Bonitas - Frauen 1
TSV Heiningen vs. HSG Leinfelden/Echterdingen

TSV
0 : 0
HSG

TEAM Staren - Männer 1
TSV Heiningen vs. MTG Wangen/ Allgäu

TSV
0 : 0
MTG
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Turniere

htimage4

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage5

Förderverein

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Styleguide & Fanshop

htimage8

Galerie

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen euch bei der Handballabteilung des TSV Heiningen!

News

Tabellenführung verteidigt

Frauen 1 – TG Biberach 33 : 14

Frauen 1 – TG Biberach 33 : 14

Von Hansjörg Ksis:

Im Mannschaftskreis des TSV Heiningen erinnerten sich noch viele
an das Hinspiel kurz vor Weihnachten in Biberach. Dort konnten die
TSV-Frauen nach hartem Kampf erst in den letzten Spielminuten
einen 20:24 Auswärtssieg einfahren.
Dementsprechend gewarnt und vorbereitet ging der TSV in die Partie.
Und im Gegensatz zum Hinspiel war die Begegnung nach zwanzig
Spielminuten entschieden. Zu überlegen agierte die Mannschaft um
TSV-Trainer Jens Weidenhiller, während die Gäste aus Oberschwaben
nicht annähernd an ihre Leistung aus dem Vorspiel anknüpfen konnten.
Über ein 17:7 zur Halbzeit bauten die TSV-Frauen ihren Vorsprung
kontinuierlich aus. Prunkstück war wieder einmal die Defensive. Den
zehnten Gegentreffer musste der TSV erst eine viertel Stunde vor
Schluss hinnehmen. Im Angriff konnte diesmal Ronja Weißer überzeugen.
Mit acht erzielten Treffer war sie maßgeblich am deutlichen 33:14
Sieg beteiligt.

Überzeugte mit 8 Toren: Ronja Weißer

Doch allzu überbewerten sollte man diesen Erfolg nicht. Die Gäste
aus Biberach agierten größtenteils auf Landesliga-Niveau
und werden nach der am Samstag gezeigten Leistung große
Probleme haben, die Liga zu halten. TSV-Trainer Jens Weidenhiller:
„Die Mannschaft hat die ausgegebene Marschroute konsequent
umgesetzt und keine erkennbaren Schwächen gezeigt. Jetzt
stehen die entscheidenden Spiele gegen die direkten Konkurrenten
um die Tabellenführung an. Da werden wir anders gefordert werden.“
Auffallend ist, das Jens Weidenhiller das Wort „Meisterschaft“ tunlichst
vermeidet. Dahin ist es auch noch weiter Weg.
Erste Station auf der Wegstrecke ist am kommenden Samstag die
HSG Friedingen/Mülheim. Für das Spiel beim aktuell Tabellenzweiten
hat der TSV Heiningen einen Bus gechartert. Abfahrt ist um 14 Uhr an der
Voralbhalle  Heiningen. Platzreservierungen sind unter der
Rufnummer 0177-5000092 möglich.

 

Baars, Buchele – Vogl (6/2), Klages (3), Baumeister (1), Walter (3),
Paul (4), Mohr, Schnirch, Kühnrich (3), Traub, Scheel (5/2) Weißer (8)

 

In der zweiten Halbzeit drehen die Starenjungs auf

C-männlich – TG Geislingen 45 : 13 (16 : 5)

C-männlich – TG Geislingen 45 : 13 (16 : 5)

Der Grippewelle geschuldet musste man auf zwei Spieler verzichten. Schlimmer traf es noch die TG Geislingen, denn hier musste die D-Jugend ran damit gespielt werden konnte.

Beide Mannschaften spielten mit einer 1:5 Abwehrformation. So war es wichtig die Räume und Passwege zuzustellen und die Laufbereitschaft musste stimmen. In der ersten Halbzeit hatte man noch mit diesen Anforderungen etwas Probleme, denn in der Abwehr wurde immer wieder anstatt auf Ballgewinn eher auf Foul gespielt. Im Angriff vergab man viele gute Torchancen und so stand es zur Halbzeit „lediglich“ 16:5.

In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Starenjungs deutlich, weshalb noch ein deutlicher 45:13 Sieg herausgespielt wurde.

 

 

Es haben gespielt:

Tor: Finn Preussler, Marcel Waldenmaier

Feld: Finn Krempl (1), Julian Blum (2), Moritz Melzer (7), Philipp Mayer (6), Paolo Schmid, David Schröder (5), Nick Kohnle (7), Jan Rummel (8), Paul Klein (1), Loris Lachmuth (5), Maximilian Buchwald (3/1)

 

Tabellenführer gastiert in Heiningen

TSV : TV Weilstetten      Samstag 20.00 Uhr Voralbhalle

TSV : TV Weilstetten      Samstag 20.00 Uhr Voralbhalle

Nachdem sich der TSV Heiningen am vergangenen Wochenende denkbar knapp mit 26:27 in Steinheim geschlagen geben musste, wird die Aufgabe in dieser Woche alles andere als einfacher. Am Samstagabend um 20.00 Uhr spielen die Staren gegen den Tabellenführer TV Weilstetten in der Heininger Voralbhalle.
Die Gäste aus Weilstetten befinden sich seit rund einem Jahr in absoluter Topform. Mit gerade einmal vier Minuspunkten grüßen sie von der Sonnenseite des Tableaus. In der Hinrunde verloren die Staren nach einer sehr ansprechenden Leistung mit 24:28. Auch am kommenden Samstag sind die Starenjungs von Trainer Marcus Graf der klare Außenseiter. Allerdings ist der TSV momentan so etwas wie die Wundertüte der Württembergliga-Süd. Am vergangenen Wochenende mit einer schlechten Leistung bei den abstiegsbedrohten Steinheimern verloren, aber nur eine Woche zuvor den großen Aufstiegsaspiranten aus Zizishausen in einem großartigen Spiel bezwungen. Allein deshalb werden die Gäste aus Weilstetten sicherlich mit ein wenig Respekt in die Voralbhalle kommen. Der TSV steht im Jahr 2017 für enge Spiele. In vier von fünf Begegnungen betrug der Unterschied am Ende zwischen einem und zwei Treffern. Sollte den Heiningern auch am Samstag gelingen möglichst lange mitzuhalten, dann ist in der Voralbhalle wieder alles möglich. Allerdings müssen dafür alle Staren ihr absolut bestes Potenzial abrufen und wieder einen überdurchschnittlichen Kampfgeist entwickeln.

B-männlich zu Gast bei der SG Lauterstein 2

Samstag 18.02.2017, 16:00h, Alb Sporthalle Böhmenkirch

Samstag 18.02.2017, 16:00h, Alb Sporthalle Böhmenkirch

Nach vier wöchiger Spielpause steht für unsere B-männlich ein schweres Auswärtsspiel bei der SG Lauterstein 2 an. Wollen hoffen, dass die zuletzt Grippekranken bis dahin alle an Bord sind und die Mannschaft recht schnell ins Spiel findet. Das Heimspiel wurde zwar mit 26:20 gewonnen, doch hatte man lange Zeit erhebliche Probleme das Spiel und den Gegner in den Griff zu bekommen. Nur mit einer konsequenten Abwehrarbeit wird man die guten Halbspieler und das starke Kreisspiel unterbinden und dem Gegner Fehler aufzwingen können. Die SG ist eine starke Mannschaft gegen die man sich nur wenige technische Fehler erlauben kann. Im Angriff gilt es deshalb kompromisslos in die Lücken zu gehen und keine überhasteten Würfe zu nehmen.

Wenn die Mannschaft an ihre zuletzt gezeigte Leistung anknüpft ist ein Auswärtserfolg drin und die Jungs sind im Kampf um die Tabellenspitze weiter mit dabei. Viel Erfolg!

 

Eingeplante Niederlage gegen Nellingen

C-weiblich  –  TV Nellingen 13 : 27 (8 : 13)
C-weiblich  –  TV Nellingen 13 : 27 (8 : 13)

Am Sonntag empfing unser Starennachwuchs den Bundesliga Nachwuchs der Hornets.

Nachdem man das Hinspiel sehr deutlich verloren hatte wollte man im Heimspiel ein besseres Ergebnis erreichen. Der Favorit auf die Württembergische Meisterschaft hatte in der laufenden Runde bis auf das Spiel gegen Metzingen alle Begegnungen hoch gewonnen. Die Zielvorgabe unter 30 Gegentore zu bleiben und die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen war definiert.

Bis zur 7 Minute konnte sich Nellingen nicht entscheidend absetzen. Die Abwehr um die sehr gut haltende Jana agierte gut, doch dann dauerte es bis zur 17 Minute bis den Starenmädels endlich der zweite Treffer gelang. Auch danach fand man kein Mittel und war im Angriff viel zu statisch so dass man in der 21. Minute 3 : 12  zurücklag.
Eine Umstellung im Angriffsspiel zeigte Wirkung und der Lauf der Gastgeberinnen wurde leider durch das Pausensignal beim Stand von 8 : 13 unterbrochen.
Nach der Pause ergab sich das gleiche Bild. 7 Minuten konnte man mit Nellingen auf Augenhöhe mithalten. Dann schwanden die Kräfte und die technischen Fehler häuften sich. Diese wurden wie in der ersten Spielhälfte mit einem sehr guten Gegenstoßspiel bestraft zudem blieben die Staren 13 Minuten ohne Torerfolg.
Insgesamt war es aber toll wie engagiert man sich der Spitzenmannschaft aus Nellingen entgegenstellte und es immer wieder gelang Marlene anzuspielen die sich am Kreis sehr gut durchsetzten konnte.
Mit ein wenig mehr Glück und Konzentration hätten es durchaus 5 bis 6 Treffer mehr sein können.
Mit dem Ergebnis errreichten wir immerhin unser Abwehrziel und haben mit 27 Gegentore weniger Treffer erhalten wie alle bisherigen Gegner von Nellingen in dieser Hallenrunde. Wenn wir jetzt unser Angriffsspiel weiter verbessern können wir vielleicht im nächsten Spiel wieder etwas zählbares erringen.
Es spielten im Tor :
Jana Sbrzesny und Alisia Elsesser
Helen Brenner, Nina Schlenker 3, Marlene Mauritz 6, Louisa Zeller, Jessica Schin, Sophie Wolter, Emily Roth, Jessica Thiess, Maren Melzer, Melissa Hick 3/2, Alisa Karpitschka 1.

D2-Jugend männlich mit klarem Sieg

TG Geislingen – D-männlich 2  14 : 20  (5 : 8)

TG Geislingen – D-männlich 2  14 : 20  (5 : 8)

Am letzten Samstag spielte die D2-jugend männlich auswärts gegen die TG Geislingen und gewann mit 20:14.

Die erste Halbzeit begannen die Staren, die auf 3 Spieler verzichten mussten, recht nervös und kamen erst nach ca. 6 Minuten zum ersten Treffer. Die Abwehr stand jedoch sehr kompakt, weswegen sich keine Mannschaft wirklich absetzen konnte und somit stand es nach 11 Minuten erst 4:4. Dann fanden unsere Jungs deutlich besser ins Spiel und konnten sich zur Halbzeit mit 8:5 einen Vorsprung herausarbeiten.

Die zweite Hälfte begann ebenfalls recht ausgeglichen. Es wurde jetzt wieder konsequent gedeckt und die zwei Hauptakteure der Geislinger wurden sehr gut aus dem Spiel herausgenommen. Auch die offensive Deckung des Gegners beeindruckte unsere Staren nur kurz und es wurden schöne Tore heraus gespielt. Tor um Tor konnten sich unsere Jungs absetzen und schafften schließlich einen ungefährdeten 20:14 – Sieg. Erfreulich war auch, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten !!

Klasse Jungs !!!

Es spielten: Elia Steuernagel (Tor, Em), Leonard Mauritz (1, Em), Ramon Exner (2),
Joshua Schelian (4, Em), Paul Schart (4),Yannick Schelian (2), Philip Hildenbrand (1),
Oskar Zellmer (6/1)

Das nächste Spiel findet zu Hause statt in der Voralbhalle am 19.02. 17 um 11.00 gegen den TV Altenstadt 2

Tabellenführung zurückerobert

MTG Wangen – Frauen 1  20 : 30  (9 : 12)
MTG Wangen – Frauen 1  20 : 30  (9 : 12)

Von Hansjörg Ksis:
Selbst die erfahrenen Spielerinnen des TSV Heiningen konnten sich nicht
an einen Sieg in Wangen erinnern; vor allem nicht in dieser Höhe. Denn
mit einem nie gefährdeten 20:30 Auswärtssieg eroberten die TSV-Frauen
am vergangenen Samstag die Tabellenführung in der WL-Süd zurück.
Es war der verdiente Lohn für ein couragiertes Auftreten in der über Grenzen
hinweg berühmten „Hölle Süd“. Und es war vor allem eine weitere Leistungssteigerung
in allen Mannschaftsteilen festzustellen. Hauptsächlich die Defensive des TSV Heiningen
konnte wieder einmal voll überzeugen. Denn nach einem guten Start der Gastgeberinnen
fiel denen nach einem 6:6 Zwischenstand nicht mehr viel ein. Zu massiv war der Deckungsverbund
des TSV. Nur die etwas zu geringe Chancenverwertung verhinderte eine höhere Halbzeitführung (9:12).
Dies änderte sich grundlegend in Halbzeit zwei. Während bei den Allgäuerinnen die Kräfte nachließen,
nutzten die TSV-Frauen die daraus resultierenden Freiraüme. Bei einem zehn Tore Vorsprung ab
der 45. Spielminute konnte TSV-Trainer Jens Weidenhiller seine Leistungsträgerinnen schonen und
den Nachwuchskräften Spielzeit einräumen. Auch diese machten ihre Sache gut und so stand
am Ende ein auch in dieser Höhe verdiente Auswärtssieg zu Buche.
Nun gilt es für die TSV-Frauen den Tabellenplatz zu verteidigen. Die nächste Möglichkeit dazu besteht
am kommenden Samstag. Dann gastiert um 18 Uhr der stark abstiegsbedrohte TG Biberach in der
Heininger Voralbhalle. TSV-Trainer Jens Weidenhiller warnt jedoch.“Der Sieg vor Weihnachten in Biberach
war ein hartes Stück Arbeit. Es ist nicht zu erwarten, dass dies im Rückspiel einfacher wird. Wir
müssen genauso konzentriert und fokussiert auftreten wie in Wangen. Sonst droht uns ein zweites
Weilstetten.“ Und das kann am Ende eines zu viel sein.
Buchele, Baars – Vogl (8/1), Klages (2), Baumeister (1), Walter (1), Paul (2), Mohr, Schnirch, Kühnrich (1),
Traub, Scheel (8), Fernandez, Weißer (7).

D-Jugend weiblich – Endlich ein klarer Sieg !

SG Kuchen/Gingen –  C-weiblich   5 : 9 ( 3: 5 )

SG Kuchen/Gingen –  C-weiblich   5 : 9 ( 3: 5 )

Unsere Mädels traten letzten Sonntag auswärts gegen die SG Kuchen/Gingen an.

Die Gegner gingen zwar gleich mit 2 Toren in Führung, davon ließen sich die Staren aber nicht beeindrucken. Es gelang in der 5. Spielminute der Anschlusstreffer und gleich darauf der Ausgleich. Mit einer Führung von   3 : 5  für die Staren ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause konnten die Mädels ihre Führung weiter ausbauen. Beim Schlusspfiff stand es 5 : 9 für die Heininger Mädels.

Es war ein Sieg, der der Mannschaft sehr gut tat, die in dieser Runde schon einige herbe Niederlagen einstecken musste.

Es spielten für den TSV: Nadine Wahl ( Tor ), Leonie Roth, Helen Seyfang, Maja Haux, Sophie-Marie Bischoff, Alessia Bölzle,  Sunny Ehrmann, Leonie Schrapp, Paula Urban, Sarah Eisenberger und  Miriam Steinbach.

 

Dm1 verteidigt souverän den 2. Platz

TSB Schwäbisch Gmünd – D-männlich 1        14 : 30     (7:19)

TSB Schwäbisch Gmünd – D-männlich 1        14 : 30     (7:19)

Die Heininger Dm1 trat am Samstag beim Tabellennachbarn Schwäbisch Gmünd an, der gegenwärtig auf dem 3. Rang rangiert. Dabei musste das Team erneut krankheitsbedingt auf 3 Spieler verzichten.  Zur Verstärkung kamen daher Oskar aus der Dm2 und Elia aus der E-Jugend im Tor zum Einsatz. Beide machten ihre Sache hervorragend, glänzend aufgelegt waren aber auch die anderen Jungs. Den 0:1 Rückstand drehten die Staren binnen 4 Minuten in eine 7:1 Führung. Wie im Spiel zuvor setzte man den Gegner mit einer offensiv agierenden Deckung mächtig unter Druck, so dass zahlreiche Bälle erobert werden konnten. Angeführt von den unermüdlich ackernden Loris und Nick bauten die Staren ihren Vorsprung weiter aus und führten bereits zur Pause mit 12 Toren.

Im 2. Durchgang war das Tempo verständlicherweise nicht mehr ganz so hoch und der ein oder andere technische Fehler schlich sich ein. Dennoch arbeitete das Team weiter am Torverhältnis und besiegte Schwäbisch Gmünd letztendlich souverän mit 30:14.

Klasse Jungs!

 

Gespielt haben:
Elia Steuernagel (Tor; Em), Nick Karpitschka (8), Loris Lachmuth (8), Nils Traub (3), Tobias Bauch (4), Matti Häge (2), Christoph Traub (2/1), Luis Holl (1/1) und Oskar Zellmer (2).

 

Nächstes Spiel Dm1 / Bezirksliga:

Sa,  18.2.2017  (17.30 Uhr):  TSG Schnaitheim – TSV Heiningen (Ballspielhalle, Hdh-Schnaitheim)

 

Erfolgreicher Start ins neue Jahr

B-weiblich – TV Brenz        33 : 14  (15 : 6)

B-weiblich – TV Brenz        33 : 14  (15 : 6)

Nach einer längeren Weihnachtspause bestritt die B-weiblich am Sonntag ihr erstes Rundenspiel im neuen Jahr. In eigener Halle empfing sie die Spielerinnen des TV Brenz.

Die Gastgeberinnen begannen konzentriert und machten schon in den ersten Spielminuten deutlich wer das Sagen in diesem Spiel hat. Eine kompakte Abwehr ließ den Gästen kaum eine Chance vor dem eigenen Tor, der Angriff agierte druckvoll am gegnerischen Kreis. Zudem nutzten unsere Spielerinnen konsequent die technischen Fehler des TV Brenz und konnten dadurch die Torquote noch erhöhen. Mit einem gut aufgelegten Rückraum machte man den Halbzeitstand von 15:6 perfekt.

In der zweiten Halbzeit blieb die B-weiblich ihrer Linie treu. Trotz deutlicher Führung ließen die Starenmädels nicht nach. Sie hielten den Druck auf die Gegnerinnen hoch und kamen damit immer wieder auch zu schönen Tempogegenstößen. Eine kompakte Abwehr, ein gut aufgelegter Rückraum und gut haltende Torhüterinnen rundeten die hervorragende Mannschaftsleistung ab. Belohnung dafür ein deutlicher 33:14 Sieg.

Es spielten: Annika Artlich (TW), Vivien Fischer (TW), Emma Dudium, Anna Hettich, Melissa Hick (10/1), Melissa Kuhn (4/1), Marlene Mauritz, Alessa Oettle, Nina Schlenker (1), Ina Schraml (7), Lea Toth (7), Elena Wachter (4), Amelie Zeller