TEAM Staren mit deutlichem Sieg!

36 : 23 (21 : 12) TEAM Staren vs. HSG Ostfildern

Bonitas - Frauen 1
TSV Heiningen vs. TV Nellingen 2

TSV
0 : 0
TV

TEAM Staren - Männer 1
TV Gerhausen vs. TSV Heiningen

TV
0 : 0
TSV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Förderverein

htimage4

Jugendarbeit - YOUNGSTARS

htimage5

Grundschule Heiningen

htimage6

Sponsoren & Partner

htimage7

Styleguide & Fanshop

htimage8

Galerie

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

F1: Siegesserie soll weiter ausgebaut werden

TSV Heiningen – TuS Steißlingen, Samstag 17:45h Mit dem TUS Steißlingen gastiert am kommenden Samstag (17.45 Uhr) beim „Georg-Krapf – Doppelspieltag“ ein BWOL-Schwergewicht in der Heininger Voralbhalle. Der letztjährige Tabellendritte, der um Haaresbreite den Aufstieg in die 3. Liga verpasste, musste in den letzten Partien einige unverhoffte Niederlagen hinnehmen. Zur Zeit rangieren die Gäste im […]

TSV Heiningen – TuS Steißlingen, Samstag 17:45h

Mit dem TUS Steißlingen gastiert am kommenden Samstag (17.45 Uhr) beim „Georg-Krapf – Doppelspieltag“ ein BWOL-Schwergewicht in der Heininger Voralbhalle. Der letztjährige Tabellendritte, der um Haaresbreite den Aufstieg in die 3. Liga verpasste, musste in den letzten Partien einige unverhoffte Niederlagen hinnehmen. Zur Zeit rangieren die Gäste im Tabellenmittelfeld und werden sicherlich alles daran setzen, diese Lage zu verbessern.

Beim TSV Heiningen stellt sich die derzeitige Situation anders dar. Neun Spiele in Folge ohne Niederlage, davon sechs Siege, sind eine Bilanz die sich sehen lassen kann. Selbst in der Württemberg-Liga Meistersaison 17/18 war das Team um das Trainergespann Römer/Masuzzo nicht so erfolgreich. Diesen Lauf möchte die Mannschaft unbedingt fortsetzen. „Das schafft Planungssicherheit für die kommende Saison und läßt uns die nötige Ruhe, um die Mannschaft weiterzuentwickeln“ so TSV-Trainer Gerd Römer. Wohin dies dann führen wird, bleibt abzuwarten.  Die sportliche Leitung denkt dabei von Spiel zu Spiel. Und das nächste Spiel ist immer das schwerste.

Bm1: Youngstars bestreiten letztes Hinrundenspiel

MTG Wangen/Allgäu – TSV Heiningen, Samstag 18 Uhr Die Bm1-Jugendlichen des TSV Heiningen gastieren am kommenden Samstag, den 07.12.2019 bei der MTG Wangen/Allgäu und bestreiten dort ihr letztes Hinrundenspiel. Die Staren können bislang eine makellose Bilanz von 14:0 Punkten aufweisen. Die MTG Wangen rangiert derzeit auf dem 6. Tabellenplatz mit 6:8 Punkten, doch wenn man […]

MTG Wangen/Allgäu – TSV Heiningen, Samstag 18 Uhr

Die Bm1-Jugendlichen des TSV Heiningen gastieren am kommenden Samstag, den 07.12.2019 bei der MTG Wangen/Allgäu und bestreiten dort ihr letztes Hinrundenspiel. Die Staren können bislang eine makellose Bilanz von 14:0 Punkten aufweisen.

Die MTG Wangen rangiert derzeit auf dem 6. Tabellenplatz mit 6:8 Punkten, doch wenn man die Runde verfolgt und sieht wie verrückt die Ergebnisse in dieser Liga ausgegangen sind, ist Vorsicht geboten.

Die Youngstars müssen wieder eine Top-Leistung abrufen, um die zwei Punkte nach Heiningen zu holen. Die Mannschaft hatte letzte Woche spielfrei und konnte sich somit gut auf dieses Spiel vorbereiten. Die MTG Wangen hatte ihr letztes Spiel zuhause gegen die HSG Langenau/Elchingen mit 21:11 (!) gewonnen und damit ein Ausrufezeichen gesetzt.

Wir wünschen den Jungs eine gute Anreise und viel Erfolg bei der MTG Wangen.

Aw: am Samstag auswärts bei der HCOB Oppenweiler/Backnang

Das letzte Spiel der Hinrunde führt die Aw in die Karl-Euerle-Halle nach Backnang. Beide Mannschaften kennen sich bereits aus der BWOL Quali im Sommer. Hier konnte die Aw die Begegnung über eine Halbzeit mit 19 : 14 für sich entscheiden. Die Gastgeberinnen starten mit einem Paukenschlag in die Saison und konnten zu Hause den derzeitigen […]

Das letzte Spiel der Hinrunde führt die Aw in die Karl-Euerle-Halle nach Backnang.

Beide Mannschaften kennen sich bereits aus der BWOL Quali im Sommer. Hier konnte die Aw die Begegnung über eine Halbzeit mit 19 : 14 für sich entscheiden. Die Gastgeberinnen starten mit einem Paukenschlag in die Saison und konnten zu Hause den derzeitigen Tabellenführer die SGOU deutlich besiegen. Nach 4 Niederlagen in Folge zeigte die Mannschaft mit zuletzt drei Erfolgen und einem ausgeglichen Punkteverhältnis, dass man andere Ambitionen hat. Mit einem Heimerfolg könnte die HCOB sogar am Starenteam vorbeiziehen.

Der Starennachwuchs weiß, dass man auf eine hochmotivierte und heimstarke Mannschaft trifft, die zuletzt mit einem deutlichen Erfolg gegen die SG Untere Fils ihre derzeitige Leistungsstärke eindrucksvoll unterstrichen hat. Aber auch das Starenensemble hat mit mit einer Erfolgserie von 4 Spielen gezeigt, dass sie im Stande sind auch schwierige Spiele erfolgreich zu gestalten. Daher möchte man an die zuletzt gezeigten starken Leistungen anknüpfen und mit dem fünften Sieg in Folge den Platz in der Spitzengruppe festigen.

Aw: deutlicher Heimsieg gegen Waiblingen

TSV Heiningen – VFL Waiblingen 37 : 30  (17 : 15) Nach dem Verletzungspech im Abschlusstraining folgt ein deutlicher Heimsieg gegen den Bundesliganachwuchs des VFL Waiblingen. A-Jugend Mädels erreichen mit Heimerfolg den zweiten Tabellenplatz. Leider verletzte sich im Abschlusstraining Inga am Fuß und steht der Mannschaft bis auf Weiteres nicht zur Verfügung. Damit erhöht sich […]

TSV Heiningen – VFL Waiblingen 37 : 30  (17 : 15)

Nach dem Verletzungspech im Abschlusstraining folgt ein deutlicher Heimsieg gegen den Bundesliganachwuchs des VFL Waiblingen.

A-Jugend Mädels erreichen mit Heimerfolg den zweiten Tabellenplatz.

Leider verletzte sich im Abschlusstraining Inga am Fuß und steht der Mannschaft bis auf Weiteres nicht zur Verfügung. Damit erhöht sich die Verletztenliste des Kaders bereits auf 4.

Nachdem zwei weitere Spielerinnen absagen mussten ging es mit dem bisher kleinsten Kader in die spannende Begegnung gegen Waiblingen.

Den Torreigen eröffnete die Heimmannschaft. Bis zur 11. Minute hatten die Gäste mehr vom Spiel. Doch dann waren die Starengirls in der Begegnung angekommen. Mit dem Führungstor in der 13. Minute griff der Gästecoach zu ersten Auszeit. Diese blieb jedoch wirkungslos und mit einem 4 Tore Lauf durch Leni, Lea und 2x Lissy konnte man sich 5 Tore absetzen und diese Führung bis zu 25 . Minute (14:9) behaupten. Wahrscheinlich wähnte sich der TSV Nachwuchs schon im Pausentee, denn mit zu einfachen Toren ermöglichte man Waiblingen die Rückkehr in die Schlagdistanz und so wurden beim Stand von 17 : 15 die Seiten gewechselt.

Hochkonzentriert kehrte die Heimmannschaft aus der Pause zurück und wollte die Fehler in den Schlussminuten der 1. Hälfte vergessen machen. Mit zwei schnellen Toren wurde dies dann auch eindrucksvoll umgesetzt. Die Dominanz im Spiel wurde dann mit einer 7 Tore Führung in der 39. Minute deutlich. Waiblingen gab nicht auf und konnte den Abstand auch aufgrund einer schlechten Torausbeute der Gastgeberinnen 8. Minuten vor dem Ende nochmals auf 3 Tore verkürzen. Doch die TSV Mädels zeigten sich unbeeindruckt. Mit einem konzentrierten und sehr routinierten Schlussspurt wurde der alte Abstand und ein in dieser Höhe auch hochverdiente Erfolg wieder hergestellt.

Beeindruckend wie die Mannschaft die aktuellen Ausfälle weggesteckt hat und sich in einer überzeugenden Vorstellung in einem sehr guten Württembergligaspiel gegen Waiblingen für die Niederlage in der BWOLQualifikation revanchiert hat. Erfreulich auch, dass beide Torhüterinnen genau im richtigen Moment den notwendigen Rückhalt garantieren konnten. Mit diesem Erfolg konnte der TSV an Herrenberg und der SG Unteren Fils vorbeiziehen und belegt vor dem letzten Spiel der Hinrunde den zweiten Tabellenplatz!!!

Es spielten:
Mona Schiffner und Vivien Fischer im Tor
Lara Follert, Cathleen Dimitrijević 5, Lea Toth 7, Nina Schlenker 1, Melissa Hick 14/3,
Ina Schraml 3, Neele Attinger 3, Marlene Mauritz 4

Bw: Leidenschaftlich gekämpft und nur knapp verloren

TSV Heiningen – TSG Schnaitheim 24 : 26  (11 : 13) Während das Samstag Spiel gegen die HSG Wi/WI/Do wegen dem zeitgleichen Einsatz der cw auf den den 21.12. verlegt werden musste, konnte das Nachholspiel gegen die TSG Schnaitheim mit Unterstützung der C-Jugend Spielerinnen Lina und Helen stattfinden. Vielen Dank für Eure Unterstützung. Leider haben […]
TSV Heiningen – TSG Schnaitheim 24 : 26  (11 : 13)
Während das Samstag Spiel gegen die HSG Wi/WI/Do wegen dem zeitgleichen Einsatz der cw auf den den 21.12. verlegt werden musste, konnte das Nachholspiel gegen die TSG Schnaitheim mit Unterstützung der C-Jugend Spielerinnen Lina und Helen stattfinden. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Leider haben sich die Verletzungen von Laresa und Ida bestätigt und so stehen die beiden Leistungsträgerinnen ihrer Mannschaft in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung. Wir wünschen Euch gut Besserung und freuen uns, dass die Cw aushilft und die Spielfähigkeit der Bw sicher stellt.

Mit der veränderten Aufstellung tat man sich anfangs schwer und lag schnell 3:0 zurück. Johanna und Lara sorgten mit einem Doppelschlag für den Anschluss aber die Abwehr tat sich schwer. Beim 5 : 10 in der 15 Minute half die Auszeit und die letzten 10 Minuten hatte das Starenteam deutlich mehr vom Spiel.

Nach der Pause konnte die Heimmannschaft den Aufwärtstrend bestätigen und trotz Zeitstrafe innerhalb von 3 Minuten zum 14 : 14 ausgleichen.

In der oft körperbetonten Begegnung sorgte Alisia im weiteren Verlauf mit vielen Glanzparaden dafür, dass ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe möglich wurde. In der 38. Minute lagen die Starenmädels erstmals mit einem Tor in Front. Leider bewahrte die Gäste in dieser Phase zweimal das Aluminium vor einem größeren Rückstand. Die ersatzgeschwächten Starenmädels kämpften leidenschaftlich jedoch hatte Schnaitheim am Ende das glückliche Ende für sich.

Am Samstag geht es in der vierten Begegnung bereits in das Rückspiel gegen Eislingen. Das Hinspiel konnte man unter anderen Vorzeichen für sich entscheiden . Bange machen gilt nicht und auf die gezeigte Leistung gegen Schnaitheim lässt sich aufbauen. Die Bw wird mit Unterstützung der Cw am Samstag in der Voralbhalle versuchen wieder einen Erfolg zu erringen. Hierfür wünschen wir der Mannschaft viel Erfolg und das notwendige Quäntchen Glück. Anspiel um 14 Uhr

Es spielten:
Alisia Elsesser im Tor
Leonie Roth 4, Lara Follert 5/2, Sunny Ehrmann 1, Sophie-Marie Bischoff 1, Johanna Hagemeyer 6, Helen Seyfang, Lina Sbrzesny 1,