Frauen 1 - Bonitas
TSV Heiningen
07.03.20-20:0026:27
BBM Bietigheim 2
HG OfterSchw
14.03.20-16:00 :
TSV Heiningen
SG SchenSchil
21.03.20-18:00 :
TSV Heiningen
TSV Heiningen
28.03.20-17:45 :
SG HeidelHelm
Männer 1 - Team Staren
SG He-Li
07.03.20-16:3025:33
TSV Heiningen
TSV Deizisau
21.03.20-19:00 :
TSV Heiningen
TSV Heiningen
28.03.20-20:00 :
HSG FridMühl
SKV Unterens.
18.04.20-19:30 :
TSV Heiningen
Frauen Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
1TPSG Frisch Auf Göppingen 237:3
2HSG St. LeonReilingen33:7
3TSV Heiningen 189229:11
4HSG Leinfelden-Echterdingen27:13
5TuS Steißlingen25:13
6SG BBM Bietigheim 223:17
7SG HeidelsheimHelmsheim22:18
Männer Württemberg-Liga Süd
PlatzTeamPunkte
1TSV Heiningen 189242:2
2TSV Wolfschlugen32:10
3SG Lauterstein30:12
4TSV Deizisau28:14
5HV Rot-Weiß Laupheim26:16
6HSG LangenauElchingen24:18
7SKV Unterensingen23:19
htimage0

Trainerliste

htimage1

Trainingszeiten

htimage2

Ansprechpartner

htimage3

Teams

htimage4

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage5

Förderverein

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Styleguide & Fanshop

htimage8

Galerie

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen euch bei der Handballabteilung des TSV Heiningen!

News

Am: erfolgreich beim Beach-Turnier der TG Geislingen

Am Samstag den 01.08.2020 fand das A-Jugend-Beach-Handball-Turnier bei der TG Geislingen statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen traten fünf Teams gegeneinander an. Der TSV trat als einziger Verein mit 2 Teams an und durfte sich gegen die HT Uhingen-Holzhausen, dem Bundesliga Team von Frisch Auf Göppingen und dem Gastgeber TG Geislingen messen. Nach vier Rundenspielen wurde noch […]

Am Samstag den 01.08.2020 fand das A-Jugend-Beach-Handball-Turnier bei der TG Geislingen statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen traten fünf Teams gegeneinander an. Der TSV trat als einziger Verein mit 2 Teams an und durfte sich gegen die HT Uhingen-Holzhausen, dem Bundesliga Team von Frisch Auf Göppingen und dem Gastgeber TG Geislingen messen.

Nach vier Rundenspielen wurde noch ein großes (erster gegen zweiter) und ein kleines (dritter gegen vierter) Finale gespielt. Das Team 2 des TSV hatte leider etwas Pech und so wurden alle Spiele sehr knapp verloren, obwohl sie eine sehr gute Leistung gezeigt haben. Dieses Team hatte quasi nur eine Trainingseinheit gemeinsam bestritten und dafür haben sie sich super geschlagen. Gerade beim Beachhandball macht ein eingespieltes Team eben den kleinen Unterschied.

Team 1, die bereits letztes Jahr erfolgreich in Ismaning zusammen gespielt hatten, konnten alle vier Rundenspiele für sich entscheiden. Im Finale gegen HT Uhingen-Holzhausen (die vorwiegend aus Spielern der Beachhandball Hochburg Bartenbach kommen), wurde im Penalty Werfen der Turniersieg erkämpft.

Herzlichen Glückwunsch Jungs & weiterhin eine gute Vorbereitung!

C- Jugend weiblich mit Trainingstag zum Ferienbeginn

Mittlerweile ist die Entscheidung zum Handball Saisonstart gefallen. Der HVW (Handballverband Württemberg) wie auch die Spieltechnik des Bezirk Stauferland haben sich auf einen Rundenbeginn am 10/11 Oktober geeinigt. Die Vorfreude auf den Wettkampf ist bei den Youngstars des TSV riesengroß. Wird seit Monaten bereits wieder intensiv trainiert. Unsere Mädels der C- Jugend weiblich werden kommende […]

Mittlerweile ist die Entscheidung zum Handball Saisonstart gefallen. Der HVW (Handballverband Württemberg) wie auch die Spieltechnik des Bezirk Stauferland haben sich auf einen Rundenbeginn am 10/11 Oktober geeinigt.

Die Vorfreude auf den Wettkampf ist bei den Youngstars des TSV riesengroß. Wird seit Monaten bereits wieder intensiv trainiert. Unsere Mädels der C- Jugend weiblich werden kommende Saison in der Bezirksliga antreten. Ausruhen ist daher keine Option, so legten die Mädels gleich zu Ferienbeginn einen Mannschaftstag ein. Am vergangenen Freitag traf sich das Team von Trainerin Jana Sbrzesny bereits um 10:00 Uhr zur Trainingseinheit in der Voralbhalle.

Bei der schweißtreibenden, aber abwechslungsreichen Trainingseinheit, durfte der Spaß natürlich auch nicht fehlen. Im Anschluss wurden die Kraftreserven im Bistro Voralbhalle bei einem Mittagsmenü wieder aufgetankt.

Bei sommerlichen Temperaturen konnten die Youngstars dann ihr Ballgefühl bei einer Runde  Minigolfspiel unter Beweis stellen. Das Teamevent war ein voller Erfolg und schreit unbedingt nach einer Wiederholung.

Dm: Youngstars im Sand!

Bei den Youngstars des TSV Heiningen kam bereits letzte Woche Ferienstimmung auf! Fun im Sand stand am Freitag bei bestem Beachwetter auf dem Beachfeld des TV Jahn Göppingen auf dem Programm. Als Unterstützung für die ersten Versuche auf dem unbekanntem Untergrund stand ihnen Finn Krempl von der A- Jugend männlich  zur Seite, der den Jungs […]

Bei den Youngstars des TSV Heiningen kam bereits letzte Woche Ferienstimmung auf! Fun im Sand stand am Freitag bei bestem Beachwetter auf dem Beachfeld des TV Jahn Göppingen auf dem Programm. Als Unterstützung für die ersten Versuche auf dem unbekanntem Untergrund stand ihnen Finn Krempl von der A- Jugend männlich  zur Seite, der den Jungs eine Einführung in die Welt des Beachhandballs gab.

Der Beachhandball – Auswahlspieler erklärte den Jungs nicht nur das Regelwerk, welches sich doch deutlich vom „normalen“ Handballsport abhebt, er zeigte auch die verschiedenen Trickwürfe, welche beim Beachhandball mit einem doppelten Torerfolg gewertet werden.

Gespielt wurde nach den Mini & Ultimate Beach Handball Regeln der EHF. Durch das körperlose Abwehrspiel und eine ständige Überzahl im Angriff ist der Torerfolg garantiert und das Spiel somit ideal für Kinder geeignet. Durch permanentes auswechseln werden ALLE im Team eingebunden und erhalten gleichmäßige Spielanteile.

Die Begeisterung war riesengroß und die Jungs sind jetzt schon ganz heiß auf die nächste Einheit im großen Sandkasten. Danke Finn für deine tolle Unterstützung.

M3: Männer III mit stark verjüngtem Kader!

Auch für die Handballherren der M3 des TSV Heiningen endete die Saison 19/20 Corona bedingt bereits im März dieses Jahres. Mit 22:2 Punkten sicherte sich das TEAM die Meisterschaft in der Kreisliga A und steigt kommende Runde in die Bezirksklasse auf. Die Verantwortlichen des TSV Heiningen nutzen die Corona bedingte Auszeit um auch die Reserveteams […]

Auch für die Handballherren der M3 des TSV Heiningen endete die Saison 19/20 Corona bedingt bereits im März dieses Jahres. Mit 22:2 Punkten sicherte sich das TEAM die Meisterschaft in der Kreisliga A und steigt kommende Runde in die Bezirksklasse auf.

Die Verantwortlichen des TSV Heiningen nutzen die Corona bedingte Auszeit um auch die Reserveteams für die Zukunft fit zu machen. So konnte für die kommende Aufgabe in der Bezirksklasse mit Tobias Spörle ein Trainer für das Team der Männer 3 gewonnen werden. Unterstützt wird er von Spielertrainer Stefan Haist, welcher neben seiner Wurfgewalt im Rückraum auch die Geschicke auf der Bank leiten wird.

Zudem wird es einige Ergänzungen auf dem Spielfeld geben. So konnten wir gleich sechs A- Jugendspieler in den Kader aufnehmen. Der erfahrenste Neuzugang ist der 29 jährige Marc Dannenmann, welcher von der letztjährigen Meistermannschaft der Männer 1 zu uns stoßen wird! Wir freuen uns auch in der kommenden Runde mit einer schlagkräftigen Truppe ins Rennen zu gehen. Es ist schon außergewöhnlich einen Kader mit 23 Spielern zu haben, so der neue Headcoach Tobias Spörle. Erfreulicherweise hat der Mannschaftsrat hier auch gleich ein klares Zeichen gesetzt „Jugend vor Routine“, so soll das Motto der neuen Spielzeit lauten!

Die Neuzugänge wurden am vergangenen Wochenende beim obligatorischen Einstandsfest, welches unter dem Motto „Oktoberfest“ ausgetragen wurde, recht herzlich in den Kader aufgenommen. Wir begrüßen die Neuzugänge auf dem Foto von links – Marc Dannenmann, Jakob Dürr, Lukas Friedberger, Marc Denk, Noah Traub, Nils Großmann, Max Mohring.

Neben dem Markenkern „dem Leistungssport und der hervorragend Jugendarbeit“ des TSV Heiningen, wird auch der Breitensport weiterhin eine sehr wichtige Rolle im Verein einnehmen.

YOUNGSTARS: A-Jugend männlich für die BWOL gesetzt!!!

Die Enttäuschung über den Abbruch der vergangenen Saison war riesengroß.  Schließlich hatte sich die B-Jugend männlich des TSV Heiningen durch eine überragende Saison in der Württemberg Liga, die Teilnahme am Endspiel um die württembergischen Meisterschaft gesichert, das aufgrund des Corona Lockdowns leider abgesagt werden musste.  „Verständlich, dass die Jungs am Boden zerstört waren. Die Chance […]

Die Enttäuschung über den Abbruch der vergangenen Saison war riesengroß. 

Schließlich hatte sich die B-Jugend männlich des TSV Heiningen durch eine überragende Saison in der Württemberg Liga, die Teilnahme am Endspiel um die württembergischen Meisterschaft gesichert, das aufgrund des Corona Lockdowns leider abgesagt werden musste. 

„Verständlich, dass die Jungs am Boden zerstört waren. Die Chance im Jugendbereich ein Finale zu spielen und einen Titel gewinnen zu können, bekommt man nicht oft. Vielleicht sogar nur einmal im Leben. Das war wirklich harte Arbeit und zieht Dir schon den Boden unter den Füßen weg, wenn Du Dich nicht dafür belohnen kannst. Für so eine Saison muss alles zusammenpassen. Der Ehrgeiz der Jungs war nahezu unerschöpflich und ohne ein engagiertes Trainerteam im Rücken und Handball verrückte Eltern, die nahezu alles mitgemacht haben, was Jochen und ich uns so ausgedacht haben, wäre das nicht möglich gewesen. Das war nicht selbstverständlich, wofür es einfach mal Danke zu sagen gilt. Ein ganz besonderes Dankeschön gilt dabei Erwin Blum, der sich Woche für Woche um unsere Torhüter gekümmert hat. Hut ab!“, sagt Trainer Marius Schmidt, der in der kommenden Saison die alleinige Verantwortung auf der Trainerbank haben wird, da Jochen Blum aus familiären Gründen kürzer treten wird, dem Trainerteam um Michael Kohnle und Bernd Mayer jedoch weiter als Torwarttrainer erhalten bleibt.

Durch die Qualifikation für das Finale um die Württembergische B-Jugend Meisterschaft hatte sich die Mannschaft, einen Platz für die anstehende JHBL/BWOL Qualifikation in der A-Jugend erspielt. Die Chance auch weiterhin hochklassigen Jugend Handball in Heiningen spielen zu können, setzte im Team neue Kräfte frei und die Enttäuschung über das verpasste Finale wich schnell der Zuversicht sich einen Platz in der neu gegründeten Baden-Württemberg Oberliga zu sichern. 

Doch die währte nicht lange, da die andauernde Corona Pandemie alles weiter voll im Griff hatte und gemeinsames Mannschaftstraining über Monate untersagt war. 

Lange Zeit war völlig unklar, ob und wie es dieses Jahr überhaupt mit dem Spielbetrieb weitergehen würde.

Der Handballverband Württemberg hat deshalb frühzeitig entschieden, dass die anstehenden Qualifikationsspiele ausgesetzt werden und die Ligen unter Berücksichtigung diverser Kriterien besetzt werden, wodurch bis zuletzt unklar war in welcher Liga die A-Jugend YOUNGSTARS an den Start gehen werden, sobald wieder Handball gespielt werden darf. 

Ein Novum, da die Entscheidung am Grünen Tisch getroffen wird und die Mannschaften sportlich keinerlei Einfluss auf die Ligazugehörigkeit nehmen können. Das sorgte natürlich für gehörige Anspannung und Ungewissheit, was auf Grund des Erfolges der Vorsaison auch namhafte Leistungszentren auf den Plan rief und verständlicher Weise den ein oder anderen Spieler dazu bewegt hat, sich Gedanken über seine sportliche Zukunft zu machen. 

„Ja, es gab in den vergangenen Wochen natürlich einige Gespräche und ein paar schlaflose Nächte waren auch dabei, doch ich denke, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen und vor allem bleiben alle an Bord!“ wird der Trainer mit einem zufriedenen Lächeln zitiert. 

Denn der Handballverband Württemberg hat mittlerweile eine Entscheidung getroffen und sein Team wird in der neuen Saison zu den besten zehn Mannschaften in Baden-Württemberg gehören. Die Freude darüber ist groß, auch wenn sich die Mannschaft gerne rein sportlich für die BWOL qualifiziert hätte. Punktuell wird der bereits ausgeglichene Kader durch Robin Schieß verstärkt, der vom TV Altenstadt zu den YOUNGSTARS kommt. 

Den Verantwortlichen ist durchaus bewusst, dass die Saison eine große Herausforderung werden wird, weshalb das erste Jahr A-Jugend klar im Zeichen des Lernens und der Weiterentwicklung der Spieler steht, da die komplette letztjährige B-Jugend in die A-Jugend wechselt. Team und Trainer werden diese Herausforderung jedoch gerne annehmen und wollen an der Aufgabe wachsen. Zudem sollen die Spieler nach und nach an den aktiven Bereich heran geführt werden, um auch dort ihre Erfahrungen sammeln zu können, was ihnen natürlich auch für die A-Jugend zugute kommt.

Und wer weiß, vielleicht ist ja bereits dieses Jahr die eine oder andere Überraschung möglich! 

Wir sind jedenfalls gespannt, was da noch kommt…

Dm: Sehr große Resonanz beim Handball Trainingstag!

Am vergangenen Samstag führten die Youngstars der D- Jugend männlich erneut einen Trainingstag durch. Bereits um 9:30 Uhr öffneten die Türen der Heininger Voralbhalle für die erste Trainingseinheit der Heininger Nachwuchshandballer. Die Trainingsbeteiligung war schon immer sehr ordentlich, doch seit Wiederaufnahme des Trainings nach dem Corona – Shutdown ist diese extrem hoch! Nahmen von den […]

Am vergangenen Samstag führten die Youngstars der D- Jugend männlich erneut einen Trainingstag durch. Bereits um 9:30 Uhr öffneten die Türen der Heininger Voralbhalle für die erste Trainingseinheit der Heininger Nachwuchshandballer.

Die Trainingsbeteiligung war schon immer sehr ordentlich, doch seit Wiederaufnahme des Trainings nach dem Corona – Shutdown ist diese extrem hoch! Nahmen von den vierundzwanzig D- Jugend Spieler, ganze dreiundzwanzig am Trainingstag teil. Eine überragende Quote, freut sich das Trainerteam. Aufgestockt mit fünf ambitionierten E- Jugendspieler hatten die Trainer alle Hände voll zu tun.

Um den aktuellen Vorgaben gerecht zu werden, wurden Trainingsgruppen gebildet und der gesamte Sportpark ins Trainingsprogramm mit einbezogen. So wurden neben den Halleneinheiten auch das Kleinspielfeld hinter der Voralbhalle sowie der Kunstrasenplatz der Gemeinde genutzt.

Nach einer Stärkung zum Mittag war der Kick auf dem Kunstrasenplatz eine willkommene Abwechslung.  Am Mittag wurde mit den letzten Kraftreserven noch ein Abschlussturnier in der Voralbhalle gespielt.

Hast auch DU Lust auf Spiel, Spaß und Action bekommen?

Dann schau doch gerne auf ein Probetraining bei unseren Youngstars vorbei! Auf unserer Homepage findest du die Trainingszeiten sowie die Kontaktdaten der Jugendtrainer.

Kleine Handballer lernen Passen, Fangen, Werfen und ZUSAMMENHALTEN!

Positive Nachrichten für den Breitensport

Am 01. Juli tritt eine neue Corona- Verordnung Sport in Kraft, welche es uns erlaubt ein „normales“ Training zu gestalten. War bislang der Mindestabstand von 1,5 Metern auch im Training einzuhalten, ermöglicht die Verordnung Sport die Durchführung von Sportwettkämpfen mit Körperkontakt auch im Breitensport. Somit können von nun an wieder Zweikämpfe geführt und Handball ohne […]

Am 01. Juli tritt eine neue Corona- Verordnung Sport in Kraft, welche es uns erlaubt ein „normales“ Training zu gestalten. War bislang der Mindestabstand von 1,5 Metern auch im Training einzuhalten, ermöglicht die Verordnung Sport die Durchführung von Sportwettkämpfen mit Körperkontakt auch im Breitensport. Somit können von nun an wieder Zweikämpfe geführt und Handball ohne die bisherigen Abstandsregeln gespielt werden.

Bereits seit Anfang Mai konnte durch die hohe Flexibilität unserer Trainer ein Training im Freien angeboten werden. Die Vorgaben, nur in Kleingruppen von max. 5 Personen zu trainieren, sorgte bei vielen Trainern für zusätzliche Übungsstunden. Die Gruppengröße wurde im Juni auf 10 Personen ausgeweitet und ein Hallentraining möglich. Aufgrund der fehlenden Hallenzeiten, speziell durch die geschlossenen Göppinger Sporthallen, ist auch hier die Flexibilität der Trainer gefragt.

Ein riesen Dankeschön gilt den über 30 ehrenamtlichen Jugendtrainern sowie dem Jugendleiter Matthias Schenk des TSV Heiningen Handball!

Es bleibt weiterhin eine Mammutaufgabe den Trainings- und Spielbetrieb für 16 Jugendmannschaften mit über 250 Kindern im Ehrenamt zu organisieren. Erfreulich wie gut die im März mit dem TV Schlat eingegangene Kooperation angelaufen ist. Trainieren die Kinder der E- und D- Jugend bereits in gemeinsamen Trainingseinheiten.

Zudem soll ab Fr. 04.07. eine zusätzliche Trainingseinheit für die ganz kleinen Handballer in Schlat angeboten werden. Freitags ab 15:00 Uhr können die Minis (Jahrgang 2013 / 2014) auf dem Kleinspielfeld in Schlat (hinter der Turnhalle) erste Handball- Erfahrungen sammeln. Das Training wird von unserer sportlichen Leiterin Caro Frey und Sandra Tischler aus Schlat gemeinsam geleitet.

Sport und Bewegung sind essenziell für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Wir sind stolz darauf für alle Altersklassen im männlichen wie weiblichen Bereich Handball anbieten zu können.

Fehlt auch euch zurzeit Sport, Spiel und Spaß?

Nach einer vorherigen Anmeldung bei unseren Jugendtrainern könnt ihr gerne auf ein Schnuppertraining vorbei schauen!?

Alle Infos zu den Trainingszeiten sowie die Kontaktdaten der Trainer findet Ihr unter https://tsv-heiningen.de/handball/training/

Alternativ könnt ihr eure Anfrage an folgende Mailadresse senden: nachwuchszentrum.handball@tsv-heiningen.de

Kleine Handballer lernen Fangen, Passen, Werfen und Zusammenhalten!

 

Handballtraining wieder aufgenommen

Tolle Unterstützung durch das Sportstudio SGH in Heiningen – #gemeinsamstark Seit Mitte März ruht der Handball in der Voralbhalle. Aufgrund der Corona – Pandemie wurde der Spiel- wie auch Trainingsbetrieb vom TSV Heiningen ausgesetzt. Nach den ersten Lockerungen Anfang Mai konnte unter strengen Auflagen in Kleingruppen im freien wieder trainiert werden. Seit Anfang Juni ist […]

Tolle Unterstützung durch das Sportstudio SGH in Heiningen – #gemeinsamstark

Seit Mitte März ruht der Handball in der Voralbhalle. Aufgrund der Corona – Pandemie wurde der Spiel- wie auch Trainingsbetrieb vom TSV Heiningen ausgesetzt. Nach den ersten Lockerungen Anfang Mai konnte unter strengen Auflagen in Kleingruppen im freien wieder trainiert werden. Seit Anfang Juni ist ein Training unter Einschränkungen in der Voralbhalle wieder möglich.

Ab dieser Woche beginnt nun auch die Vorbereitung von unserem TEAM Staren, um sich auf die Mission Baden – Württemberg Oberliga vorzubereiten. Mit vier Mannschaftseinheiten pro Woche und zuzüglich einer individuellen Trainingseinheit wird die Vorbereitung sicherlich noch ein Stück intensiver wie die letzten Jahre ausfallen.

Die Trainingssituation ist hierbei nicht ideal, fehlen dem TSV seit Jahren Hallenzeiten. Zudem darf pro Hallendrittel nur mit einer Gruppengröße von 10 Personen unter Mindestabstand trainiert werden.  Aufgrund der Corona Pandemie bleibt auch noch die Sporthalle der Bereitschaftspolizei wie auch die Schulturnhallen am Schulzentrum Öde geschlossen! Keine einfache Situation, hier alle 6 Aktiven und 16 Jugendmannschaften mit ausreichend Hallenzeiten zu versorgen. Wir werden alle Freiräume ausnutzen und auch die Kleinspielfelder, die Technotherm Halle wie auch den Sportplatz am Reuschwald in unseren Trainingsplan einbeziehen, so der sportliche Leiter Timo Rapp. Durch die Absage aller Turniere und die fehlenden Trainingsspiele werden wir auch verstärkt Trainingstage an den Wochenenden durchführen.

Hinzu kommt eine sehr großzügige Unterstützung von unserem Hauptsponsor dem SGH Heiningen. Die 1. und 2. Frauen- wie auch Männermannschaft darf ab sofort kostenlos im Sportstudio trainieren. Wir wollen somit unseren Beitrag leisten, damit sich die Teams ideal auf die neue Spielzeit vorbereiten können, so Stefan Rausch vom SGH Heiningen. Zudem sollen aufgrund der langen Trainings- und Spielpause möglichst Verletzungen vorgebeugt werden.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Stefan für die tolle Unterstützung und die gelebte Kooperation! #gemeinsamstark

Altpapiersammelstelle an der Voralbhalle Heiningen

Die Handballabteilung des TSV Heiningen richtet am kommenden Samstag, den 20.06.2020 eine Altpapiersammelstelle an der Voralbhalle, Krautgarten 1 ein. Hier haben die Bürgerinnen und Bürger aus Heiningen und Umgebung die Möglichkeit, ihr Altpapier von 9:00 bis 14:00 Uhr abzugeben. Die aufgestellten Container werden von Vertretern des TSV Heiningen beaufsichtigt, die selbstverständlich beim Entladen der Fahrzeuge […]

Die Handballabteilung des TSV Heiningen richtet am kommenden Samstag, den 20.06.2020 eine Altpapiersammelstelle an der Voralbhalle, Krautgarten 1 ein. Hier haben die Bürgerinnen und Bürger aus Heiningen und Umgebung die Möglichkeit, ihr Altpapier von 9:00 bis 14:00 Uhr abzugeben. Die aufgestellten Container werden von Vertretern des TSV Heiningen beaufsichtigt, die selbstverständlich beim Entladen der Fahrzeuge helfen.

Für den Teil der Bevölkerung, die keine Möglichkeit haben das Altpapier eigenständig abzugeben, bieten wir einen Abholdienst an. Erreichen können Sie uns unter folgender Nummer (Tel. 0175 4753449). Bitte nur in der oben angegebenen Zeit am Abholtag anrufen.

Wir freuen uns darauf, Ihnen helfen zu können – #gemeinsamstark.

M1: Kaderplanung für die neue Runde fast abgeschlossen!

Teammanager Marcus Graf hatte trotz Corona Shutdown einen Menge Hausaufgaben zu erledigen. Galt es gleich sieben Stammspieler des Starenkaders zu ersetzen. Zudem sind die Anforderungen durch den Aufstieg in die Baden- Württemberg- Oberliga nicht geringer geworden. Bereits vor dem Shutdown konnten wir mit Simon Kosak einen exzellenten Kreisläufer vom Ligakonkurrenten TSV Wolfschlugen verpflichten. Simon Kosak, […]

Teammanager Marcus Graf hatte trotz Corona Shutdown einen Menge Hausaufgaben zu erledigen. Galt es gleich sieben Stammspieler des Starenkaders zu ersetzen. Zudem sind die Anforderungen durch den Aufstieg in die Baden- Württemberg- Oberliga nicht geringer geworden.

Bereits vor dem Shutdown konnten wir mit Simon Kosak einen exzellenten Kreisläufer vom Ligakonkurrenten TSV Wolfschlugen verpflichten. Simon Kosak, der seine Handballkarriere bei den Minis des TSV Deizisau begann, spielte ab der C- Jugend im Nachwuchszentrum von FAG und kennt aus dieser Zeit auch bereits einige seiner neuen Mannschaftskollegen. Nach der A- Jugendzeit wechselt Simon wieder zurück zum TSV Deizisau, bei welchem er 3 Jahre lang in der BWOL und Württembergliga spielte. Nach einer Saison beim TSV Wolfschlugen wechselt er nun zu den Staren nach Heiningen.

Auf der Außenposition konnten wir mit Felix Weißer einen ehemaligen Jugendspieler des TSV Heiningen vom Drittligisten TSB Horkheim zurück gewinnen. Felix, Sohn von unserem stellvertretenden Abteilungsleiter Peter Weißer, spielte von den Minis bis zur C- Jugend in den Farben blau – weiß des TSV, ehe es auch ihn in Richtung Nachwuchszentrum nach Göppingen zog. Flixi erhielt nach seiner Jugendzeit einen Vertrag bei FAG und konnte sich in der Jugendnationalmannschaft sowie im Bundesligakader Einsatzzeiten sichern. Mit einem Doppelspielrecht ausgestattet spielte Flixi bei Drittligist TSV Neuhausen / Erms und zuletzt beim TSB Horkheim. Wir freuen uns ein weiteres Heininger Urgewächs in unseren Reihen begrüßen zu dürfen und wünschen einen guten Start in den bekannten Farben blau & weiß.

Einen weiteren Zugang aus der 3. Liga können wir mit Lars Wittlinger verzeichnen. Er wird kommende Saison mit unserem Yannik Braun das Gespann zwischen den Pfosten bilden. Auch Lars kennt bereits einige TSV Akteure aus seiner Jugendzeit. Der aus Geislingen stammende Torhüter spielte beim TV Altenstadt ehe auch er nach Göppingen wechselte. Seine Aktiven- Laufbahn startete Lars beim TV Blaustein und stieg in der Saison 18/19 in seinem ersten Aktivenjahr in die 3. Liga auf.

Die rechte Seite der Staren wird kommende Runde durch zwei Youngsters, welche aus der A- Jugend Bundesliga Reserve von Frisch Auf stammen, ergänzt. Nico Gerasia wird auf der Außenposition auf Torejagd gehen. Der 1,92 Meter großgewachsene Max Mattes wird das TEAM Staren auf der halb rechten Position verstärken.

Mit 1,98 Meter konnte ein weiterer Rückraumhühne von Heiningen überzeugt werden. Philip Strobel  konnte vom Liganachbarn HSG Ostfildern für die Mission BWOL gewonnen werden. Bereits vorletzte Saison hatte Philip seine Marke in Heiningen hinterlassen und stellte die TSV Abwehr immer wieder vor große Probleme! Wir freuen uns auf der Königsposition neben Felix Kohnle auf weitere Wurfgewalt!

Wir hätten gerne die Mittelposition noch mit einem weiteren klassischen Mittespieler besetzt, um hier noch flexibel agieren zu können, so Teammanager Marcus Graf. Die Planungen sind daher noch nicht vollständig abgeschlossen. Dennoch freuen wir uns bereits jetzt eine sehr gut ausgebildete Mannschaft zusammengestellt zu haben. Körperlich konnten wir zu den vergangenen Jahren nochmals deutlich zulegen, was in der BWOL auch notwendig sein wird. Mit einem Altersdurchschnitt von ca. 22 Jahren dürfen wir uns auf die Attacke JUNG&WILD in der Heininger Voralbhalle freuen!

Mittlerweile wurde der Trainingsbetrieb unter strengen Auflagen auch in der Halle wieder freigegeben. Das TEAM Staren kann somit planmäßig am Di. 16.06.2020 in die Vorbereitung starten.

Noch weiß niemand – wann, wie und unter welchen Voraussetzungen die neue Runde für die Staren beginnen kann? Wir werden auf jeden Fall gut gewappnet sein!