Mike Wolz wird neuer Cheftrainer bei den Staren!

M1: Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren!

M1: Erst nach der Halbzeit auf dem Berg angekommen!

SG Hegensberg- Liebersbronn vs. TEAM Staren 28 : 33

Förderverein will im nächsten Jahr die Marke von 100 Mitgliedern knacken!

Hey Kid`s spielt ihr mit???

Werde ein Teil der Young Star`s!!!!

Frauen 1
TSV Heiningen vs. SV Allensbach

TSV
0 : 0
SV

Männer 1
TSV Heiningen vs. HV RW Laupheim

TSV
0 : 0
HV RW
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Termine

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Jugendarbeit- Young Star`s

htimage7

Starencup

htimage8

Sparkassen-Cup

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

Ew: Training mal anders

Ein Training der ganz besonderen Art konnten die E-Jugend Mädels zusammen mit ihren Trainerinnen Ronja Weißer und Pamela Weißer erleben. Gespannt trafen sich alle zu Trainingsbeginn in der Umkleidekabine um Rätsel zu lösen, die dann den Zugang zur Halle freigaben. In der Halle mussten sportliche Aufgaben als „Team“ gelöst werden, die viel Geschick und Überlegung […]

Ein Training der ganz besonderen Art konnten die E-Jugend Mädels zusammen mit ihren Trainerinnen Ronja Weißer und Pamela Weißer erleben.

Gespannt trafen sich alle zu Trainingsbeginn in der Umkleidekabine um Rätsel zu lösen, die dann den Zugang zur Halle freigaben. In der Halle mussten sportliche Aufgaben als „Team“ gelöst werden, die viel Geschick und Überlegung abverlangten. Die Mädels meisterten z.B. eine Mattenmauer, einen Fluss mit nur einem Boot und eine Schlucht, die mit einer Hängebrücke überquert wurde.

Nach diesen Aufgaben machten sich die Mädels bepackt mit Fackeln auf den Weg nach Eschenbach um dort zusammen Pizza zu backen und diese natürlich anschließend zu essen. Nach einem gemeinsamen „Kinoabend“ konnten alle glücklich und müde abgeholt werden.

 

Es war ein super Trainingstag, der auch den Trainerinnen viel Spaß gemacht hat.

 

Danke für diesen tollen Abend, Mädels!

 

Hast auch Du Lust auf Handball mit den Mädels der E-weiblich (Jahrgang 2008/09)? Training ist immer Freitags von 15:30h bis 17:00h in der Voralbhalle. Weitere Infos auf der Homepage: www.tsv-heiningen.de/handball unter Infos.

Eure Trainerinnen Ronja und Pami Weißer

M1: Staren schießen die HSG Ostfildern ab

TSV Heiningen – HSG Ostfildern  43 : 36  (24 : 19) Die Heininger Fans wussten auch nicht so richtig, wie Sie dieses Spiel einordnen sollten. Man hatte das Gefühl, daß beide Mannschaften das Abwehrspiel eingestellt hatten und sich nur darauf konzentrierten schnelle Tore zu werfen. Die Heimmannschaft ging schnell mit 3:1 in Führung. Doch die […]

TSV Heiningen – HSG Ostfildern  43 : 36  (24 : 19)

Die Heininger Fans wussten auch nicht so richtig, wie Sie dieses Spiel einordnen sollten. Man hatte das Gefühl, daß beide Mannschaften das Abwehrspiel eingestellt hatten und sich nur darauf konzentrierten schnelle Tore zu werfen. Die Heimmannschaft ging schnell mit 3:1 in Führung. Doch die clever spielende HSG fand immer wieder Lösungen gegen die Heininger Defensive und so ging es über die Spielstände 7:5 , 11:7 zum 16:11 in der siebzehnten Spielminute. Auf Heininger Seite begann man früh allen Spielern Einsatzzeiten zu geben und so wurde der 5-Tore Vorsprung zum 24:19 zur Halbzeit gehalten. Hier muss man allerdings auch Kritisch anmerken, daß noch fünf sogenannte hundertprozentige Chancen auf der Heininger Seite vergeben wurden.

Im zweiten Durchgang stellten die  Staren auf eine defensivere Abwehr um und die HSG Ostfildern agierte dauerhaft mit dem siebten Feldspieler. Hier hatten die Heininger am Anfang ihre Probleme und als dann auch noch der Torhüter der Gäste einige Bälle hielt stand es plötzlich 31:29 und das Spiel war wieder offen. Bei Heiningen kehrte Yanik Braun im Tor zurück und konnte sich sofort auszeichnen. Über das Tempospiel nach vorne führte die Mannschaft von Marcus Graf wieder mit 35:29 und konnte so am Ende ein absolut verdienten 43:36 Erfolg feiern.

Es spielten: Rieker, Braun, Meissner; Gross 1, C. Zöller 6, R. Zöller 5, Hartl 1, de Boer 2, Frey 2,   Unseld 4, Dannenmann 7, Rummel 3, Djokic 1, Kohnle 11/2, Neudeck, Heim

F1: Heiningen stellt Vorjahresergebnis ein

TSV Heiningen – TSV Bönnigheim 30 : 23  (15 : 12)   Von Hansjörg Ksis Fotos: fotokunst-nick.de Mit einem 30:23 Heimsieg beendeten die Handballfrauen des TSV Heiningen die Vorrunde der aktuellen BWOL-Saison. Und diese Vorrunde war für die TSV-Frauen beileibe nicht einfach. Immer wieder fielen Leistungsträgerinnen verletzungsbedingt aus oder konnten nur temporär eingesetzt werden. Um so positiver sind […]

TSV Heiningen – TSV Bönnigheim 30 : 23  (15 : 12)

 

Von Hansjörg Ksis

Fotos: fotokunst-nick.de

Mit einem 30:23 Heimsieg beendeten die Handballfrauen
des TSV Heiningen die Vorrunde der aktuellen BWOL-Saison.
Und diese Vorrunde war für die TSV-Frauen beileibe nicht einfach.
Immer wieder fielen Leistungsträgerinnen verletzungsbedingt aus
oder konnten nur temporär eingesetzt werden. Um so positiver sind
dadurch die bisher gezeigten Leistungen zu beurteilen. Die Mannschaft
um das Trainergespann Gerd Römer/Fabio Masuzzo belegt aktuell mit
16:10 Punkten den fünften Tabellenplatz. Damit erreichten sie genau
dieselbe Punktzahl wie nach Vorrunde des Aufstiegsjahrs 2017.

 

Ohne Verletzungspech wäre möglicherweise noch ein besseres Ergebnis
zu erzielen gewesen, denn durch die ständig wechselnden Ausfälle fehlte
dem Team die notwendige Konstanz. So auch am vergangenen Samstag,
als man gegen den TSV Bönnigheim sehr schwer ins Spiel kam. Die ersten
zehn Spielminuten wurden komplett verschlafen. Erst eine Auszeit durch
Trainer Gerd Römer beendete diese Tiefschlafphase. Danach zeigten sich
die TSV-Frauen von ihrer gewohnten Seite. Aggressiv in der Deckung gepaart
mit schnellem Gegenstoßspiel bot man den Gästen Paroli. Diese kamen
hauptsächlich über den Kreis zu ihren Torerfolgen und überzeugten vor allem
durch starken Tempohandball.

Lisa Maier überzeugte immer wieder mit wichtigen Toren.

 

Dies änderte sich nach dem Seitenwechsel. Heiningen ging jetzt noch konzentrierter
zu Werke und konnte dadurch die Stärken des Gegners immer mehr eliminieren.
Hauptsächlich die dreizehnfache Torschützin Lisa Maier und Torhüterin Caro
Buchele wußten dabei zu überzeugen. Ab der 53. Spielminute war das
Spiel letztendlich entschieden. Heiningen führte zu diesem Zeitpunkt mit 28:19
und war den Gästen vom Fuße des Strombergs in allen Belangen überlegen.

 

Steffi Ullmann für den TSV!

Am kommenden Wochenende ist der TSV Heiningen spielfrei. Danach gastiert
am 15.12. der SV Allensbach zum Rückrundenstart in der Heininger Voralbhalle.

 

Buchele, Baars, Thiemann – Vogl (4), Baumeister (1), Ullmann (2), Weißer (6),
Mohr, Raab, Kühnrich, Philipp, Maier (13), Scheel (3), Hick (1/1)

EM: Starennachwuchs bestätigen Ihre Leistung!!!

FrischAuf! Göppingen: TSV Heiningen 13 : 14 und SG Kuchen – Gingen: TSV Heiningen 4 : 20 In einer nicht ganz ausverkauften EWS Arena wurde der dritte Spieltag der E- Jugend männlich ausgetragen. Wie bei jedem Spieltag wird mit einer Reihe von Koordinationsübungen begonnen. Im Anschluss folgen dann jeweils zwei Handballspiele, mit immer wieder wechselnden […]

FrischAuf! Göppingen: TSV Heiningen 13 : 14 und

SG Kuchen – Gingen: TSV Heiningen 4 : 20

In einer nicht ganz ausverkauften EWS Arena wurde der dritte Spieltag der E- Jugend männlich ausgetragen.

Wie bei jedem Spieltag wird mit einer Reihe von Koordinationsübungen begonnen. Im Anschluss folgen dann jeweils zwei Handballspiele, mit immer wieder wechselnden Gegnern. Diesmal durften wir gegen Gastgeber und Bundesliga- Nachwuchs Frisch Auf! Göppingen sowie die SG Kuchen- Gingen antreten.

Das erste Spiel gegen FAG war wie zu erwarten an Spannung kaum zu überbieten. Nach starkem Start der Staren, kam die Heimmannschaft immer besser ins Spiel und ging in der zweiten Halbzeit sogar in Führung. Da aufgeben für die Jungs des Trainertrios um Nadine und Markus Kingeter sowie Timo Rapp nicht in Frage kam, wurde bis zum Ende der Partie um jeden Ball gefightet! Belohnt wurde der Kampfgeist schlussendlich mit einem starken 13:14 Sieg der Staren.

Die zweite Partie gegen die SG Kuchen- Gingen war von Beginn an eine überlegene Angelegenheit für unsere Young Star`s! Das Spiel konnte mit einem 20:4 über die Spielzeit von 2x 12 Minuten gebracht werden. Erfreulich, dass sich gleich acht Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Auch unsere beiden Mini`s Julian und Lukas steuerten drei Treffer zum Erfolg bei.

Mit insgesamt sechs Siegen aus sechs Partien können unsere Jungs zufrieden den Weihnachtsferien entgegen blicken. Der nächste Spieltag findet erst wieder im neuen Jahr, am 13.01.2019 bei der HSG Wangen- Börtlingen statt.

Es spielten: Lukas Kingeter (2), Julian Rapp (1), Valentin Eitle (1), Jonas Eitle, Daniel Hundsdörfer (1), Alexis Rapp (11), Noah Bachmaier (9), Ardian Bytyai (1), Josa Schmid (2), Leon Kopp, Philipp Schäberle (4), Finn Stohrer (1)

 

M1: Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren!

Mit Felix Kohnle und Chris Zöller können die Staren die ersten Vertragsverlängerungen  für die neue Saison 2019/2020 vermelden. Unsere Nummer 44 bleibt für mindestes ein weiteres Jahr ein „STAR“.   Felix Kohnle bleibt ein „Star“   Mit ausschlaggebend für den wurfgewaltigen Rückraumspieler war, dass sich über die letzten Jahre hinweg eine richtig gute Truppe um […]

Mit Felix Kohnle und Chris Zöller können die Staren die ersten Vertragsverlängerungen  für die neue Saison 2019/2020 vermelden. Unsere Nummer 44 bleibt für mindestes ein weiteres Jahr ein „STAR“.

 

Felix Kohnle bleibt ein „Star“

 

Mit ausschlaggebend für den wurfgewaltigen Rückraumspieler war, dass sich über die letzten Jahre hinweg eine richtig gute Truppe um das Trainergespann Marcus Graf und Mike Wolz gebildet hat, die sich perspektivisch noch weiter entwickeln möchte.  Ein weiteres Jahr im Dress der „Staren“ wird unsere Nummer 3 Chris Zöller auflaufen.  Seine Erfahrung wird auch in der neuen Saison gefragt sein, wenn die erfolgreiche Weiterentwicklung der Mannschaft fortgesetzt werden soll.

 

Chris Zöller ein weiteres Jahr im Dress des TSV.

 

Eine Änderung wird es auch auf der Trainerbank vom TEAM Staren geben. Der bisherige Erfolgscoach Marcus Graf möchte nach sechs intensiven Jahren kürzer treten. Der frisch gebackene zweifache Familienvater möchte mehr Zeit mit den Kindern verbringen.  Der TSV sagt Danke für die herausragende Arbeit der letzten Jahre. Schließlich hatte Marcus Graf nach dem Abstieg aus der Baden-Württemberg-Oberliga eine komplett neue Mannschaft formen müssen und bis zur aktuellen Saison das TEAM zu einer Spitzenmannschaft in der Württembergliga geformt. „Mac“ lebt Handball durch und durch und wird uns hoffentlich in einer anderen Position weiter erhalten bleiben, so der sportliche Leiter Timo Rapp.

Nahtlos können hier in dieser so wichtigen Position die sportlichen Leiter der Männer Timo Rapp und Detlef Kosior die Verpflichtung von Mike Wolz vom Co-Trainer zum hauptverantwortlichen Trainer ab der kommenden Saison vermelden. Die weitere Zusammenarbeit mit Mike Wolz ist die logische Konsequenz aus der positiven Entwicklung der Mannschaft der letzten beiden Jahre, in denen er als Co-Trainer neben Marcus Graf fungierte. Die Verantwortlichen des TSV freuen sich über diese zeitnahe Nachfolge von Marcus Graf durch Mike Wolz, der schon als Trainer auf erfolgreiche Zeiten  bei den Drittligisten der TSG Söflingen sowie Stuttgarter Kickers zurückblicken kann.

Durch diese wichtigen Personalien können die sportlichen Leiter Timo Rapp und Detlef Kosior nun in Ruhe die nächsten Personalplanungen angehen.