Frauen 1 - Bonitas
TSV Heiningen
25.10.20-17:0019:36
TuS Metzingen
TSV Heiningen
06.02.21-00:00:
TSV Wolfschlugen
ESV 1927 Regensburg
20.02.21-19:00:
TSV Heiningen
TSV Haunstetten
27.02.21-18:00:
TSV Heiningen
Männer 1 - Team Staren
TSV Heiningen
17.10.20-20:0022:27
TuS Steißling.
TSG Söflingen
30.01.21-19:00 :
TSV Heiningen
TSV Heiningen
06.02.21-20:00 :
SG KöndTening
TSV Birkenau
27.02.21-20:00 :
TSV Heiningen
3. Liga Frauen Süd
PlatzTeamPunkte
5TuS Metzingen4:2
6FRISCH AUF Göppingen2:0
7TSV Haunstetten2:2
8TS Herzogenaurach0:4
9HCD Gröbenzell0:4
10HSG Würm-Mitte0:6
11TSV Heiningen0:6
Männer Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
n/aTuS Steißlingen3:3
13TSG Söflingen2:4
14TV Bittenfeld 1898 22:6
15TSV Schmiden 19021:3
16TuS Schutterwald1:7
17Neckarsulmer Sport-Union0:6
n/aTSV Heiningen 18920:6
htimage0

Kartenvorverkauf

htimage1

Styleguide & Fanshop

htimage2

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage3

Ansprechpartner

htimage4

Teams

htimage5

Trainerliste

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Förderverein

htimage8

Trainingszeiten

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen euch bei der Handballabteilung des TSV Heiningen!

News

Bilder zum Spiel der Frauen 1

Jetzt in der Galerie eingestellt:

Jetzt in der Galerie eingestellt:

Hier geht´s zur Galerie

Quelle der Bilder: www.fotokunst-nick.de

 

Danke noch an die Fans des GSV Dürnau – Fußball – für die tolle Aktion!

 

 

26 : 35 – Aufstieg perfekt!

Aufstieg in die Baden-Württemberg-Oberliga geschafft!

Frauen 1 werden Staffelsieger der Württembergliga Süd – herzlichen Glückwunsch! Das Hinspiel um die Württembergische Meisterschaft findet am Samstag, den 13. Mai 2017 um 18:00 Uhr in der Heininger Voralbhalle statt. Weitere Infos folgen.  

Frauen 1 werden Staffelsieger der Württembergliga Süd – herzlichen Glückwunsch!

Das Hinspiel um die Württembergische Meisterschaft findet am Samstag, den 13. Mai 2017 um 18:00 Uhr in der Heininger Voralbhalle statt.

Weitere Infos folgen.

 

Entscheidung um die Meisterschaft

SG Hegensberg/Liebersbronn – Frauen 1, Samstag 17.30h  

SG Hegensberg/Liebersbronn – Frauen 1, Samstag 17.30h

 

Die Handballfrauen des TSV Heiningen, Tabellenführer der WL-Süd,
gastieren am kommenden Samstag (17.30 Uhr) bei der SG Hegensberg/
Liebersbronn. Es ist das letzte Saisonspiel der TSV-Frauen – und es ist
das Spiel für sie schlechthin. Zur Ausgangslage: Heiningen führt mit
einem Punkt Vorsprung vor Verfolger Reichenbach die Tabelle an.
Um sicher Meister zu werden, muss der TSV als Sieger das
Parkett verlassen. Denn bei einem Sieg Reichenbachs in Nellingen
reichen Heiningen weniger wie zwei Punkte nicht zum Erfolg. Grund

dafür ist der negative direkte Vergleich des TSV gegenüber den Filstälerinnen.

TSV-Trainer Jens Weidenhiller: „Im Grunde genommen ist es ganz einfach.
Wir müssen zu 150% unsere maximale Leistung abrufen und in Hegensberg
gewinnen. Das ist ohne Alternative und unser Ziel am Samstag.“ Dazu
benötigen die TSV-Frauen die Unterstützung ihrer Anhänger. Die Mannschaft

hofft daher auf regen Zulauf in die Sporthalle Römerstraße in Liebersbronn.

 

Es wäre der größte Erfolg des Frauenhandballs in der Geschichte des TSV
Heiningen und krönender Abschluss unter eine bemerkenswerte Saison.

Starenfans sind wieder gefordert!

Finale Spiel um den Aufstieg in die Baden-Württemberg-Oberliga der Frauen 1 Samstag 17:30 Uhr in ES/Liebersbronn, anschliessend 19:30 Uhr nach Heiningen

Finale Spiel um den Aufstieg in die Baden-Württemberg-Oberliga der Frauen 1

Samstag 17:30 Uhr in ES/Liebersbronn, anschliessend 19:30 Uhr nach Heiningen

Am kommenden Samstag steht nun für unsere 1. Frauenmannschaft das entscheidende Spiel bei der SG Hegensberg/Liebersbronn an. Nach dem das Spiel gegen den TV Nellingen 2 souverän gewonnen wurde, hofft man im TSV Lager diese Form mit in das entscheidende Spiel mitnehmen zu können. Hierzu sind wieder die TSV Fans gefordert unsere 1. Frauenmannschaft so hervorragend wie im Spiel gegen den TV Nellingen 2 zu unterstützen. An dieser Stelle nochmals ein riesen Kompliment an die TSV-Fans vom vergangenen Samstag. Die Partie muß unbedingt gewonnen werden, da man gegen den TV Reichenbach im direkten Vergleich unterlegen ist, der mit nur einem Punkt Rückstand hinter den Frauen 1 platziert ist. Gespielt wird in der Sporthalle Römerstraße in 73732 Esslingen, Römerstr. 11.

Gleich im Anschluß findet dann allerdings in Heiningen das letzte Spiel unserer Männer 1 gegen den HV RW Laupheim statt. Nach dem nun der Klassenerhalt unter Dach und Fach ist, können die Männer nach den angespannten Wochen gelassen das Spiel gegen die Gäste aus Laupheim angehen.

Als besonderen Anreiz erhalten wieder alle Besucher des Spiels unserer Frauen 1 in Liebersbronn, die anschliessend das Spiel der Männer 1 in der Voralbhalle besuchen, dort  einen vergünstigten Eintrittspreis in Höhe von 2,–€, wenn die Eintrittskarte aus Liebersbronn vorgezeigt wird.

Die Männer 1 und Frauen 1 hoffen wieder auf eine zahlreiche Unterstützung zu diesen beiden Partien.

Nach dem Spiel der Männer 1 findet in der Voralbhalle der gemeinsame Saisonabschluß statt.

 

Frauen 1 und Männer 1 mit letztem Rundenspiel

HVW-Quali der Jugend beginnt – die Spiele im Einzelnen:

HVW-Quali der Jugend beginnt – die Spiele im Einzelnen:

Voralbhalle Heiningen:

Samstag, den 29. April 2017

19:30h Männer 1 – HV RW Laupheim

 

Auswärts spielen:

Samstag, den 29. April 2017

17:30h SG Hegensberg/Liebersbronn – Frauen 1

 

Qualifikationsrunden der TSV-Jugend beginnt:

Samstag, den 29. April 2017

Ankenhalle in Kuchen

16:45h A-männlich – TSG Giengen/Brenz

18:20h TV Altenstadt – A-männlich

19:55h SG Kuchen/Gingen – A-männlich

 

Sonntag, den 30. April 2017

Michelbeghalle in Geislingen

10:30h B-weiblich – TSG Schnaitheim

12:05h TG Geislingen – B-weiblich

13:30h TV Altenstadt – B-weiblich

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Staren erreichen endgültig den Klassenerhalt

TVR : TSV     19:36

TVR : TSV     19:36

Nach einer harten und langen Saison haben die Handballer des TSV Heiningen am vergangenen Samstag endlich den Klassenerhalt perfekt gemacht. Mit einem ungefährdetem 36:19-Erfolg im Derby beim TV Reichenbach, kann man in Heiningen nun endgültig wieder für  die Württembergliga planen. Die Staren reisten nach Monaten mit großen Problemen nahezu in Vollbesetzung an.
Von der ersten Minute erlebten die rund 100 Heininger Auswärtsfans eine brennende und vollkommen fokussierte Mannschaft. In der Defensive schien man im Zusammenspiel mit Timo Rapp im Tor unüberwindbar. Deshalb führte der TSV nach acht Minuten auch bereits mit 4:0 in fremder Halle. Auch in den folgenden Minuten gab es weiterhin keine Diskussion über die stärkere Mannschaft. In der 22. Spielminute netzte Kreisläufer Dennis Bräunle zum 13:4 ein. Bis zur Pause gelang es den Staren sogar auf 17:6 zu stellen und somit bereits in Durchgang eins alles klar zu machen.
Bislang zeigte sich in dieser Partie ein deutlicher Klassenunterschied. Der TV Reichenbach konnte in keiner Sekunde ernsthaft Parole bieten. Denn die Staren kamen auch mit viel Elan aus der Kabine und nach nur sieben Spielminuten in Durchgang zwei war es Edelaushilfe Markus Spörle, der mit einem Doppelpack bereits auf 22:8 erhöhte. Die Staren hatten auch in der restlichen Spielzeit alles unter Kontrolle. Der achtfache Torschütze Marc Dannenmann erhöhte neun Minuten vor Abpfiff noch auf 30:14. Am Ende gewinnen die Starenjungs auch in der Höhe völlig verdient mit 36:19 und bringen somit den Klassenerhalt endgültig unter Dach und Fach.

Aufstellung: Rapp (Tor), Braun (Tor), Walter 1, Joos, de Boer 8/6,  Bräunle 3, Brodbek 2, Wohlang 3, Dannenmann 8, Spörle 3, Vogl 5, Zöller 2, Welz 1

Zurück zu alter Stärke

Frauen 1  –  TV Nellingen II   39 : 19  (19 : 13)  

Frauen 1  –  TV Nellingen II   39 : 19  (19 : 13)

 

Von Hansjörg Ksis
 
Da war sie wieder – die Leistung, die die TSV-Frauen über Dreiviertel der
Saison ablieferten. Vergessen, die beiden Spiele vor Ostern als man
bedenklich ins Straucheln geriet und einen fünf Punkte Vorsprung etwas
leichtfertig verspielte.
Nur in den ersten zehn Minuten des Spiels wirkte der TSV etwas unsicher
und nervös, während die Bundesliga-Reserve des TV Nellingen immer
wieder gekonnt zum Abschluss kam. Doch Heiningen fand immer besser
ins Spiel und kam dann ins Rollen. Hauptsächlich in der zweiten Hälfte
der Partie war der Spitzenreiter nicht mehr zu halten. Stark in der Defensive
und eiskalt zuschlagend in der Offensive. Also so wie gewohnt und so wie
dem eigentlichen Leistungsstand der Mannschaft entsprechend. Am Ende

stand damit ein auch in dieser Höhe völlig verdiente 39:19 Heimsieg fest.

Vor einer tollen Zuschauerkulisse und mit einer hervorragenden Stimmung siegten die Frauen 1

Nach der Partie aber trotzdem etwas Wehmut. Trainer Jens Weidenhiller
verabschiedet sich nach 15 Jahren aus Heiningen. Weidenhiller möchte
in Zukunft kürzer treten, zumindest für eine Weile. Das kongeniale
Trainer-Duo Jens Weidenhiller/Gerd Römer besteht dann in der

kommenden Saison nicht mehr.

Trainer Jens Weidenhiller wurde nach dem Spiel gebührend verabschiedet.

 

Wo immer die TSV-Frauen auch dann

spielen werden. Denn dies entscheidet sich am nächsten Samstag um
17.30 Uhr bei der SG Hegensberg/Liebersbronn. Die Ausgangslage ist
klar. Bei einem Punkt Vorsprung und dem Minus im direkten Vergleich
zu Verfolger Reichenbach benötigt der TSV einen Sieg zur Meisterschaft.
Trainer Jens Weidenhiller: „Wenn wir nächstes Jahr in der BWOL spielen
möchten, müssen wir solche Aufgaben lösen können. Dort gehört dies
nämlich zum Ligaalltag.“ Zu wünschen wäre es der Mannschaft und
vor allem Jens Weidenhiller. Es wäre die Krönung seiner hervorragend

Arbeit in Heiningen.

Buchele, Baars – Vogl (8/7), Klages (4), Baumeister (1), Walter (2),
Paul (4), Mohr, Schnirch (1), Kühnrich, Scheel (8), Fernandez,
Hofmann (5), Weißer (6)

Heininger Handballer mit Bierwagen am Ostermarkt

Die Handballer werden dieses Jahr…

Die Handballer werden dieses Jahr…

… wieder mit einem Bierwagen in der Lindenstraße (hinterm Radsport Möhrle) am Ostermarkt vertreten sein. Hierzu werden wir unsere Gäste mit frisch gezapftem „Bayreuther Hell“,  „Meisel´s Weisse“ sowie „Veltins Pilsener“ verwöhnen. Zusätzlich bieten wir Wein und Weinschorle sowie alkoholfreie Getränke an.

Die Heininger Handballer freuen sich auf Ihren Besuch.

Erneute Niederlage

SG Burlafingen/Ulm – Frauen 1   24 : 22  (13 : 12)

SG Burlafingen/Ulm – Frauen 1   24 : 22  (13 : 12)

Aus fünf mach eins – nach der erneuten Niederlage der TSV-Frauen in Ulm beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Reichenbach nur noch einen Zähler. Vor 14 Tagen waren es noch fünf Punkte. Damit ist ein komfortabler Vorsprung an der Tabellenspitze zum Saisonende nahezu aufgebraucht.

Das Spiel in Ulm selbst ist schnell erzählt. Der TSV Heiningen überzeugte vor allem kämpferisch, hatte aber kein probates Mittel dem Spiel ohne Haftmittel entgegen zu wirken. Die Problematik ist allgemein bekannt. Die Mannschaften aus Burlafingen und Lehr, in deren Hallen absolutes Haftmittelverbot herrscht, holen ihre Punkte die sie zum Klassenerhalt benötigen vor heimischer Kulisse. Auswärts gibt es für die genannten Mannschaften dagegen in der Regel nichts zu holen.
Aber wie schon erwähnt, diese Tatsache ist bekannt. Und das ist der einzigste Vorwurf den sich die TSV-Frauen machen müssen. Es gelingt der Mannschaft schon seit Jahren nicht sich auf diese Gegebenheiten einzustellen. Es ist schwer in diesen Hallen als Sieger das Parkett zu verlassen, unmöglich ist es aber nicht. TSV-Trainer Jens Weidenhiller: „Das Positive aus diesem Spiel ist es, dass wir uns Chancen erspielt haben. Bei der Schussstatistik die wir in diesem Spiel hatten, gehen wir in jeder anderen Begegnung die unter normalen Bedingungen stattfindet als Sieger hervor.“ Und trotzdem. Durch die Mannschaft muss jetzt ein Ruck gehen. Es sind noch zwei Spiel zu absolvieren. Der TSV Heiningen ist die einzigste Mannschaft die aus eigener Kraft Meister werden kann. Aber das Team um Trainer Jens Weidenhiller muss in diesen letzen beiden Spielen an ihre Leistungsgrenzen und darüber hinaus gehen. Nur dann ist der Titel zu erreichen.

Die nächste Möglichkeit einen Schritt in Richtung Meisterschaft zu gehen besteht für die TSV-Frauen am 22.04. Dann gastiert der TV Nellingen II in der Heininger Voralbhalle (20 Uhr).

Baars, Buchele – Vogl (4/3), Klages (5), Baumeister (1), Walter, Paul (1), Schnirch, Kühnrich, Scheel (9), Fuß, Hofmann (2), Weißer (2)

 

Frauen 2 noch auf der Suche nach einem Trainer!

 

Wir, die Frauen 2 des TSV Heiningen suchen DICH für die kommende Saison 2017/2018!!!

Wenn du Lust hast, in einem dynamischen, jungen und vor allem sympathischen Team als Trainer Deine Fähigkeiten zu entwickeln, dann bist du bei uns genau richtig.

Momentan befinden wir uns nach dem Aufstieg in die Bezirksliga auf dem 4. Platz.

Unsere Trainingszeiten sind Dienstag von 20.30 – 22.00 Uhr und Mittwoch von 19.00 – 20.30 Uhr in der Öde in Göppingen.

Fühlst du dich angesprochen? Dann melde dich bei uns.

 

Julia Frey: 07161/84855,   lulilaphilipp@web.de

Carolin Frey: 07161/9873304,  caro.dorn@web.de