Frauen 1
TSV Bönnigheim vs. TSV Heiningen

TSV
0 : 0
TSV

Männer 1
HSG Ostfildern vs. TSV Heiningen

HSG
0 : 0
TSV
htimage0

Teams

htimage1

Ansprechpartner

htimage2

Trainingszeiten

htimage3

Galerie

htimage4

Jugendarbeit- YOUNGSTARS

htimage5

Sponsoren & Partner

htimage6

Termine

htimage7

Starencup

htimage8

Sparkassen-Cup

Willkommen bei der Handball-Abteilung!

Wir begrüßen Sie auf der neuen Homepage des TSV Heiningen.

News

Deutliche Heimniederlage

C-weiblich 1 – HG Aalen/Wasseralfingen             11:18  (8:8)

C-weiblich 1 – HG Aalen/Wasseralfingen             11:18  (8:8)

Am Samstag empfing die Cw1 die HG Aalen/Wasseralfingen zu ihrem ersten Heimspiel. Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen und war geprägt von einer abwehrorientierten Spielweise. Den Starenmädels fehlten im Angriff die Ideen um diese zu knacken, zudem agierten sie am Kreis zu drucklos. Im Gegenzug scheiterte die HG Aalen/Wasser-alfingen immer wieder an unserer bis dahin glänzend aufgelegten Torhüterin, so dass sich bis zur Halbzeit keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Mit einem Spielstand von 8:8 ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war die Cw1 wie ausgewechselt. In der Abwehr lief überhaupt nichts mehr zusammen und auch im Angriff konnte man dem Gegner nichts entgegensetzen. Unsere Mädels verloren völlig den Faden und die HG zog auf 9:18 davon. Erst in der Schlussphase fingen sich die Starenmädels wieder etwas und konnten das Ergebnis noch auf 11:18 korrigieren.

Es spielten: Mona Schiffner (TW), Lara Bierbaum 3, Tami Däschler 1, Mara Froberg 4/1, Sarina Maier 1, Sandra Mayer, Sarah Paukner, Ina Schraml 1, Lea Toth 1, Amelie Zeller

Erster Auswärtssieg

TV Altenstadt – D-weiblich 2               5:8  (2:3)

TV Altenstadt – D-weiblich 2               5:8  (2:3)

Zu einer für sie doch sehr ungewohnten Zeit, auf Wunsch des TV Altenstadt wurde das Spiel auf 19 Uhr verlegt, machte sich die Dw2 auf den Weg nach Geislingen. Unsere Mädels spielten in der ersten Halbzeit zu „brav“. Die Abwehr stand gut, doch im Angriff fehlte der letzte Zug zum Tor. So konnte sich der TV Altenstadt mit 2:0 in Führung bringen. Nun wurden die Starenmädels am Kreis euntschlossener und erarbeiteten sich bis zur Pause, trotz einigem Pech im Abschluss, eine 2:3 Führung.

Nach dem Seitenwechsel ging es zunächst ausgeglichen weiter. Keine der Mannschaften konnte sich absetzen, wobei der Vorteil bei den Starenmädels lag, die jedoch bei ein paar Gegenstößen vor dem gegenerischen Tor scheiterten. Ab Mitte der zweiten Halbzeit, beim Stande von 5:5, waren die D2-Mädels im Vergleich zum TV Altenstadt wacher und gewannen das Spiel mit 5:8.

Es spielten: Helen Brenner, Alisa Karpitschka, Maren Melzer, Marie Nille, Maren Ortwein, Emily Roth, Leonie Roth, Lotta Traub, Louisa Zeller

B weiblich TSV Heiningen – SG AbsUbaScho

B-weiblich 1 – SG AbsUbaScho  19 : 21  –  Heimniederlage gegen AbsUbaScho

B-weiblich 1 – SG AbsUbaScho  19 : 21  –  Heimniederlage gegen AbsUbaScho

Am vergangenen Sonntag traf die B1 weiblich auf die Gäste von AbsUbaScho. In den ersten 25. Minuten konnte man ein ausgeglichenes Spiel verfolgen. Die Führung wechselte ständig um ein Tor hin und her. Ab da an gewann der Gegner die Oberhand durch Fehler unsere Mädels in der Abwehr und in den folgenden 10. Minuten konnte man im Angriff auch kaum noch Tore erziehlen. So stand es in der 36. Minute 11 : 16. Diesen Vorsprung hielt der Gegner bis 7. Minuten vor Spielende. Ab da an versuchte sich unsere B-Jugend nochmals heranzuspielen. Am Ende verlor man dieses Spiel jedoch mit 19 : 21.

Nächstes Spiel wird ein Auswärtspiel gegen SG Heidelsheim/Hel/Gon. in 2 Wochen sein. Die negative Serie der Mädels wird hoffentlich dort durch einen Sieg unterbrochen werden. Hierzu drücken wir ganz fest die Daumen.

 

Es spielten:

Mona Schiffner, Tabea Krall, Lena Zieger, Tanja Baumeister, Sabrina Baur, Sophia Schnirch, Nina Fischer, Miriam Welser, Lilli Mehnert, Stefanie Ullmann, Jasmin Mayer, Pia Hackenberg

Dm1 verliert unglücklich gegen Hofen-Hüttlingen

TSV Heiningen – SG Hofen Hüttlingen 15:16 (9:10)

TSV Heiningen – SG Hofen Hüttlingen 15:16 (9:10)

Die Dm1 aus Heiningen traf am Sonntag in der Voralbhalle auf die Mannschaft aus Hofen Hüttlingen. Der Beginn verlief zunächst recht ausgeglichen. Mitte der ersten Spielhälfte fanden die Gäste dann aber besser ins Spiel und kamen durch Lücken in der Heininger Abwehr zu einfachen Toren. Da auch im Angriff einige Chancen ungenutzt blieben, gerieten die Hausherren mit 3:8 in Rückstand. Mit viel Einsatz arbeiteten sich die Staren zurück ins Spiel und holten Tor um Tor wieder auf. Durch einen direkt verwandelten Freiwurf gelang den Heiningern schließlich der Anschlusstreffer zum 9:10 Pausenstand.

Leider schafften es die Jungs im zweiten Durchgang nicht, an den Lauf vor dem Seitenwechsel anzuknüpfen. Erst nach achtminütiger Torflaute fiel der erste Heininger Treffer, aber auch der Gegner aus Hofen-Hüttlingen verstand es nicht sich entscheidend abzusetzen. In der Folgezeit legte der Gegner meist ein Tor vor, und die Heininger egalisierten den Spielstand kurze Zeit später wieder. So blieb es bis zum Ende spannend. Zwei Minuten vor Spielende, beim Spielstand von 15:15, gelang den Gästen nach einem lang ausgespielten Angriff nochmals die Führung. Zwar blieben noch 20 Sekunden bis zum Abpfiff, der verdiente Punkt blieb den Heiningern jedoch verwehrt.

Trotz der unglücklichen Niederlage haben die Jungs wieder phantastisch gekämpft – also, abhaken und weiter trainieren.

Gespielt haben:

Jan Rummel (3), Julian Blum (1), Nils Binder, Felix Dill, Philipp Mayer (3), Muhammed Özgül (3), Maximilian Buchwald, Moritz Melzer (3/2), Jakob Gauss (1), Paolo Schmidt, Oliver Szotak, Paul Klein (1) und Marcel Waldenmaier.

D2 startet mit 2 Siegen in der Kreisliga B

TSV Heiningen – FA Göppingen 12:10; TSV Heiningen – Bartenbach 12:7

TSV Heiningen – FA Göppingen 12:10; TSV Heiningen – Bartenbach 12:7

Nachdem am Freitagnachmittag 5 Spieler krankheitsbedingt nicht am Training teilnehmen konnten, war zunächst nicht klar, ob wir für die ersten Begegnungen am Samstag überhaupt eine komplette Mannschaft stellen können. Umso erfreulicher, dass am Ende doch 10 Spieler zur Verfügung standen.

Wie zu erwarten, verlief die erste Partie gegen FA Göppingen sehr ausgeglichen. Die Heininger Abwehr stand überwiegend gut, doch leider wurden die gewonnenen Bälle auf dem Weg zum gegnerischen Tor durch ungenaue Abspiele oftmals wieder verschenkt. Auch die Wurfausbeute war nicht wirklich optimal. Trotzdem gelang es der Mannschaft mit viel Einsatz eine 7:6 Pausenführung herauszuspielen. Nach dem Seitenwechsel erwischte FA den besseren Start und nutzte Unachtsamkeiten in der Starendeckung zu einfachen Toren. Teilweise kreidebleich und keuchend kämpfte sich der TSV „Lazarett“ Heiningen jedoch zurück ins Spiel und drehte die Partie in den letzten Minuten. Endstand: 12:10 für Heiningen.

Im zweiten Spiel stand man dem TSV Bartenbach gegenüber. Den Vorälblern gelang es nun deutlich besser das Spielfeld in der Tiefe, aber v. a. auch in der Breite zu nutzen. Über ein 7:5 zur Pause setzten sich die Staren durch schnelle Gegenstöße auf 10:5 ab. Diesen Vorsprung hielten die Jungs bis zum Schlusspfiff und gewannen verdient mit 12:7.

Toller Einsatz, großer Kampfgeist und als Lohn 4 Punkte im Gepäck. Weiter so!!!

Gespielt haben:

Nick Karpitschka, Loris Lachmuth, Joel Klimas, Nils Traub, Tobias Bauch, Christoph Traub, Louis Rummel, Luis Holl, Paul Bader und Simon Lötzsch.