonie Schrapp, Maja Haux und Sophie-Marie Bischoff.