Bonitas - Frauen 1
TSV Heiningen vs. HSG Leinfelden/Echterdingen

TSV
0 : 0
HSG

TEAM Staren - Männer 1
TSV Heiningen vs. MTG Wangen/ Allgäu

TSV
0 : 0
MTG
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Turniere

htimage4

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage5

Förderverein

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Styleguide & Fanshop

htimage8

Galerie

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen euch bei der Handballabteilung des TSV Heiningen!

News

M1: Staren mit souveränem Heimsieg gegen Langenau

TSV Heiningen : HSG Langenau/Elchingen   31 : 27  ( 16 : 13) Von Anfang an hatte die Staren das Spiel im Griff und führten schnell 4:1 und 5:2. Die wendigen Gäste kamen mit der offensiven Deckung der Heininger überhaupt nicht zurecht. Erneut Robin Zöller sowie Felix Frey und Fabian Gross machten einen überragenden Job […]

TSV Heiningen : HSG Langenau/Elchingen   31 : 27  ( 16 : 13)

Von Anfang an hatte die Staren das Spiel im Griff und führten schnell 4:1 und 5:2. Die wendigen Gäste kamen mit der offensiven Deckung der Heininger überhaupt nicht zurecht. Erneut Robin Zöller sowie Felix Frey und Fabian Gross machten einen überragenden Job in der Deckung. Auch Yanik Braun, der den Vorzug vor Tobias Rieker bekam hatte einen super Tag erwischt. Im Angriff konnte vor allem Chris Zöller Akzente setzen, Felix Kohnle wurde mehr oder wenigen manngedeckt uns so ergaben sich Räume für die Mitspieler. Über die Zwischenstände von 10:7 und 12:8 ging es mit einem 16:13 für Heiningen in die Halbzeit.

Nach der Pause waren weiter die Staren spielbestimmend und konnten beim 26:21 erstmal einen fünf Tore Abstand herauswerfen. Doch wer jetzt dachte die Nau Handballer würden jetzt aufgeben sah sich eines Besseren belehrt und so war es beim 27:25 noch einmal unnötig spannend. Doch zwei Mal R. Zöller und einmal Kohnle entschärften die Situation wieder und so wurde ein souveräner 31:27 Heimsieg eingefahren.

Jetzt hat man drei Wochen Pause und tritt nach Ostern bei der HSG Ostfildern an.

Es spielten Braun, Rieker; Gross 3, C. Zöller 7/4, R. Zöller 7, Hartl, de Boer, Frey, Unseld 3, Dannenmann 2, Kohnle 8/1, Neudeck, Spörle 1, Djokic

Bw – kämpft im Bezirk um Startplatz in der Württembergliga Quali

Nachdem das letzte Saisonspiel leider um ein Tor verloren wurde, verpasste die Bw äußerst knapp einen Startplatz für die BWOL-Quali. Für die neu gebildete B-Jugend steht am 05. Mai 2019 nun die schwere Aufgabe an, sich über eine erfolgreiche Bezirksquali für die Württembergliga Quali zu empfehlen. In einer Dreier-Gruppe geht es gegen Bargau-Betrringen und Dauerrivale […]

Nachdem das letzte Saisonspiel leider um ein Tor verloren wurde, verpasste die Bw äußerst knapp einen Startplatz für die BWOL-Quali.

Für die neu gebildete B-Jugend steht am 05. Mai 2019 nun die schwere Aufgabe an, sich über eine erfolgreiche Bezirksquali für die Württembergliga Quali zu empfehlen.

In einer Dreier-Gruppe geht es gegen Bargau-Betrringen und Dauerrivale Altenstadt um den Gruppensieg. Denn nur der Erste gelangt in die nächste Runde.

Gespielt wird in der Uhlandhalle in Bettringen. Im ersten Spiel geht es um 10 Uhr gegen die Gastgeber und nach einer kurzen Pause um 10.50 Uhr gegen Altenstadt. Damit müssen die Starenmädels hintereinander spielen während die Gegner jeweils ein längere Pause haben.

Aw -Startplatz für die BWOL-Quali erhalten

Gute Nachricht für die weibliche A-Jugend. Nach der wechselhaften Württembergliga-Saison in der B-Jugend wurde die kontinuierlich gute Jugendarbeit und die Leistungen der letzten Spielrunden belohnt und die A-Jugend weiblich hat einen Startplatz für die BWOL-Quali zum erreichen der höchsten Spielklasse in Baden-Württemberg erhalten. Damit hat der erfolgreiche Starennachwuchs die Chance an die tollen Qualispiele der […]

Gute Nachricht für die weibliche A-Jugend. Nach der wechselhaften Württembergliga-Saison in der B-Jugend wurde die kontinuierlich gute Jugendarbeit und die Leistungen der letzten Spielrunden belohnt und die A-Jugend weiblich hat einen Startplatz für die BWOL-Quali zum erreichen der höchsten Spielklasse in Baden-Württemberg erhalten. Damit hat der erfolgreiche Starennachwuchs die Chance an die tollen Qualispiele der letzten Runde anzuknüpfen.

Damit hat der TSV Heiningen mit  dem Jahrgang 2001/2002  nach 4 Jahren wieder eine weibliche A-Jugend des TSV Heiningen, welche einen Startplatz in der BWOL-Quali erreicht hat.

Hier treffen der Nachwuchs aus Neckar-Kocher (Bundesliga Neckarsulm), Waiblingen, Stuttgarter Kickers, Oppenweiler/Backnang, der aktuelle Württembergische Meister Untere Fils, die SG Oberhausen/Unterhausen, Winterbach/Weiler und das Staren-Team aufeinander.

Gespielt wird in 2 Vierergruppen um die noch freien 3 Plätze, nachdem der vierte Platz bereits für Metzingen reserviert wurde, die mit ihrer B-Jugend um die Deutsche Meisterschaft spielen.

Start der Quali ist am Samstag den 04.05.2019 entweder in Stuttgart oder in Waiblingen.

 

F1: Bilder zum Spiel Bonitas vs. FAG II

Zwischenzeitlich sind die Bilder zum Spiel unserer Bonitas gegen Frisch Auf Göppingen 2 online. Hier geht´s zur Galerie: Quelle: fotokunst-nick.de Viel Spaß beim Anschauen!

Zwischenzeitlich sind die Bilder zum Spiel unserer Bonitas gegen Frisch Auf Göppingen 2 online.

Hier geht´s zur Galerie:

Quelle: fotokunst-nick.de

Viel Spaß beim Anschauen!

M2: mit einem Heimsieg gegen Hofen/Hüttlingen 2

TSV 2-SG Hofen/Hüttlingen 2 37:25 (17:15) Am Samstag stand für die Staren das letzte Heimspiel der Saison gegen die Reserve der SG Hofen/Hüttlingen auf dem Programm. Gegen die körperlich überlegenen Gäste wollte man auf Seiten der Gastgeber die offensive Deckungsvariante weiter ausprobieren. Zu  Beginn klappte dies auch gut und die Gäste mussten viel Aufwand betreiben, […]

TSV 2-SG Hofen/Hüttlingen 2 37:25 (17:15)

Am Samstag stand für die Staren das letzte Heimspiel der Saison gegen die Reserve der SG Hofen/Hüttlingen auf dem Programm. Gegen die körperlich überlegenen Gäste wollte man auf Seiten der Gastgeber die offensive Deckungsvariante weiter ausprobieren. Zu  Beginn klappte dies auch gut und die Gäste mussten viel Aufwand betreiben, um zum Torverfolg zu kommen. Im Laufe der  ersten Hälfte funktionierte die Deckung nicht mehr so richtig und die Gäste konnte an den Staren dranbleiben. Beim Stand von 17:15 wurden die Seiten gewechselt. In der Halbzeit wurde nochmals besprochen, wie man in der Defensive weiter agieren wollte. Die Abwehr stand in der zweiten Hälfte wie eine Wand und man kassierte in der zweiten Hälfte lediglich 10 Gegentore. Der Angriff der Staren spielte stark auf und so wurde der Gegner förmlich aus der Halle gefegt. Die zweite Häflte ging deutlich mit 20:10 an die Staren. Im Anschluss wurde der ersehnte Meisterwimpel übergeben und der Feiermodus wurde eröffnet.

Im diesem Spiel konnte unser Kapitän Steffen sein Trefferkonto auf 201 Tore ausbauen. Somit stellt der Meister auch den Torschützenkönig der Saison 2018/2019. An zweiter Stelle steht mit Kevin Brodbek der zweite Starenspieler.

Jetzt steht am Samstag noch das letzte Spiel in Bargau an. Hier wird man versuchen die weisse Auswärtsweste zu behalten. Im Anschluß geht es dann in die verdiente Sommerpause, ehe man sich ab Mitte Juni auf die neue Aufgabe Bezirksliga vorbereitet.

Tor: Kolmer, Nowak Feld: Joos 6, S.Welz 7/4, Vogl 1, Brodbek 7/1, Spindler 6, Gokeler, Schiek 1, Koller, S.Welz 5, P. Donath 2/1, Lorenz 2

Große Meisterehrungen in der Voralbhalle

Am Samstag fanden drei Meisterehrungen sowie eine Ehrung für eine ungeschlagene Saison in der Heininger Voralbhalle statt. Mittags wurden vom Spielwart der Männer des Handballbezirks Stauferland, Hans Huth, gleich zwei Wimpel an den TSV Heiningen übergeben. Die Männer 3 wurden ungeschlagen mit nur einem Minuspunkt Meister und konnten daher absolut verdient den Wimpel in Empfang […]

Am Samstag fanden drei Meisterehrungen sowie eine Ehrung für eine ungeschlagene Saison in der Heininger Voralbhalle statt. Mittags wurden vom Spielwart der Männer des Handballbezirks Stauferland, Hans Huth, gleich zwei Wimpel an den TSV Heiningen übergeben.

Die Männer 3 wurden ungeschlagen mit nur einem Minuspunkt Meister und konnten daher absolut verdient den Wimpel in Empfang nehmen.

Ebenfalls wurde von Hans Huth nach dem Sieg der Männer 2 gegen die SG Hofen/Hüttlingen nach dem letzten Heimspiel auch der absolut verdiente Meisterwimpel in Empfang genommen. Vor dem letzten Rundenspiel führen die Jungs um Coach Armin Sbrzesny mit sage und schreibe 14 Punkten Vorsprung die Tabelle in der Bezirksklasse an.

In der Halbzeitpause der 1. Männermannschaft fanden die Ehrungen unserer Jugendmannschaften statt. Hierbei wurde vom Jugendkoordinator Matthias Schenk und Abteilungsleiter Klaus Zeller die erfolgreichen Mannschaften geehrt.

Hier wurde die D-weiblich des TSV Heiningen mit ihren beiden Trainerinnen Jana Sbrzesny und Andrea Sbrzesny mit 26 : 2 Punkten verdient Meister der Bezirksklasse des Handballbezirks Stauferland.

Die E-männlich um die Trainer Nadine und Markus Kingeter sowie Timo Rapp gewannen souverän alle zwölf Spiele in der Runde, wurden aber aufgrund der schlechteren Punktzahl bei den Koordinationsübungen nicht Meister. Auf jedenfall ist diese Leistung hervorzuheben und wurden daher ebenfalls vor einem stattlichen Publikum in der Voralbhalle geehrt.

Wir gratulieren allen Mannschaften zu ihren großartigen Erfolgen!

Handballer mit neuer Abteilungsleitung

Mitte März fand die Abteilungsversammlung der Heininger Handballer statt. Hier wurde Dr. Marc Encke nach 25 Jahren Abteilungsleitung feierlich vom Vorsitzenden des Handballbezirks Stauferland Hans Hohlbauch verabschiedet. Schon frühzeitig wurden die Weichen gestellt und mit Klaus Zeller konnte ein kompetenter Nachfolger für das Amt des Abteilungsleiters gewonnen werden. Komplettiert wird die Führungsriege durch den neuen […]

Mitte März fand die Abteilungsversammlung der Heininger Handballer statt. Hier wurde Dr. Marc Encke nach 25 Jahren Abteilungsleitung feierlich vom Vorsitzenden des Handballbezirks Stauferland Hans Hohlbauch verabschiedet. Schon frühzeitig wurden die Weichen gestellt und mit Klaus Zeller konnte ein kompetenter Nachfolger für das Amt des Abteilungsleiters gewonnen werden. Komplettiert wird die Führungsriege durch den neuen stellvertretenden Abteilungsleiter Detlef Kosior und dem bisherigen stellvertretenden Abteilungsleiter Peter Weißer, die alle einstimmig von der Abteilungsversammlung gewählt wurden.

Leider beendet Carolin Buchele ihre Tätigkeit als Schriftführerin sowie Martin Joos als Jugendleiter ihre Tätigkeiten beim TSV. Ein großer Dank an beide für die hervorragende Arbeit der vergangenen Jahre.

Gleichzeitig konnte mit Fabrizio Masuzzo ein neuer Mitstreiter für die Jugendarbeit des TSV gefunden werden. Marcus Graf wird nach Beendigung seiner Tätigkeit als Trainer der 1. Männermannschaft in die Führungsriege des TSV einsteigen und zukünftig das Amt des sportlichen Leiters im männlichen Bereich zusammen mit Detlef Kosior und Timo Rapp übernehmen. Hier ein herzliches Dankeschön für die „Neuen“ in der Führungsriege des TSV.

Somit sind die Handballer bestens für die zukünftigen Aufgaben aufgestellt und können daher mit 17 Mitgliedern im Ausschuß diese herausfordernden Aufgaben angehen.

F1: Derby-Time in der Heininger Voralbhalle

TSV Heiningen – FA Göppingen II, Samstag 17:45h Die BWOL-Saison 2018/19 neigt sich dem Ende zu. Untrügliches Zeichen dafür ist die Tatsache, dass die Handballfrauen des TSV Heiningen am Samstag (17.45 Uhr) ihr letztes Heimspiel der aktuellen Runde bestreiten. Eine Runde mit bisher vielen Höhen aber auch einigen Tiefen. Einer dieser Tiefpunkte war die Hinrundenbegegnung […]

TSV Heiningen – FA Göppingen II, Samstag 17:45h

Die BWOL-Saison 2018/19 neigt sich dem Ende zu. Untrügliches Zeichen dafür ist die Tatsache, dass die Handballfrauen des TSV Heiningen am Samstag (17.45 Uhr) ihr letztes Heimspiel der aktuellen Runde bestreiten.

Eine Runde mit bisher vielen Höhen aber auch einigen Tiefen. Einer dieser Tiefpunkte war die Hinrundenbegegnung gegen die Bundesliga-Reserve des Lokalrivalen FA Göppingen. Es war einer der schwächsten Auftritte der TSV-Frauen und eine der deutlichsten Niederlagen. Also Grund genug Revanche zu nehmen und sich mit einer vernünftigen Leistung vom heimischen Publikum vorerst zu verabschieden. Damit würde der TSV Heiningen auch seinem Saisonziel – ein Tabellenplatz unter den ersten Sechs – näher kommen. Mit welchen Spielerinnen dieses Unterfangen in Angriff genommen werden kann, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Die Verletztenliste ist lang und eine Entspannung dieser Situation ist in dieser Saison auch nicht mehr unbedingt zu erwarten.

Es gibt aber auch Positives aus Heininger Sicht zu berichten. Die Anhänger der TSV-Frauen dürfen sich auf eine weitere BWOL-Saison freuen, denn ein Abstieg ist aus rechnerischer Hinsicht nicht mehr möglich. Ferner wird sich das Gesicht der Mannschaft nicht groß verändern, Trainer- und Betreuerteam bleiben an Board und die eine oder andere Verstärkung auf gewissen Spielpositionen ist auch zu erwarten.

M1: TEAM Staren empfängt die HSG Langenau/Elchingen

TSV Heiningen – HSG Langenau/Elchingen, Samstag 20 Uhr Am Samstagabend können die Zuschauer in der Heininger Voralbhalle nochmals ein temporeiches Handballspiel sehen. Nach dem die HSG in dieser Saison auf der Trainerposition zwei Wechsel hatten,  spielen die Langenauer wieder ihren Tempohandball. Hier werden die Staren alles einbringen müssen um im Rückzug die HSG zu stoppen. […]

TSV Heiningen – HSG Langenau/Elchingen, Samstag 20 Uhr

Am Samstagabend können die Zuschauer in der Heininger Voralbhalle nochmals ein temporeiches Handballspiel sehen. Nach dem die HSG in dieser Saison auf der Trainerposition zwei Wechsel hatten,  spielen die Langenauer wieder ihren Tempohandball. Hier werden die Staren alles einbringen müssen um im Rückzug die HSG zu stoppen. Mit Junginger spielt mit Sicherheit der beste Halbrechts der Liga auf der Gästeseite, angetrieben von Mannes. Mit Schaden und Schenk verfügt die HSG genügend an Erfahrung in den Reihen der Langenauer. Nach dem diese die letzte Saison auf dem zweiten Tabellenplatz abgeschlossen hatten, möchten die Mannen um Coach Meiners in dieser Saison bestimmt noch ein zwei Plätze gut machen.

Auf Heininger Seite möchte man unbedingt die letzten drei Saisonspiele gewinnen um zu mindestens die Vize-Meisterschaft holen. Hierzu wird auch nötig sein, daß im Angriffsspiel wieder alle Spieler torgefährlich sind und man die nötige Geduld aufbringt die Chancen bis zum Schluss auszuspielen. Im Letzten Spiel gingen 17 der 24 Tore auf die Kappe von Kohnle und R. Zöller, auch hier werden sich die Gäste etwas einfallen lassen. Da dies der letzte Doppelspieltag der Saison ist, hofft man auf zahlreiche Unterstützung der Fans. Das nächste und vermutlich letzte Heimspiel findet erst in einem Monat am 05.05.19 statt.

Letzter Doppelspieltag der Saison 2018/19 – Pate „Le Salon“ Haar- u. Barberstudio

Am Samstag findet der letzte Doppelspieltag der Saison 2018/19 statt. Pate zu diesem Spieltag ist das neu eröffnete  Haar- und Barberstudio  „Le Salon“ in der Bezgenrieterstr. in Heiningen. Dem Team liegt besonders die Jugendarbeit am Herzen und werden daher in der kommenden Saison die TSV-Jugend unter anderem über die Werbung auf dem Jugend T-Shirt unterstützen. […]

Am Samstag findet der letzte Doppelspieltag der Saison 2018/19 statt. Pate zu diesem Spieltag ist das neu eröffnete  Haar- und Barberstudio  „Le Salon“ in der Bezgenrieterstr. in Heiningen. Dem Team liegt besonders die Jugendarbeit am Herzen und werden daher in der kommenden Saison die TSV-Jugend unter anderem über die Werbung auf dem Jugend T-Shirt unterstützen. Wir wünschen einen erfolgreichen Start und Danken recht herzlich für die Kooperation mit den Heininger Handballern.

Kontakt vom Haar- und Barberstudio „Le Salon“:

07161/9887117

www.lesalon-haarstudio.de

 

Letzte Heimspiel unserer Bonitas – Derby gegen Frisch Auf!

Am kommenden Samstag findet um 17:45h bereits das letzte Heimspiel unserer 1. Frauenmannschaft statt. Und diese Partie hat es in sich. Im Hinspiel mußten die Bonitas eine schmerzliche Derbyniederlage gegen den Nachbarn von Frisch Auf Göppingen einstecken. Sicherlich wird das Team um die Trainer Gerd Römer und Fabi Masuzzo alles versuchen, sich dieses Mal von einer besseren Seite zu zeigen. Die Bonitas können ohne Druck in das Derby gehen, da der Klassenerhalt schon seit dem vorletzten Spiel feststeht. Frisch Auf Göppingen hat den Klassenerhalt noch nicht sicher, kann diesen aber mit einem Sieg unter Dach und Fach bringen. Auf jedenfall werden die Handballfans bei diesem Derby eine packende Begegnung erleben.

Zuvor spielen um 15:30h die Männer 2 ebenfalls mit ihrem letzten Heimspiel gegen die SG Hofen/Hüttlingen 2 in der heimischen Voralbhalle. Schon jetzt hat die junge Truppe um Trainer Armin Sbrzesny einen komfortablen Vorsprung von 12 Minuspunkten und können daher am Samstag den hochverdienten Meisterwimpel in Empfang nehmen. Honorieren auch Sie diese außergewöhnliche Leistung durch Ihren Besuch zu diesem Spiel. Zusätzlich wird unsere 3. Männermannschaft nach ihrem Spiel gegen die MSG Göppingen/Holzheim zur Übergabe des Wimpels in der Voralbhalle anwesend sein, so daß der Bezirksvertreter Hans Huth gleichzeitig beide Wimpel an unsere 2. und 3. Männermannschaft überreichen kann.

Um 20:00h kommt es ebenfalls zu einer interessanten Partie. Hier empfängt das TEAM Staren den Rivalen der HSG Langenau/Elchingen. In der Vergangenheit waren diese Spiele immer sehr leidenschaftlich  und emotional geführt. Um sich Chancen auf den 2. Tabellenplatz zu wahren, ist hier ein Sieg unabdingbar. Sicherlich möchten sich die Gäste auch für die Hinspielniederlage revanchieren.

Auf jedenfall freuen sich die Heininger Handballer auf zahlreiche Zuschauer in der Heininger Voralbhalle.

 

Am kommenden Wochenende finden folgende Spiele statt: 

Voralbhalle Heiningen
Samstag, den 6. April 2019
15:30h Männer 2 – SG Hofen/Hüttlingen 2
17:45h Frauen 1 – Frisch Auf Göppingen 2
20:00h Männer 1 – HSG Langenau/Elchingen

Auswärts spielt:
Samstag, den 6. April 2019
14:00h MSG Göppingen/Holzheim – Männer 3

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!