Sparkassen- Cup 2019
in der Voralbhalle Heiningen

KSK
CUP

Starencup 2019 - DAS Jugendturnier!
Sportplatz im Reuschwald

Staren
Cup
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Jugendarbeit- YOUNGSTARS

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Starencup

htimage7

Sparkassen-Cup

htimage8

Styleguide & Fanshop

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

Aw –  Ostermontag Turniersieg in Kornwestheim

Aw –  Ostermontag Turniersieg in Kornwestheim Zur Vorbereitung auf die anstehende Qualirunde am 04.05. wird auch in den Osterferien trainiert. Am Ostermontag weilte die Aw zu einem kleinen Turnier in Kornwestheim um sich weiter einzuspielen und auch vieles auszuprobieren. Mit zwei Spielen 2x 20 min. mit nur 10 min. Pause zwischen den Spielen erfolgte dies […]
Aw –  Ostermontag Turniersieg in Kornwestheim

Zur Vorbereitung auf die anstehende Qualirunde am 04.05. wird auch in den Osterferien trainiert.

Am Ostermontag weilte die Aw zu einem kleinen Turnier in Kornwestheim um sich weiter einzuspielen und auch vieles auszuprobieren.
Mit zwei Spielen 2x 20 min. mit nur 10 min. Pause zwischen den Spielen erfolgte dies unter Qualifikationsbedingungen.
Das erste Spiel gegen Kornwestheim, welche sich bereits als Bezirksmeister für die Württembergligaquali empfohlen hat konnte man mit 18:15 und gegen den Nachwuchs aus Weinstadt mit 24:19 für sich entscheiden.
Die besondere Herausforderung für die Starinnen bestand darin, dass man regelmäßig und nach kurzer Zeit die Aufstellung änderte und das Team sich so ständig auf neue Situationen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff einstellen musste.
Nicht alles lief wie gewünscht, doch in den nächsten 14 Tagen ist noch Zeit um das schnelle Umschaltspiel und die Feinabstimmung v.a. aber auch die Wurfqualität zu optimieren.
Für die Staren im Einsatz:
Im Tor
Mona Schiffner, Vivien Fischer
Helen Brenner, Cathleen Dimitrijević 9/1, Lea Toth 4, Emily Roth 1, Nina Schlenker 1, Melissa Hick 15/2, Ina Schraml, Neele Attinger 3, Miriam Klesen, Marlene Mauritz 3, Saskia Gunzenhauser 5, Xenia Immer 1,

F1: Letzte Spiel der Saison

TSV Bönnigheim – TSV Heiningen, Samstag 19:30h Am kommenden Samstag (19.30 Uhr) beenden die Handballfrauen des TSV Heiningen mit ihrem Gastspiel beim abstiegsbedrohten TSV Bönnigheim die BWOL-Saison 2018/19. Mit einem Sieg würden die Heiningerinnen ihr Vorjahresergebnis nach Punkten wiederholen und mindestens den 5. Platz in der Abschlusstabelle belegen. Grund genug nach einer langen Saison nochmals alle […]

TSV Bönnigheim – TSV Heiningen, Samstag 19:30h

Am kommenden Samstag (19.30 Uhr) beenden die Handballfrauen des TSV Heiningen mit ihrem Gastspiel beim abstiegsbedrohten TSV Bönnigheim die BWOL-Saison 2018/19. Mit einem Sieg würden die Heiningerinnen ihr Vorjahresergebnis nach Punkten wiederholen und mindestens den 5. Platz in der Abschlusstabelle belegen. Grund genug nach einer langen Saison nochmals alle Kräfte zu mobilisieren um dieses hervorragende Ergebnis letztendlich zu erreichen.

Doch einfach wird dieses Unterfangen nicht werden, denn der TSV Bönnigheim steht mit dem Rücken zur Wand. Nicht weniger als vier Mannschaften – Waiblingen, Nußloch, Mannheim und Bönnigheim – streiten sich um den 10. Tabellenplatz der den Klassenerhalt bedeutet.  Und mit einer Niederlage würde sich die Lage des Gastgebers erheblich verschlechtern.

Beim TSV Heiningen geht man daher von einem harten Stück Arbeit aus. „Wir erwarten einen Kampf wie bei unserem Gastspiel vor Ostern in Nußloch. Bönnigheim wird alles in die Waagschale werfen und um jeden Ball kämpfen“ so Heiningens Trainer Fabrizio Masuzzo. Aber zu verschenken haben die Handballfrauen des TSV Heiningen nichts. Die Mannschaft ist gewillt erstens ihr Vorjahresergebnis zu bestätigen und zweitens sich sportlich fair aus der Saison zu verabschieden.

F2: Bezirks Final 4 – Krönung einer gelungenen Saison

Seit Mitte März war die Bezirksliga Runde der Frauen 2 beendet und es wurde entspannt Richtung Final 4 geblickt. Nachdem die Mannschaft von Joe Mayer und Ralf Schnirch nach einer harten Vorbereitung in die Hallenrunde starteten, war die Motivation und die Willensstärke hoch. Bereits im ersten Spiel konnte die neu zusammen gemischte Mannschaft punkten, musste […]

Seit Mitte März war die Bezirksliga Runde der Frauen 2 beendet und es wurde entspannt Richtung Final 4 geblickt.

Nachdem die Mannschaft von Joe Mayer und Ralf Schnirch nach einer harten Vorbereitung in die Hallenrunde starteten, war die Motivation und die Willensstärke hoch. Bereits im ersten Spiel konnte die neu zusammen gemischte Mannschaft punkten, musste jedoch zeitgleich Abschied von der Verletzungsgeprägten Sarah Werner nehmen. Nach einem Kreuzbandriss musste man leider die restlichen Spiele auf sie verzichten. Nun folgten zum einen technisch und spielerisch leistungsstarke Spiele, zum anderen bittere unverdiente Niederlagen. Trotz allem konnte man die Hinrunde mit einem hervorragenden zweiten Platz hinter sich lassen. In der Winterpause war man zu Gast beim Albert-Bader-Turnier der SG Ku-Gi, musste aber den Turniersieg der HSG Langenau-Elchingen überlassen und mit einem guten zweiten Platz die winterliche Heimreise antreten. Die Rückrunde starteten die Frauen 2 nun mit keiner Heimniederlage im Rücken. Außerdem war Bianca Schick nach einem Kreuzbandriss zurück im Team.

Auch die Spiele um den Bezirkspokal fuhren fort, wobei man das letzte Pokalspiel gegen die Landesliga Mannschaft SG Bettringen souverän für sich entschied und somit der Einzug in das Final 4 klar war. Es folgten zwei Auswärtsspiele in Harzfreien Hallen, wobei die 4 Punkte an nicht unbedingt Leistungsstärkere Mannschaften verteilt wurden. Letztlich konnte man einen erfreulichen Sieg bei der SG LTB einfahren, welcher jedoch mit einem Kreuzbandriss von Christina Künstler bitter bezahlen werden musste. Nun war nach oben hin alles offen, der Aufstieg zum greifen nah. Aber es stand zum Schluss noch ein letztes wichtiges Heimspiel an und zwar gegen die Bundesligareserve des Frisch Auf Göppingen. Dieses Spiel verlor man allerdings knapp und musste sich mit einem  dritten Platz der Bezirksligarunde 2018/19 arrangieren. Wir müssen geduldiger spielen, um unser Können unter Beweis zustellen.sagt Trainer Joe Mayer. Nun blickt man entspannt auf das Bezirkspokal Finale, hier tritt man am 27.04.19 um 16 Uhr in der Donzdorfer Lautertalhalle gegen die TSG Schnaitheim 1 an. Nachdem man bereits eine Landesliga Mannschaft schlagen konnte ist also alles offen. Hierbei muss man leider sowohl auf Nina Tom, als auch auf Emily Schubert, die sich im Ausland befindet, sowie die Verletzten Christina Künstler und Sammy Domene verzichten.

Anschließend wird eine kurze Pause genossen, bevor es wieder Richtung Vorbereitung geht.

Spielerisch verabschieden muss man sich von Nina Tom, die nächste Saison die Frauen 3 bereichern wird; sowie Ende des Jahres von Lisa Hacker, die einen Auslandsaufenthalt anstrebt.

Die Frauen 2 bedanken sich bei ihren treuen Fans, Sponsoren, Zeitnehmern und Trainern für die gelungene Saison 2018/19 und blicken mit voller Zuversicht in die Zukunft.

Die Spiele am kommenden Wochenende – Frauen 2 im Final Four!

  Am kommenden Wochenende finden folgende Spiele statt: Samstag, den 27. April 2019 Lautertalhalle Donzdorf Final Four Bezirkspokal Frauen Halbfinale 16:30h TSG Schnaitheim – Frauen 2 18:00h SG Herbrechtingen/Bolheim – FSG Donzdorf/Geislingen 20:00h Finale   19:30h TSV Bönnigheim – Frauen 1 20:00h HSG Ostfildern – Männer 1 Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

 

Am kommenden Wochenende finden folgende Spiele statt:

Samstag, den 27. April 2019

Lautertalhalle Donzdorf

Final Four Bezirkspokal Frauen

Halbfinale

16:30h TSG Schnaitheim – Frauen 2

18:00h SG Herbrechtingen/Bolheim – FSG Donzdorf/Geislingen

20:00h Finale

 

19:30h TSV Bönnigheim – Frauen 1

20:00h HSG Ostfildern – Männer 1

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Förderverein übergibt Spendenscheck der diesjährigen Tombola

  Scheckübergabe des Vereins  zur Förderung des Handballsports in Heiningen e.V. an die Handballabteilung des TSV Heiningen Bereits zum zweiten Mal organisierte der Verein zur Förderung des Handballsports eine Tombola mit tollen Preisen. Die Resonanz seitens Sponsoren und Zuschauern war sehr gut. Schon vor Ende der Spiele waren alle Lose restlos verkauft und es gab […]

 

Scheckübergabe des Vereins  zur Förderung des Handballsports in Heiningen e.V. an die Handballabteilung des TSV Heiningen

Bereits zum zweiten Mal organisierte der Verein zur Förderung des Handballsports eine Tombola mit tollen Preisen. Die Resonanz seitens Sponsoren und Zuschauern war sehr gut. Schon vor Ende der Spiele waren alle Lose restlos verkauft und es gab viele glückliche Gewinner.  Hauptgewinner an diesem Abend war aber die Handball-Abteilung des TSV´s. Denn der Reinerlös dieser Tombola kommt der Abteilung zu gute.

Der Förderverein übergab nun den Erlös von EUR 1.600,– als symbolischen  Scheck am 06.04.2019 in der Voralbhalle.

Der Betrag soll für den weiteren Ausbau der Nachwuchsarbeit sowie für die Stärkung der Leistungsteams verwendet werden.

Die Handballabteilung bedankt sich recht herzlich beim Vorsitzenden des Fördervereins Detlef Kosior und seiner Frau Marina für ihr Engagement sowie bei allen Sponsoren und Spendern rund um die Tombola.