Frauen 1
TSV Heiningen vs. HSG Leinfelden/Echterdingen

TSV
0 : 0
HSG

Männer 1
TSV Heiningen vs. SG Herbrechtingen/Bolheim

TSV
0 : 0
SG
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Termine

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Jugendarbeit- Young Star`s

htimage7

Starencup

htimage8

Sparkassen-Cup

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

Bw überlegener Derbysieger

B-weiblich – TV Altenstadt   26 : 20   (14 : 9) Starenexpress zu schnell und wendig für Altenstadt Im letzten Heimspiel der Saison hatte sich die B-weiblich viel vorgenommen und die zahlreichen Zuschauer in der Voralbhalle wurden nicht enttäuscht. Die Starengirls zeigten Württembergliga Handball auf höchstem Niveau und machten dabei beste Werbung für attraktiven Mädelshandball. […]

B-weiblich – TV Altenstadt   26 : 20   (14 : 9)

Starenexpress zu schnell und wendig für Altenstadt

Im letzten Heimspiel der Saison hatte sich die B-weiblich viel vorgenommen und die zahlreichen Zuschauer in der Voralbhalle wurden nicht enttäuscht. Die Starengirls zeigten Württembergliga Handball auf höchstem Niveau und machten dabei beste Werbung für attraktiven Mädelshandball. Nach der überzeugenden Vorstellung gegen den Tabellenführer in der Vorwoche legten die Starenmädels damit nach und boten ideenreiches und bewegliches Handballspiel mit modernen Tempohandball.  Der Nachwuchs des TV Altenstadt konnte hier nicht mithalten und musste die spielerisch bessere Klasse sowie die hervorragende Abwehrarbeit anerkennen. Klasse wie alle Spielerinnen mit ihrem Einsatz zu dieser beeindruckenden Teamleistung beitrugen und erneut 8 Spielerinnen mit ihren Torerfolgen die zunehmende Breite des Kaders verdeutlichten.

Neben der guten Abwehr machten die Torhüterinnen mit ihren tollen Leistungen das Paket komplett. Alisia konnte an ihre zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und präsentierte sich in glänzender Verfassung. Jana setzte bei ihrem Kurzeinsatz mit einem gehaltenen Siebenmeter ebenfalls ein Ausrufezeichen. Beide Torhüterinnen bilden ein gutes Team und zeigten damit ihrer Torwarttrainerin Cony, dass sich die Mühen der letzten Monate auszahlen.

Bereits die ersten Spielminuten zeigten auf wie flexibel das Spiel der Starenmädels sein kann. Das erste Tor gehörte Ida auf links außen, dann folgte ein Tor von Marlene über den Kreis, Lissy netzte vom rechten Rückraum ein und Lara zeigte im Rückraum links eine tolle 1:1 Variante. Altenstadt konnte sich in der Abwehr nicht einstellen und wurde von ständig neuen Aufgaben überrascht. Ab der 10. Minute zog das Starenensemble das Tempo an und führte nach 20. Min. beim Stand von 14:6 bereits mit 8 Toren.

Mit dieser Überlegenheit im Rücken agierte man in der Folgezeit zu nachlässig und blieb 5 Minuten ohne Torerfolg. So ging es beim Stand von 14:9 in die Pause.

Kurz nach der Pause gelang es Altenstadt den Abstand auf 3 Tore  15 : 12 (28. Minute) zu verkürzen. Doch dies brachte die Staren nicht in Bedrängnis. Überlegen wurden weitere sehenswerte Torerfolge herausgespielt und Altenstadt biss sich an der sehr gut agierenden Abwehr förmlich die Zähne aus. Über das 21 : 14 in der 38. Minute konnte die komfortable und überlegene Führung mehr als souverän gehalten werden und alle Spielerinnen konnten zudem Erfahrungen sammeln und Verantwortung tragen. Bis zum Spielende konnten die Zuschauer das bewegliche Starenspiel mit tollen Anspielen und konsequenten Abschlüssen mit viel Applaus belohnen.

Aber nicht nur die Akteure und die Zuschauer,  sondern insbesondere die Trommler sorgten für eine tolle Handballkulisse sowie eine fantastische Unterstützung im Derby. Dafür sagt die Bw herzlichen Dank.

Erfolgreich am Ball:

Alisia Elsesser und Jana Sbrzesny im Tor
Lara Follert 6/1, Johanna Hagemeyer, Emily Roth 1, Nina Schlenker 3, Melissa Hick 6, Fabienne Sinko 2, Alisa Karpitschka, Ida Berner 2, Neele Attinger, Marlene Mauritz 6.

Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein!

Die große DKMS-Registrierungsaktion der Heininger Handballer! TSV Heiningen – Handball gegen Blutkrebs! Am Samstag, den 9. März 2019 findet in der Heininger Voralbhalle vor und während dem Doppelspieltag die große DKMS-Registrierungsaktion der Heininger Handballer statt. Auch die Heininger Handballer möchten hier ein Zeichen setzen und einen Beitrag gegen diese heimtückische Krankheit leisten. Merken Sie sich jetzt schon […]

Die große DKMS-Registrierungsaktion der Heininger Handballer! TSV Heiningen – Handball gegen Blutkrebs!

Am Samstag, den 9. März 2019 findet in der Heininger Voralbhalle vor und während dem Doppelspieltag die große DKMS-Registrierungsaktion der Heininger Handballer statt. Auch die Heininger Handballer möchten hier ein Zeichen setzen und einen Beitrag gegen diese heimtückische Krankheit leisten. Merken Sie sich jetzt schon den Termin vor und lassen Sie sich am 9. März beim Doppelspieltag registrieren.

Die DKMS ist aber auch über jede Spende dankbar, da eine Registrierung die DKMS 35Euro kostet. Ein großes Dankeschön gilt jetzt schon der Firma Saxonia-Franke GmbH & Co. KG, die als Hauptsponsor diese Aktion des TSV Heiningen direkt die DKMS unterstützen wird.

Sollten auch Sie Interesse an einer Spende direkt an die DKMS haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Ihr Ansprechpartner: Detlef Kosior

Mail: detlef@kosior.de

Mobil: 0151/61323780

 

Weitere Infos folgen in Kürze.

2. Minispielfest ein riesen Erfolg!

Einen tollen Handballtag durften unsere Minis und F-Jugend (Jahrgänge 2010-2013) am Sonntag in der Voralbhalle verbringen. Die TSV-Minis und sieben weitere Mannschaften absolvierten von 10-12 Uhr je vier Handballspiele, hier wurden die Plätze nicht ausgespielt. Dabei sein und Spaß haben ist hier das Motto. In den Handballpausen vergnügten sie sich an Spielstationen: Tarzanschaukel, Rollbrettparcour, Wackeltonne […]

Einen tollen Handballtag durften unsere Minis und F-Jugend (Jahrgänge 2010-2013) am Sonntag in der Voralbhalle verbringen.

Die TSV-Minis und sieben weitere Mannschaften absolvierten von 10-12 Uhr je vier Handballspiele, hier wurden die Plätze nicht ausgespielt. Dabei sein und Spaß haben ist hier das Motto. In den Handballpausen vergnügten sie sich an Spielstationen: Tarzanschaukel, Rollbrettparcour, Wackeltonne und Slackline und das begehrteste Highlight war das Trampolin von Jump and Fun mit Jürgen Neubrand.

Mädels und Jungs, ihr wart spitze!

Am Ball waren Tom, Mailin, Klara, Jan A., Bruno, Lilly, Lara, Paul B., Lenny, Jona, Matthias und David

 

Die erfolgreichen Teilnehmer des Mini-Turniers.

 

Am Nachmittag waren dann zwei Mannschaften für den TSV am Start. Alle sechs F-Jugend-Mannschaften spielten gegeneinander um die Plätze. Das Highlight war das Spiel unserer Mannschaften gegeneinander.

Auch sie durften zwischendurch aufs Trampolin und an die Stationen. Die Mannschaften haben sich gut aufgelegt und toll präsentiert.

Die Platzierungen:

  1. TSV Heiningen 2
  2. HSG Wangen/Börtlingen
  3. TSV Heiningen 1
  4. TV Deggingen
  5. TV Schlat
  6. TSV Süßen

 

Für den TSV erfolgreich waren Matti, Marie O., Milena, Michael, Leona, Erik B., Dana, Valeria, Liliana, Julian, Lukas, Marie F., Ben, Paul K. und Amelie

Die erfolgreichen Teilnehmer des F-Jugend Turniers.

Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und die Ergebnisse lassen auf eine sehr gute Weiterentwicklung hoffen.

Mädels und Jungs, ihr wart spitze, wir sind stolz auf euch!!

Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer, Kuchenbäcker, Zuschauer, Schiedsrichter,.. und Organisatoren. Ganz herzlichen Dank an unseren Hauptorganisator Peter Weißer. Nur durch die super Zusammenarbeit konnte dieser Tag so gelingen.

Moni und Corina mit Team

Weitere Bilder in der Galerie

 

F1: Ohne Fortune

SG Heidelsheim/Helmsheim – TSV Heiningen  19 : 14 Von Hansjörg Ksis: Die Handballfrauen des TSV Heiningen mußten am Sonntag Ihre erste Niederlage im neuen Jahr hinnehmen. Völlig verdient unterlagen sie bei der SG Heidelsheim/Helmsheim mit 19:14 Toren. Nachdem man sich zu Wochenbeginn noch recht zuversichtlich gab, häuften sich die Probleme zum Wochenende. Von einem konzentrierten […]

SG Heidelsheim/Helmsheim – TSV Heiningen  19 : 14

Von Hansjörg Ksis:

Die Handballfrauen des TSV Heiningen mußten am Sonntag Ihre erste Niederlage im neuen Jahr hinnehmen. Völlig verdient unterlagen sie bei der SG Heidelsheim/Helmsheim mit 19:14 Toren.

Nachdem man sich zu Wochenbeginn noch recht zuversichtlich gab, häuften sich die Probleme zum Wochenende. Von einem konzentrierten Trainingsbetrieb war seit Mittwoch nicht mehr die Rede, als sich die Hälfte der Mannschaft mit Grippesymptomen krank meldete. Daran änderte sich auch nicht viel, so dass man am Sonntag mit einer kränkelten Mannschaft die Reise ins Badener Land antreten musste. Das dann der Mannschaftsbus auf der Hinfahrt noch in einen Unfall verwickelt wurde war der Spielvorbereitung auch nicht gerade förderlich.

Im Spiel selbst merkte man dem Team diese Handicaps auch deutlich an. Hauptsächlich im Angriffsspiel agierte man zu kraftlos und unkonzentriert. Ganze 14 erzielte Tore sprechen hier eine deutliche Sprache. Denn 19 Gegentore hintern eine voll leistungsfähige TSV-Mannschaft normalerweise nicht am Sieg. So aber hatten die Gastgeber leichtes Spiel mit einer sehr überschaubaren Leistung das Spiel für sich zu entscheiden.

Mit dieser Niederlage haben die TSV-Frauen den Kontakt zur Tabellenspitze etwas verloren und belegen aktuell den fünften Tabellenplatz. Immerhin hat das Team nun etwas Zeit sich zu regenerieren. Denn das nächste Spiel findet erst nach der Faschingspause am 9.3. zu Hause gegen den VfL Waiblingen statt.

Baars, Thiemann – Vogl (1/1), Klages, Walter, Weißer (4), Mohr, Raab (1), Djokic (1), Kühnrich, Philipp (2), Maier, Scheel (5)

M2 mit überzeugendem Auswärtssieg in Hofen

SG Hofen/Hüttlingen 2- TSV 2   30 : 38 (16 : 20) Am frühen Samstagmittag (12:45 Uhr) stand für die M2 das Auswärtsspiel in Hüttlingen an. Mit der SG wurde in dieser Saison noch nicht die Klingen gekreuzt. Von den Ergebnissen der anderen Spiele war davon auszugehen, dass die Gastgeber ihren Stärken eindeutig in der Offensive […]

SG Hofen/Hüttlingen 2- TSV 2   30 : 38 (16 : 20)

Am frühen Samstagmittag (12:45 Uhr) stand für die M2 das Auswärtsspiel in Hüttlingen an. Mit der SG wurde in dieser Saison noch nicht die Klingen gekreuzt. Von den Ergebnissen der anderen Spiele war davon auszugehen, dass die Gastgeber ihren Stärken eindeutig in der Offensive haben. Dies sollte sich auch von Beginn an bewahrheiten. Die körperlich, großen und stablien Gastgeber legten ihren Fokus auf das körperliche Spiel mit zahlreichen Rückraumwürfen.

Die Staren konnte sich jedoch auf ihre Spielstärke und die Ausgeglichenheit im Kader verlassen. Immer wieder beantwortete man Tore der Gastgeber mit einem eigenen Treffer. Bis zur Pause konnte man dann sich auf 4 Tore absetzten und mit einem  20:16 Vorsprung in die Pause gehen. Hier wurde nochmals das taktische Vorgehen in der 2 Hälfte besprochen. Man stellte sich auf wütende Angriffe der Gastgeber ein. Auch hier behielt man kühlen Kopf und konnte sich im Laufe der zweiten Hälfte immer weiter absetzten und einen verdienten Auswärtssieg mit nach Hause nehmen.

Jetzt ist eine Woche Spielpause bevor man in den Endspurt der Saison geht. Als nächstes steht am 9 März das Rückspiel in der harzfreien Forstberghalle gegen den TV Rechberghausen an.

Tor:Kolmer, Nowak Feld: Joos 2, S.Welz 16/4, Liebe 1, Vogl 3, Brodbek 8, Spindler, Gokeler 1, Schiek 2, Koller 3, D.Welz 2, Donath, Lorenz