Frauen 1
TSV Bönnigheim vs. TSV Heiningen

TSV
0 : 0
TSV

Männer 1
HSG Ostfildern vs. TSV Heiningen

HSG
0 : 0
TSV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Jugendarbeit- YOUNGSTARS

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Termine

htimage7

Starencup

htimage8

Sparkassen-Cup

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

Ergebnisse vom Wochenende

D-weiblich 2: SG Kuchen/Gingen – TSV 5:15

D-weiblich: TSV – HG Aalen/Wasseralfingen 10:9

D-männlich: TSG Eislingen – TSV 10:25

C-männlich: TSV – 1. Heubacher HV 24:38

C-männlich: JSG Heidenheim/Schnaitheim – TSV 18:38

B-weiblich BWOL: TSV – HC Wernau 22:28

B-männlich: TSV – TV Steinheim 23:27

A-weiblich: TSV – HSG Oberkochen/Königsbronn 32:24

Frauen 3: TSV – HSG Winzingen/Wißgoldingen 3 5:21

Frauen 2: TSV – HSG Winzingen/Wißgoldingen 9:40

Frauen 1: FSG Donzdorf/Geislingen – TSV  31:20

Männer 3: TSV – TV Bargau 27:32

Männer 2: TSV – HSG Winzingen/Wißgoldingen 2 23:28

Männer 1: TSV – TSV Zizishausen 29:34

(Fast) ausgeglichenes Spiel gegen den Vizemeister

B-weiblich: TSV Heiningen – HC Wernau 22:28 (12:15)

B-weiblich: TSV Heiningen – HC Wernau 22:28 (12:15)

 

 

Im letzten Heimspiel der Saison 2013/2014 hatten die Starenmädchen den HC Wernau zu Gast. Wie bereits im Hinspiel zeigten die Starenmädchen gegen den Favoriten vom Neckar eine engagierte Leistung und hielten den Ausgang in einem temporeichen Spiel lange offen. Im Spielverlauf der ersten Hälfte gelang es den Wernauerinnen immer wieder, einen Vorsprung von zwei bis drei Toren herauszuarbeiten. Dieser konnte jedoch von den Heiningerinnen mehrmals durch schön herausgespielte Pässe, gute Aktionen im Angriff und eine gute Abwehrleistung egalisiert werden (5., 16., 19.). Zur Pause lagen die Starenmädchen jedoch 12:15 zurück. Nach dem Seitenwechsel liefen die Starenmädchen gegen die körperlich überlegenen Wernauerinnen weiter einem Rückstand hinterher, der in der 30. Minute sogar auf fünf Tore angewachsen war. Mit engagierter Leistung schafften es die Heiningerinnen dann, sich auf ein 21:22 (36.) heran zu kämpfen. In den letzten zehn Minuten häuften sich aber leider Abspiel- und technische Fehler der Starenmädchen, so dass die Mädchen vom Neckar schließlich den 22:28 Endstand herstellen konnten.

Am 13.04.2014 findet für die Heiningerinnen das letzte Spiel der Saison beim Tabellenletzten, der TuS Steißlingen statt. Bei einem Staren-Sieg und gleichzeitiger Niederlage der SF Schwaikheim gegen den SV Remshalten können die Staren die Saison sogar noch mit einem 6. Platz (von 10) abschließen.

Es spielten: Pia Hackenberg (TW), Xenia Kühner (TW), Sabrina Bauer, Tanja Baumeister 1/1, Nina Fischer 9/3, Lena Handschuh, Jasmin Mayer, Anke Moll 1, Sophia Schnirch 1, Sabrina Traub 4, Lena Walther, Miriam Welser 6/2, Lena Zieger

D-männlich siegt deutlich

D-männlich: TSG Eislingen – TSV Heiningen  10:25  (4:15)

D-männlich: TSG Eislingen – TSV Heiningen  10:25  (4:15)

 

 

Mit einer überzeugenden Leistung im letzten Spiel gewann die Dm bei der TSG Eislingen relativ deutlich und setzte damit einen gelungen Abschluss auf die zurückliegende Hallensaison. Dieser Sieg bestätigte den 3. Tabellenplatz in der Bezirksklasse, womit anfangs der Saison wohl keiner so richtig gerechnet hat. Man darf dieses Ergebnis also durchaus als Erfolg werten.                                                                                                                                                   Zu Beginn der Partie benötigten die Jungs ein paar Minuten um ins Spiel zu finden. Aber relativ schnell konnte man sich danach auf die leicht auszurechnenden Angreifer der TSG einstellen. Eigentlich waren es nur 2 Angreifer der TSG, die immer wieder versuchten mit Einzelaktionen durchzubrechen. Durch ein couragiertes Abwehrverhalten und gegenseitiges Aushelfen ließen unsere Jungs hier nicht viel zu. Lediglich 4 Gegentreffer in Halbzeit 1 waren der Beweis dafür. Nachdem im Angriff die ersten Tore vorwiegend auch durch Einzelaktionen erzielt wurden fanden die Jungs immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich durch schönes Kombinationsspiel eine Torchance nach der anderen. Bis zur Pause konnten die TSV’ler einen beruhigenden 11-Tore-Vorsprung herauswerfen. Im 2. Durchgang ließ man die Sache etwas geruhsamer angehen und wechselte kräftig durch, so dass an diesem Tag alle Spieler zu ausreichenden Spielanteilen kamen. Mehrmals war man über schöne Kreisanspiele erfolgreich oder konnte schnelle Tempogegenstöße abschließen. Insgesamt konnten sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen. Auch die beiden Torwarte Phillipp und Finn trugen mit mehreren Glanztaten zum Erfolg bei. Mit 25:10 Toren war der höchste Sieg in dieser Runde perfekt. Im Anschluss an das Spiel feierte die Mannschaft mitsamt allen Eltern bei einem Pizza-Essen einen gelungenen Handballtag und zugleich den Abschluss der diesjährigen Saison.

Es waren dabei: Phillipp Bottke und Finn Krempl im Tor, Nils Großmann, Felix Dill, Muhammed Özgül, Maxi Buchwald, Moritz Melzer, Noah Traub, Oliver       Szotak, Marc Denk, Niklas Häge, Julian Blum und Jan Rummel.

Ergebnisse vom Wochenende

E-/D2-Jugend: TSV – Frisch Auf Göppingen 21:10

C-weiblich: SG Böhmenkirch/Treffelhausen – TSV 11:29

B-weiblich 2: TSG Eislingen – TSV 10:18

B-weiblich BWOL: TSG Ketsch – TSV 29:25

B-männlich: TSB Schwäbisch Gmünd  – TSV 19:17

A-weiblich TSG Giengen/Brenz – TSV 17:20

Frauen 3: TSG Eislingen – TSV 7:14

Frauen 1: TSV – MTG Wangen/Allgäu 28:18

Männer 3: TSG Eislingen – TSV 30:37

Männer 2: TSB Schwäbisch Gmünd 2 – TSV 26:25

Männer 1: TSV – HC Wernau 29:29

Ungeschlagen zum Meistertitel

C-weiblich: SG Böhmenkirch/Treffelhausen – TSV Heiningen 11:29 (3:14)

C-weiblich: SG Böhmenkirch/Treffelhausen – TSV Heiningen 11:29 (3:14)

 

Am Sonntagmorgen bestritt die C-Jugend weiblich ihr letztes Rundenspiel bei der SG Böhmenkirch/Treffelhausen. Der Meistertitel war bereits unter Dach und Fach, so konnte die Mannschaft ganz entspannt in dieses letzte Spiel gehen. Die erste Halbzeit gestalteten die Starenmädels wie bei fast jedem Spiel. Die Abwehr stand gut und arbeitete konzentriert, im Angriff lief es rund und so konnten unsere Mädels mit einer deutlichen 3:14 Führung in die Pause gehen. Mit dem Wiederanpfiff erhöhte man die Führung nochmals um 3 Treffer. Dann jedoch schlich sich in der Abwehr eine leichte Unkonzentriertheit ein und auch im Angriff wurde nicht mehr mit letzter Konsequenz gearbeitet. So konnte sich die SG Böhmenkirch/Treffelhausen auf 7:19 herantasten. Danach machte der Angriff wieder mehr Druck und auch die Abwehr stand wieder kompakter und man fand zu dem gewohnten Spiel aus der ersten Halbzeit zurück. Am Ende wurde es ein ungefährdeter 11:29 Sieg für unsere Starenmädels.

Ihr habt eine tolle Runde gespielt Mädels!

Es spielten: Nina Schulz (TW), Sabrina Baur 11, Lara Bierbaum 2, Michelle Krejci, Sarina Maier, Alina Moser 3, Emily Schubert 4, Ann-Katrin Steigenwalder 3, Steffi Ullmann 6, Amelie Zeller