Sparkassen- Cup 2019
in der Voralbhalle Heiningen

KSK
CUP

Starencup 2019 - DAS Jugendturnier!
Sportplatz im Reuschwald

Staren
Cup
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Jugendarbeit- YOUNGSTARS

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Termine

htimage7

Starencup

htimage8

Sparkassen-Cup

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

Aw -Startplatz für die BWOL-Quali erhalten

Gute Nachricht für die weibliche A-Jugend. Nach der wechselhaften Württembergliga-Saison in der B-Jugend wurde die kontinuierlich gute Jugendarbeit und die Leistungen der letzten Spielrunden belohnt und die A-Jugend weiblich hat einen Startplatz für die BWOL-Quali zum erreichen der höchsten Spielklasse in Baden-Württemberg erhalten. Damit hat der erfolgreiche Starennachwuchs die Chance an die tollen Qualispiele der […]

Gute Nachricht für die weibliche A-Jugend. Nach der wechselhaften Württembergliga-Saison in der B-Jugend wurde die kontinuierlich gute Jugendarbeit und die Leistungen der letzten Spielrunden belohnt und die A-Jugend weiblich hat einen Startplatz für die BWOL-Quali zum erreichen der höchsten Spielklasse in Baden-Württemberg erhalten. Damit hat der erfolgreiche Starennachwuchs die Chance an die tollen Qualispiele der letzten Runde anzuknüpfen.

Damit hat der TSV Heiningen mit  dem Jahrgang 2001/2002  nach 4 Jahren wieder eine weibliche A-Jugend des TSV Heiningen, welche einen Startplatz in der BWOL-Quali erreicht hat.

Hier treffen der Nachwuchs aus Neckar-Kocher (Bundesliga Neckarsulm), Waiblingen, Stuttgarter Kickers, Oppenweiler/Backnang, der aktuelle Württembergische Meister Untere Fils, die SG Oberhausen/Unterhausen, Winterbach/Weiler und das Staren-Team aufeinander.

Gespielt wird in 2 Vierergruppen um die noch freien 3 Plätze, nachdem der vierte Platz bereits für Metzingen reserviert wurde, die mit ihrer B-Jugend um die Deutsche Meisterschaft spielen.

Start der Quali ist am Samstag den 04.05.2019 entweder in Stuttgart oder in Waiblingen.

 

F1: Bilder zum Spiel Bonitas vs. FAG II

Zwischenzeitlich sind die Bilder zum Spiel unserer Bonitas gegen Frisch Auf Göppingen 2 online. Hier geht´s zur Galerie: Quelle: fotokunst-nick.de Viel Spaß beim Anschauen!

Zwischenzeitlich sind die Bilder zum Spiel unserer Bonitas gegen Frisch Auf Göppingen 2 online.

Hier geht´s zur Galerie:

Quelle: fotokunst-nick.de

Viel Spaß beim Anschauen!

M2: mit einem Heimsieg gegen Hofen/Hüttlingen 2

TSV 2-SG Hofen/Hüttlingen 2 37:25 (17:15) Am Samstag stand für die Staren das letzte Heimspiel der Saison gegen die Reserve der SG Hofen/Hüttlingen auf dem Programm. Gegen die körperlich überlegenen Gäste wollte man auf Seiten der Gastgeber die offensive Deckungsvariante weiter ausprobieren. Zu  Beginn klappte dies auch gut und die Gäste mussten viel Aufwand betreiben, […]

TSV 2-SG Hofen/Hüttlingen 2 37:25 (17:15)

Am Samstag stand für die Staren das letzte Heimspiel der Saison gegen die Reserve der SG Hofen/Hüttlingen auf dem Programm. Gegen die körperlich überlegenen Gäste wollte man auf Seiten der Gastgeber die offensive Deckungsvariante weiter ausprobieren. Zu  Beginn klappte dies auch gut und die Gäste mussten viel Aufwand betreiben, um zum Torverfolg zu kommen. Im Laufe der  ersten Hälfte funktionierte die Deckung nicht mehr so richtig und die Gäste konnte an den Staren dranbleiben. Beim Stand von 17:15 wurden die Seiten gewechselt. In der Halbzeit wurde nochmals besprochen, wie man in der Defensive weiter agieren wollte. Die Abwehr stand in der zweiten Hälfte wie eine Wand und man kassierte in der zweiten Hälfte lediglich 10 Gegentore. Der Angriff der Staren spielte stark auf und so wurde der Gegner förmlich aus der Halle gefegt. Die zweite Häflte ging deutlich mit 20:10 an die Staren. Im Anschluss wurde der ersehnte Meisterwimpel übergeben und der Feiermodus wurde eröffnet.

Im diesem Spiel konnte unser Kapitän Steffen sein Trefferkonto auf 201 Tore ausbauen. Somit stellt der Meister auch den Torschützenkönig der Saison 2018/2019. An zweiter Stelle steht mit Kevin Brodbek der zweite Starenspieler.

Jetzt steht am Samstag noch das letzte Spiel in Bargau an. Hier wird man versuchen die weisse Auswärtsweste zu behalten. Im Anschluß geht es dann in die verdiente Sommerpause, ehe man sich ab Mitte Juni auf die neue Aufgabe Bezirksliga vorbereitet.

Tor: Kolmer, Nowak Feld: Joos 6, S.Welz 7/4, Vogl 1, Brodbek 7/1, Spindler 6, Gokeler, Schiek 1, Koller, S.Welz 5, P. Donath 2/1, Lorenz 2

Große Meisterehrungen in der Voralbhalle

Am Samstag fanden drei Meisterehrungen sowie eine Ehrung für eine ungeschlagene Saison in der Heininger Voralbhalle statt. Mittags wurden vom Spielwart der Männer des Handballbezirks Stauferland, Hans Huth, gleich zwei Wimpel an den TSV Heiningen übergeben. Die Männer 3 wurden ungeschlagen mit nur einem Minuspunkt Meister und konnten daher absolut verdient den Wimpel in Empfang […]

Am Samstag fanden drei Meisterehrungen sowie eine Ehrung für eine ungeschlagene Saison in der Heininger Voralbhalle statt. Mittags wurden vom Spielwart der Männer des Handballbezirks Stauferland, Hans Huth, gleich zwei Wimpel an den TSV Heiningen übergeben.

Die Männer 3 wurden ungeschlagen mit nur einem Minuspunkt Meister und konnten daher absolut verdient den Wimpel in Empfang nehmen.

Ebenfalls wurde von Hans Huth nach dem Sieg der Männer 2 gegen die SG Hofen/Hüttlingen nach dem letzten Heimspiel auch der absolut verdiente Meisterwimpel in Empfang genommen. Vor dem letzten Rundenspiel führen die Jungs um Coach Armin Sbrzesny mit sage und schreibe 14 Punkten Vorsprung die Tabelle in der Bezirksklasse an.

In der Halbzeitpause der 1. Männermannschaft fanden die Ehrungen unserer Jugendmannschaften statt. Hierbei wurde vom Jugendkoordinator Matthias Schenk und Abteilungsleiter Klaus Zeller die erfolgreichen Mannschaften geehrt.

Hier wurde die D-weiblich des TSV Heiningen mit ihren beiden Trainerinnen Jana Sbrzesny und Andrea Sbrzesny mit 26 : 2 Punkten verdient Meister der Bezirksklasse des Handballbezirks Stauferland.

Die E-männlich um die Trainer Nadine und Markus Kingeter sowie Timo Rapp gewannen souverän alle zwölf Spiele in der Runde, wurden aber aufgrund der schlechteren Punktzahl bei den Koordinationsübungen nicht Meister. Auf jedenfall ist diese Leistung hervorzuheben und wurden daher ebenfalls vor einem stattlichen Publikum in der Voralbhalle geehrt.

Wir gratulieren allen Mannschaften zu ihren großartigen Erfolgen!

Handballer mit neuer Abteilungsleitung

Mitte März fand die Abteilungsversammlung der Heininger Handballer statt. Hier wurde Dr. Marc Encke nach 25 Jahren Abteilungsleitung feierlich vom Vorsitzenden des Handballbezirks Stauferland Hans Hohlbauch verabschiedet. Schon frühzeitig wurden die Weichen gestellt und mit Klaus Zeller konnte ein kompetenter Nachfolger für das Amt des Abteilungsleiters gewonnen werden. Komplettiert wird die Führungsriege durch den neuen […]

Mitte März fand die Abteilungsversammlung der Heininger Handballer statt. Hier wurde Dr. Marc Encke nach 25 Jahren Abteilungsleitung feierlich vom Vorsitzenden des Handballbezirks Stauferland Hans Hohlbauch verabschiedet. Schon frühzeitig wurden die Weichen gestellt und mit Klaus Zeller konnte ein kompetenter Nachfolger für das Amt des Abteilungsleiters gewonnen werden. Komplettiert wird die Führungsriege durch den neuen stellvertretenden Abteilungsleiter Detlef Kosior und dem bisherigen stellvertretenden Abteilungsleiter Peter Weißer, die alle einstimmig von der Abteilungsversammlung gewählt wurden.

Leider beendet Carolin Buchele ihre Tätigkeit als Schriftführerin sowie Martin Joos als Jugendleiter ihre Tätigkeiten beim TSV. Ein großer Dank an beide für die hervorragende Arbeit der vergangenen Jahre.

Gleichzeitig konnte mit Fabrizio Masuzzo ein neuer Mitstreiter für die Jugendarbeit des TSV gefunden werden. Marcus Graf wird nach Beendigung seiner Tätigkeit als Trainer der 1. Männermannschaft in die Führungsriege des TSV einsteigen und zukünftig das Amt des sportlichen Leiters im männlichen Bereich zusammen mit Detlef Kosior und Timo Rapp übernehmen. Hier ein herzliches Dankeschön für die „Neuen“ in der Führungsriege des TSV.

Somit sind die Handballer bestens für die zukünftigen Aufgaben aufgestellt und können daher mit 17 Mitgliedern im Ausschuß diese herausfordernden Aufgaben angehen.