Frauen 1 - Bonitas
TSV Heiningen
21.01.23-17:4527:19
SV Hohen-Neu
HSG StgtMetz 2
29.01.23-18:00 :
TSV Heiningen
TSV Heiningen
04.02.23-20:00 :
TSV Rintheim
TuS Schutterw.
11.02.23-17:30 :
TSV Heiningen
Männer 1 - Team Staren
TSV Heiningen
21.01.23-20:0041:26
TuS Steißling.
TSV Wolfschlu.
28.01.23-20:00 :
TSV Heiningen
TV Plochingen
03.02.23-20:30 :
TSV Heiningen
TV Weilstetten
11.02.23-20:00 :
TSV Heiningen
Frauen Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
3HSG Stuttgarter KickersTuS Metzingen 219:7
4TV Möglingen17:11
5SG KappelwindeckSteinbach 215:13
6TSV Heiningen 189214:14
7SG H2Ku Herrenberg 213:11
8SV Hohenacker-Neustadt12:16
9HSG FridingenMühlheim11:17
Männer Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
8TV Germania Großsachsen20:16
9SG H2Ku Herrenberg18:16
10TSV 1866 Weinsberg18:16
11TSV Heiningen 189218:16
12HC Neuenbürg 200018:18
13HSG Konstanz 214:22
14TSV Wolfschlugen11:25
htimage0

Live-Übertragungen

htimage1

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage2

Styleguide & Fanshop

htimage3

Ansprechpartner

htimage4

Teams

htimage5

Trainerliste

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Förderverein

htimage8

Trainingszeiten

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen euch bei der Handballabteilung des TSV Heiningen!

News

M2 mit gelungenem Start 2023

TSV 2-Heidenheimer SB 34:25 (17:12) Am Samstag stand nach 6 wöchiger Pause die erste Partie im Jahr 2023 auf dem Programm. Zu Gast waren der Heidenheimer SB. Die Woche über wurde auf an der Aufgabe gegen die erfahrene und körperlich starke Mannschaft gearbeitet. Leider musste man auf Tom Joos und  Louis Rummel verzichten. In der […]

TSV 2-Heidenheimer SB 34:25 (17:12)

Am Samstag stand nach 6 wöchiger Pause die erste Partie im Jahr 2023 auf dem Programm. Zu Gast waren der Heidenheimer SB. Die Woche über wurde auf an der Aufgabe gegen die erfahrene und körperlich starke Mannschaft gearbeitet. Leider musste man auf Tom Joos und  Louis Rummel verzichten.

In der Anfangsphase konnte sich keine Mannschaft einen Vorsprung erspielen. Die Gäste starteten mit schönen Würfen aus dem Rückraum , welche von den Staren sofort mit dem Ausgleich beantwortet wurden. Im Laufe der ersten Hälfte fand man sich in der Abwehr dann besser zu recht und auch Torhüter Kabak konnte einige Bälle abwehren. Im Angriff ließen die Staren jedoch einige klaren Einwurfmöglichkeiten aus und konnte man sich erst gegen Ende der ersten Hälfte mit 5 Toren absetzen.

In Hälfte zwei Stand man in der Deckung sehr und den Gästen viel es schwer sich im Angriff durchzusetzen. Hier konnte man die Führung Tor um Tor ausbauen. Gegen Ende der Partie konnten die Gäste noch einpaar Tore zum Endresultat erzielen.

Leider verletzte sich unser Leon an der Schulter und wird uns einige Zeit fehlen. Die Mannschaft wünscht die gute und schnelle Genesung.

Tor Kabak, Preussler Feld: Welz 14/5, Liebe 3, Ehmann 2, Rummel 5, Gokeler, Seyfang 5, Schiek, Schnirch, Mayer 2, Lorenz, Walter 3

 

 

Cm2: Die C- Jugend II startet mit einem Heimsieg in 2023

Der TSV Heiningen 1892 schlägt den TSV Süßen auf heimischem Parkett mit 36:27 (17:13). Der TSV Heiningen 1892 hat vor heimischem Publikum eine konzentrierte Leistung gezeigt und erntete dank der starken zweiten Hälfte einen nie gefährdeten Heimsieg. Das Trainergespann um Timo Rapp, Julian Brandt und Heiko Binder konnte mit der Leistung des Teams zufrieden sein. […]

Der TSV Heiningen 1892 schlägt den TSV Süßen auf heimischem Parkett mit 36:27 (17:13).

Der TSV Heiningen 1892 hat vor heimischem Publikum eine konzentrierte Leistung gezeigt und erntete dank der starken zweiten Hälfte einen nie gefährdeten Heimsieg. Das Trainergespann um Timo Rapp, Julian Brandt und Heiko Binder konnte mit der Leistung des Teams zufrieden sein.

Den besseren Start in die torreiche Partie erwischten die Youngstars aus Heiningen und erspielten sich bis zur 11. Spielminute bereits einen sechs Tore Vorsprung (9:3). Dies zwang die Gäste aus Süßen zu Ihrer ersten Auszeit in dieser Partie. Der Vorsprung konnte bis zum 13:7 gehalten werden. Durch die ein oder andere vergeben Torchance kam Süßen auf 14:11 heran.

Die zweite Halbzeit gehörte dann wieder den Staren, welche den Vorsprung kontinuierlich ausgebaut haben. Bereits in der 35. Spielminute zeigte die Anzeigetafel eine komfortablen 26:17 Führung für die Hausherren.

Der TSV Süßen hatte der Heimmannschaft bis zum Ende der Partie nichts Entscheidendes entgegenzusetzen. Der TSV belegt mit zwei Minuspunkten somit den 2. Platz in der Tabelle.

 

Für den TSV am Ball: Noah Bachmaier (10), Jonathan Haym (9), Lio Binder (7), Valentin Eitle (4), Jannis Tremml (2), Moritz Wagner (1), Linus Scheffer (1), Fabian Junke (1), Maximillian Attinger (1), David Seyfang, Leon Kopp, Luca Gottschlich, Carlos Gorski.

Trainer / Offizielle: Timo Rapp, Heiko Binder, Julian Brandt

F1: Verpatzter Rückrundenstart

TV Möglingen – TSV Heiningen 28:23 Von Hansjörg Ksis Rückrundenstart verpatzt – und das im wahrsten Sinn des Wortes. Für die Handballfrauen des TSV Heiningen verlief der Rückrundenstart beim Drittliga-Mitabsteiger alles andere als glücklich. Zuerst fielen mit Ronja Weißer und Saskia Grau zwei Leistungsträgerinnen aus. Dann wurden die Heiningerinnen während des Spiels bei einigen Entscheidungen […]

TV Möglingen – TSV Heiningen 28:23

Von Hansjörg Ksis

Rückrundenstart verpatzt – und das im wahrsten Sinn des Wortes. Für die Handballfrauen des TSV Heiningen verlief der Rückrundenstart beim Drittliga-Mitabsteiger alles andere als glücklich. Zuerst fielen mit Ronja Weißer und Saskia Grau zwei Leistungsträgerinnen aus. Dann wurden die Heiningerinnen während des Spiels bei einigen Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns mehr als nur benachteiligt. Das sind aber alles keine Entschuldigungen für das mannschaftliche Fehlverhalten hauptsächlich in den letzten zehn Spielminuten. Denn bis dahin war es ein ausgeglichenes Spiel in dem sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Was sich jedoch dann in den schon besagten letzten zehn Spielminuten aus TSV-Sicht ereignete, bedarf einer gründlichen Aufarbeitung während der kommenden Trainingswoche. Statt die Möglichkeit zu nutzen, dass Spiel für sich zu entscheiden unterliefen den TSV-Frauen unerklärliche Fehler. Das Ballverluste in der Vorwärtsbewegung in allen Ballsportarten problematisch sind ist eine bekannte Tatsache; im Handballsport sind sie auf dem Leistungsniveau tödlich. So auch in dieser Begegnung. Heiningen machte die Fehler, Möglingen die Tore. So war es für die Gastgeberinnen ein einfaches, das Spiel für sich zu entscheiden. Und die Heiningerinnen müssen sich fragen, wieso es immer wieder zu solchen Aussetzern kommt. Es ist nicht das erste Spiel in dieser Runde, dass der TSV verschenkt. Mit dieser Niederlage hat sich der TSV Heiningen wieder etwas von seinem Saisonziel „oberes Tabellendrittel“ entfernt.

Die Möglichkeit wieder näher an das Ziel heranzurücken besteht am kommenden Samstag (17.45 Uhr). Dann gastiert der SV Hohenacker-Neustadt in der Heininger Voralbhalle.

Es spielten: Thiemann, Elsesser – Vogl, Klages, Kreideweiß, Müller, Hick, Micu, Krhlikar, Pertrinja, Djokic, Scheel, Bleier, Kellermann, Fernandez.

Torschützen nicht ersichtlich; Serverfehler beim Ergebnisdienst.

Dw1 und 2 mit Sieg und Niederlage

HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf 2 – D-weiblich 2  30 : 12 (15:6) Ohne Chance gegen den Tabellenführer! Den Auftakt machte am Samstag die D-weiblich 2 gegen den Tabellenführer der HSG WiWiDo 2, die bisher souverän die Tabelle mit 10 : 0 Punkte anführten. Von Anfang zeigten die Gastgeber wer Herr im Hause ist und führten bereits nach […]

HSG Winzingen/Wißgoldingen/Donzdorf 2 – D-weiblich 2  30 : 12 (15:6)

Ohne Chance gegen den Tabellenführer!

Den Auftakt machte am Samstag die D-weiblich 2 gegen den Tabellenführer der HSG WiWiDo 2, die bisher souverän die Tabelle mit 10 : 0 Punkte anführten. Von Anfang zeigten die Gastgeber wer Herr im Hause ist und führten bereits nach vier Minuten mit 5 : 0. Beim Stand von 1 : 8 für WiWiDo nahm das Trainergespann die Auszeit und versuchte die Mädels nochmals entsprechend einzustellen. Leider wurde bisher zu viel der Ball im Stehen angenommen und dadurch war fast kein Durchkommen gegen die kompakte Abwehr. Nach der Auszeit konnte das Spiel offener gestaltet werden und hierdurch wurden mit 15 : 6 die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit nahm das Spiel den gleichen Lauf und man mußte dem Gastgeber zum absolut verdienten Sieg gratulieren.

Es spielten: Thanh Thanh Wittlinger, Lilly Bölzle 1, Lara Bölzle 2, Louisa Körber 2, Marla Hirschle, Milena Kellerer, Tami Freitag 6, Leonie Terre 1, Mailin Kopp, Nelly Hermann.

Quelle: TSV Heiningen

 

D-weiblich 1 – SG Herbrechtingen/Bolheim 21 : 16  (11 : 8)

Mit Mühe zum Sieg!

Mehr Mühe als erwartet hatte die D-weiblich 1 im Rückspiel gegen die SG Herbrechtingen/Bolheim, gegen die man das Hinspiel nach einer überragenden Leistung noch mit 34 : 13 gewonnen hatte. Dabei starteten die Youngstars souverän ins Spiel und führten bereits nach wenigen Minuten mit 7 : 1. Doch plötzlich unerklärliche Schwächen im Abspiel und eine mangelnde Konsequenz in der Abwehr brachte die SG ins Spiel, die hierdurch bis zur Halbzeit auf 11 : 8 verkürzen konnten. Auch in der zweiten Halbzeit fanden die Mädels nicht zu ihrer gewohnten Stärke, konnten aber das Spiel letztlich sicher zum verdienten 21 : 16-Sieg über die Runden bringen.

Es spielten: Zoe-Sofie Werner, Amelie Kuhn, Marie Otterbein 3, Valeria Steiner 1, Louisa Körber 1, Pia Gorski 1, Emma Moll 2, Lotta Weißer 13/3, Marla Hirschle, Dana Maier.

Quelle Titelfoto: fotografie-nischwitz.de

F1: Rückrundenstart in Möglingen

TV Möglingen – TSV Heiningen, Samstag 18 Uhr Von Hansjörg Ksis Die Handballfrauen des TSV Heiningen starten am kommenden Samstag um 18 Uhr in die Rückrunde. Das Team des Trainergespanns Gerd Römer/Sven Fischer gastiert dann beim Dritt-Liga-Mitabsteiger TV Möglingen. Beide Mannschaften befinden sich im Mittelfeld der Tabelle und hatten sich insgeheim zu Rundenstart mehr erhofft. Hauptsächlich […]

TV Möglingen – TSV Heiningen, Samstag 18 Uhr

Von Hansjörg Ksis

Die Handballfrauen des TSV Heiningen starten am kommenden Samstag um 18 Uhr in die Rückrunde. Das Team des Trainergespanns Gerd Römer/Sven Fischer gastiert dann beim Dritt-Liga-Mitabsteiger TV Möglingen. Beide Mannschaften befinden sich im Mittelfeld der Tabelle und hatten sich insgeheim zu Rundenstart mehr erhofft. Hauptsächlich die Gastgeber aus Möglingen. Diese hatten offensiv den Wiederaufstieg als Ziel ausgerufen. Beim TSV dagegen formulierte man das Saisonziel mit „vorderem Tabellendrittel“ etwas vorsichtiger. Doch unnötige Niederlagen verhinderten bisher das Erreichen des Ziels. Zwar sind die Punkteabstände zwischen Platz vier und neun marginal, doch sollten sich die TSV-Frauen nicht mehr allzu viele Ausrutscher leisten.

Das es gegen den TV Möglingen nicht einfach werden wird, ist allen Beteiligten auf Heininger Seite mehr als klar. Zu Rundenbeginn konnte sich der TSV knapp mit 23:22 durchsetzen. Mehr als ein gutes Omen ist dies jedoch nicht. Bleibt nun abzuwarten, ob die Vorbereitung zur Rückrunde Früchte getragen hat. Mit einem Sieg würden die Heiningerinnen dem Saisonziel wieder ein Stück näher kommen.

 

M1: Staren mit richtungsweisendem Spiel

TSV Heiningen – TuS Altenheim, Samstag 20 Uhr Von Marcus Graf Am Samstag empfangen die Heininger Handballer den TuS Altenheim. Für die Staren zählt hierbei nur ein Sieg ohne dass man die Gäste unterschätzen will. Der letzte Sieg des TuS datiert vom 22.10.22 beim TV Weilstetten. Die Gäste befinden sich mit 6:26 Punkten auf Platz […]

TSV Heiningen – TuS Altenheim, Samstag 20 Uhr

Von Marcus Graf

Am Samstag empfangen die Heininger Handballer den TuS Altenheim. Für die Staren zählt hierbei nur ein Sieg ohne dass man die Gäste unterschätzen will.

Der letzte Sieg des TuS datiert vom 22.10.22 beim TV Weilstetten. Die Gäste befinden sich mit 6:26 Punkten auf Platz 16. Die Staren konnten vor dem Jahreswechsel mit dem Sieg gegen den TSV Blaustein mit einem positiven Gefühl in die kurze Winterpause gehen. Da das erste Spiel letzte Woche gegen die SG Herrenberg auf Wunsch der SG verschoben wurde, hatte Mike Wolz die Möglichkeit seinen Jungs eine kleine Verschnaufpause zu gönnen, was der Mannschaft auch gut getan hat. So konnten bis auf den Langzeitverletzten Dennis Welz alle Spieler wieder angreifen. Hier freuen sich auch die Verantwortlichen, dass Manuel Weinbuch nach seiner langen Verletzung wieder das komplette Programm absolvieren konnte und am Samstag das erste Mal für die Staren auflaufen kann. Das Programm der nächsten drei Wochen wird zeigen ob sich die Staren ein Polster um den Klassenerhalt schaffen können. Zunächst zählt aber nur das Spiel gegen den TuS Altenheim. Hier freut sich auch Kapitän Felix Kohnle wieder auf mehr Einsatzzeiten. Zu dem freut sich der sportliche Leiter Marcus Graf, dass der Kapitän für die nächsten zwei Jahre verlängert hat. Ebenso waren die Gespräche mit Yanik Braun und Andreas Schaaf erfolgreich, die dem TSV auch nächste Saison zur Verfügung stehen. Auch Dennis Welz hat signalisiert nach seine Kreuzband-Verletzung wieder voll anzugreifen zu wollen.

Am Samstag müssen die Staren wieder über eine starke Abwehr und guter Torhüterleistung ins Spiel finden um so ins schnelle Umschaltspiel zu kommen. Hier werden Fabi Groß und Felix Kohnle im Zentrum gefordert sein. Vorne gilt es die erarbeiteten Torchancen konsequent zu nutzen und den Gästen keine Chance auf einfache Tore zu geben.

Vor den Männern 1 spielen die Herren 2 des TSV gegen den Heidenheimer SB und wollen den Platz zwei in der Tabelle verteidigen.

Staren starten ins Jahr 2023

Die Spiele am kommenden Wochenende Voralbhalle Heiningen Samstag, den 14. Januar 2023 12:30 Uhr C-männlich 2 – TSV Süßen 14:15 Uhr D-männlich 2 – TG Geislingen 15:45 Uhr B-männlich – TSG Schnaitheim 17:45 Uhr Männer 2 – SB Heidenheim 20:00 Uhr Männer 1 – TuS Altenheim Sonntag, den 15. Januar 2023 11:45 Uhr D-weiblich 1 […]

Die Spiele am kommenden Wochenende

Voralbhalle Heiningen

Samstag, den 14. Januar 2023

12:30 Uhr C-männlich 2 – TSV Süßen

14:15 Uhr D-männlich 2 – TG Geislingen

15:45 Uhr B-männlich – TSG Schnaitheim

17:45 Uhr Männer 2 – SB Heidenheim

20:00 Uhr Männer 1 – TuS Altenheim

Sonntag, den 15. Januar 2023

11:45 Uhr D-weiblich 1 – SG Herbrechtingen/Bolheim

15:00 Uhr A-weiblich – TSG Schnaitheim

Auswärts spielen:

Samstag, den 14. Januar 2023

13:30 Uhr Frisch Auf Göppingen – D-männlich 1

16:15 Uhr HSG Winzingen/Wißg./Donzdorf 2 – D-weiblich 2

18:00 Uhr TV Möglingen- Frauen 1

Sonntag, den 15. Januar 2023

Ab 10:00 Uhr Spieltag F-Jugend beim TSV Süßen

12:30 Uhr TV Treffelhausen 3 – Männer 3

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

 

C-männlich gewinnt Drei-Königs-Turnier bei den Stuttgarter Kickers

Vergangenen Samstag war unsere C-Jugend männlich in Stuttgart beim Drei-Königs-Turnier der Stuttgarter Kickers am Start, welches sie souverän gewann! Ein toller Start ins neue Handballjahr und ein Fingerzeig, wohin es mit dieser Mannschaft im neuen Jahr gehen wird. Einen ganzen Samstag in der Halle zu verbringen, wer vermisst das nicht, nach der dreiwöchigen Pause, die […]

Vergangenen Samstag war unsere C-Jugend männlich in Stuttgart beim Drei-Königs-Turnier der Stuttgarter Kickers am Start, welches sie souverän gewann! Ein toller Start ins neue Handballjahr und ein Fingerzeig, wohin es mit dieser Mannschaft im neuen Jahr gehen wird.

Einen ganzen Samstag in der Halle zu verbringen, wer vermisst das nicht, nach der dreiwöchigen Pause, die uns Weihnachten jedes Jahr beschert?! Die Motivation war zu spüren, die die Jungs ausstrahlten, als sie sich letzten Samstag auf den Weg nach Stuttgart machten, um ein Turnier gegen einige doch namenhafte Gegner zu spielen.

Die Starenjungs starteten überragend in die Gruppenphase und die ersten zwei Gegner, der SV Vaihingen und die JSG Heidenheim-Steinheim, hatten zu keinem Zeitpunkt der zwanzigminütigen Spielzeit wirklich die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden. Nach zwei deutlichen Siegen stand man also schon vorzeitig im Halbfinale und hatte nur noch den vermeintlich schwersten Gegner, die U14 der JANO Filder vor sich, gegen die es um den ersten Gruppenplatz ging. Zwar mit einigen Unsauberkeiten in der Deckung und der Wurfausbeute, die das Spiel wirklich spannend machten, doch aber mit vollem Siegeswillen, gelang es, auch gegen JANO einen Sieg einzufahren und die Gruppenphase auf Platz 1 abzuschließen.

Das Halbfinale ging nun gegen das TEAM Stuttgart, gegen welches die Mannschaft schon in der letzten Hallenrunde ein nervenaufreibendes Zusammentreffen hatte. Jedoch setzte man sich auch hier letztendlich souverän durch und ließ überhaupt nichts anbrennen, wer von den beidem Mannschaften ins Finale einziehen würde.

Mit Spannung schauten sich die Jungs nun an, wer der Finalgegner sein würde. Zur Auswahl standen die JSG Stuttgart-Waldau und abermals die JANO Filder. Letztere gewann auch das zweite Halbfinale und so bot sich eine doppelte Auflage des Gruppenspiels als Endspiel des Turniers.

Und das war mit Abstand auch das spannendste für uns im gesamten Turnier. Bis zum Schluss war JANO immer auf ein, zwei Tore an den Weiß-Blauen dran, konnte sich allerdings nie zur Führung durchringen, was der guten Abwehrleistung und der deutlich verbesserten Wurfausbeute unserer Jungs geschuldet war. Der verdiente Turniersieger hieß also: TSV Heiningen!

Ein durchweg erfolgreicher Start ins neue Jahr, genau so, wie das alte aufgehört hatte. In der Hallenrunde steht die CM1 immer noch ohne Minuspunkt da und steuert zielsicher auf die Meisterschaft zu. Wie gut das Team drauf ist, hat auch dieses Turnier wieder einmal bewiesen.

Für den TSV am Ball waren: Daniel Hundsdörfer und David Seyfang (Tor); Alexis Rapp, Vinzent Bohnacker, Laurin Körber, Liam Bencak, Noah Bachmaier, Maximilian Attinger, Pier Diaz Padron, Josa Schmidt, Jonathan Heym, Linus Scheffer, Maximilian Rieger und Fabian Junke.

Dm2 / Cm2: D- und C- Jugend Teams beim Albert Bader Turnier in Gingen

Nach zweijähriger Zwangspause freute sich die SG Kuchen-Gingen am vergangenen Mittwoch die Neuauflage des traditionellen Albert-Bader-Turniers ausrichten zu dürfen. Das Turnier ist gleichzeig die letzte Veranstaltung in der altehrwürdigen Hohensteinhalle, diese wird im Anschluss an das Turnier einer hochmodernen Multifunktionshalle mit flexibel nutzbarem Foyerbereich (Sport und Veranstaltung) weichen. Aufgrund bereits stattfindender Demontagearbeiten an der Halle […]

Nach zweijähriger Zwangspause freute sich die SG Kuchen-Gingen am vergangenen Mittwoch die Neuauflage des traditionellen Albert-Bader-Turniers ausrichten zu dürfen. Das Turnier ist gleichzeig die letzte Veranstaltung in der altehrwürdigen Hohensteinhalle, diese wird im Anschluss an das Turnier einer hochmodernen Multifunktionshalle mit flexibel nutzbarem Foyerbereich (Sport und Veranstaltung) weichen.

Aufgrund bereits stattfindender Demontagearbeiten an der Halle hat sich die SG dazu entschieden, die Veranstaltung in komprimierter Form durchzuführen. Somit standen in diesem Jahr nur einzelne Jugendspiele an.

Unsere Youngstars freuten sich über die Einladung, nachdem beide gemeindeeigenen Sporthallen (Voralbhalle und TT- Halle) über die gesamten Weihnachtsferien für den Sportbetrieb geschlossen waren.

Den Auftakt machte unsere männliche D- Jugend II.

Hochmotiviert starteten die Jungs der D2 in das erste Handballspiel im Jahr 2023. Obwohl noch relativ viele Spieler im Urlaub waren, konnten die Youngstars eine ordentliche Truppe aufs Spielfeld bringen und sich schon einmal für die anstehenden Spiele im Januar vorbereiten.

Gegen den Gastgeber aus Gingen bestritten die Youngstars in dieser Runde schon zwei spannende Spiele und auch dieses Mal war es eine ausgeglichene Partie in der die Youngstars lange Zeit in Rückstand waren. Doch am Ende überzeugte der Siegeswille der Youngstars und man konnte einen 25:23 Sieg mit nach Hause nehmen.

Im Nachgang startetet unsere männliche C- Jugend mit dem jüngeren 2009er Kader gegen die SG KuGi. Ziel war es sich bereits frühzeitig auf die bevorstehende Qualifikation im Frühjahr einzuspielen. Das Trainerteam wechselte daher munter durch und probierte verschiedene Aufstellungen aus.

Von Beginn an war die Partie knapp und hart umkämpft. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen und so gingen die Youngstars mit einem ein Tore Rückstand in die Halbzeitpause. Auch in Halbzeit zwei wechselte die Führung hin und her. Am Ende der 50 Minuten stand ein 34:32 auf der Anzeigetafel. Das Ergebnis war an diesem Nachmittag aber auch zweitrangig. Die Revanche folgt am Sa. 11.02., da stehen sich die beiden Teams in der Runde gegenüber.

Für die D- männlich II am Ball:

Paul Kosior, Tom Wolters, Matti Weber, Ahmed Dado, Lukas Stolz, Emil Sommer, Johannes Kehrer, Amin Kheder, Oskar Bohnacker, Lukas Kingeter, Linus Ahl, Philip Abele

Für die C- männlich (U14) am Ball:

Daniel Hundsdörfer, Leon Kopp, Carlos Gorski, Valentin Eitle, Jonas Eitle, Moritz Wagner, Luca Gottschlich, Jannis Tremml, Lio Binder, David Seyfang, Alexis Rapp, Maxi Attinger, Lasse Albrecht, Julian Rapp, Jonathan Haym

Trainerteam: Timo Rapp & Heiko Binder

Dw: Jahresabschluß mit den Bonitas!

Einen besonderen Jahresabschluß hatte die D-weiblich 1 und 2 kurz vor Weihnachten. Als treue Fans und Schlachtenbummler der Bonitas, bedankten sich diese in Form von einem gemeinsamen Training bei den Youngstars. Dabei stand natürlich der Spaß im Vordergrund. Nach einer kurzen Begrüßung durch Ronja Weißer, Spielerin der Bonitas und Trainerin der D-weiblich 1 und 2, […]

Einen besonderen Jahresabschluß hatte die D-weiblich 1 und 2 kurz vor Weihnachten. Als treue Fans und Schlachtenbummler der Bonitas, bedankten sich diese in Form von einem gemeinsamen Training bei den Youngstars. Dabei stand natürlich der Spaß im Vordergrund.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Ronja Weißer, Spielerin der Bonitas und Trainerin der D-weiblich 1 und 2, wurde mit Sofa-Fange das Aufwärmen begonnen. Durch die Wendigkeit der D-weiblich Spielerinnen hatten es so manche Spielerinnen der Bonitas schwer diese zu fangen.

Gut aufgewärmt stand nach einer kurzen Einweisung das „Schneemann-Spiel“ auf dem Programm. Dabei mußten die vier gemischten Mannschaften einen aufgebauten „Schneemann“ mit Ringen, Bällen und einem Hütchen darauf gegenseitig zum Einsturz bringen. Hier war die Wurfgenauigkeit aller Spielerinnen erforderlich.

Zum Abschluß stand natürlich das Highlight an – ein Handballturnier mit gemischten Mannschaften. Mit vier Teams wurde in einem kleinen Turnier der Sieger ausgespielt. Das jeweilige Anspiel wurde wie im Beachhandball mit einem „Schubkarren“ ausgespielt. Trotz des Altersunterschiedes kamen mit viel Spaß schöne Handballspiele zustande.

Die D-weiblich Spielerinnen bedanken sich recht herzlich bei den Bonitas für diese tolle Geste, durch das die beiden Teams noch mehr zusammenfanden. Freuen wir uns auf die ersten Spiele im neuen Jahr, bei dem die D-weiblich Spielerinnen die Bonitas wieder tatkräftig anfeuern.

Im Anschluß an das Training wurde mit den Eltern zusammen bei offenem Feuer am TSV-Häusle im Reuschwald noch eine Rote Wurst gegrillt und bei Kinderpunsch und Glühwein das Handball-Jahr mit sehr vielen positiven Eindrücken beendet.