Frauen 1 - Bonitas
TSV Heiningen
02.04.22-20:0024:28
TuS Metzingen
Männer 1 - Team Staren
TSV Zizishaus.
14.05.22-20:0026:39
TSV Heiningen
TSV Heiningen
21.05.22-20:00 :
SV Fellbach
TuS Schutterw.
28.05.22-20:00 :
TSV Heiningen
-:
3. Liga Frauen - Staffel F
PlatzTeamPunkte
6FRISCH AUF Göppingen23:21
7TV Nellingen20:24
8HC Erlangen17:27
9HSG Würm-Mitte16:28
10TS Herzogenaurach15:29
11TuS Metzingen5:39
12TSV Heiningen4:40
Männer Baden-Württemberg Oberliga
PlatzTeamPunkte
10TuS Steißlingen26:30
11TV Weilstetten24:32
12TuS Schutterwald23:33
13TSV Birkenau21:35
14TSV Schmiden 190211:45
15SV Fellbach10:46
16TSV Zizishausen9:47
htimage0

Staren Akademie

htimage1

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage2

Styleguide & Fanshop

htimage3

Ansprechpartner

htimage4

Teams

htimage5

Trainerliste

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Förderverein

htimage8

Trainingszeiten

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen euch bei der Handballabteilung des TSV Heiningen!

News

Dm1 verliert unglücklich gegen Hofen-Hüttlingen

TSV Heiningen – SG Hofen Hüttlingen 15:16 (9:10)

TSV Heiningen – SG Hofen Hüttlingen 15:16 (9:10)

Die Dm1 aus Heiningen traf am Sonntag in der Voralbhalle auf die Mannschaft aus Hofen Hüttlingen. Der Beginn verlief zunächst recht ausgeglichen. Mitte der ersten Spielhälfte fanden die Gäste dann aber besser ins Spiel und kamen durch Lücken in der Heininger Abwehr zu einfachen Toren. Da auch im Angriff einige Chancen ungenutzt blieben, gerieten die Hausherren mit 3:8 in Rückstand. Mit viel Einsatz arbeiteten sich die Staren zurück ins Spiel und holten Tor um Tor wieder auf. Durch einen direkt verwandelten Freiwurf gelang den Heiningern schließlich der Anschlusstreffer zum 9:10 Pausenstand.

Leider schafften es die Jungs im zweiten Durchgang nicht, an den Lauf vor dem Seitenwechsel anzuknüpfen. Erst nach achtminütiger Torflaute fiel der erste Heininger Treffer, aber auch der Gegner aus Hofen-Hüttlingen verstand es nicht sich entscheidend abzusetzen. In der Folgezeit legte der Gegner meist ein Tor vor, und die Heininger egalisierten den Spielstand kurze Zeit später wieder. So blieb es bis zum Ende spannend. Zwei Minuten vor Spielende, beim Spielstand von 15:15, gelang den Gästen nach einem lang ausgespielten Angriff nochmals die Führung. Zwar blieben noch 20 Sekunden bis zum Abpfiff, der verdiente Punkt blieb den Heiningern jedoch verwehrt.

Trotz der unglücklichen Niederlage haben die Jungs wieder phantastisch gekämpft – also, abhaken und weiter trainieren.

Gespielt haben:

Jan Rummel (3), Julian Blum (1), Nils Binder, Felix Dill, Philipp Mayer (3), Muhammed Özgül (3), Maximilian Buchwald, Moritz Melzer (3/2), Jakob Gauss (1), Paolo Schmidt, Oliver Szotak, Paul Klein (1) und Marcel Waldenmaier.

D2 startet mit 2 Siegen in der Kreisliga B

TSV Heiningen – FA Göppingen 12:10; TSV Heiningen – Bartenbach 12:7

TSV Heiningen – FA Göppingen 12:10; TSV Heiningen – Bartenbach 12:7

Nachdem am Freitagnachmittag 5 Spieler krankheitsbedingt nicht am Training teilnehmen konnten, war zunächst nicht klar, ob wir für die ersten Begegnungen am Samstag überhaupt eine komplette Mannschaft stellen können. Umso erfreulicher, dass am Ende doch 10 Spieler zur Verfügung standen.

Wie zu erwarten, verlief die erste Partie gegen FA Göppingen sehr ausgeglichen. Die Heininger Abwehr stand überwiegend gut, doch leider wurden die gewonnenen Bälle auf dem Weg zum gegnerischen Tor durch ungenaue Abspiele oftmals wieder verschenkt. Auch die Wurfausbeute war nicht wirklich optimal. Trotzdem gelang es der Mannschaft mit viel Einsatz eine 7:6 Pausenführung herauszuspielen. Nach dem Seitenwechsel erwischte FA den besseren Start und nutzte Unachtsamkeiten in der Starendeckung zu einfachen Toren. Teilweise kreidebleich und keuchend kämpfte sich der TSV „Lazarett“ Heiningen jedoch zurück ins Spiel und drehte die Partie in den letzten Minuten. Endstand: 12:10 für Heiningen.

Im zweiten Spiel stand man dem TSV Bartenbach gegenüber. Den Vorälblern gelang es nun deutlich besser das Spielfeld in der Tiefe, aber v. a. auch in der Breite zu nutzen. Über ein 7:5 zur Pause setzten sich die Staren durch schnelle Gegenstöße auf 10:5 ab. Diesen Vorsprung hielten die Jungs bis zum Schlusspfiff und gewannen verdient mit 12:7.

Toller Einsatz, großer Kampfgeist und als Lohn 4 Punkte im Gepäck. Weiter so!!!

Gespielt haben:

Nick Karpitschka, Loris Lachmuth, Joel Klimas, Nils Traub, Tobias Bauch, Christoph Traub, Louis Rummel, Luis Holl, Paul Bader und Simon Lötzsch.

JSG Hohenacker – B-weiblich 1

Pleiten, Pech und Pannen; B – weiblich 1 verliert 22:20  (9 : 9)

Pleiten, Pech und Pannen; B – weiblich 1 verliert 22:20  (9 : 9)


Die B-Jugendlichen Damen des TSV waren zu Gast bei der JSG Hohenacker / Neustadt. Nachdem die JSG aus dem Neckar/Remsgebiet am letzten Wochenende den SV Remshalden richtig geärgert hatte, wollten sie auch dem TSV Heiningen ein Schnäppchen schlagen. Durch eine frühe vorgezogene Abwehr gab es in den Anfangsminuten doch einige Verwirrung beim Team aus der Voralbgemeinde. Der TSV Kader mit einem „fliegenden Torwart“ und somit 7 Feldspieler konterte dieses ungewöhnliche Abwehrverhalten gekonnt aus. Jedoch vergaben unsere Mädels zu viel gute Chancen, deshalb konnte man zur Halbzeit doch nur auf ein 9:9 schauen.
Eine gut aufgelegte Sabrina Baur wollte es heute wissen und bewies mit ihren 5 Treffern, dass immer mit ihr zu rechnen ist. Unser Team spielte mit reduzierter und angeschlagener Mannschaft, trotzdem war das Match recht ausgeglichen. Zeitweise war die Abwehrleistung der TSV’ler an der Wahrnehmungsgrenze. Mit Nadine Hügler und Esra Öcan, zwei schnelle Auswahlspielerin aus Hohenacker, hatte der TSV seine Mühen. Im Angriff wollte nichts klappen, kein Spielzug, nur hastig verworfene Knaller an die Latte oder den Pfosten. Durch diese hohe Fehlerquote war hier 10 Minuten vor Ende nichts mehr zu holen. Die Teams trennten sich am Ende der ungewöhnlichen Partie mit 22:20.
Es spielten:
Pia Hackenberg, Xenia Kühner, Tabea Krall, Lena Zieger, Tanja Baumeister, Sabrina Baur 5, Sophia Schnirch 1, Miriam Welser 2, Lilli Mehnert, Stefanie Ullmann 2, Jasmin Mayer 1, Nina Fischer 8

Staren-Apotheke – Gratulation zum 25-jährigen Jubiläum

Bewirtung durch 1. Herrenmannschaft
Bewirtung durch 1. Herrenmannschaft

 
Die Heininger Handballer gratulieren recht herzlich der Staren-Apotheke zum 25-jährigen Jubiläum.
 
Hierzu bewirtet die 1. Männermannschaft des TSV Heiningen am kommenden Samstag, den 25.10.2014 bei der Jubiläumsfeier der Staren-Apotheke in Heiningen.
 
Die Veranstaltung beginnt um 11.00 Uhr auf dem ehemaligen Penny-Parkplatz.
 
Die Staren-Apotheke und die 1. Männermannschaft würden sich über den Besuch des einen oder anderen Handballfreundes sehr freuen.

D-Jugend männlich 1 mit den ersten Auswärtspunkten

TV Altenstadt – TSV Heiningen 13:25 (4:14)

TV Altenstadt – TSV Heiningen 13:25 (4:14)

Nachdem die Jungs letztes Wochenende ihr erstes Saisonheimspiel erfolgreich bestritten hatten, wollte man auswärts nachlegen. Von Beginn an war man sehr konzentriert und so stand es aufgrund einer sehr guten Abwehrarbeit und einer prima Torhüterleistung Mitte der ersten Halbzeit 0:11 für Heiningen. Dieser Vorsprung wurde bis zur Halbzeit gehalten und beim Stand von 4:14 wechselte man die Seiten.

In der zweiten Halbzeit spielte man zum einen in der Abwehr nicht mehr so konsequent und zum anderen fehlte im Angriff das notwendige Abschlussglück und so konnte die Heimmannschaft auf 11:19 verkürzen. Zum Ende der zweiten Halbzeit lief es dann wieder etwas besser und der Vorsprung wurde auf 12 Tore wieder ausgebaut. Letztendlich gewann man verdient mit 13:25 gegen den TV Altenstadt und sicherte sich somit die ersten Auswärtspunkte.
Es spielten: J. Rummel (7), J. Blum (5), N. Binder (1), F. Dill, F. Krempl (2), M. Özgül (8), M. Buchwald, M. Melzer (3/1), J. Gauss, O. Szotak, P. Klein, M. Waldenmaier

Heimspiel B1 weiblich gegen JSG Hegau

B-weiblich 1 – JSG Hegau  21 : 19   (12 : 11)

B-weiblich 1 – JSG Hegau  21 : 19   (12 : 11)

Am vergangenen Sonntag traf die B1 weiblich auf die JSG Hegau. Das Spiel gestaltete sich von Anfang an ausglichen, es gelang sogar in der ersten Halbzeit dem Gegner einen 2 Tore Vorsprung auf 5 : 7. Dies war nur möglich, da die Abwehr durch die neue Umstellung auf eine 6 : 0 Abwehr etwas Schwierigkeiten aufwies. Jedoch im Laufe der ersten Halbzeit steigerte sich die Abwehrleistung der Mädels und man ging in die Pause mit 12 : 11.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit setzten die Starenmädels klare Zeichen. Die Abwehr stand und auch der Angriff war erfolgreich. Es gelang ihnen einen 4 Tore Vorsprung herauszuspielen.
Obwohl die Gegnerinnen nicht aufgaben, war der Sieg so gut wie sicher. Es wäre am Ende ein deutlicherer Sieg herausgesprungen, wenn die Chancen im Angriff besser genutzt worden wären. Am Ende gewann man das Spiel mit 21 : 19.
Durch die Verletzungen ist die Mannschaft derzeit geschwächt. Nächste Woche steht ein Auswärtsspiel in Hohenacker an und man kann gespannt auf dieses nächste BWOL Spiel unserer weiblichen B1 sein.

Es spielten:
Mona Schiffner, Tabea Krall, Lena Zieger, Tanja „Bob“ Baumeister, Sabrina Baur, Alina Moser, Nina Fischer, Miriam Welser, Lilli Mehnert, Stefanie Ullmann, Jasmin Mayer, Pia Hackenberg,

Auswärtsniederlage B1 weiblich in Remshalden

B-weiblich BWOL: SV Remshalden – TSV Heiningen 31:24 (16:12)

B-weiblich BWOL: SV Remshalden – TSV Heiningen 31:24 (16:12)

 

Am vergangenen Sonntag besuchten die Heininger Starenmädels der B1 die Mannschaft von Remshalden. Die Heininger Spielerinnen konnten lediglich mit 2 Auswechselspielerinnen in Remshalden antreten.
Das Spiel war am Anfang ausgeglichen, wobei bereits in der 4. Minute Sophia Schnich sich durch ein umknicken am Sprunggelenk verletzte, konnte jedoch unter Schmerzen ihre Mannschaftsspielerinnen weiter unterstützen. Diese schafften es im Spiel zu bleiben und es gelang sogar in der 20. Minute die 10 : 11 Führung. Durch ein unglückliches Zusammenstoßen zwischen einer Remshaldener Spielerin und Jasmin Mayer verletzte diese sich am Rücken und viel ebenfalls für einige Zeit aus. Das Spiel verlangte den Heininger Mädels sehr viel Kraft ab, da sie körperlich den Mädchen von Remshalden unterlegen waren. So stand es am Ende der 1. Halbzeit 16 : 12.
In der zweiten Halbzeit bauten die Gegnerinnen den Vorsprung sogar auf 10 Tore aus. Zu dieser Zeit konnte die Abwehr den starken Würfen von hinten der großen Remshalder Mädchen nicht viel entgegenbringen und der Angriff kostete sehr viel Kraft. Aber sie gaben nicht auf und auf Grund der kämpferischen Leistung und schönen Spielzügen spielte man sich am Ende an ein 31 : 24 heran.
Es spielten:
Pia Hackenberg, Xenia Kühner, Tabea Krall, Lena Zieger, Tanja Baumeister, Sabrina Baur, Sophia Schnirch, Miriam Welser, Lilli Mehnert, Stefanie Ullmann, Jasmin Mayer

D-männlich mit erstem Sieg

D-männlich holt erste Punkte in der Bezirksliga TSV Heiningen – TSV Dettingen  30:22  (13:9)

D-männlich holt erste Punkte in der Bezirksliga

TSV Heiningen – TSV Dettingen  30:22  (13:9)

Nach der Auftaktniederlage letzte Woche gegen FrischAuf! gab es für Trainerteam und Mannschaft im ersten Heimspiel nur ein Ziel: die ersten Punkte mussten eingefahren werden. Eine durchschnittliche Leistung genügte, um den Gast aus Dettingen zu bezwingenund die ersten Punkte zu verbuchen. Zu Beginn dauerte es eine Weile, bis sich die Jungs mit der etwas verworrenen Spielweise der Dettinger zurechtfanden, und schon lag man 1:2 zurück. Mit einer konsequenten Manndeckung bekamen die Staren den Gegner jedoch schnell in den Griff und ließen kaum noch freie Würfe zu. Die sehr offensiv ausgerichtete Abwehr der Gäste konnte die Staren kaum aufhalten, immer wieder setzten sich die Rückraumspieler durch und markierten Tor um Tor. Nach einem 6:0 Lauf schraubten die Jungs den Spielstand weiter nach oben bis zum 12:3. Die Gäste konnten kaum noch Paroli bieten. Als man dann allerdings auf mehreren Positionen wechselte, kam ein Bruch ins Heininger Spiel. In der Abwehr zu lasch und zu weit weg vom Gegenspieler, kamen die Dettinger ein ums andere Mal frei vom Kreis zum Wurf, wobei es meist derselbe Spieler war, der zum Torerfolg kam. Vorne fehlten die Ideen und die Durchschlagskraft. So baute man den Gegner auf, und mit einem 1:6 Lauf schmolz der stattliche Vorsprung bis auf 4 Tore dahin. Mit 13:9 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Spielhälfte ein ähnliches Bild. Mit der Anfangsformation und einer konzentrierten Spielweise bauten die Starenjungs den Vorsprung wieder auf ein beruhigendes Polster von 26:14 aus. Man konnte sich erlauben, auch Spielern, die sonst nicht so oft zum Einsatz kommen, größere Spielanteile zu gewähren. Allerdings schaffte man es nicht, den heraus gespielten Vorsprung zu halten. Der Gast konnte das Ergebnis noch etwas freundlicher gestalten. Endstand war 30:22. Alles in allem ein verdienter Sieg, 22 Gegentore waren jedoch zu viel.

Es spielten: Paolo Schmidt, Jan Rummel, Julian Blum, Finn Krempl, Felix Dill, Philipp Mayer, Muhammed Özgül, Maxi Buchwald, Moritz Melzer, Jakob Gauss, Oliver Szotak, Paul Klein, Marcel Waldenmaier und Nils Binder.

D-Jugend schlägt sich achtbar gegen Bezirksligafavoriten

Frisch Auf Göppingen – D-männlich 1   21 : 17  (11 : 11)

Frisch Auf Göppingen – D-männlich 1   21 : 17  (11 : 11)

Im ersten Saisonspiel traf die D-Jugend männlich aus Heiningen gleich auf eine der stärksten Mannschaften der Liga – FA Göppingen. FA erwischte den besseren Start und konnte sich mit 2:4 absetzen. Man merkte den Heiningern jedoch schnell an, dass sie nicht gewillt waren, sich den körperlich überlegenen Göppingern einfach zu ergeben. Die Abwehr wurde zunehmend besser, Lücken wurden geschlossen, so dass kurze Zeit später sogar der Ausgleich gelang. Die Göppinger hatten in der Folgezeit große Schwierigkeiten zum Abschluss zu kommen. Auch im Angriff lief es bei den Heiningern nun besser. Die Jungs liefen mehr ohne Ball, gingen mit Druck auf die Lücken und lagen plötzlich mit 7:5 vorn. Dieser Vorsprung konnte in der wohl stärksten Phase der Heininger auch bis zum 10:8 gehalten werden. Einige Unachtsamkeiten in der Abwehr nutzten die Göppinger jedoch dann zum 11:11 Halbzeitstand.

In der 2. Spielhälfte gelang es leider nicht, an das hohe Niveau aus dem ersten Durchgang anzuknüpfen. Zwar kämpften die Staren aufopferungsvoll, aber v. a. im Angriff fanden die Staren zu wenig Mittel gegen die aggressive Göppinger Abwehr. Nach 30 Minuten lagen die Hausherren dann schließlich mit 14:19 in Front. In der Schlussphase konnten die Vorälbler die Partie wieder etwas ausgeglichener gestalten, die 17:21-Niederlage jedoch nicht mehr verhindern.

Trotz der Niederlage braucht man den Kopf nicht hängen lassen. Schließlich hat man gegen einen Favoriten der Bezirksliga verloren. Die Jungs haben über weite Strecken richtig guten Handball gezeigt und gekämpft bis zum Schlusspfiff. Respekt – darauf lässt sich aufbauen!

Gespielt haben:

Moritz Melzer (4), Muhammed Özgül (5), Marcel Waldenmaier, Oliver Szotak, Felix Dill, Maximilian Buchwald, Finn Krempl, Jakob Gauss, Philipp Mayer (1), Julian Blum (3), Paul Klein und Jan Rummel (4).

TSV Heiningen – Handball – Saison 2014/15

Mit einem Rekord in die neue Runde! 

Mit einem Rekord in die neue Runde! 

TSV Heiningen Gesamtfoto Saison 201415

Am vergangenen Wochenende starteten die Heininger Handballerinnen und Handballer in die neue Saison 2014/15. Dabei gelang es den Verantwortlichen des TSV erstmals 15 (!) Jugendmannschaften mit etwa 200 (!) Kinder und Jugendlichen für den Spielbetrieb zu melden. Ein Erfolg, der auf jahrelanger solider und nachhaltiger Jugendarbeit basiert und uns auch somit sehr stolz macht. Hiermit übernehmen die Heininger Handballer einen wichtigen sozialen Beitrag für unsere Kinder und Jugendliche vor allem in Heiningen. Zusätzlich gelang wieder einer Jugendmannschaft des TSV mit der B-weiblich 1 den Sprung in die höchste Liga dieser Altersklasse, der Baden-Württemberg-Oberliga. Auch bemerkenswert, daß es nach einigen Jahren wieder gelang mit Nina Fischer eine Jugendspielerin des TSV in den Kader der deutschen Jugendnationalmannschaft zu bringen. All diese Erfolge machen uns sehr stolz und mit dem neuen Jugendkonzept blicken wir sehr zuversichtlich in die Zukunft.
Zusätzlich nehmen seit letzter Spielrunde erstmals 6 aktive Mannschaften am Spielbetrieb teil. Hier konnten wir, vor allem aufgrund des hohen Zulaufs im weiblichen Bereich, eine dritte Frauenmannschaft zum Spielbetrieb melden.  Aushängeschild sind nach wie vor unsere 1. Frauen- und Männermannschaft, die mit einem attraktiven Handball in der höchsten Spielklasse in Württemberg spielen. Somit nehmen im gesamten 21 Handballmannschaften des TSV am Spielbetrieb teil.
 
Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Zuschauer vor allem auch im Jugendbereich die Spiele der Heininger Handballer in der Voralbhalle verfolgen würden.
 
Wir wünschen allen Mannschaften des TSV eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison.