Frauen 1 - Bonitas
SV Hohen-Neu
18.02.24-17:0025:21
TSV Heiningen
TSV Heiningen
25.02.24-17:00 :
TuS Ottenheim
TSV Heiningen
16.03.24-17:45 :
SV Hohen-Neu
TuS Ottenheim
24.03.24-17:00 :
TSV Heiningen
Männer 1 - Team Staren
SG KöndTening
18.02.24-40:28
TSV Heiningen
TSV Heiningen
02.03.24-20:00 :
HSG Ostfildern
TV Plochingen
09.03.24-20:00 :
TSV Heiningen
TSV Heiningen
16.03.24-20:00 :
HC Neuenbürg
Frauen Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
1TSV Bönnigheim14:4
2SV Hohenacker-Neustadt13:5
3TSV Heiningen 189213:7
4HSG FridingenMühlheim10:4
5TuS Ottenheim8:6
6TG Nürtingen 25:11
7SG KappelwindeckSteinbach 22:14
Männer Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
4HC Neuenbürg 20006:6
5TV Bittenfeld 1898 26:6
6SG KöndringenTeningen5:7
7TSV Heiningen 18925:7
8HSG Ostfildern4:8
n/a:
n/a:
htimage0

Live-Übertragungen

htimage1

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage2

Styleguide & Fanshop

htimage3

Ansprechpartner

htimage4

Teams

htimage5

Trainerliste

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Förderverein

htimage8

Trainingszeiten

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen euch bei der Handballabteilung des TSV Heiningen!

News

Staren starten ins Jahr 2024 – Public Viewing des Deutschlandspiels!

Die Staren starten am kommenden Wochenende wieder mit einem geballten Programm ins Jahr 2024. Nahezu fast alle Mannschaften sind im Einsatz. Aufgrund des Deutschland-Spiels um 20:30 Uhr wird dieses in gewohnter weise im Bistro Voralbhalle live übertragen. Somit haben die Handballfans die Möglichzeit zuvor das sicherlich packende Spiel der Männer 1 anzuschauen und nahtlos zum […]

Die Staren starten am kommenden Wochenende wieder mit einem geballten Programm ins Jahr 2024. Nahezu fast alle Mannschaften sind im Einsatz.

Aufgrund des Deutschland-Spiels um 20:30 Uhr wird dieses in gewohnter weise im Bistro Voralbhalle live übertragen. Somit haben die Handballfans die Möglichzeit zuvor das sicherlich packende Spiel der Männer 1 anzuschauen und nahtlos zum Spiel von Deutschland gegen Österreich zu wechseln.

Die Partien am kommenden Wochenende in der Übersicht:

Voralbhalle Heiningen

Samstag, den 20. Januar 2024

12:30 Uhr Männer 3 – TG Geislingen 2

14:30 Uhr D-männlich 1 – TSG Schnaitheim

16:00 Uhr B-männlich – TSV Blautstein

17:45 Uhr Frauen 2 – SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch

20:00 Uhr Männer 1 – TSV Weinsberg

 

Sonntag, den 21. Januar 2024

Ab 11:00 Uhr Spieltag E-männlich 1

Ab 13:00 Uhr Spieltag E-männlich 2

 

Auswärts spielen:

Samstag, den 20. Januar 2024

11:30 Uhr SG Herbrechtingen/Bolheim – D-männlich 2

12:00 Uhr SG Hofen/Hüttlingen – C-weiblich

19:00 Uhr Frisch Auf Göppingen – C-männlich

20:00 Uhr TSV Bönnigheim – Frauen 1

 

Sonntag, den 21. Januar 2024

09:30 Uhr TG Geislingen – C-männlich 2

10:45 Uhr Kuchen/Gingen/Süßen Handball – D-weiblich

13:30 Uhr SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch – A-männlich

15:15 Uhr HSG Oberkochen/Königsbronn – A-weiblich

16:00 Uhr Frisch Auf Göppingen 3 – Frauen 3

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Bm & Cm: YOUNGSTARS beim Dreikönigs-Turnier in Metzingen

Nach einer gut zweiwöchigen Handball Weihnachtspause, startet die beiden Nachwuchsteams der C- und B- Jugend männlich, mit einem Turnier der Stuttgarter Kickers in das Handballjahr 2024. Aufgrund der Spielgemeinschaft der Stuttgarter Kickers mit dem weiblichen Jugendbereich der TUSSIES aus Metzingen, wurde das Turnier in den beiden Sporthallen in Metzingen ausgetragen. Den Beginn machte am Samstag […]

Nach einer gut zweiwöchigen Handball Weihnachtspause, startet die beiden Nachwuchsteams der C- und B- Jugend männlich, mit einem Turnier der Stuttgarter Kickers in das Handballjahr 2024.

Aufgrund der Spielgemeinschaft der Stuttgarter Kickers mit dem weiblichen Jugendbereich der TUSSIES aus Metzingen, wurde das Turnier in den beiden Sporthallen in Metzingen ausgetragen.

Den Beginn machte am Samstag 06.01. die C-Jugend männlich. Als Titelverteidiger aus dem letzten Jahr waren die Ziele entsprechend hoch gesteckt. Spielbeginn der ersten Partie war bereits um 9:30 Uhr, was eine Abfahrt in Heiningen um 7:30 Uhr bedeutete! Entsprechend zäh gestaltete sich dann auch das erste Spiel gegen einen auf dem Papier deutlich schwächeren Gegner, den TSV Grabenstetten. Das Spiel konnte am Ende dennoch recht souverän gewonnen werden.

Ein ähnliches Bild zeigte sich beim zweiten Spiel gegen die SG Untere Fils. Unsere YOUNGSTRAS befanden sich noch immer im Urlaubsmodus und so musste gegen den Landesligisten eine Niederlage einsteckt werden. Welche aufgrund der sehr gut spielenden Gegner auch absolut berechtigt war.

Besser machten es dann unsere YOUNGSTARS gegen HC Mettern-Enz, das TEAM Stuttgart und HSG Hohenlohe, alle drei Partien konnten gewonnen werden. Einzig gegen den Turnierausrichter die JSG Waldau (Spielgemeinschaft mit den Stuttgarter Kickers) mussten sich die Staren noch einmal in einer unglücklichen Partie mit 12:11 geschlagen geben. Am Ende stand ein etwas enttäuschender 3.  Platz zu buche. Jetzt gilt es sich auf die kommenden Spiele in der Württemberg – Oberliga vorzubereiten.

Am zweiten Turniertag durften dann die Jungs der männlich B- Jugend ran. Das Auftaktspiel wurde gegen den Liga Konkurrenten, die HC BW Feldkirch bestritten. Anlog zur C- Jugend verpennten unsere YOUNGTARS den Start der Partie komplett und so lagen die Staren mit 5 Toren im Rückstand. Wer jetzt dachte das Spiel sei gelaufen, der hatte sich getäuscht. Mit toller Kampfmoral bissen sich die YOUNGSTARS zurück in die Partie. Am Ende stand ein 12:12 Unentschieden auf der Anzeigetafel und die Staren konnten mit dem Punktgewinn dennoch zufrieden sein.

Die weiteren Spiele gegen das TEAM Stuttgart, SF Schwaikheim und die JSG Stuttgart Waldau konnten ebenfalls gewonnen werden. Mit 7:1 Punkten mussten wir uns, aufgrund des schlechteren Torverhältnisses, den Gästen aus Feldkirch geschlagen geben und belegten somit Platz 2.

 

Em 1: Bericht zum 4er-Turnier der E1-Jugend beim TVB Stuttgart

Am 23.12. durfte unsere E1-Jugend am 4er-Turnier beim TVB Stuttgart teilnehmen. Gegner waren an diesem Tag der Bundesliga-Nachwuchs des TVB Stuttgart und FA Göppingen, sowie das Jugendleistungszentrum der HSG Konstanz. Das Team stand also vor großen Aufgaben. Im ersten Spiel trafen wir auf den TVB Stuttgart. Hochmotiviert starteten die Youngstars über eine aggressive und aufmerksame […]

Am 23.12. durfte unsere E1-Jugend am 4er-Turnier beim TVB Stuttgart teilnehmen. Gegner waren an diesem Tag der Bundesliga-Nachwuchs des TVB Stuttgart und FA Göppingen, sowie das Jugendleistungszentrum der HSG Konstanz. Das Team stand also vor großen Aufgaben.

Im ersten Spiel trafen wir auf den TVB Stuttgart. Hochmotiviert starteten die Youngstars über eine aggressive und aufmerksame Abwehr gut ins Spiel und gingen in der 6. Spielminute mit 5:2 in Führung. Unser Gegner kam nun jedoch besser ins Spiel und hatte eine bessere Chancenverwertung und wir vergaben leider zwei Penalties. So ging der TVB über den Zwischenstand von 7:7 eine Minute vor Spielende mit 9:10 in Führung. Als noch dreißig Sekunden zu spielen waren konnten wir zum 10:10 ausgleichen. Die Abwehr stand nun wie ein Bollwerk und die Jungs kämpften wie die Löwen. Nach dem Schlusspfiff blieb dem TVB noch ein direkter Freiwurf der unglücklich abgefälscht leider den Weg in unser Tor fand. Das lief maximal unglücklich und die Enttäuschung über die knappe 10:11-Niederlage war nach großem Kampf natürlich groß, da das Ergebnis nicht Spielverlauf widerspiegelt.

Das Trainerteam musste in der folgenden Pause vor dem nächsten Spiel gegen FA Göppingen etwas psychologische Aufbauarbeit leisten.

Gegen den körperlich starken, favorisierten Bundesliga-Nachwuchs von FA Göppingen haben sich die Jungs dann vorgenommen weiter so stabil in der Abwehr zu stehen und im Offensivspiel die groß gewachsenen Torhüter durch konzentrierte Abschlüsse zu überwinden. Dies gelang zu Beginn der Partie auch exzellent und die Youngstars gingen mit 4:3 in Führung. Leider mussten wir nun zwei Verletzungen in der Stammformation verkraften, was uns etwas zurückwarf. Nach zwölf gespielten Minuten stand es 7:10 für FA Göppingen. Durch einen stark haltenden Hannes Hofmeister, der auch einen harten Kopftreffer wegstecken musste, konnten wir das Spiel nun nahezu ausgeglichen gestalten und den Rückstand wuchs nicht weiter an. Am Ende des Spiels stand eine 12:17-Niederlage auf der Anzeigentafel.

Es war jedoch vor allem in der Abwehr eine wirklich ansprechende Leistung unseres Teams gegen ein sehr starken Gegner. So hielt sich auch die Enttäuschung in Grenzen, da Trainer und Spieler mit dem gezeigten Auftritt sehr zufrieden waren.

Im letzten Spiel am heutigen Tage gegen die HSG Konstanz, die gegen FA Göppingen zuvor nur mit zwei Toren Unterschied verlor, entwickelte sich von Beginn an eine offene Partie. Über die Zwischenstände von 3:5 und 6:7 stand es nach dreizehn Minuten 10:12 für die HSG Konstanz. Unser Team wollte nun unbedingt etwas Zählbares aus dieser Begegnung mitnehmen und mobilisierte die letzten Kräfte. Leider hatten wir nun kein Abschlussglück mehr und die Kräfte ließen auch nach, so dass der Rückzug nicht mehr so geordnet stattfand wie in den anderen Spielen. Dies nutzte die HSG Konstanz durch schnelle Gegenstoß Tore gekonnt aus. So stand es am Ende 14:16 für unseren Gegner.

Im Anschluss haben wir noch gemeinsam mit den Eltern ein Kabinenfest mit Pizza und Spezi gefeiert.

Abends haben wir noch das Bundesligaspiel TVB Stuttgart vs. Rhein-Neckar-Löwen in der Porsche-Arena besucht. Das war zum Abschluss eines ereignisreichen Tages ein tolles Erlebnis für unsere Jungs !!

Insgesamt kann man unserem Team zu den gezeigten Leistungen nur gratulieren. Vor allem die konzentrierte und aggressive Abwehrarbeit war heute sehr sehenswert. Dies konnten wir in den letzten Wochen im Training deutlich verbessern. In den Zweikämpfen können wir nun deutlich besser dagegenhalten und auch das gegenseitige Aushelfen klappt deutlich besser. Auch das Offensivspiel war über weite Phasen kombinationssicher und durchschlagskräftig, gepaart mit einer guten Chancenverwertung. Wir als Trainerteam sind mit der Entwicklung des Teams sehr zufrieden und möchten den eingeschlagenen Weg mit viel Spaß und Freude auch im neuen Jahr 2024 weiter fortsetzen.

Macht weiter so engagiert und motiviert im Training mit, dann können wir in Zukunft auch gegen so starke Gegner wie am heutigen Tage gewinnen !!

Eure Trainer Alex und Peter

Mitgespielt haben: Hannes Hofmeister (Tor), Jonathan Kallinger, Pedro Di Gregorio, Jona Weber, Jan Bandl, David Seliger, Aaron Wolf, Loris Schäfer, Fabian Schopp, Moritz Moll

M1: Emotionen pur in der Heininger Voralbhalle

TSV Heiningen – TVS Baden-Baden Heiningen besiegt den Tabellenführer aus Baden-Baden und überwintert an der Tabellenspitze Von Marcus Graf Fotos: fotokunst-nick.de In einem wahren Spitzenspiel vor einer stattlichen Zuschauerkulisse bezwingt das Wolz-Team den TVS Baden-Baden und grüßt nun selbst von der Tabellenspitze. Am Samstag war in der Heininger Voralbhalle einiges geboten. Spitzenhandball vom Feinsten wie […]

TSV Heiningen – TVS Baden-Baden

Heiningen besiegt den Tabellenführer aus Baden-Baden und überwintert an der Tabellenspitze

Von Marcus Graf

Fotos: fotokunst-nick.de

In einem wahren Spitzenspiel vor einer stattlichen Zuschauerkulisse bezwingt das Wolz-Team den TVS Baden-Baden und grüßt nun selbst von der Tabellenspitze.

Am Samstag war in der Heininger Voralbhalle einiges geboten. Spitzenhandball vom Feinsten wie es im Vorfeld zu erwarten war.  Allerdings wurden die Erwartungen in diesem Spiel dann von beiden Mannschaften noch übertroffen. Das Spieltempo und die Leidenschaft schwappte auf die ganze Halle über und so war es auch die Stimmung, die die Jungs zur Höchstleistung trieben. Der stellvertretende Abteilungsleiter Peter Weißer kann sich kaum erinnern, wann einmal solch ein Stimmung mit so einer starken Leistung der Staren in der Voralbhalle zusammengekommen ist.

Die Staren starteten gut in die Partie und führten in der 10. Spielminute durch Nick Kohnle mit 6:2. Danach konnten sich die Gäste wieder auf 6:4 heranarbeiten. In der 16. Spielminute stand es 8:6 für die Blauweißen. Danach wurde ein Gästespieler nach einer völlig überharten Abwehraktion mit Rot vom Platz gestellt. Anschliessend erhöhten die Staren auf 11:7 durch Simon Dürner in der 23. Spielminute. Der Tabellenführer aus Baden-Baden zeigte nun sein können und ging kurz vor der Pause mit 12:13 in Führung. Dies egalisierte Fabian Gross mit seinem Treffer zum 13:13 und so gingen die beiden Teams dann auch in die Halbzeit.

Den Start in die zweite Halbzeit eröffnete Chris Zöller mit einem Doppelpack zum 15:13 für die Staren. Wiederum Nick Kohnle erhöhte in der 36. Spielminute auf 18:15 und in der 41. Spielminute auf 20:17. Man merkte den Staren an, dass sie noch einen Zahn zulegen konnten vor der fantastischen Kulisse und so war es Chris Zöller vorbehalten erstmals auf fünf Tore zum 23:18 zu erhöhen. Somit war auch der direkte Vergleich zu Gunsten der Staren hergestellt. Dies wollt der TVS natürlich nicht zulassen und konnte noch einmal an diesem Abend auf 23:20 verkürzen. Die Staren ließen sich davon aber nicht beeindrucken und hielten an ihrem Matchplan fest.  Die Staren erhöhten zweimal durch Fabian Gr0ss und einmal durch Felix Neudeck zum 27:21. Danach versuchte es Baden-Baden mit dem siebten Feldspieler. Dies störte die Staren-Defensive aber kaum. Mit der Leidenschaft wie die Jungs im Verband füreinander gekämpft haben und einem überragenden Manuel Weinbuch im Tor dahinter, der den Schlusstreffer zum 33 : 25 selbst markierte, ging der Sieg auch in dieser Höhe völlig in Ordnung.

Somit stehen die Staren über den Jahreswechsel an der Tabellenspitze und haben nach Minuspunkten gerechnet fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsrunde. Der nächste Gegner der Staren am 20.01.23 ist der fünftplatzierte TSV Weinsberg. Wenn die Staren hier nachlegen können und das Spiel gewinnen, sind sie für die Aufstiegsrunde qualifiziert.

Es spielten: Weinbuch 1, Kramer; Krempl, Zöller 4, N. Kohnle 7, F. Neudeck 2, Heim, Dürner 4, Welz, Schaaf 6/4, Gross 6, Schröder, T. Neudeck, Demsky, F. Kohnle, Weißer 3.

 

M2 mit überzeugendem Heimsieg gegen Betzingen

TSV M2-TSV Betzingen 31:22 (18:12) Am Samstag stand im Vorfeld zum Spitzenspiel der M1 die letzte Partie im Jahr 2023 für die M 2 auf dem Programm. Mit dem Wissen mit einem Sieg den Kontakt zum breiten Mittelfeld herzustellen ging man hoch motiviert in die Partie. Die Gäste waren kein ganz unbeschriebenes Blatt kreutze man […]

TSV M2-TSV Betzingen 31:22 (18:12)

Am Samstag stand im Vorfeld zum Spitzenspiel der M1 die letzte Partie im Jahr 2023 für die M 2 auf dem Programm. Mit dem Wissen mit einem Sieg den Kontakt zum breiten Mittelfeld herzustellen ging man hoch motiviert in die Partie. Die Gäste waren kein ganz unbeschriebenes Blatt kreutze man doch die Klingen bei der Aufstiegsrunde zur Landesliga. Gestützt auf eine kompackte Deckung, mit Unterstützung der Torhüter und dann ein schnelles Umschalten in den Angriff, sollte der Grundstein für den Erfolg werden. Zu Beginn lag man schnell 0:2 zurück fing sich jedoch schnell und konnte über ein klasse Deckung um Kapitän Jens Gokeler und Youngster Louis Rummel dann bis zur 12 Minute 8:4 in Führung gehen. Bis zur Pause lies man hier auch nicht nach und konnte eine 18:12 Führung sien eigen nennen. In der Pause wurde eindringlich auf 30 weitere Minuten volle Konzentration hingewiesen. Die Staren zeigte dann auch in der zweiten Hälfte einen gute Mannschaftsleistung und konnten sich am Ende über einen 31:22 Heimsieg freuen. Mit dem Sieg hat man den Anschluß an das breite Mittelfeld hergestellt und kann sich nach der Winterpause weiter auf die Mission Klassenerhalt machen.

Das erste Spiel im Jahr 2024 wird am 27 Januar gleich das Rückrundenderby gegen den TSV Bartenbach sein.

Tor: Kabak, Kolmer Feld: L.Rummel 2, J.Rummel 12/5, Welz 8, Liebe 2, Lachmuth, Gokeler 1, Seyfang, Schiek 1, Demsky 4, Walter 2, Mayer, Lorenz

Die M2 wünschen alle Fans,  Sponsoren und allen anderen Teams schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2024-Bleibt alle Gesund

 

F2: Sieg im letzten Spiel des Jahres

TSV Heiningen 2 – SG Burlafingen/PSV Ulm  28 : 21  (16 : 8) Am vergangen Sonntag war der SG Burlafingen/PSV Ulm zu Gast in der Voralbhalle.  Bis zur 14. Spielminute war das Spiel ausgeglichen. Die Wende kam durch die Torwartleistung von unserer Debora, welche super Paraden hinlegte und die Mannschaft mitriss. So stand es zur […]

TSV Heiningen 2 – SG Burlafingen/PSV Ulm  28 : 21  (16 : 8)

Am vergangen Sonntag war der SG Burlafingen/PSV Ulm zu Gast in der Voralbhalle.  Bis zur 14. Spielminute war das Spiel ausgeglichen. Die Wende kam durch die Torwartleistung von unserer Debora, welche super Paraden hinlegte und die Mannschaft mitriss. So stand es zur Halbzeit 16 : 8.

In der zweiten Halbzeit ließ man den Gästen weiter keine Chance heranzukommen. Die Abwehr stand sehr gut und im Angriff war man erfolgreich.  Nahtlos reichte sich auch die zweite Torfrau Melina Gaßner an die Leistung von Debora an und hielt einige Schüsse. Am Ende wurde das Spiel mit 28 : 21 gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft!

Es spielten: Melina Gaßner, Tabea Krall (2/2), Alicia Koch (2), Sophia Schnirch (5), Ann-Kathrin Steigenwalder (4), Jennifer Topeters, Thessa Straub (4), Christina Biegert (1), Debora Hilsenbeck, Jana Schano (3), Melanie Scheel (6), Emily Roth, Ida Berner (1), Marlene Mauritz.

F1: Meisterrunde knapp verpaßt

TG Biberach – TSV Heiningen  18 : 26  (12 : 12) Von Hansjörg Ksis Hausaufgaben erledigt – Meisterrunde knapp verpasst. Das wäre der letzte BWOL-Vorrundenspieltag der TSV-Frauen auf wenige Worte reduziert. Aber deren bedarf es dann doch mehr. Denn die Leistungen der neuformierten Mannschaft sind bis dato mehr als beachtenswert. Dass es am Ende nicht zum ganz […]

TG Biberach – TSV Heiningen  18 : 26  (12 : 12)

Von Hansjörg Ksis

Hausaufgaben erledigt – Meisterrunde knapp verpasst. Das wäre der letzte BWOL-Vorrundenspieltag der TSV-Frauen auf wenige Worte reduziert. Aber deren bedarf es dann doch mehr. Denn die Leistungen der neuformierten Mannschaft sind bis dato mehr als beachtenswert. Dass es am Ende nicht zum ganz großen Wurf gereicht hat, ist auf die fehlende Abstimmung in dem einen oder anderen Spiel am Anfang der Runde zurückzuführen. Mit fünf Siegen und einem Remis aus den letzen sieben

Spielen bewies das Team des Trainergespanns Römer/Fischer ihre Stellung als eines der Spitzenteams in der BWOL. Durch die diesjährige Spielrundenkonstellation wird dies allerdings nicht gewürdigt. Mit 364:316 Toren und 15 Pluspunkten hätte sich der TSV Heiningen in der Parallelgruppe B ohne Probleme für die Meisterrunde qualifiziert. Dem ist nun nicht so. Die TSV-Frauen nehmen nun an der Platzierungsrunde teil. Da dort die Ergebnisse gegen die Mannschaften aus der bisherigen Gruppe mitgenommen werden, besitzt Heiningen bereits zehn von zwölf möglichen Pluspunkten. Eine nahezu perfekte Ausgangslage um nicht mit dem Abstieg in Berührung zu kommen. Doch zum zurücklehnen ist es noch zu früh. Von den acht teilnehmenden Teams der Platzierungsrunde werden wohl 3-4 Mannschaften den Gang in die Württemberg-Liga antreten müssen. Deshalb wird es notwendig sein, weiterhin das maximale Leistungspotential abzurufen, um auch in der kommenden BWOL-Saison mit dabei zu sein.

Nun zum Spiel in Biberach. Es war wie vorhergesehen keine einfache Partie. Vor allem in der ersten Spielhälfte hatten die TSV-Frauen so ihre Probleme mit der unorthodoxen Spielweise der Gastgeberinnen. Das änderte sich dann nach dem Seitenwechsel. Von nun an rollte der TSV-Express in gewohnter Form mit einer stabilen Deckung und präzisem Angriffsspiel. Innerhalb von zehn Spielminuten machte Heiningen aus einem 12:12 ein 21:14. Der Rest war dann Schaulaufen, der 26:18 Auswärtssieg mehr als verdient.

Die TSV-Trainer Gerd Römer und Sven Fischer zeigten sich nach dem Spiel auch mehr als zufrieden und lobten einhellig die handballerische Entwicklung und charakterliche Geschlossenheit des Teams. Wie es nun terminlich in der BWOL weitergeht, war bei Verfassen des Berichts leider noch nicht bekannt.

Es spielten: Elsesser (1), Sbrzesny – Vogl (6/2), Kreidenweiß (1), Derad, Giunta (3), Bauer (4), Kurz (6), Hasert, Hick (1), Fernandez (1), Grau (3)

Cm1: Starkes Spiel, aber keine Punkte für den TSV

TSV Heiningen vs. JSG Balingen-Weilstetten 28:29 (18:16) Am vergangenen Sonntag hatten unsere C-Jugend-Youngstars zum letzten Spiel des Jahres in der Württembergliga zuhause in der Voralbhalle den Tabellenzweiten JSG Balingen-Weilstetten zu Gast. Über eine heute sehr offensive Abwehrformation startete unser Team hellwach gegen die favorisierten Gäste ins Spiel. Im Angriff brachten unsere Rückraumspieler, allen voran Alexis […]

TSV Heiningen vs. JSG Balingen-Weilstetten 28:29 (18:16)

Am vergangenen Sonntag hatten unsere C-Jugend-Youngstars zum letzten Spiel des Jahres in der Württembergliga zuhause in der Voralbhalle den Tabellenzweiten JSG Balingen-Weilstetten zu Gast. Über eine heute sehr offensive Abwehrformation startete unser Team hellwach gegen die favorisierten Gäste ins Spiel. Im Angriff brachten unsere Rückraumspieler, allen voran Alexis Rapp, die körperlich starken Balinger immer wieder gut in Bewegung, so dass die dadurch entstehenden Lücken fast immer zu Toren genutzt wurden. So stand es nach elf Minuten 9:6 für unser Team. Das Trainerteam der Gäste sah sich nun angesichts dieses nicht erwarteten Rückstandes zu einer Auszeit gezwungen, da unsere aggressive Abwehrarbeit den Gegner immer wieder zu Ballverlusten oder in schlechte Wurfpositionen zwang. Bis zum Halbzeitstand von 18:16 für unsere Youngstars war es dann eine ausgeglichene Begegnung, wobei wir eine wirklich starke Defensivleistung abrufen konnten, im Offensivspiel immer wieder über Einläufer und über die Kreisposition zum Erfolg kamen, und den Favoriten mehrmals fast zur Verzweiflung brachten.

Nach der Halbzeitpause knüpften wir nahtlos an die erstklassige erste Hälfte an. Bis zur 30. Spielminute konnte unser Team den Vorsprung aufgrund einiger Paraden von Daniel Hundsdörfer im Tor und eines weiterhin gut strukturierten Offensivspiels auf 21:17 ausbauen. In der Folgezeit schlichen sich nun leider einige technische Fehler und unvorbereitete Kreisanspiele ein, so dass Die JSG Balingen-Weilstetten fünf vergleichsweise einfache Tore in Folge zum 21:22 werfen konnte. Wer nun jedoch gedacht hat, dass das Spiel jetzt zu Gunsten des Gegners kippt, wurde im weiteren Spielverlauf eines Besseren belehrt. Trotz des hohen Kräfteverschleißes, aufgrund der offensiven und aggressiven Deckungsvariante, gingen die Youngstars erneut mit 25:24 in der 43. Spielminute verdient in Führung. Leider wurden dann einige freie Torchancen im Gegenstoßspiel nicht in Tore umgemünzt. Trotz Allem stand das Spiel nun auf des Messers Schneide und wogte bis zum für die aufopfernd kämpfenden Heininger Youngstars unglücklichen Endstand von 28:29 für die JSG-Balingen-Weilstetten hin und her.

Leider hat es am Ende trotz einer sehr starken kämpferischen und spielerischen Mannschaftsleistung nicht für einen eigentlich hochverdienten Punktgewinn gereicht. Einem Meisterschaftsfavoriten 59 Minuten lang Alles abzuverlangen gebührt Respekt. Leider haben sich die Jungs nicht mit etwas Zählbarem belohnt. Trotzdem Gratulation vom Trainerteam zu dieser engagierten Leistung !!! Darauf könnt ihr als Team stolz sein !!!

Es steht jetzt eine 6-wöchige Spielpause an, in der wir uns im Januar entsprechend auf die noch ausstehenden Spiele im neuen Jahr vorbereiten werden.

Eure Trainer Markus, Timo, Alex und Nadine

Mitgespielt haben: Daniel Hundsdörfer (Tor), Alexis Rapp (7), Lorenz Stadelmaier (4), Lio Binder (4/1), Valentin Eitle (3), Jonas Eitle (3), Lou Gröning (3), Jonathan Haym (2), Matti Weber (2), Moritz Wagner

Am: Kantersieg gegen Kuchen-Gingen-Süßen

TSV Heiningen vs. SG Kuchen-Gingen-Süßen 36:16 (17:6) Am vergangenen Samstag den 16.12, um 12 Uhr wurde die Partie TSV Heiningen gegen KuGiS angepfiffen. Anfangs gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, da auf Seiten der Heininger die Chancen im Angriff nicht Effizient genutzt werden konnten. Man konnte sich jedoch Mitte der ersten Hälfte mit einem 8:1 Lauf […]

TSV Heiningen vs. SG Kuchen-Gingen-Süßen 36:16 (17:6)

Am vergangenen Samstag den 16.12, um 12 Uhr wurde die Partie TSV Heiningen gegen KuGiS angepfiffen. Anfangs gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, da auf Seiten der Heininger die Chancen im Angriff nicht Effizient genutzt werden konnten. Man konnte sich jedoch Mitte der ersten Hälfte mit einem 8:1 Lauf absetzten, der durch eine sehr gute Abwehrarbeit und viele Gegenstöße gelang.

Zur Halbzeit lag man schließlich mit 17:6 vorne. Die Mannschaft von Thomas Hasert ruhte sich auf diesem Vorsprung jedoch nicht aus, und machte in Halbzeit zwei genauso weiter wie sie aufgehört hatte. Die Gegner aus Kuchen, Gingen und Süßen konnten den Heiningern nichts entgegensetzen und fanden gegen die gut vorbereitete Abwehr der Heininger nahezu keine Lösungen. Das Spiel endete so mit einem 36:16 Kantersieg für die Staren. Das Team überwintert so mit einem 16:2 Punktekonto auf dem ersten Tabellenplatz.

Im Tor: Elia Steuernagel, Kiran Trautz

Im Feld: Nico Hess (2), Tim Matz, Arne Tanger (6), Max Frey (7), Felix Försterling (4), Tom Gaiser (1), Valentin Schöberl (6/3), Joshua Schelian (2), Louis Rummel (8),Paul Dolderer, Moritz Mayer

Offizielle: Silas Augenstein (A), Thomas Hasert (B)

Dm2: Hartes Stück Arbeit in der Forstberghalle

HT Staufen 2 vs TSV Heiningen 2  19 : 23  (12 : 12) Nach zwei hauchdünnen Niederlagen hatten wir uns vorgenommen dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Jedoch lagen wir schnell gegen einen hoch motivierten Gegner mit 0:3 zurück. Konzentriert und ohne Hektik wurde der Ausgleich hergestellt. Es blieb ein sehr enges Spiel. So ging […]

HT Staufen 2 vs TSV Heiningen 2  19 : 23  (12 : 12)

Nach zwei hauchdünnen Niederlagen hatten wir uns vorgenommen dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Jedoch lagen wir schnell gegen einen hoch motivierten Gegner mit 0:3 zurück. Konzentriert und ohne Hektik wurde der Ausgleich hergestellt. Es blieb ein sehr enges Spiel. So ging es mit 12:12 in die Kabinen. Auch in der zweiten Halbzeit ging es hin und her. Nach einem Zwischenspurt und mehreren gelungen Aktionen konnten wir auf 18:23 davonziehen. HT Staufen machte es uns an diesem Tag nicht einfach, aber jeder Einzelne brachte sich mit einer guten Leistung ein und so gingen die Punkte verdient an uns. Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß und der Auswärtssieg wurde mit einem Tänzchen gefeiert.

TSV Heiningen 1892: Lenn Sixl (8), Hannes Forster (5), Oskar Bohnacker (3), Fabian Rapp (2), Johannes Kehrer (2), Lenny Wolz (1), Noah Siffermann (1), Jakob Schneider (1), Luka Weigel, Vincent Tischler, Matis Messina, Fynn Bräuning, Paul Bachmaier. Offizielle: Gerhard Sixl, Carina Binder.