Bonitas - Frauen 1
TSV Heiningen vs. Frisch Auf Göppingen 2

TSV
0 : 0
FAG

TEAM Staren - Männer 1
TSV Heiningen vs. TV Gerhausen

TSV
0 : 0
TV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Jugendarbeit- YOUNGSTARS

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Starencup

htimage7

Sparkassen-Cup

htimage8

Styleguide & Fanshop

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

M1: Heiningen ist eine Runde weiter im Pokal

Für Heiningen stand als oberstes Gebot, dass sich nicht noch jemand verletzt, in Denkendorf mussten die Staren auf sieben Feldspieler verzichten. Damit man nicht nur mit sieben Feldspieler antritt, schnürte Jochen Blum und Markus Kingeter aus der dritten Mannschaft ihr Turnschuhe und die verletzten Kleefeld, Kohnle und Unseld haben sich mit der Mannschaft warm gelaufen. […]

Für Heiningen stand als oberstes Gebot, dass sich nicht noch jemand verletzt, in Denkendorf mussten die Staren auf sieben Feldspieler verzichten. Damit man nicht nur mit sieben Feldspieler antritt, schnürte Jochen Blum und Markus Kingeter aus der dritten Mannschaft ihr Turnschuhe und die verletzten Kleefeld, Kohnle und Unseld haben sich mit der Mannschaft warm gelaufen.

Heiningen hatte das Spiel immer in Phasen im Griff, machte sich das Leben dann aber selber schwer. Anstatt nach einer vier Tore Führung weiter davon zuziehen, vergab man die sogenannten 100 prozentigen und brachte damit Denkendorf wieder ins Spiel. Somit wurde es ein umkämpfter Sieg, der unterm Strich aber völlig in Ordnung geht.

Mike Wolz hofft jetzt, dass bis zum Wochenende einige Spieler zurück kommen, damit auch der Heimspielauftakt gegen Langenau erfolgreich gestaltet werden kann. Anpfiff kommenden Samstag um 20:00 Uhr in der Heininger Voralbhalle.

Es spielten: Rieker, Braun; Hartl, Neudeck, Groß, de Boer, Heim, Rummel, Blum, Kingeter, Dannenmann

 

M2 mit Platz 3 beim 1.Filstalcup des TV Jahn Göppingen

Am Samstag fand der erste Filstalcup in der EWS Arena in Göppingen statt. Die Erstauflage des hervorragend organisierten Turnier war für die Starenreserve ein ausgezeichneter Prüfstein für die kommende Bezirksligarunde. Man konnte aufgrund von Krankheit und Urlaub nicht in Bestbesetzung antreten. Die Staren wurde in eine Gruppe mit der TSG Eislingen, der SG Lauterstein 3, […]

Am Samstag fand der erste Filstalcup in der EWS Arena in Göppingen statt. Die Erstauflage des hervorragend organisierten Turnier war für die Starenreserve ein ausgezeichneter Prüfstein für die kommende Bezirksligarunde. Man konnte aufgrund von Krankheit und Urlaub nicht in Bestbesetzung antreten. Die Staren wurde in eine Gruppe mit der TSG Eislingen, der SG Lauterstein 3, DJK Göppingen und TS Göppingen eingeteilt. In der anderen Gruppe kreuzten der Gastgeber, HT Uhingen Holzhausen, HSG Wangen, TSV Süßen, Rechberghausen die Klingen. Hier setzte sich der TV Jahn gegenüber der HT Uhingen und den anderen Mannschaften durch.

In der Gruppe der Staren startete man gegen die TSG Eislingen und konnte sich deutlich mit 15:10 durchsetzen. In Spiel zwei war die 3 Mannschaft der SG Lauterstein 3 der Gegner. Gespickt mit ehemaligen  BWOL Spielern war es der erste engere Partei, welche man am Ende jedoch auch mit 13.10 für sich entscheiden konnte.

Das Spiel 3 sollte dann die Vorentscheidung über die Finalteilnahme sein. Hier traf am auf die TS Göppingen. Im Bezirksligaduell zog man am Ende mit 10:14 den kürzeren. Man passte sich zu sehr dem Spielstil der erfahrenen TS Mannschaft an und versäumte es sein eigenes Tempospiel durchzuziehen. So unterlag man am Ende verdient gegen die cleveren Göppinger. Zudem fiel mit Leon Schiek ein weiterer Rückraumspieler aus. Somit lag die Last auf den verbliebenen Spielern.

Um in das kleine Finale einzuziehen musste man das letzte Gruppenspiel gegen die DJK gewinnen. Hier zeigte man seine schlechteste Leistung und konnte am Ende knapp im 16:14 gewinnen.

Nachdem die TSGP überraschend gegen die SGL 3 unterlagen, musste das Torverhältnis zwischen den Mannschaften entscheiden. Alle drei Teams hatten 6:2 Zähler. Aufgrund der schlechteren Tordifferenz zog man gegenüber der TSGP den kürzeren und konnte das kleine Finale erreichen. Hier spielte man gegen die Landesligaabsteiger aus Uhingen-Holzhausen.  Hier zeigte man nochmals eine kämpferisch und spielerisch klasse Leistung. Der Mittelbloch mit Jens Gokeler und Steffen Wörner zogen dem Rückraumhünen Leon Weiss (Neuzugang vom TV Steinheim) den Zahn. Man führte schnell mit 5:1 und kam erst gegen Ende des Spiels in Bedrängnis. Die HT erzielte den Ausgleich. Im letzten Angriff wurde dann K.Brodbek auf Linksaußen abgeräumt und den fälligen 7m versenkte Steffen Welz in den Maschen und man konnte sich, mit nur einer Niederlage, über den dritten Platz freuen.

Zudem wurde Steffen Welz von den Trainern zum besten Spieler des Turniers gewählt. Bester Torhüter wurde S.Wolf vom Tv Jahn.

Das Turnier war bestens organisiert. Ein Lob an den Veranstalter TV Jahn, der die Möglichkeit mit 2 Sporthallen nebeneinander hervorragend ausgenutzt hat. Die Spielzeit von 25 Minuten war für ein Vorbereitungsturnier optimal.

Im Anschluss wurde den teilnehmenden Mannschaften  die Möglichkeit gegeben das Bundesligaspiel FAG Hannover zur verfolgen. Letztlich ging ein toller Handballtag zu Ende.

Für die Staren am Ball:  Tor:J. Kolmer, M.Nowak, Feld: S.Welz, S.Wörner, L.Schiek,J.Lorenz, D.Welz,K.Brodbek,L.Zieger,K.Spindler,J.Gokeler

M1: Staren treten im Pokal beim TSV Denkendorf an

Am Sonntag, 01.09. um 17.00 Uhr startet für das Team Staren die Saison mit dem Pokalspiel in der Sporthalle in Denkendorf. Für Mike Wolz geht es in diesem Spiel nochmal zusehen, wo man steht und endlich einen richtigen Wettkampf zu haben. Verzichten müssen die Staren dabei auf Felix Kohnle, der sich beim heimischen Turnier einen […]

Am Sonntag, 01.09. um 17.00 Uhr startet für das Team Staren die Saison mit dem Pokalspiel in der Sporthalle in Denkendorf.

Für Mike Wolz geht es in diesem Spiel nochmal zusehen, wo man steht und endlich einen richtigen Wettkampf zu haben. Verzichten müssen die Staren dabei auf Felix Kohnle, der sich beim heimischen Turnier einen Cut unter dem rechten Auge zugezogen hat, sowie auf Patrick Kleefeld, Louis Unseld und Felix Frey die noch mit Ihren Verletzungen zu kämpfen haben. Das man in Denkendorf der Favorit ist und das Spiel gewinnen möchte steht außer Frage, diese Rolle nehmen wir gerne an und freuen uns endlich auf den Spielbetrieb, Mike Wolz ist sich sicher, dass seine Mannschaft alles einbringen wird um in Denkendorf zu bestehen!

Der TSV Denkendorf konnte in der letzten Runde das Double aus Meisterschaft und Pokal im Bezirk feiern und tritt dieses Jahr in der Landesliga Staffel 2 an. Die Staren nutzten diese Woche die Trainingseinheiten um an den Feinheiten zu arbeiten, um top vorbereitet in das Pokalspiel zu gehen. Nachdem man am Wochenende unter anderem den TV Bittenfeld 2 schlagen konnte, sieht man schon welches Potenzial beim letztjährigen dritten der Württembergliga Süd vorhanden ist. Chris Zöller wird die Mannschaft als neuer Kapitän aufs Feld führen und sicherlich im ersten Spiel auch einen Sieg einfordern.

Quelle Bilder: fotokunst-nick.de

Bericht zum Sparkassen-Cup in der Filstalwelle

  Zwischenzeitlich ist der Bericht zum Sparkassen-Cup 2019 online in der Filstalwelle zu sehen. Hier geht´s zum Bericht: Vielen Dank an das Team von Holger Laser für die umfassende Berichterstattung!

 

Zwischenzeitlich ist der Bericht zum Sparkassen-Cup 2019 online in der Filstalwelle zu sehen.

Hier geht´s zum Bericht:

Vielen Dank an das Team von Holger Laser für die umfassende Berichterstattung!

SG Lauterstein gewinnt mit einer Premiere den 16. Sparkassen-Cup

  Quelle Bilder: fotokunst-nick.de Am Sonntag Morgen um 10.00 Uhr startete das Männerturnier mit der Partie vom TEAM Staren gegen den späteren Finalisten Alfdorf/Lorch. Hier war es vor allem der Angriff der Staren der nicht so richtig ins laufen kam und so konnten die routinierten Alfdorfer das Spiel mit 8:11 für sich entscheiden. Im zweiten […]

 

Quelle Bilder: fotokunst-nick.de

Am Sonntag Morgen um 10.00 Uhr startete das Männerturnier mit der Partie vom TEAM Staren gegen den späteren Finalisten Alfdorf/Lorch. Hier war es vor allem der Angriff der Staren der nicht so richtig ins laufen kam und so konnten die routinierten Alfdorfer das Spiel mit 8:11 für sich entscheiden. Im zweiten Spiel zeigten sich die Staren deutlich aggressiver und gewannen gegen den HC Oppenweiler / Backnang 2 mit 16:13. Das Letzte Gruppenspiel gegen den Viertligisten des TV Bittenfeld 2 konnte nach großem Kampf mit 15:13 gewonnen werden. Hier holte sich der bis dahin beste Heininger Akteur Felix Kohnle ein Platzwunde, die mit 5 Stichen genäht werden mußte und fiel somit für das restliche Turnier aus. Die anderen Spiele in der Gruppe 1 waren ähnlich eng und so setzte sich Alfdorf im letzten Gruppenspiel mit 15:14 gegen den HC Oppenweiler / Backnang 2 durch und zog somit punktgleich mit den Gastgebern in das Finale ein.

In der zweiten Gruppe setzte sich die SG Lauterstein und der SV Leonberg/Eltingen jeweils mit 5 : 1 Punkten gegen den TSV Schmiden und den SKV Unterensingen durch. Auch hier konnte sich keine Mannschaft schadlos halten und man hat gesehen wie gut der Sparkassen-Cup 2019 besetzt war.

Im Spiel um Platz drei mussten sich die Staren knapp mit 9:10 gegen den SV Leonberg/Eltingen geschlagen geben. Im Finale drehte die SG Lauterstein nach einer scheinbar verlorenen Partie das Spiel kurz vor Schluss um, holte einen drei Tore Rückstand in den letzten zwei Minuten auf und erzielte mit dem Schlußpfiff den nicht mehr erwarteten Ausgleich. Im 7m Werfen behielten die Blaugelben die Nerven und gewannen somit verdient über das ganze Turnier hinweg den 16. Sparkassen-Cup, der zum ersten mal beim Männerturnier mit einem 7m Werfen entschieden wurde.

Bester Torschütze des Turniers wurde Jochen Nägele mit 16 Toren von der SG Lauterstein. Zum besten Torhüter wurde Dominik Koch vom SV Leonberg/Eltingen gewählt.

Ein großer Dank gilt den ganzen Helfern und Sponsoren die dieses tolle Turnier ermöglichen.

Die Ergebnisse im Überblick:

TSV Heiningen : TSV Alfdorf/Lorch 8 : 11

TV Bittenfeld 2 : HC Oppenweiler/Backnang 2  15 : 15

SG Lauterstein : TSV Schmiden 14 : 13

SKV Unterensingen : SV Leonberg/Eltingen 7 : 8

HC Oppenweiler/Backnang 2 : TSV Heiningen 13 : 16

TSV Alfdorf/Lorch : TV Bittenfeld 2 10 : 13

SKV Unterensingen : SG Lauterstein 13 : 17

SV Leonberg/Eltingen : TSV Schmiden 14 : 10

TSV Heiningen : TV Bittenfeld 2  15 : 13

TSV Alfdorf/Lorch : HC Oppenweiler/Backnang 2  15 : 14

SG Lauterstein : SV Leonberg/Eltingen 14 : 14

TSV Schmiden : SKV Unterensingen 11 : 11

Platz 3: TSV Heiningen : SV Leonberg/Eltingen 9 : 10

Finale: TSV Alfdorf/Lorch : SG Lauterstein 14 : 17 nach 7 Meter Werfen

Endstand 16. Sparkassen-Cup:

  1. SG Lauterstein
  2. TSV Alfdorf/Lorch
  3. SV Leonberg/Eltingen
  4. TSV Heiningen
  5. TV Bittenfeld 2
  6. HC Oppenweiler/Backnang
  7. TSV Schmiden
  8. SKV Unterensingen