Frauen 1 - Bonitas
SV Hohen-Neu
18.02.24-17:0025:21
TSV Heiningen
TSV Heiningen
25.02.24-17:00 :
TuS Ottenheim
TSV Heiningen
16.03.24-17:45 :
SV Hohen-Neu
TuS Ottenheim
24.03.24-17:00 :
TSV Heiningen
Männer 1 - Team Staren
SG KöndTening
18.02.24-40:28
TSV Heiningen
TSV Heiningen
02.03.24-20:00 :
HSG Ostfildern
TV Plochingen
09.03.24-20:00 :
TSV Heiningen
TSV Heiningen
16.03.24-20:00 :
HC Neuenbürg
Frauen Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
1TSV Bönnigheim14:4
2SV Hohenacker-Neustadt13:5
3TSV Heiningen 189213:7
4HSG FridingenMühlheim10:4
5TuS Ottenheim8:6
6TG Nürtingen 25:11
7SG KappelwindeckSteinbach 22:14
Männer Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
4HC Neuenbürg 20006:6
5TV Bittenfeld 1898 26:6
6SG KöndringenTeningen5:7
7TSV Heiningen 18925:7
8HSG Ostfildern4:8
n/a:
n/a:
htimage0

Live-Übertragungen

htimage1

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage2

Styleguide & Fanshop

htimage3

Ansprechpartner

htimage4

Teams

htimage5

Trainerliste

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Förderverein

htimage8

Trainingszeiten

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen euch bei der Handballabteilung des TSV Heiningen!

News

M1: Spitzenhandball in Heiningen am Samstagabend     

TSV Heiningen – TVS 1907 Baden-Baden, Samstag 20 Uhr Von Marcus Graf Die Staren empfangen den Tabellenführer vom TVS 1907 Baden-Baden um 20.00 Uhr in der Heininger Voralbhalle. Dies ist zugleich auch das letzte Spiel der Staren in diesem Jahr. Die Fans dürfen sich auf das Spitzenspiel gespannt freuen –  Dritter gegen Erster oder auch […]

TSV Heiningen – TVS 1907 Baden-Baden, Samstag 20 Uhr

Von Marcus Graf

Die Staren empfangen den Tabellenführer vom TVS 1907 Baden-Baden um 20.00 Uhr in der Heininger Voralbhalle. Dies ist zugleich auch das letzte Spiel der Staren in diesem Jahr.

Die Fans dürfen sich auf das Spitzenspiel gespannt freuen –  Dritter gegen Erster oder auch zweitbeste Abwehr gegen die beste Abwehr der Liga! Im Angriff werfen beide Mannschaften im Schnitt über 30 Tore und in der Tabelle trennen die zwei Teams auch nur zwei Punkte. Somit können sich die Fans zum Abschluß des Jahres auf ein wirkliches Spitzenspiel freuen. Der Tabellenführer kommt mit einer Empfehlung von fünf Siegen in Folge. Mit ihrer 5:1 Abwehrformation stehen sie sehr kompakt, gehen aber auch bei Bedarf über die 10 Meter nach vorne. In der Kompaktheit kommt auch die erlaubte Härte ins Spiel, die hier nicht als unfair bezeichnet wird sondern zeigt wie viel Wert auf die Abwehrarbeit von Trainer Sandro Catak gelegt wird. Danach haben die Gäste ein unfassbar schnelles Umschaltspiel und versuchen nicht so viel im stehenden Angriff zu agieren. Im Hinspiel war das Spiel lange ausgeglichen, bevor es zum Ende mit 29 : 25 an den TVS ging.

Die Staren wollen im Heimspiel aber voll auf Sieg spielen. Hierzu muss der Angriff gute Lösungen gegen die 5:1 Abwehr finden und der Rückzug muss von der Wolz-Truppe voll angenommen werden. Im stehenden Spiel muss die 3:2:1 Abwehr um Fabi Gross und den drei Felixen (Kohnle, Neudeck, Weißer) auf den Halb-Positionen und hinten Mitte die Schotten dicht machen, damit das Torhüter Duo Weinbuch und Krammer auch voll ins Spiel kommen um somit selber in die erste und zweite Well zu kommen. Auf der Starenseite hofft man auch wieder auf die Linkshänder, die in Willstätt nicht mitwirken konnten um somit auf der rechten Angriffseite auch wieder mehr Druck ins Spiel bekommt.

Davor spielen bereits die Männer 2 gegen den TSV Betzingen und versuchen hier den Anschluss an das Mittelfeld zu schaffen. Bedanken möchten sich nicht nur die Mannschaft sondern auch die Verantwortlichen bei den Fans, Sponsoren und freiwilligen Helfern, die diesen Spielbetrieb zusammen ermöglichen.

Bw: Rückrunde beginnt mit einem weiteren Sieg!

SG Herbrechtingen/Bolheim – TSV Heiningen 14 : 16  (6 : 9) Die weibliche B-Jugend des TSV Heiningen startete mit einem 16:14 Sieg gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim in die Rückrunde. Anfangs war das Spiel zwischen beiden Teams ausgeglichen. Aber trotz eines anfänglichen Rückstands erholte sich Heiningen schnell und ging mit einer soliden 9:6 Führung in die […]

SG Herbrechtingen/Bolheim – TSV Heiningen 14 : 16  (6 : 9)

Die weibliche B-Jugend des TSV Heiningen startete mit einem 16:14 Sieg gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim in die Rückrunde. Anfangs war das Spiel zwischen beiden Teams ausgeglichen. Aber trotz eines anfänglichen Rückstands erholte sich Heiningen schnell und ging mit einer soliden 9:6 Führung in die Halbzeit. Die Gegner aus Herbrechtingen-Bolheim, die stark starteten, konnten ihr Tempo nicht aufrechterhalten. In der zweiten Halbzeit fanden sie kaum noch Wege durch Heiningens straffe Abwehr. Obwohl der Angriff des TSV manchmal zu kämpfen hatte, sicherten sie sich letztendlich den Sieg und nahmen die wichtigen zwei Punkte mit nach Hause.

Mit diesem erfolgreichen Auftakt in die Rückrunde zeigt der TSV Heiningen, dass sie bereit sind in den kommenden Spielen alles zu geben und um die Meisterschaft dieser Saison zu kämpfen.

Für den TSV Heiningen spielten: Hannah Seyfang (3), Nele Schrapp (3), Julia Fruhwirth (3), Luisa Greiner (2), Lea-Joy Epple (2), Lisa Mürdter (1), Loey Hermle (1), Helena Golubovic (1), Celina Kern, Melina Gaßner.

Erfolgreiche Grundschulaktionstage in Heiningen und Dürnau-Gammelsh.

Am Donnerstag 07.12.23 war es soweit. Der erste Grundschulaktionstag für den TSV Heiningen fand zusammen mit 43 Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b der Ernst-Weichel-Schule Heiningen statt. Die Kinder der Klasse 2a startete als erstes mit unserem Aktionstag, danach ging es direkt weiter mit der Klasse 2b. Begonnen haben wir nach einer kleinen […]

Am Donnerstag 07.12.23 war es soweit. Der erste Grundschulaktionstag für den TSV Heiningen fand zusammen mit 43 Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a und 2b der Ernst-Weichel-Schule Heiningen statt. Die Kinder der Klasse 2a startete als erstes mit unserem Aktionstag, danach ging es direkt weiter mit der Klasse 2b. Begonnen haben wir nach einer kleinen Begrüßung und Vorstellungsrunde jeweils mit dem Spiel Sanitäterball, bei dem schon direkt Eigenschaften wie Fangen, Werfen, Zielen und Zusammenspielen gefordert waren. Anschließend ging es weiter mit verschiedenen koordinativen Übungen mit und auch ohne Ball, auf allen Vieren vorwärts und rückwärts durch den Mattentunnel, Sprungwurf mit dem Trampolin, verschiedene Lauf- und Prellaufgaben mit Handball und Luftballon und eine Zielwurfstation am Tor. Zum Abschluss durfte natürlich ein Handballspiel nicht fehlen. Die Klassen wurden jeweils in vier Mannschaften aufgeteilt und auf zwei Spielfeldern wurde dann die Spielform Aufsetzer-Handball gespielt.

Der Grundschulaktionstag mit der Grundschule Dürnau-Gammelshausen fand direkt am darauffolgenden Tag am Freitag, den 08.12.23 ebenfalls mit den Klassen 2a und 2b mit insgesamt 39 Schülerinnen und Schüler statt. Auch in Dürnau wurde nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellungsrunde mit verschiedenen Prell- und Ballhandlingsübungen sowie einem Prellspiel zum Aufwärmen gestartet. Danach folgten wieder verschiedene Stationen, die die Kinder in Kleingruppen absolvierten wie z.B. Slalomprellen, Sprungwurf mit Trampolin, Zielwerfen, über eine Wippe balancieren mit verschiedenen Zusatzaufgaben. Selbstverständlich durften sich auch hier zum Abschluss alle beim Aufsetzer Handball ausprobieren.

Für die erfolgreiche Teilnahme am Handball-Grundschulaktionstag hat jedes Kind zum Schluss noch den Hanniball-Pass und ein Regelheft bekommen.

Ein großes Dankeschön geht an unsere ehrenamtlichen Trainerinnen, Helfer und Helferinnen Monika Schneidereit, Nethalie Wolz, Nick Kohnle, Lilly Rothfuß, Lea-Joy Epple, Loey Hermle, Marie Otterbein, Emma Moll und Nicole Kopp ohne die solche Aktionen nicht möglich wären.

Quelle Bilder: Ernst- Weichel-Schule Heiningen

M2 mit Niederlage im Derby

TSV Bartenbach-TSV M 2 33:29 (14:13) Am späten Sonntagabend stand für die Starenreserve das nächste Derby in der Parkhaushalle auf dem Programm. Man war zu Gast bei den Handballern vom Meerbach und wollte sich nach dem Sieg gegen Oberhausen weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen. Aufgrund von Verletzungen musste man auf Niklas Vogl […]

TSV Bartenbach-TSV M 2 33:29 (14:13)

Am späten Sonntagabend stand für die Starenreserve das nächste Derby in der Parkhaushalle auf dem Programm. Man war zu Gast bei den Handballern vom Meerbach und wollte sich nach dem Sieg gegen Oberhausen weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt holen. Aufgrund von Verletzungen musste man auf Niklas Vogl und Ben Demsky, Silas Seyfang, sowie Timo Gall verzichten, Kreisläufer Vinc Liebe konnte wenigstens im Angriff mitwirken. Die Verletzungen brachten dann auch taktische Veränderungen mit sich. So wurde TSV- Spielmacher Rascher eine Manndeckung verordnet. Den Beginn der Partie verschief man auf Seiten der Staren und lag schnell durch einfache Tore im Rückstand. Beim Stand von 4:8 ging dann ein Ruck durch das Team und man konnte sogar mit 11:10 in Führung gehen. Bis zur Pause blieb das Spiel ausgeglichen und man ging mit einem 13:14 Rückstand in die Pause.

Nach der Pause verlief das Spiel bis zum 22:24 sehr ausgeglichen. Zwischen der 45 und 52 Minute leisteten sich die Staren dann einfache Fehler mit Fehlwürfen, schlechten Anspielen und gaben so dem Gastgeber die Chance uneinholbar auf 22:30 davonzuziehen. Bis zum Ende konnte man noch Ergebniskosmetik betreiben und kehrte mit einer 29:33 Auswärtsniederlage nach Hause. Schade es wäre hier mehr drin gewesen.

Beim letzten Doppelspieltag ist am Samstag der TSV Betzingen zu Gast in der Voralbhalle. Im Vorspiel zur Topbegegnung der Männer 1 wird man versuchen im einem Sieg in die Winterpause zu gehen und den Anschluß an das Mittelfeld zu halten.

Tor: Kabak, Kolmer Feld: L.Rummel, J.Rummel 8/5, Welz 4, Liebe 4, Ehmann, Lachmuth 2, Gokeler 2, Schiek 3, Walter 6/1, Mayer, Lorenz

 

M1: Staren erkämpfen sich den Sieg in Willstätt

TV Willstätt – TSV Heiningen  28 : 31  (13 : 13) Von Marcus Graf Mit einem 31:28 Sieg konnten sich die Heininger Handballer am Samstagabend auf den Heimweg begeben. Bis dieser feststand war es ein harter Weg. Trainer Mike Wolz musste am Samstag auf Finn Krempl, Mike Heim und Ben Demsky verzichten. Somit Stand mit […]

TV Willstätt – TSV Heiningen  28 : 31  (13 : 13)

Von Marcus Graf

Mit einem 31:28 Sieg konnten sich die Heininger Handballer am Samstagabend auf den Heimweg begeben. Bis dieser feststand war es ein harter Weg.

Trainer Mike Wolz musste am Samstag auf Finn Krempl, Mike Heim und Ben Demsky verzichten. Somit Stand mit Chris Zöller nur ein Linkshänder zur Verfügung und Tassilo Neudeck startete auf der ungewohnten Rechtsaußen Position. Die Staren konnten zum 2:0 vorlegen, konnten dann aber im Angriff die guten Chancen nicht nutzen und so kam Willstätt ins Tempospiel und erhöhte auf 4:9. Mike Wolz bat seine Jungs zur Auszeit um sie neu einzustellen. So war es der neunfache Torschütze Nick Kohnle der in der 22. Spielminute auf 5:9 verkürzte und somit die Aufholjagd einläutete. Mark Krammer im Tor konnte nun auch Akzente setzen und über die Spielstände 8:11, 10:13 ging es dann durch das Tor von Andreas Schaaf mit 13:13 in die Kabinen und die Staren waren wieder voll im Spiel.

Die zweite Halbzeit war eng umkämpft. Die Gastgeber legten immer wieder vor, konnten sich aber nicht absetzen. Die Staren spielten kontrolliert ihr Spiel und lauerten auf ihre Chance. Beim 23:22 durch Andreas Schaaf in der 45. Spielminute waren die Staren erstmals wieder in Führung. In einer hektischen Schlussphase behielten die Wolz-Schützlinge einen kühlen Kopf. Felix Neudeck, Simon Dürner und Chris Zöller erhöhten auf 30:27 für die Staren und somit wurden die Freudentänze über diesen wichtigen Sieg eingeleitet. Man sieht, dass die Mannschaft sich immer noch weiterentwickelt und in so einem schweren Auswärtsspiel inzwischen so geduldig auf ihre Chance wartet um sie dann auch zu nutzen.

Am nächsten Samstag kommt es zum letzten Heimspiel in diesem Jahr. Hier empfangen die Staren den aktuellen Tabellenführer vom TVS 1907 Baden-Baden. Dieses Spiel sollten sich die Fans auf keinen Fall entgehen lassen.

Es spielten: Krammer, Weinbuch; Zöller 3, N. Kohnle 9, F. Neudeck 2, Dürner 5, Welz, Schaaf 7/2, Gross 3, Schröder, T. Neudeck, F. Kohnle, Weißer 2.

F1: Die Nerven behalten

HSG Fridingen/Mühlheim – TSV Heiningen 26 : 31  (13 : 11) Von Hansjörg Ksis Es gibt Spiele, deren Verlauf sind vorhersehbar. Spiele gegen Fridingen/Mühlheim fallen in der Regel in diese Kategorie. Die Mannschaft aus dem Landkreis Tuttlingen zeichnet sich durch ihre bedingungslose Lauf- und Zweikampfbereitschaft aus; der Spielstand ist dabei nebensächlich. Die TSV-Frauen waren also […]

HSG Fridingen/Mühlheim – TSV Heiningen 26 : 31  (13 : 11)

Von Hansjörg Ksis

Es gibt Spiele, deren Verlauf sind vorhersehbar. Spiele gegen Fridingen/Mühlheim fallen in der Regel in diese Kategorie. Die Mannschaft aus dem Landkreis Tuttlingen zeichnet sich durch ihre bedingungslose Lauf- und Zweikampfbereitschaft aus; der Spielstand ist dabei nebensächlich. Die TSV-Frauen waren also vorgewarnt und die vermeidbare Hinspielniederlage war in den Köpfen noch präsent. Nicht präsent war in den ersten Minuten des Spiels die Mannschaft. Das Team des Trainergespanns Römer/Fischer ließ sich von der lautstarken Stimmung in der Halle und der hektischen Spielweise der Gastgeber anstecken. Bis zur Halbzeitpause sahen die zahlreichen Zuschauer ein Spiel mit wechselnden Führungen und vielen technischen Unzulänglichkeiten auf beiden Seiten.

Die Halbzeitpause nutze Heiningens Trainer Sven Fischer zur Neujustierung seines Teams. Und das zahlte sich aus. Denn die TSV-Frauen zeigten nun den Handball, der sie auszeichnet. Über eine stabile Deckung, schnellem Pass- und Angriffsspiel gelang es den Heiningerinnen das Ruder an sich zu reißen. Zwar kämpften die Gastgeberinnen weiterhin um jeden Ball und jeden Zentimeter des Spielfelds. Jedoch vergebens. Auch die frühzeitige Umstellung auf eine offene Felddeckung lief ins Leere.  Heiningen zeigte einfach den technisch versierteren und taktisch klügeren Handball. Angeführt von Stefanie Bauer und Iris Andjic baute der TSV seine Führung kontinuierlich aus und kam am Ende zu einem völlig verdienten 31:26 Auswärtssieg.

Ein Sieg der noch wichtig sein könnte. Denn am letzten Spieltag wird sich entscheiden, ob der TSV in der Meisterrunde oder der Platzierungsrunde antreten wird. Die Meisterrunde ist aus eigener Kraft nicht mehr zu erreichen. Dazu benötigt man die Schützenhilfe anderer Teams und einen Sieg im letzten Spiel in Biberach (Samstag, 17.30 Uhr). Aber auch für die Platzierungsrunde wäre ein Sieg in Biberach Gold wert. Damit würde man in der Platzierungsrunde mit einem 10-Punktepolster in die Spiele gegen die Mannschaften der Vorrundengruppe B gehen. Bei wahrscheinlich 3-4 Absteigern nicht die schlechteste Voraussetzung.

Es spielten: Elsessser, Sbrzesny – Vogl (2/1), Kreidenweiß (1), Derad (2), Giunta (4), Bauer (7/1), Kurz (4), Hasert (2), Fernandez (1), Andjic (8/3).

Am: Staren siegen in Herbrechtingen klar!

SG Herbrechtingen – Bohlheim vs. TSV Heiningen 21:37 (10:19) Am vergangenen Samstag, den 9.12 wurde um 16 Uhr die Bezirksliga Partie Herbrechtingen – Bohlheim gegen den TSV Heiningen angepfiffen. Die ersten zehn Minuten des Spiels gestalteten sich ausgeglichen, da die Gegner aus Herbrechtingen durch Abwehrfehler der Heininger häufig über den Siebenmeterpunkt zum Torerfolg kamen. Die […]

SG Herbrechtingen – Bohlheim vs. TSV Heiningen 21:37 (10:19)

Am vergangenen Samstag, den 9.12 wurde um 16 Uhr die Bezirksliga Partie Herbrechtingen – Bohlheim gegen den TSV Heiningen angepfiffen. Die ersten zehn Minuten des Spiels gestalteten sich ausgeglichen, da die Gegner aus Herbrechtingen durch Abwehrfehler der Heininger häufig über den Siebenmeterpunkt zum Torerfolg kamen.

Die Heininger ließen sich davon jedoch nicht beirren und konnten sich so bis zur Pause einen neun-Tore Vorsprung aufbauen. Auch nach der Pause spielten die Heininger stark auf und ließen dem Gegner keine Chance, was zum 21:37 Endstand führte. Der TSV geht nun mit viel Selbstvertrauen in das nächste schwierige Heimspiel gegen Kuchen-Giengen am 16.12.2023.

Im Tor: Elia Steuernagel, Kiran Trautz;

Im Feld: Nico Hess (1), Tim Matz (8), Arne Tanger (6), Max Frey (5), Felix Försterling (2), Tom Gaiser, Valentin Schöberl (7), Joshua Schelian (1), Louis Rummel (6), Paul Dolderer (1), Moritz Mayer

Auf der Trainerbank: Thomas Hasert

Em1: Bericht vom 3. Spieltag der E1-Jugend des TSV Heiningen

Am Samstag traf unsere E1-Jugend in der Talsporthalle in Aalen-Wasseralfingen auf die Mannschaften von Herbrechtingen-Bolheim und der SG2H (Hofen/Hüttlingen). Nach den obligatorischen Koordinationsübungen, die unsere Jungs mit Bravour absolvierten (Hier zahlt sich das von Manu Hofmeister super organisierte Training dieser speziellen Übungen aus !!), stand die erste Begegnung gegen das Team der SG2H auf dem […]

Am Samstag traf unsere E1-Jugend in der Talsporthalle in Aalen-Wasseralfingen auf die Mannschaften von Herbrechtingen-Bolheim und der SG2H (Hofen/Hüttlingen). Nach den obligatorischen Koordinationsübungen, die unsere Jungs mit Bravour absolvierten (Hier zahlt sich das von Manu Hofmeister super organisierte Training dieser speziellen Übungen aus !!), stand die erste Begegnung gegen das Team der SG2H auf dem Programm.

Wir kamen zu Beginn eigentlich ganz gut ins Spiel. Die Abwehr fand jedoch nur schwer Zugriff zu den flinken Gegenspielern der SG2H, da einige Spieler etwas unaufmerksam waren. Im Spiel nach vorne zeigten wir schöne Kombinationen und erspielten uns gute Chancen, welche auch meistens genutzt wurden. So entwickelte sich in der 1. Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Zur Halbzeit stand es demzufolge 9:7 für unsere Youngstars. In der Halbzeit haben sich die Jungs dann vorgenommen besser und aufmerksamer in der Abwehr zu agieren um dadurch Ballgewinne zu generieren. Diesen Plan setzte unser Team dann auch konsequent um. Nach 18 Minuten stand ein 13:8 auf der Anzeigetafel. Die Abwehrarbeit war nun deutlich verbessert und im Angriffsspiel konnte deshalb oft mit schnellen Gegenstößen abgeschlossen werden. Mit nur drei Gegentoren in der zweiten Halbzeit konnte unser Team einen am Ende souveränen 18:10 Sieg verbuchen.

Im zweiten Spiel gegen Herbrechtingen-Bolheim waren unsere Jungs gleich zu Beginn hellwach und gingen mit 7:2 in der 7. Spielminute in Führung. Durch schöne Ballstafetten wurde nun in fast in jedem Angriff eine freie Torchance herausgespielt. Zur Halbzeit stand es dann leistungsgerecht 11:4 für unsere Youngstars. In der 2. Hälfte hatten unsere Jungs weiterhin nur wenig Mühe mit dem Gegner, so dass am Ende ein verdienter 21:10 Sieg auf der Anzeigentafel stand.

Insgesamt können wir heute mit den beiden deutlichen Siegen und der gezeigten Leistung zufrieden sein. Das Abwehrverhalten müssen wir jedoch im Training weiterhin verbessern und im schnellen Passspiel beim Spielaufbau und Gegenstoß gilt es noch sicherer zu werden um unnötige Ballverluste zu minimieren. Man sieht aber schon einen deutlichen Fortschritt und die Weiterentwicklung des Teams und die Verbesserung der individuellen Fähigkeiten einzelner Spieler. Macht weiter so engagiert im Training mit, dann können wir uns gemeinsam als Team und auch individuell immer weiter verbessern !!

Eure Trainer Alex, Peter und Manu

Gespielt haben: Hannes Hofmeister (Tor), Aaron Wolf (3), Jan Bandl (4), Jona Weber (9), Loris Schäfer (1), Paul Krauß, Pedro Di Gregorio (8), Jonathan Kallinger (10), Moritz Moll (4), Tim Maier

Bm: Youngstars belohnen sich für 50 Minuten Kampf

BW Feldkirch vs. TSV Heiningen 21:22 (11:11) Beim zweiten internationalen Spiel der männlich B- Jugend führte uns die Reise am vergangen Sonntag nach Feldkirch. Angespielt wurde die Partie im österreichischen Vorarlberg, der Gemeinde Lautrach. Nach einer zweistündigen Busfahrt musste der Bewegungsapparat unsere Youngstars bei einem Spaziergang auf Betriebstemperatur gebracht werden. Was folglich auch gelang. Von […]

BW Feldkirch vs. TSV Heiningen 21:22 (11:11)

Beim zweiten internationalen Spiel der männlich B- Jugend führte uns die Reise am vergangen Sonntag nach Feldkirch. Angespielt wurde die Partie im österreichischen Vorarlberg, der Gemeinde Lautrach.

Nach einer zweistündigen Busfahrt musste der Bewegungsapparat unsere Youngstars bei einem Spaziergang auf Betriebstemperatur gebracht werden. Was folglich auch gelang. Von Beginn an hellwach starteten die Staren in die Partie. Feldkirch hielt allerdings immer wieder dagegen, was zu einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit führte. So stand es nach 23 Spielminuten 11:11. Eine unglückliche Aktion führte dann noch mit dem Halbzeitpfiff für die 12:11 Führung für die Hausherren.

Eine bärenstarke Defensive, welche die Feldkircher immer wieder ins Zeitspiel brachte, sorgte dann für eine Überlegenheit unserer Youngstars. In der 39. Spielminute konnte somit eine 3 Tore Führung (17:20) herausgespielt werden. Feldkirch gab allerdings nie auf und stellte beim 21:21 wieder den Gleichstand her. Das Heininger Trainergespann sah sich nochmals zu einer Auszeit gezwungen und stellte aufgrund einer Unterzahl die Angriffsformation nochmals um. Der eingewechselte Mika Ehrmann am Kreis wurde großartig freigespielt und netzte zum 21:22 ein.

Die letzten Spielminuten waren dann nichts für schwache Nerven, hatte jedes Team nochmals die Möglichkeit einen Treffer zu erzielen. Die starke Heininger Defensive, mit stark haltendem David Seyfang im Tor, ließ jedoch nichts mehr anbrennen und holte sich zwei wichtige Punkte in der Württemberg Liga.

Nach dem Sieg vergangene Woche gegen Frisch auf Göppingen und den zwei Punkten aus Feldkirch, kletterten die Youngstars nun auf Platz 5 in der Tabelle. Am kommenden Samstag heißt es dann nochmals Deutschland gegen Österreich, dann empfangen wir die starken Gäste aus Bregenz in der Heininger Voralbhalle. Die Vorarlberger sind ein absolutes Topteam in der Liga und verweilen derzeit auf Platz 2 in der Tabelle. Anpfiff um 14:00 Uhr in der Heininger Voralbhalle.

TSV Heiningen: Alexis Rapp (5), Vinzent Bohnacker (5), Noah Bachmaier (5), Josa Schmid (2), Mika Ehrmann (2), Maximilian Rieger (1), Pier Diaz Padron (1), Liam Bencak (1), David Seyfang, Linus Scheffer, Laurin Körber, Fabian Junke, Jonathan Haym, Maximilian Attinger

Offizielle: Julian Brandt, Timo Rapp

F- Jugend: Letzter F-Jugendspieltag der Herbstrunde

Am Sonntag 10. Dezember durften wir am Nachmittag nach Dettingen/ Alb zum Spieltag fahren. Vom 2015er Jahrgang hatten wenige Zeit, so freuten sich einige 2016 er, endlich mal spielen zu dürfen. Hochmotiviert starteten unsere Staren zum Aufsetzer Handball mit fliegendem Torwart. Mit 25:3 waren sie sehr überlegen gegen die Kids von Dettingen 2. Nach kurzer […]
Am Sonntag 10. Dezember durften wir am Nachmittag nach Dettingen/ Alb zum Spieltag fahren. Vom 2015er Jahrgang hatten wenige Zeit, so freuten sich einige 2016 er, endlich mal spielen zu dürfen.
Hochmotiviert starteten unsere Staren zum Aufsetzer Handball mit fliegendem Torwart. Mit 25:3 waren sie sehr überlegen gegen die Kids von Dettingen 2.
Nach kurzer Pause ging es gegen dieselben Gegner zum Handballspiel. Durch den Multiplikator (Tore mal Schützen) kam das hohe Ergebnis 70: 6 zustande. 5 Schützen trugen sich in die Liste ein, weiter so. Besonders unser Leon war klasse im Tor.
Zum Abschluss gab es 4 Spielstationen: Zielwurf, Achterlauf mit Prellen, Koordinationshüpfen in Reifen und Zweikampf auf dem Schwebebalken. Da hatten wir am meisten zu Lachen.
Jungs, ihr wart spitze (leider hatten die Mädels keine Zeit).
Eure Trainer Moni und Teresa