TEAM Staren mit deutlichem Sieg!

36 : 23 (21 : 12) TEAM Staren vs. HSG Ostfildern

Bonitas - Frauen 1
TSV Heiningen vs. TV Nellingen 2

TSV
0 : 0
TV

TEAM Staren - Männer 1
TV Gerhausen vs. TSV Heiningen

TV
0 : 0
TSV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Förderverein

htimage4

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage5

Grundschule Heiningen

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Styleguide & Fanshop

htimage8

Galerie

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

C-weiblich 2 erkämpft sich den 2. Platz in der Quali zur Bezirksliga

TSV Heiningen – JSG Lauter                                 6:6  (1:3) HG Aalen/Wasseralfingen – TSV Heiningen        16:3  (11:2)

TSV Heiningen – JSG Lauter                                 6:6  (1:3)

HG Aalen/Wasseralfingen – TSV Heiningen        16:3  (11:2)

Unsere neu zusammengestellte Cw2 nahm am Samstag bei der Quali zur Bezirksliga teil. Die Gegner waren die JSG Lauter und der Gastgeber die HG Aalen/Wasseralfingen. Dies waren die ersten Spiele als Mannschaft überhaupt und dementsprechend nervös waren unsere Mädels.

In der ersten Halbzeit gegen die JSG Lauter lief es dann auch noch nicht rund, da man sich erst noch finden musste. In der Abwehr war man zu brav, der Zug zum gegnerischen Tor fehlte und auch beim Abschluss traute man sich noch nicht so wirklich. So ging es mit einem 1:3 Rückstand in die Halbzeit. Die Trainerinnen hatten in der Pause ganze Arbeit geleistet, denn unsere Starenmädels waren mit Wiederanpfiff wie ausgewechselt. Sie erhöhten das Tempo, standen in der Abwehr wesentlich kompakter und suchten nun auch den Abschluss vor dem gegnerischen Tor. So starteten sie eine Aufhohljad und konnten mit 6:4 in Führung gehen. Leider ließ dann die Konzentration wieder etwas nach und die JSG schaffte den Anschluss zum 6:5. Die letzte Minute war heiß umkämpft und es gab mit dem Schlußpfiff noch einen Freiwurf für die JSG Lauter. Leider war das Glück nicht mit unseren Mädels und der direkt verwandelte Freiwurf ging mit einem Heber über den Block und Torwart zum 6:6 ins Tor.

Gleich im Anschluss ging es dann gegen die spielstarke HG Aalen/Wasseralfingen. Diese legten eine Blitzstart hin und gingen gleich mit 2:0 in Führung. Unsere Mädels haderten noch mit dem Ergebnis aus dem vorigen Spiel und spielten insgesamt zu statisch und zu brav. Die Spielerinnen der HG ließen sich nicht lange bitten und nutzten die Schwächen unserer Spielerinnen aus und zogen Tor um Tor davon. Die Cw2 kämpfte und gab nicht auf, konnte jedoch bei der 16:3 Niederlage nicht viel entgegensetzen.

Da die JSG Lauter ebenfalls gegen die HG Aalen/Wasseralfingen verloren hatte, musste die Entscheidung über den 2.Platz dieser Quali-Runde im Siebenmeter-Schießen ausgetragen werden. Die JSG legte vor und verschoss. Bei den Staren war die Nervosität ebenfalls sehr hoch und auch dieser Siebenmeter ging neben das Tor. Dann aber lief unsere Torhüterin Maren zur Höchstform auf und die andere Starenmädels zeigten Nervenstärke. Während unsere Mädels die restlichen Siebenmeter sicher verwandelten, scheiterten zwei Spielerinnen der JSG an unserer Torhüterin und setzten eine noch daneben. Zum letzten Siebenmeter traten sie dann nicht mehr an und unsere Mädels hatten sich mit einem klaren Sieg im Siebenmeter-Schießen den 2. Platz erkämpft.

Glückwunsch Mädels!

Es spielten: Maren Melzer (TW), Helen Brenner, Emma Dudium, Steffi Grünwald, Alisa Karpitschka, Svenja Keller, Alessa Oettle, Maren Ortwein, Anna Riegert, Emily Roth, Jana Steigenwalder, Carina Sterlike, Louisa Zeller, Leonie Zöller

D-Jugend qualifiziert sich souverän für die Bezirksliga

Drei Spiele, drei Siege!

Drei Spiele, drei Siege!

Im ersten Spiel stand uns der TV Altenstadt 2 gegenüber. Von Anfang an nahm man das Heft in die Hand und erspielte sich einen hohen 38:8 Sieg.
Nach einer fünfminütigen Pause ging es gegen den vermeintlich stärksten Gegner die SG Hofen-Hüttlingen. Zu Beginn der Halbzeiten hatte man Mühe in das Spiel zu finden. Letztendlich konnte der Gegner jedoch ebenfalls deutlich mit 19:9 bezwungen werden.
Im letzen Spiel wurde auch die SG Herbrechtingen-Bolheim mit 23:5 besiegt und dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung in allen drei Spielen spielt man in der kommenden Hallenrunde in der Bezirksliga.

Es spielten:
Tor: J. Klimas, P. Schmid
Feld: Finn Krempl (4), Nick Karpitschka (7), Loris Lachmuth (5), Jan Rummel (12), Nick Kohnle (12), Paul Klein (6) , Julian Blum (12) , Nils Traub (2), Philipp Mayer (12), Jakob Gauss (7), Finn Preussler

B-weiblich spielt nach glattem Durchmarsch in der HVW-Quali nächste Saison in der Württembergliga

TSV Heiningen – JSG Urach-Grabenstetten                12:8     (7:5) TSV Heiningen – SG Hegensberg-Liebersbronn          18:10  (9:5) TuS Metzingen – TSV Heiningen                                   11:20  (4:11)  

TSV Heiningen – JSG Urach-Grabenstetten                12:8     (7:5)

TSV Heiningen – SG Hegensberg-Liebersbronn          18:10  (9:5)

TuS Metzingen – TSV Heiningen                                   11:20  (4:11)

 

Am Wochenende stand die entscheidende Runde der HVW-Quali an. Ziel der B-weiblich war mindestens der 2. Platz, dann wäre die Qualifikation geschafft.

In ihrem ersten Spiel trafen sie auf die JSG Urach-Grabenstetten, die im Nachrückverfahren noch in diese Qualirund gerutscht waren. Die Starenmädels begannen nervös, konnten sich jedoch mit 2:0 in Führung bringen. Allerdings spielte der Gegner gut mit und nicht alle Aktionen im Starenteam gelangen und so gestaltete sich die erste Halbzeit recht ausgeglichen. Mit einer knappen 7:5 Führung ging es in die Pause. Den besseren Start nach Wiederanpfiff erwischte die JSG und schloss zum 7:6 auf. Davon ließen sich unsere Mädels jedoch nicht aus dem Konzept bringen und spielten ihre Angriffe konsequent durch, machte auch in der Abwehr einen guten Job und gewannen mit 12:8.

Im zweiten Spiel traf man auf den stärksten Gegner, den Gastgeber SG Hegensberg-Liebersbronn. Hier ging es wesentlich temporeicher zur Sache als im ersten Spiel, in dem man aber durch den Sieg Selbstvertrauen getankt hatte. Unseren Spielerinnen gelang es auch hier gleich zu Beginn in Führung zu gehen und konnten diese mit einem schnellen Angriffspiel auch behaupten. In der Abwehr wurde hart gearbeitet um dem Gastgeber das Leben schwer zu machen. Die Belohnung war eine 9:5 Pausenführung. Die zweite Halbzeit ging genauso temporeich weiter, wobei sich bei der SG langsam eine leichte Resignation breit machte. Als dann die Starenmädels in Unterzahl ihre Führung noch um 2 Tore ausbauen konnten, war das Spiel entschieden. Am Ende stand es 18:10 für den TSV.

Im letzten Spiel trafen unsere Spielerinnen auf die TuS Metzingen. Diese mussten gewinnen um sich eine Chance für die Qualifikation zu bewahren. Beflügelt von ihrem Erfolg gegen die SG Hegensberg-Liebersbronn ließen die Starenmädels in dieser Partie nichts anbrennen. Der Torexpress rollte und mit 11:4 ging es in die Pause. Bei Beginn der zweiten Halbzeit waren unsere Mädels geistig noch in der Kabine und so konnte Metzingen auf 11:6 verkürzen. Mit diesem „Weckruf“ lief es dann wieder im Starenteam und es wurde munter Handball gespielt. So hieß es mit dem Schlusspfiff 20:11 für unsere B-weiblich.

Herzlichen Glückwunsch Mädels! Toll gespielt!

Es spielten: Rebecca Gröll (TW), Annika Artlich (TW), Sabrina Baur, Tami Däschler, Anna Hettich, Tabea Kühnrich, Jenny Ladwig, Sarina Maier, Maja Maisenhölder, Emily Schubert, Ann-Katrin Steigenwalder, Steffi Ullmann, Amelie Zeller

Cw1 muss in die zweite Qualifikation am 28. Juni 2015

Mit zwei zusätzlichen Trainingseinheiten glaubte man gut gerüstet in die Quali am letzten Samstag starten zu können.

Mit zwei zusätzlichen Trainingseinheiten glaubte man gut gerüstet in die Quali am letzten Samstag starten zu können.

Doch das Eröffnungsspiel gegen die SG Weinstadt ging bereits mit 8:14 verloren. Man kam einfach nicht ins Spiel und agierte im Angriff zu statisch und drucklos. So stand es zur Halbzeit bereits 8:3 für Weinstadt. Nach klaren Worten zur Pause konnte die zweite Spielhälfte zwar besser gestaltet, aber die Niederlage konnte zu keinem Zeitpunkt abgewendet werden.

Gegen den späteren Gruppensieger den LC Brühl wollte man zeigen dass man auch Handball spielen kann. Dass Brühl wohl die stärkste Mannschaft imTurnier sein sollte zeigte sich bereits dadurch dass Sie gleich im ersten Spiel gegen den ersten aus dem Bezirk Teck die SG Untere Fils behaupten konnten.

Man kam gut ins Spiel und die Angriffe wurden nun auch länger und überlegt gespielt.  Mit 6:3 für Brühl wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause blieb der Starennachwuchs dran und konnte aufgrund einer guten Abwehr und einer glänzend aufgelegte Jana im Tor sogar zum 6:6 ausgleichen. Das Publikum feuerte unterstützend an. Aufgrund einer selbst verschuldeten Zeitstrafe konnten die Gäste aus der Schweiz die Überzahl geschickt nutzen und letztendlich ein wenig zu hoch aber verdient gewinnen.

 

Nach nur einer kurzen Pause mussten unsere Mädels unmittelbar nach dem Spiel gegen die SG Untere Fils ran. Hier machte sich dann doch der Kräfteverschleiss bemerkbar. Gegen einen überlegenen Gegner mit einer überragenden Auswahlspielerin welche Heiningen fast im Alleingang besiegte hatte man nichts entgegenzusetzen. Loben muss man dass man auch nach dem 11:3 zur Pause nicht aufgab.

 

Leider konnten wir an diesem Tag kein Spiel für uns entscheiden. Aber wir wissen was wir bis zur nächsten Quali runde verbessern müssen. Wir brauchen im Angriff mehr Laufbereitschaft und deutlich mehr Tore.

 

Die Mannschaften aus Brühl und die SG Untere Fils haben sich bereits für die Verbandsklasse qualifiziert. Die SG Weinstadt und sie Starenmädels haben am 28.06. Ein weitere Chance.

 

Ergebnisse TSV

 

TSV – Weinstadt    6:14  (3:8)

 

TSV  – SG Untere Fils  5:14 (3:11)

 

TSV – LC Brühl    6: 10 (3:5)

 

Es spielten:

Vivien Fischer und Jana Sbrzesny im Tor

 

Lara Schlenker, Lea Hadamek, Mona Schiffner, Lea Toth 5/1, Mara Froberg 7/2,

Nina Schlenker, Melissa Hick 4, Marlene Mauritz, Alina Huber 1, Ina Schraml 2

 

Ein herzlichen Dank an Michael „Spezi“ Sbrzesny und Ulli Schraag für die technische und Zeitnehmer/Sekretär Unterstützung.

 

Danke Sabrina Caska für die Übernahme der Bewirtung und Orgs der Tribüne. Ein herzliches Dankeschön an alle Eltern und Omas für die Kuchen. 

Besonders haben wir uns  über die tolle Unterstützung der zahlreichen Zuschauer gefreut. 

C-Jugend weiblich 1 zweites Qualifikationsturnier in Heiningen

C-Jugend weiblich 1 zweites Qualifikationsturnier in Heiningen am Samstag, den 13.06.15 ab 13 Uhr Vor vier Wochen konnten sich die Starenmädels beim Qualifikationsturnier auf Bezirksebene den zweiten Platz sichern.

C-Jugend weiblich 1 zweites Qualifikationsturnier in Heiningen am Samstag, den 13.06.15 ab 13 Uhr

Vor vier Wochen konnten sich die Starenmädels beim Qualifikationsturnier auf Bezirksebene den zweiten Platz sichern.

Nun wird man in der nächsten Runde die Kräfte mit einem Zeitplatzierten und zwei Erstplatzierten anderer Bezirke aus Württemberg messen.

 

Da es gelungen ist den Spieltag nach Heiningen zu bekommen hoffen die Spielerinnen um Unterstützung von der Tribüne.

In den Ferien wurde fleißig trainiert und man wird sich anstrengen unter die ersten Zwei zu kommen, die dann direkt für die Verbandsklasse qualifiziert wären.

 

Diese Aufgabe wird sicher nicht leicht. Denn in dem Aufeinandertreffen in Turnierform mit der Spieldauer von nur 25 min. warten mit der SG Untere Fils der Erstplatzierte aus dem sehr starken Bezirk Esslingen Teck, mit der SG Weinstadt trifft man auf den Zweitplazierten aus dem Bezirk Rems/Stuttgart mit aktuell zwei sehr talentierten  HVW  Auswahlspielerinnen, die sich in der Vorqualifikation nur der sehr spielstarken Mannschaft aus Remshalden beugen mussten. Mit dem LC Brühl aus der Schweiz wartet dann das erste Länderspiel auf unseren Starennachwuchs. Die Mannschaft aus Brühl, welche seit Jahren im  Bodenseebezirk startet verfügt bereits über Erfahrung aus einer Spielzeit in der Landesliga.

 

Die Gaststätte in der Voralbhalle hat geöffnet. Mit dem Kauf von Kuchen unterstützen Sie direkt die weibliche C-Jugend.

 

Let’s go Staren.

 

Spiele des TSV

 

13.00 Uhr   TSV – SG Weinstadt

 

14.50 Uhr   LC Brühl Handball – TSV

 

15.30 Uhr   TSV – SG Untere Fils