Das neue Kursprogramm ist da

Frauen 1
HSG Mannheim vs. TSV Heiningen

HSG
0 : 0
TSV

Männer 1
TSV Heiningen vs. SKV Unterensingen

TSV
0 : 0
SKV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Termine

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Jugendarbeit- Young Star`s

htimage7

Starencup

htimage8

Sparkassen-Cup

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

M2: Sieg im Spitzenspiel gegen die HSG Wangen/Börtlingen

TSV Heiningen – HSG Wangen/Börtlingen  32 : 17 (14 : 8) Am frühen Samstagmittag war der Tabllendritte aus Wangen zu Gast in der Voralbhalle. Die Vorzeichen waren klar. Mit einem Sieg gegen die HSG hätte man sich weiter von den Verfolgern absetzten können. Die Gäste, eine erfahrene, spielstarke Mannschaft, sollte durch schnelles Umschaltspiel dazu gezwungen werden […]

TSV Heiningen – HSG Wangen/Börtlingen  32 : 17 (14 : 8)

Am frühen Samstagmittag war der Tabllendritte aus Wangen zu Gast in der Voralbhalle. Die Vorzeichen waren klar. Mit einem Sieg gegen die HSG hätte man sich weiter von den Verfolgern absetzten können. Die Gäste, eine erfahrene, spielstarke Mannschaft, sollte durch schnelles Umschaltspiel dazu gezwungen werden immer wieder das Tempo der Gastgeber mitzugehen zu müsssen. Der Beginn war sehr zäh und so stand es nach 10 Minuten lediglich 5:2  für die Starenreserve. Eine Auszeit brachte dann den nötigen Schwung und man konnte sich, trotzt zahlreicher Fahrkarten, bis zur Pause bereits auf 14:8 absetzten. Nach dem Wechsel konnten die sechs Gästespieler nicht mehr mithalten und so konnten alle Spieler in Spielzeiten erhalten.

Erfreulich war auch die Leistung der beiden Torhüter. Bei Matze Nowak scheint der Knoten geplatzt zu sein und er wartete mit zahlreichen Paraden auf. Auch unser Youngster aus der A-Jugend Tahla Kabak machte seine Sache sehr gut und konnte sofort einen Siebenmeter und den Nachschuss parieren. Auch in den letzten Minuten der Partie machte er seine Sache sehr gut.

Am nächsten Samstag steht noch die schwere Auswärtspartie in Süßen an, ehe man in die Winterpause geht.

 

Tor: Nowak, Kabak Feld: Joos 3, Welz 6/3, Liebe 3, Vogl 1, Brodbek 6, Spindler 1, Gokeler 3, Seyfang 3, Schiek, Schnirch 2, Koller 4, Lorenz,

 

M1: TEAM Staren lässt Laupheim keine Chance

TSV Heiningen – HV RW Laupheim  34 : 23  (18 : 12) Die Heiningen Staren lassen keinen Zweifel aufkommen und besiegen den aktuellen HVW Pokalsieger klar mit 34:23 Toren. Heiningen begann mit einer aggressiven  3:2:1 Abwehr. Hiermit taten sich die Laupheimer Angreifer von Anfang an schwer. Robin Zöller, Fabian Gross und Felix Frey arbeiteten hervorragend […]

TSV Heiningen – HV RW Laupheim  34 : 23  (18 : 12)

Die Heiningen Staren lassen keinen Zweifel aufkommen und besiegen den aktuellen HVW Pokalsieger klar mit 34:23 Toren.

Heiningen begann mit einer aggressiven  3:2:1 Abwehr. Hiermit taten sich die Laupheimer Angreifer von Anfang an schwer. Robin Zöller, Fabian Gross und Felix Frey arbeiteten hervorragend auf den offensiven Positionen und unterbrachen immer wieder den Spielfluss der Gäste, die nur mit viel Glück  zu Ihren Treffern kamen. Im Angriff wurde schnell und attraktiv kombiniert, so dass die Gäste gar nicht hinter herkamen. Dem glänzend aufgelegter Marc Dannenmann gelang dann das 10 : 7 für seine Farben. Dies war zugleich auch schon sein fünfter Treffer. Nun merkte man den Gästen an, dass sie doch schon müde wurden und Heiningen erhöhte noch mal das Tempo. Julian de Boer konnte sich gleich mit einem Hattrick nahtlos in das Spiel integrieren und erhöhte auf 17:10 für die Staren. Mit 18:12 ging es dann zum Pausentee. Dieser Rückstand hätte noch deutlicher für die Gäste sein können, doch der Pfosten oder die Latte retteten den Laupheimern ein paar Mal.

In der zweiten Halbzeit taten sich die Staren am Anfang etwas schwerer und so stand es überraschend 20:17 nach neun gespielten Minuten. Starencoach Marcus Graf reagierte mit einer Auszeit und stellte seine Jungs nochmal neu ein. In der Deckung wurde jetzt wieder disziplinierter gedeckt und Yanik Braun im Tor wurde zur absoluten Festung. So ging es über 25 : 19 zum 32 : 22 und letztendlich zum klaren 34 : 23 Heimsieg. Vor allem, dass man in den letzten 18 Spielminuten noch vier Gegentore zuließ zeigte am Samstag den Klassenunterschied in der Voralbhalle. Auch Torwarttrainer Andreas Fuß war sehr angetan von der Leistung seines Schützlings, stellte aber auch klar, dass wir drei hervorragende Torhüter haben und Tobias Rieker sicher im nächsten Spiel wieder seine Chance bekommt sich auszuzeichnen.

Nächste Woche fahren die Staren zum TV Gerhausen  und wollen mit einem Sieg das Jahr 2018 abschließen.

Es spielten: Rieker, Braun; Gross , C. Zöller 6, R. Zöller 6, Hartl , de Boer 5, Frey , Unseld  1, Dannenmann 8, Rummel , Djokic , Kohnle 7/4, Neudeck  1.

Der letzte Heimspieltag in 2018

Am kommenden Wochenende stehen folgende Spiele der Heininger Handballer an: Voralbhalle Heiningen   Samstag, den 15. Dezember 2018 14:00h C-männlich – TV Altenstadt 15:45h Männer 2 – HSG Wangen/Börtlingen 17:45h Frauen 1 – SV Allensbach 20:00h Männer 1 – HV RW Laupheim   Auswärts spielen: Samstag, den 15. Dezember 2018 11:30h TV Altenstadt, – D-männlich […]

Am kommenden Wochenende stehen folgende Spiele der Heininger Handballer an:

Voralbhalle Heiningen

 

Samstag, den 15. Dezember 2018

14:00h C-männlich – TV Altenstadt

15:45h Männer 2 – HSG Wangen/Börtlingen

17:45h Frauen 1 – SV Allensbach

20:00h Männer 1 – HV RW Laupheim

 

Auswärts spielen:

Samstag, den 15. Dezember 2018

11:30h TV Altenstadt, – D-männlich

14:45h TSG Schnaitheim – B-männlich

15:45h JSG Giengen/Brenz – A-weiblich

16:30h TSG Schnaitheim 3 – Frauen 3

18:00h HG Aalen/Wasseralfingen – Frauen 2

 

Sonntag, den 16. Dezember 2018

12:35h Spvgg. Mössingen – B-weiblich

13:30h TG Geislingen – D-weiblich

 

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

 

Am Samstag finden in diesem Jahr die letzten Heimspiele in der Heininger Voralbhalle statt. Hier kommt es noch zu interessanten Begegnungen. Die C-männlich kann mit einem Sieg gegen den TV Altenstadt dem Tabellenführer der HSG WiWiDo dicht auf den Fersen bleiben. Anschliessend kommt es zum Spitzenspiel der Männer 2 gegen die HSG Wangen/Börtlingen. Sollte hier ein Sieg gelingen, kann das bisher ungeschlagene Team von Armin Sbrzesny den Vorsprung noch weiter ausbauen. Um 18:45h starten die Bonitas in die Rückrunde und möchte den Vorrundensieg gegen den SV Allensbach wiederholen. Ebenfalls um 20:00h startet das TEAM Staren gegen den HV RW Laupheim in die Rückrunde. Hier gastiert ein nicht zu unterschätzender Gegner in der Heininger Voralbhalle.

Nach dem Spieltag findet ein gemeinsamer Abschluß in der Vereinsgaststätte Starennest statt. Hierzu sind Fans und Sponsoren herzlich Willkommen.

F1: Rückrundenauftakt gegen den SV Allensbach

TSV Heiningen – SV Allensbach, Samstag 17:45 Uhr Nach dem spielfreien Wochenende am 2. Advent fühlt man sich in Heiningen trotzdem als Sieger, denn die Mannschaften an der Tabellenspitze mussten Federn lassen. Der TSV belegt nun aktuell den fünften Tabellenplatz mit zwei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze. Allerdings trifft das auf vier weitere Mannschaften auch zu. […]

TSV Heiningen – SV Allensbach, Samstag 17:45 Uhr

Nach dem spielfreien Wochenende am 2. Advent fühlt man sich in Heiningen trotzdem als Sieger, denn die Mannschaften an der Tabellenspitze mussten Federn lassen. Der TSV belegt nun aktuell den fünften Tabellenplatz mit zwei Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze. Allerdings trifft das auf vier weitere Mannschaften auch zu. Es bleibt also spannend in der BWOL und einen klaren Meisterschaftsfavoriten gibt es spätestens seit diesem Wochenende auch nicht mehr.

Aber mit diesem Thema möchte man sich in Heiningen (noch) nicht befassen. Auf Grund der verletzungsbedingten Ausfälle ist man mit dem bisher erreichten völlig zufrieden. Der Abstand zu den Abstiegsplätzen ist einigermaßen komfortabel und somit kann die Mannschaft um Trainer Gerd Römer entspannter an die kommenden Aufgaben herangehen.

Entspannt heißt aber nicht sorglos oder gar gleichgültig. Im Gegenteil. Die TSV-Frauen haben sich in den letzten Spielen fokussiert präsentiert und möchten den Abstand zu den hinteren Plätzen weiter ausbauen. Und der nächste Gegner SV Allensbach belegt einen dieser hinteren Plätze. Daher ist die Zielsetzung für die Partie am kommenden Samstag (17.45 Uhr) völlig klar umschrieben. Heimsieg und zwei weitere Punkte für eine erfolgreiche BWOL-Saison.

M1: TEAM Staren empfängt Laupheim zum ersten Rückrundenspiel

TSV Heiningen – HV RW Laupheim, Samstag 20 Uhr Am Samstagabend erwartet die Staren ein schweres Spiel. Die Gäste aus Laupheim kommen mit 5:1 Punkten in Folge in die Voralbhalle. Dabei wurden die Punkte alle gegen besser platzierte Teams geholt, darunter auch der erste Auswärtspunkt letzte Woche in Unterensingen. Die Staren müssen sich auf eine […]

TSV Heiningen – HV RW Laupheim, Samstag 20 Uhr

Am Samstagabend erwartet die Staren ein schweres Spiel. Die Gäste aus Laupheim kommen mit 5:1 Punkten in Folge in die Voralbhalle. Dabei wurden die Punkte alle gegen besser platzierte Teams geholt, darunter auch der erste Auswärtspunkt letzte Woche in Unterensingen. Die Staren müssen sich auf eine kampfstarke und Kompakte Mannschaft einstellen. In der starken 6:0 Abwehr müssen die Angreifer des TSV schnell und variabel spielen um den Verbund zu öffnen. Im Angriff kommt Laupheim mit viel Wurfgewalt und einem starken Mittelmann Roland Kroll, der im Angriffsspiel die Fäden zieht.

Die Gastgeber haben das Spiel bei der SG Hegensberg aufgearbeitet und sich diese Woche voll auf Laupheim konzentriert und will unbedingt das letzte Heimspiel 2018 gewinnen. Bis auf ein paar kleinere Blessuren konnten alle Spieler trainieren und wollen sich am Samstag für die Anfangsformation empfehlen, allen voran Julian de Boer.  Der Kapitän kommt langsam aber sicher aus seiner verletzten Zeit zurück und zeigte auch im letzten Spiel schon wieder seine Klasse. Heiningen möchte deutlich aggressiver in der Deckung spielen und noch mehr in die Beinarbeit investieren, so dass man so wie in Hegensberg in der zweiten Halbzeit Auftritt.

Inzwischen nimmt die Personalplanung für die kommende Saison 2019/20 weiter an Gestalt an. Hier hat der scheidende Trainer Marcus Graf die sportliche Leitung unterstützt und mit Marc Dannenmann, Robin Zöller, Fabian Gross, Louis Unseld, Felix Frey und Tassilo Neudeck haben weitere Akteure für die neue Saison verlängert. Ebenso bleiben Yanik Braun und Tobias Rieker den Staren erhalten. Die sportliche Leitung um Detlef Kosior und Timo Rapp sind über die sehr frühzeitigen Entscheidungen und somit Konstanz im TEAM sehr erfreut.

Ein weiterer Top-Neuzugang kann mit Patrick Kleefeld vermeldet werden. Patrick genoss eine hervorragende handballerische Ausbildung beim TV Bittenfeld, ehe er zum damaligen Drittligisten TSV Deizisau wechselte. Nach nun 10 Jahren Handball in Deizisau wechselt der 32-jährige Rückraum Mitte und Linksaußen-Spieler zu den Staren. Mit Patrick gewinnen wir nicht nur Qualität, sondern auch reichlich Erfahrung hinzu, so die sportlichen Leiter Timo Rapp und Detlef Kosior.