Die Spiele am kommenden Wochenende!

In der Voralbhalle finden keine Spiele statt.

Bonitas und TEAM Staren vor schwerer Auswärtsaufgabe!

Frisch Auf GP 2 vs. Bonitas

HSG Langenau/ Elchingen vs. TEAM Staren

Frauen 1
Frisch Auf Göppingen vs. TSV Heiningen

Frisch Auf
0 : 0
TSV

Männer 1
HSG Langenau/Elchingen vs. TSV Heiningen

HSG
0 : 0
TSV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Termine

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Jugendarbeit- Young Star`s

htimage7

Starencup

htimage8

Sparkassen-Cup

Willkommen bei der Handball- Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

Tag der offenen Tür am 10. und 11. März im SGH

Unser Sport- und Leistungszentrum jeweils von 10h bis 18h geöffnet

Unser Sport- und Leistungszentrum jeweils von 10h bis 18h geöffnet

Am kommenden Wochenende bietet unser Sport- und Leistungszentrum wieder einen Tag der offenen Tür an. Freuen Sie sich jetzt schon auf interessante Infos rund um das Team von Stefan Rausch.

 

Weitere Infos erhalten Sie auf der Homepage vom SGH.

 

SGH – Tag der offenen Tür

EM: VR-Talentiade und E-Jugend Spieltag in der Voralbhalle

Erfolgreiche VR-Talentiade des Handballbezirks Stauferland am 04.03.2018 beim TSV Heiningen – Bilder zum Event findet Ihr in unserer Galerie!

Erfolgreiche VR-Talentiade des Handballbezirks Stauferland am 04.03.2018 beim TSV Heiningen – Bilder zum Event findet Ihr in unserer Galerie!

Mit der VR-Talentiade, dem Programm zur Talentsuche und Talentförderung, leisten sieben Sportfachverbände in Baden Württemberg zusammen mit den Volksbanken Raiffeisenbanken als Sponsor einen wertvollen Beitrag zur Nachwuchsförderung. Die sieben beteiligten Sportfachverbände (Fußball, Golf, Handball, Leichtathletik, Tennis, Turnen und Ski) repräsentieren 1,8 Millionen Mitglieder in 6.500 Vereinen. Sie richten in über 100 Orten Talenttage aus um besonders begabte Mädchen und Jungen zu entdecken.

VR- Talentiade am 04.03.2018

 

In diesem Jahr wurde der VR-Talenttag in der Sportart Handball im Handballbezirk Stauferland vom TSV Heiningen in Verbindung mit einem E-Jugend Spieltag durchgeführt. Rund 70 Jugendliche aus fünf Handballvereinen nahmen an diesem sportlichen Vergleichswettkampf teil.

Als erster Programmpunkt standen für die teilnehmenden Mannschaften verschiedene Koordinationsübungen auf dem Programm. Hierbei waren an mehreren Wettkampfstationen Geschicklichkeit, Ausdauer, Präzision und Dynamik gefragt. Aber auch die Anfeuerung des Teams war ein wichtiger  Erfolgsfaktor.

Anschließenden fanden unter wettkampfüblichen Spielbedingungen Handballspiele in der Spielform 6 + 1 statt. Tolle Spiele, starke Leistungen und spannende Ergebnisse zeigten die bereits hohe Qualität in der Altersklasse 2007/2008. Neben der Mannschaftsleistung und den entsprechenden Spielresultaten die erzielt wurden, fand darüber hinaus auch die Sichtung von talentierten Einzelspielern statt.

Am Ende des Spieltags erhielten alle Teilnehmer im Rahmen einer Siegerehrung eine Urkunde sowie Sachgeschenke. Zusätzlich erhielten 10 Teilnehmer, welche aufgrund der Sichtung in der Spielform 6 + 1 hervorgehoben wurden, eine Einladung für die nächste Stufe der VR-Talentiade, der Bezirksübergreifenden Sichtung im Handballverband Württemberg.

Nach über vier Stunden abwechslungsreichem Sportprogramm in vielfältiger Form konnte die VR-Talentiade für die Saison 2017/2018 erfolgreich abgeschlossen werden. Sowohl die teilnehmenden Mannschaften SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch, JSG Bargau/Bettringen, HSG Wangen/Börtlingen, FA Göppingen und TSV Heiningen wie auch der Veranstalter und Organisator TSV Heiningen (großer Dank an die 1. Männermannschaft!) mit zahlreichen Betreuern und Helfern präsentierten sich in ausgezeichneter Form und trugen zum Erfolg der Veranstaltung bei.

 

 

 

 

Save the Date! Sa. 10.03.2018 – Spitzenspiel und SGH Doppelspieltag

Sa.10.03. – Voralbhalle – 14:30h C- männlich 2 I 16:15h B- weiblich I 18:00h Männer 1 I 20:00h Frauen 1                

Sa.10.03. – Voralbhalle – 14:30h C- männlich 2 I 16:15h B- weiblich I 18:00h Männer 1 I 20:00h Frauen 1

Spitzenspiel Württemberg-Liga Süd

SGH Doppelspieltag

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächster Doppelspieltagskracher steht an – Sa. 17.02.2018!

Alle aktiven Mannschaften am Sa. 17.02. in der Voralbhalle im Einsatz! Die Partien im Einzelnen…

Alle aktiven Mannschaften am Sa. 17.02. in der Voralbhalle im Einsatz! Die Partien im Einzelnen…

Sa. 17.02.2018 – Doppelspieltag Voralbhalle

 

Der ganze Spieltag in der Voralbhalle im Überblick:

12:30 Uhr   Männer 3 – Jahn Göppingen 2
14:15 Uhr   Frauen 2 – TV Steinheim
16:00 Uhr   Männer 2 – TV Steinheim 2
18:00 Uhr   Frauen 1 – FSG Donzdorf/ Geislingen (Derbytime!!!!)
20:00 Uhr   Männer 1 – HSG Fridingen/ Mühlheim

Die gesamte TSV Jugend hat am kommenden Samstag spielfrei. Wir erwarten wieder einen enormen Zuspruch auf den Zuschauerrängen. Neben der obligatorischen Doppelspieltags- Sektbar werden wir im Foyer mit einem zusätzlichen Bierausschank unsere Gäste verwöhnen.

In der Halbzeitpause der Partie der Männer 1 werden die „Freaky Dancers“ des TSV Heiningen der Voralbhalle kräftig einheizen. Ein Dank schon mal vorab an Steffi Heim und Ihre Freaky Dancers!

Allen Mannschaften wünschen wir ein schönes Event sowie erfolgreiche und verletzungsfreie Spiele.

Das „TEAM Sektbar“ freut sich auf Ihren Besuch!

„Freaky Dancers“ unterhalten Sie in der Halbzeitpause!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

.

F1: Tabellensituation gesichert

Frauen 1 – SG Muggensturm/Kuppenheim   24 : 20  (13 : 8)

Frauen 1 – SG Muggensturm/Kuppenheim   24 : 20  (13 : 8)

Von Hansjörg Ksis

Bilder: www.fotokunst-nick.de

 

Einen Riesensprung Richtung Klassenerhalt machten die Handballfrauen des TSV Heiningen
am vergangenen Samstag beim Winkler+Partner Heimspieltag in der heimischen Voralbhalle.
Durch einen nie gefährdeten 24:20 Erfolg gegen einen direkten Konkurrenten um den
Klassenerhalt vergrößerten die TSV-Frauen den Abstand zu den Abstiegsrängen auf nunmehr
zehn Punkte. Mit zwanzig Pluspunkten nach sechzehn Spielen belegt das Team um das Trainer-

gespann Römer/Fuß den vierten Tabellenplatz in der BWOL.

Nadine Hofmann steuerte zwei Tore zum Sieg bei.

 

Im Spiel selbst zeigten sich die TSV-Frauen gegenüber der Vorwoche stark verbessert. Trat man
in St. Leon/Reillingen noch mit angezogener Handbremse auf, war diese beim Spiel gegen die
SG Muggensturm/Kuppenheim wieder gelöst. Hauptsächlich in der ersten Spielhälfte überzeugte
das Team mit schnellem Umschaltspiel und gekonnter Defensivarbeit. Mit dieser Spielweise hatten
die Gäste aus dem Nordschwarzwald ihre liebe Müh und Not. Wurde dann doch einmal eine Lücke
in der Deckung gefunden war meistens TSV-Torhüterin Jasmin Baars zur Stelle. Acht Gegentore zur
Halbzeit sprechen eine deutliche Sprache und zeigte wieder einmal die Stärke Heiningens in der Defensive.
Auch in der zweiten Hälfte dominierte der TSV das Spielgeschehen. Routiniert und abgeklärt kontrollierte
die Mannschaft Ball und Gegner. Zwar nahm man im Vorausblick auf die nächsten schweren Aufgaben
das Tempo gegen Ende des Spiels etwas heraus, agierte aber weiterhin auf gehobenem BWOL-Niveau.

Ohne Temporeduzierung wäre ein höherer Sieg durchaus im Bereich des Machbaren gewesen.

Pia Klages führte wieder das Spiel der „Bonitas“

 

Ist mit diesem Sieg der Klassenerhalt nun gesichert fragten sich viele der zahlreichen Zuschauer nach
der Partie. Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Der TSV Heiningen hat sich zwar einen beruhigenden
Vorsprung zu den gefährdeten Regionen der Tabelle erarbeitet, sollte den Blick nach hinten aber
nicht außer Acht lassen. In dieser Liga kann jeder jeden schlagen. Auch die SG Muggensturm/Kuppenheim,
mitten im Abstiegskampf steckend, versuchte bis zum Ende des Spiels erfolgreich zu sein und ging
dabei volles Tempo. Das werden auch die kommenden Gegner tun. Daher gilt es für die TSV-Frauen

weiterhin an sich zu arbeiten und jedes Spiel fokussiert anzugehen.

Die nächste Gelegenheit bietet sich am kommenden Sonntag (15.30 Uhr). Dann gastiert der
TSV Heiningen beim aktuell Tabellenzweiten des TSV Wolfschlugen.
Baars, Thiemann – Vogl (6/1), Klages (3), Baumeister (2), Walter, Paul (2), Weißer (1), Mohr, Hofmann (2),
Kühnrich (2), Philipp (1), Fernandez, Scheel (5)